KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • allgemeine abhandlungen über interessante gegenstände

  • El-Meky
    El-Meky :-D




    hahahahahaha

    haha
    haha
    hahahahahaha
    ha
    haha
    ha
    hahahaha
    haha
    hahahaha
    haha
    ha

    HI



    harr harrr harr
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky
    Im Schmetterlingknast schlafen alle tief und fest,
    wärend draußen ein Volksmassaka tobt.



  • El-Meky
    El-Meky zerstückelt , vergewaltigt, lebendig begraben.
    mich tät doch tatsächlich interessieren, welche tröstenden Worte unsere Pfau für die Kurden hat .
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Pfaurania Evolutionsfalter Was bleibt ist das Innere
    Auch wenn einem andere Menschen mit ihrem Hass Leid zufuegen, so kann einem doch niemand die Werte die man in seinem tiefsten inneren traegt entreissen. Natuerlich werden die grausamen Taten dadurch nicht ungeschehen, doch die Boesen strafen sich selbst mit ihrem Handeln und man selbst wird durch die Liebe und Harmonie die man in sich verewigt hat irgendwann, auch wenn es auch noch lange dauern wird, Befreiung erlangen. Das Boese scheidet sich selbst aus und das Gure lebt in einer bunten Vielfalt im Geiste miteinander-dieses Gefuehl kann keiner entreissen und am Ende siegt sowieso immer das Gute. Kein Hass der Welt kann die Liebe besiegen, denn im Hass gibt es nur Verlierer-nur die Liebe kann der Sieger sein. Durch Hass entsteht auch Krieg worunter unschuldige Menschen leiden muessen, doch wer Liebe in sich traegt kann selbst in der grausten Zeit seines Lebens durch die Farben der Zuneugung erwaermt werden und innerlich erbluehen wie ein Regenbogen des Friedens (-; !
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Pfau for Jesus.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Pfaurania Evolutionsfalter
    Wer das Boese von sich wirft und das Gute in sich siegen laesst wird im Palast seines Herzens Befluegelungen aus innerem Frieden erklingen lassen.
  • ztapleztiP
    hallo pfaurania,
    das hast du sehr, sehr schön geschrieben, ich glaube, du bist auf dem richtigen weg!

    hallo ella,
    muß dir kurz mal einen gruß senden und dir schreiben. pfaurania hat doch geschrieben, dass sie ein asperger autist ist. ich kann diese eigenart ein wenig verstehen, weil ich selbst eine asperger diagnose habe. also, was du über sie u. kurden schreibst…. dazu wäre zu bemerken, dass ein asperger sein ganzes leben lang das gefühl hat, ausgegrenzt zu sein u. nicht wie andere zu funktionieren, das gibt einen meist extrem hohen leidensdruck und erzeugt von klein an extreme schuldgefühle und daraus folgende depressionen. (deswegen auch ihre sehnsucht nach inklusion). deswegen haben diese nicht den spielraum und energie an das leiden andere nur bruchteilhaft ranzukommen im sinne von konkreten maßnahmen setzen, diese zu lindern oder mental gefühlsmäßig empathie zu generieren. sie beschäftigen sich um überhaupt überleben u. leben zu können ausschließlich mit der bewältigung des eigenen leidens.
    (das wirst du ja als missbrauchsopfer auch ein wenig kennen.) im falle von pfaurania ist diese sprache und ausdrucksweise ein schutzmechanismus, um nicht zu viel außenwelt einzulassen, weil das unbewältigbar ist. es ist tatsächlich so, dass sie feine zwischentöne der ironie großteils aus einem sich selbstständig gemachten unbewussten schutzbedürfnis gar nicht wahrnimmt, deswegen muten ihre texte z.t. auch derart naiv an. du hast ja selber bemerkt, dass sie niemals auf kritik an ihr eingeht u. reagiert.
    wenn du sie jetzt mit brachialgewalt auf die „schicksale“ der menschheit aufmerksam machst, wird sich daran nichts ändern. ein traumatisierter mensch kann nun mal nur so viel „realität“ verkraften, wie er gerade kann, um nicht ins koma zu fallen. sorry für die belehrung! :)
    l.g.
  • El-Meky
    El-Meky

    hallo pfaurania,
    das hast du sehr, sehr schön geschrieben, ich glaube, du bist auf dem richtigen weg!


    hallo ella,
    muß dir kurz mal einen gruß senden und dir schreiben. pfaurania hat doch geschrieben, dass sie ein asperger autist ist. ich kann diese eigenart ein wenig verstehen, weil ich selbst eine asperger diagnose habe. also, was du über sie u. kurden schreibst…. dazu wäre zu bemerken, dass ein asperger sein ganzes leben lang das gefühl hat, ausgegrenzt zu sein u. nicht wie andere zu funktionieren, das gibt einen meist extrem hohen leidensdruck und erzeugt von klein an extreme schuldgefühle. (deswegen auch ihre sehnsucht nach inklusion). deswegen haben diese nicht den spielraum und energie an das leiden andere nur bruchteilhaft ranzukommen im sinne von konkreten maßnahmen setzen, diese zu lindern oder mental gefühlsmäßig emphatie zu generieren. sie beschäftigen sich um überhaupt überleben u. leben zu können ausschließlich mit der bewältigung des eigenen leidens.
    (das wirst du ja als missbrauchsopfer auch ein wenig kennen.) im falle von pfaurania ist diese sprache und ausdrucksweise ein schutzmechanismus, um nicht zu viel außenwelt einzulassen, weil das unbewältigbar ist. es ist tatsächlich so, dass sie feine zwischentöne der ironie großteils aus einem sich selbstständig gemachten unbewussten schutzbedürfnis gar nicht wahrnimmt, deswegen muten ihre texte z.t. auch derart naiv an. du hast ja selber bemerkt, dass sie niemals auf kritik an ihr eingeht u. reagiert.
    wenn du sie jetzt mit brachialgewalt auf die „schicksale“ der menschheit aufmerksam machst, wird sich daran nichts ändern. ein traumatisierter mensch kann nun mal nur so viel „realität“ verkraften, wie er gerade kann, um nicht ins koma zu fallen. sorry für die belehrung! :)
    l.g.


    Danke personaltrainer!!
    Sorry , da haben sich wohl zwei gefunden , die an den selben Symtomen leiden ( ausgegrenzt fühlen,extreme Scham ...)
    nur das Pfau krampfhaft positiv denkt und ich krampfhaft auf die Missstände hinweise.

    ich kriege immer Pickel, wenn mir jemand penetrant erzählt ,wie glückselig doch alles ist.
    Meine Mutter zB ist extrem altersfromm geworden
    sie braucht sich nichtmehr Gedanken machen , warum ihren Kinder so unglücklich sind . Gott ist jetzt ihr vergebender Begleiter und wenns nach ihr ginge, wären meine schweren Depressionen wie weggefegt, wenn ich doch nur auf Gott vertrauen würde und bete und lobpreise .
    Ich kann aber nicht vetrauen. niemandem.!!

    Gruß
    Signatur
  • absurd-real
    du musst niemandem vertrauen. jesus vertraut dir, mein kind. und jetzt dreh dem pfau die gurgel um.
    So leite ich vom Absurden drei Schlussfolgerungen ab:Meine Auflehnung,meine Freiheit und meine Leidenschaft.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Pfaurania Evolutionsfalter
    Trauer ist die groesste Barriere die es gibt. Um sich aus diesem Gefaengnis zu befreien muss man eunfach nur die Freiheit des bunten Miteinanders erlangen. Die Fesseln der Melancholie behindern einen. Ob nun mit oder ohne Behinderung, was zaehlt ist die Persoenlichkeit und alle Schaetze die in ihr beinhaltet sind. Durch euphoriesche Enthusiasmusfluesse erlangt man unermesslichen Reichtum der von diesen Barrieren befreit und einem das pure Leben schenkt. Denn all der Hass anderer kann die Liebe die man in sich traegt nicht zerstoeren. Alles Leid wird die Werte die im innersten Zentrum der Seele verankert sind nicht besiegen.
  • ztapleztiP

    mich würde interessieren, liebe pfaurania, was du darüber denkst, warum du immer so rote punkte kriegst? ich glaube deswegen:
    du sagst hier ständig im grunde soetwas: leute ihr könnt eure traurigkeit und eure trauer, eure schmerzen und leiden nur dadurch überwinden, indem ihr:
    glücklich seid. und genau das macht die menschen wahnsinnig und bringt sie dazu, amok zu laufen, weil du immer vergisst, dazuzuschreiben, wie. :D
  • El-Meky
    El-Meky Aber ich kapiere so langsam.

    dann sollen doch all diese verzweifelten Flüchtlinge auf dieser Welt nur mal eben diese dumme Angst überwinden und in völliger Hingabe auf ihren grausamen Tod warten, genießen und glücklich sterben!
    und die gefiickten Windelkindchen sollen einem Schmetterling gleich ihre Flügelchen weit aufsperren . es fliegt sich dann wie von selbst ins Himmelreich .

    die Welt ist wie eine schöne Blume, die nie verblüht.
    und ich geh jetzt in den sauberen Tempel und kack dort in die Ecke.
    Signatur
  • A. Hatter
    A. Hatter
    "gefickte Windelkindchen" glaubst du nicht, dass du hier etwas zu weit gehst?
  • El-Meky
    El-Meky

    "gefickte Windelkindchen" glaubst du nicht, dass du hier etwas zu weit gehst?



    NEIN! du kannst ja ruhig wegsehen! alle anderen auch ! ;-((
    Signatur
  • A. Hatter
    A. Hatter
    Is ja gut, dachte nur du hättest dich verschrieben.
    Du hast Wut im Bauch, das ist gut. Vielleicht kannst du damit etwas ändern.


  • K_nav_nnamreH

    dann sollen doch all diese verzweifelten Flüchtlinge auf dieser Welt nur mal eben diese dumme Angst überwinden und in völliger Hingabe auf ihren grausamen Tod warten, genießen und glücklich sterben!
    und die gefiickten Windelkindchen sollen einem Schmetterling gleich ihre Flügelchen weit aufsperren . es fliegt sich dann wie von selbst ins Himmelreich .

    die Welt ist wie eine schöne Blume, die nie verblüht.
    und ich geh jetzt in den sauberen Tempel und kack dort in die Ecke.


    Tja, Frau Meky. Das schöne an Empathie ist, dass sie teilbar ist, nicht am Freund/Feind Ausschlussprinzip teilhat, sich nicht am Auspielen von Verletzungen gegeneinander (wie meine Omma und Tante Hedwig ihr Krankheitswettbewerb: Ich bin viel kränker als du, Weichei) beteiligt. Oder eben Asperger Nöte gegen Kriegsflüchtlinge ... Auweia.

    @personaltrainer: Danke für den schönen Text.

    Hermann


  • sthciN

    dann sollen doch all diese verzweifelten Flüchtlinge auf dieser Welt nur mal eben diese dumme Angst überwinden und in völliger Hingabe auf ihren grausamen Tod warten, genießen und glücklich sterben!
    und die gefiickten Windelkindchen sollen einem Schmetterling gleich ihre Flügelchen weit aufsperren . es fliegt sich dann wie von selbst ins Himmelreich .

    die Welt ist wie eine schöne Blume, die nie verblüht.
    und ich geh jetzt in den sauberen Tempel und kack dort in die Ecke.


    Mensch Ella,
    begreifst Du denn nicht, dass Pfauranias blumige Art, die Dinge zu sehen, lediglich eine Form von Selbstschutz ist?
    Vielleicht ebenso, wie Deine Art, Verletzlichkeit in derbe Ghetto-Sprache zu packen ...

  • El-Meky
    El-Meky
    und trotzdem liebe wasserwaage, kann ich hier frei meine Meinung äussern und trotzdem offen sagen, dass mir son Eiapopeia auf den Keks geht.
    so wie ich euch mit meinem Müll ja auch auf den Keks gehe.
    ἷʰʳ ʷᵉʳᵈᵉᵗ ˡᵃᶜʰᵉᶰ,ᶤᶜʰ ᵐᵉᶤᶰᵉ ᵉˢ ᵉʳᶰˢᵗ.►►►zᵉᶤᵍᵉ ᵐᶤʳ,ʷᶤᵉ ᵈᵘ ᵐᵃˡˢᵗ ᵘᶰᵈ ᶤᶜʰ ˢᵉʰᵉ ʷᵉʳ ᵈᵘ ᵇᶤˢᵗ.ˑ
  • Pfaurania Evolutionsfalter Individuelles Empfinden
    Was genau meinst du mit den roten Punkten? Ich selbst kann keine Emphatie dafuer aufbauen, warum andere durch positive Worte von mir Wahnsinn empfinden, weil ich nur Gutes sage, was aus dem Palast meines Herzens empor spriesst. Haeufig gelingt es mir nicht einzuschaetzen welche Wahrnehmung andere fuer etwas haben was meinem Wesen entspricht. Ich kann einfach keinen zentralen Blick auf die Welt werfen und bei allem Leid das existiert kann ich nichts besseres tun als Menschen Mut zu zusprechen und nach sozialem Engagement in der Gesellschaft zu streben. Natuerlich laesst sich Leid nicht so einfach besiegen, doch man kann nichts besseres tun als durch seine Guete ueber der Trauer der Welt zu stehen.
  • El-Meky
  • Seite 117 von 149 [ 2961 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen