KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • warum malt ihr?

  • paul gribov
    paul gribov warum malt ihr?
    Kunst und Malerei oder Zeichnen als hobby oder leidenschaft oder als beruf ist eine tolle Beschäftigung. Doch was treibt einen Menschen dazu sein Leben lang 100te ja 1000de von Werken zu erschaffen.

    Bei mir liegen die Anfänge schon in frühster kindheit. Ich hatte als kind einer dermassen reiche fantasie, das spärlich vorhandenes spielzeug nicht ausreichte um sie zu verwirklichen. Da griff ich irgendwann zu farben.. erst aquarell, dann buntstiffte und filzstifte und begann meine überladene fantasien zu zeichnen.. Wenig später entwickelte sich bei mir einer art eingeborener Schaffensdrang, ich musste malen, weil ich nicht anderes könnte. es war ein Grundbedürfniss wie Hunger oder Durscht. Anderer grund warum ich immer noch male ist die freude und purer spass am malen.. ich mag keine flächige malerei, mir macht das ausarbeiten von feinsten details am meisten spaß. Obs winzige steine, grashalme blätter oder Figuren.. wenn der feinste rundpinsel haarfeine linien zeichnet.. gerate ich fast in extrase.

    Anderer Grund warum ich immer noch male ist: ich will irgendwie auffallen und der welt beweißen das ich ein besonderer mensch bin mit interessanten visionen... Nach der Pubertät hab ich jedoch das malen systematisiert... ich male selbst dann... wenn ich keine lust dazu habe oder gestreßt und müde bin... dann ist kunst kein spaß mehr sondern harte arbeit. Eingeborrener schaffensdrang ist zwar noch vorhanden doch gibts es noch einen grund für meine malerei... die rolle als ein kleiner weltverbesserer... ich will es besser machen wie viele andere künstler oder zumindest anders... 'Ich will fremde ideen in die perfektion treiben, kinderkunst zur erwachsenen gemälden ausarbeiten usw.
  • erdeeF warum malt ihr
    Ja, bei mir war es ähnlich. Als ich elf Jahre alt war haben mir meine Eltern zu Weihnachten einen Herzenswunsch erfüllt und schenkten mir Ölfarbe, Pinsel und Leinwand.
    In der Folgezeit beschenkte ich alle Verwandten, Freunde, Lehrer usw mit selbstgemalten Ölbildern. Meine Besuche bei Tanten, Omas und so weiter hatten nur das eine Ziel. Ich wollte sehen und kontrollieren, ob sie auch mein Bild aufgehängt hatten.
    Das Haare raufen fing dann auch schon sehr früh an, wenn ein Bild mißlang.
    Deshalb besuchte ich dann später zwei Jahre lang eine Kunstakademie.
    Aber heute weiß ich, Malen ist wie alter Wein, man braucht sehr viel Zeit, ein ganzes Leben ist gerade lange genug.
    Ja, warum malt man, gute Frage. Schon bereits die Höhlenmenschen haben gemalt. Vielleicht um der Nachwelt etwas zu hinterlassen, Spuren eines Lebens.
    Ich war vor kurzem in der neuen Pinakothek in München, stand staunend vor den Bildern der alten Meister, stellte mir vor, dass sie es mit den Händen berührt hatten. Goya, Caspar David Friedrich..usw... ich stand nur einen Meter entfernt und stellte mir vor wie er das Bild malte und fühlte mich ihnen allen ganz nahe. Das war als ob ich in Goyas Werkstatt gewesen wäre. Was ich dabei fühlte kann ich gar nicht beschreiben...Glück!
    Nun verlieren ich den roten Faden.
    Malen ist eine Leidenschaft, oder Passion die mich glücklich macht.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • 37TRAnegie Malen & Kreativ sein....meine Welt
    ich zeichne seit meiner Kindheit und habe alles erdenkliche gezeichnet.
    Für mich ist malen/zeichnen/kreativ sein, vergleichbar mit einem Ventil- mein Werkzeug...meinen Emotionen, meinen Gedanken irgendwie eine Form zu verleihen. Was ich so nicht im Stande bin auszudrücken, vermag ich durch die Leinwand oder durch Materialien zu sagen.
    Viele Bilder setzen sich in meinem Labyrinth zusammen und müssen raus. Oftmals liege ich nachts wach oder schrecke des nachts auf und muss die Bilder umsetzen/darstellen. Ganz schön anstrengend, aber befreiend.Wenn ich male/kreativ bin, scheint es, als wäre ich in einer anderen Welt...nicht erreichbar. Das gefällt mir.
    LG simone
  • nighthawk
  • 37TRAnegie Sehr beeindruckend!
    Na, dann....
  • absurd-real warum malt ihr ?
    hmm, stimmt eigentlich! Ich hör auf.
    Signatur
  • nighthawk
  • heinrich
    hmm, stimmt eigentlich! Ich hör auf.


    Ich schaue mir gerne Bilder an...
    Gute, schlechte... egal,
    aber ich habe bemerkt,
    wenn man viel zu viele schlechte Bilder
    am Stück anschaut
    dann will man nicht mehr malen.

    Hier (für mich) ist die Frage wichtiger:

    Warum malst du nicht?
    Signatur
  • 37TRAnegie würdet ihr aufhören?
    würdet ihr aufhören zu malen?
    Bzw. gibt es Phasen, wo ihr keine Muße mehr habt/ nicht mehr malen wollt?
    Würde mich interessieren!
  • rellihcsruK
    *Geigenmusik*
  • 37TRAnegie Zeit für Colophonium
    Dann zücke dein Colophonium und lausche den sinnlichen Klängen,gg
  • absurd-real
    Ich höre regelmäßig auf.Meist sogar für immer.Zumindest vom Gefühl her.
    Ein ähnliches Gefühl kann mich dann wieder dazu treiben wieder anzufangen.
    Wenn man damit kein Geld macht steht man nicht unter dem Druck..früher habe ich jeden Tag gezeichnet.Heute sind die Tage wo nichts geschieht trotzdem wichtige Prozesse, man zeichnet ja den ganzen Tag im Kopf!
    Meine "Muse" ist eng mit anderen Lebensumständen verkoppelt,glaube ich.
    Signatur
  • seiltaenzer
    seiltaenzer
    um Konstantin Wecker zu zitieren: ich "male", weil ich ein "Bild" hab......
  • 37TRAnegie Oftmals ja....
    ich kann es nachvollziehen- obgleich es mein Ventil ist, verzweifle ich oft daran, wenn es mir mißlingt, meine Gedanken in Form und Farbe zu bringen. Oft schmeiße ich meine Leinwände weg oder durch die Wohnung. Oft stelle ich mir die Frage- wofür? Manchmal fehlt mir Inspiration oder es sind zuviele, die ich nicht vermag zu sortieren.
    In Gedanken habe ich mir oft ausgemalt, den Pinsel und die Palette für immer nieder zu legen- doch dann stehe ich wieder so dermaßen unter Strom, dass ich wieder beginne zu malen.
    Wenn ich am beschissendsten drauf bin, gelingen mir die Werke am besten(für mein Empfinden)
  • froT
    Das liegt vorallem daran wenn man erkennen muss, daß man vll nur ein bisschen übers Mittelmaß hinauskommt. Mehr aber auch nicht. Der Zenit scheint schnell erreicht zu sein. Selbst wenn man viel übt... Also was anfangs schon gesagt wurde trifft voll zu und dann kommt die Ernüchterung
  • reichklein
    reichklein
    tolle kommentare und schon sieht man eure bilder in einem anderen licht...ich ahb immer mal gern gemalt, in der schule haben mir nie alle themen gefallen z. b. naturmalerei hab ich gehasst, obwohlich es bei anderen bewundert hab, mir lagen portraits, hab dann mal mit 16 ein paar gemacht und dann war wieder ruhe....später war ich rastlos und habe verzweifelt nach "meinem Lebensglück" gesucht, z. b. in einem haus mit garten, kindern und hund und viiiel arbeit, eigentlich habe ich mich immer mit viiiieeel arbeit vor der auslebung meines heimlichen wunsches gedrückt, hatte angst vor meiner eigenen courage, bis ich endlich mit dejm richtigen partner zur ruhe gekommen bin, es hat dann zwar immernoch 10 jahre gedauert, aber im vorigen jahr ging es endlich los, zum glück hab ich noch nicht wie paulduester und feedre schlaflose nächte oder solchen emotionalen druck, dass er schon teilweise in stress ausartet, aber wenn ich eine idee habe und beim malen bin und es gelingt, bin ich doch ganz schön glücklich, aber diese scheißangst vor blamagen und eventuellen naserümpfen "echter" künstler hemmt mich immernoch, trotz regem zuspruch ......ich brauch einen manager, der es gut mit mir meint... :-))
  • heinrich
    ich kann es nachvollziehen- obgleich es mein Ventil ist, verzweifle ich oft daran, wenn es mir mißlingt, meine Gedanken in Form und Farbe zu bringen. Oft schmeiße ich meine Leinwände weg oder durch die Wohnung. Oft stelle ich mir die Frage- wofür? Manchmal fehlt mir Inspiration oder es sind zuviele, die ich nicht vermag .........




    Ich muss das einfach sagen...
    Tut mir Leid...


    Bei mir ist/war so:

    Eine kreative VERSTOPFUNG!!!!!!

    daaaaaaannn ...

    DURCHFALL!!! (Male ich am besten)
    was selten ist...

    Sonst alles normal...

    Dann WIEDER!!!
  • 37TRAnegie Torf spricht aus Erfahrung ?!
    @torf- du musst es ja wissen, gelle?! ;)
  • Seite 1 von 3 [ 50 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen