KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • allgemeine abhandlungen über interessante gegenstände

  • K_nav_nnamreH

    Ich bin's nicht!
    Son' Scheiß tät mir im Leben nicht einfallen.


    Das wirft aber kein gutes Licht auf deine Kreativität, Hatter.

    :) Hermann im warmen Bade des nun wohlig aufsteigenden Selbstmitleids.

  • Pfaurania Evolutionsfalter
    Ich bin Ich und sonst niemand, kein Hass der Welt kann mich besiegen, auch wenn man mir nicht glaubt dass ich mich fuer die wahren Werte des Lebens einsetze.
  • K_nav_nnamreH
    "Ich bin Ich und sonst niemand"

    Also von mir könnte ich das jetzt nicht so gänzlich ohne Zweifel behaupten :)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • A. Hatter
    A. Hatter
    "Ja, auch ich erzähle oft Scheiße, wenn der Tag lang ist."
    Diesen Satz sagen die anonymen Scheißeerzähler immer bei ihren Treffen auf.
    Bin oft da. Und oft haben die echt Recht.
    Ich auch!
  • A. Hatter
  • Pfaurania Evolutionsfalter
    Ganz gleich was andere sagen, ich werde mich immer aktiv sozial engagieren, auch wenn mir das viele nicht glauben. Ich bin niemand der etwas beschoenigt, sondern ich helfe so oft wie moeglich vor Ort. Kein Hass der Welt kann das besiegen und mein Falter bleibt bei mir! Ob man mir nun.glaubt oder nicht - zumindest ich weiss wer ich bin mit all meinen Interessen, Eigenschaften und Hobbys - das kann mir keiner nehmen.
  • sthciN
    Stimmt.


    MIST! Jetzt ist mir mein schönes Feierabend-Bier in der Hand explodiert
  • K_nav_nnamreH

    MIST! Jetzt ist mir mein Feierabend-Bier in der Hand explodiert


    Das Bier war eh ne Drecksau.

  • A. Hatter
    A. Hatter
    Kann einer diese "Frau" abschalten ich kann es nicht mehr hören.
    Signatur
  • sthciN




    Das Bier war eh ne Drecksau.



    Ne Drecksau mit Bügelverschluss, wohlgemerkt!
  • A. Hatter
  • Pfaurania Evolutionsfalter
    Meinen Falter wird niemals jemand ausschalten, denn der Akku meines Selbstvertrauens geht niemals aus. Jeder moechte so sein wie er sich wohlfuehlt, so nimm auch die anderen wie sie sind.
    Signatur
  • A. Hatter
    A. Hatter Pfaurania Evolutionsfalter
    Ich kann das Gesülze nicht mehr ertragen. Ich múss in Bett. Sonst krieg ich Hirnsausen.
    Hätte ich zu Anfang gewusst für wen ich mich da irgendwie eingesetzt habe, hätten, können, ich hätte es gelassen.
    Der Tag war lang.
    LieGrü euch allen.
  • Pfaurania Evolutionsfalter
    Auch dein Hass kann mich nicht besiegen, auch wenn du das nicht mehr hoeren kannst Hatter.
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito


    liebe pfaurania,
    ich zweifle nicht an deinen guten absichten.

    du schreibst z.b.:
    „durch euphoriesche enthusiasmusfluesse erlangt man unermesslichen reichtum der von diesen barrieren befreit und einem das pure leben schenkt.“
    nun stell dir vor, ein mensch ist total verzweifelt und denkt an selbstmord und er sitzt vor dem pc und liest diese deine worte u. denkt sich aus purer verzweiflung: „whow, das hört sich gut an. wenn diese pfaurania nur einmal schreiben würde, wie man zu diesen „euphorischen enthuasmusflüssen“ kommt? gibt’s die im supermarkt, in der zehnerpackung oder meint sie vielleicht drogen, die man nur unter der hand bekommt oder muss man jahrelang studieren, um zu diesen wundervollen enthuasmusflüssen zu gelangen? wo kommen die her? wie erzeugt man die, wo gehen die hin? was kosten die? u. stell dir mal vor, dieser verzweifelte mensch gibt sich einen letzten ruck, bevor er sich ein projektil in den kopf schießt und schreibt hier in diesem faden an dich folgendes:
    "bitte um ganz konkrete anleitung, wie man zu diesen euphorischen enthuasmuseinflüssen kommt, geld spielt bei mir absolut keine rolle…usw." was würdest du ihm antworten, wenn du wüsstest, dass du ihn jetzt auf keinen fall entäuschen solltest?


    Lieber personaltrainer,
    du wirst von ihr keine andere Antwort bekommen als die schon aus Bausteinen zusammengesetzteen sattsam bekannten Sätze. Pfaurania wird betreut von einer Stiftung mit betreuten Werkstätten und Wohngelegenheiten (für geistig u.a.) Behinderte .So weit, so korrekt und notwendig..Nun ist diese Stiftung auf den begnadeten Gedanken geekommen, 6 Behinderte zu Hochschuldozenten auszubilden, mit anvisierter Anstellung und sozialversicherungpflichtiger Löhnung, dies Projekt als Up-To-Date-Prototyp für "gelingende Inklusion "dem Ministerium für Wissenschaft und Bildung angeboten - und sie bekamen es finanziert. Die Leiterin der anvisierten FH klang zwar irgendwie sehr bedenklich (klang jedenfalls so in den Presseveröffentlichungen, aber,was soll die schon sagen, und war ist ja auch schon entschieden
    Hast du dir mal das Filmchen von RTL- Nord über die Stiftung Drachensee angeschaut, wo Pfaui und ihre 5 Kollegen einer Gruppe von Sozialpädagogikstudenten als deren zukünftige Dozenten und Fachleute für Inklusion vorgeführt werden?
    Die sprachlich dürren Glaubens-Versatzstücke der Inklusionsreligion, auswendig gelernt und den Studenten vorgetragen wie eine nie gehörte Botschaft ("das Wir gewinnt", "Barrieren in den Köpfen durchbrechen", "offene Gesellschaft für Behinderte und Nicht-Behinderte", blablabla) und demgegenüber das scheintote Begeisterungsgerede der anwesenden Studenten über diese seltene,"unschätzbare" Erfahrung, gegenüber der der Unterricht bei normalen Dozenten sogar abgewertet wurde, wahrscheinlich Verlegenheitsfloskeln, um überhaupt was "Passendes" zu sagen. Gleichzeitig werden die B.-en mit Riesenaufwand gepuscht, getragen, werden indoktriniert, als müßten sie die Nicht-B-en belehren. Mal abgesehen von ihrem Asperger merkt man Pfaui diese Maßlosigkeit an und dieser Allmachtswahn der Güte, in dieser Impertinenz; ist bestimmt dieser Art von "Inklusion" geschuldet.
    BEHINDERTE AN DIE MACHT (jedenfalls, was die EMOTIONALEN KOMPETENZEN angeht) , das schwingt da mit und latente Geringschätzung der Begabten, die sind ja eigentlich schon fast überflüssig mit ihrer "Kopflastigkeit", naja, vielleicht können sie sich endlich mal bewähren, zum Pflegen und Betreuen und um unsere zukünftigen Hochschuldozenten im Rollstuhl zu ihrem Inklusionsposten zu schieben.

    Mein Motto:
    Ich befinde mich in dauerndem Streit mit oTTo.
    Gruß,OttO
  • nighthawk
    nighthawk


    Glaube der Falter ist ein Fake. Irgendwer macht sich da über uns alle lustig.


    der falter ist echt. name, foto, geburtsdatum, kannst alles ergoogeln. infos hat sie genug geliefert.

  • otto_incognito
    otto_incognito Tut mir jetzt etwas Leid für den Pfau,
    aber andererseits geht mir der ganze Inklusionszauber schon seit Jahren und in steigendem Maße, tierisch auf den Keks Mein Ärger richtet sich gegen solche Projekte und da werden halt die damit "Geförderten" inklusive mit angesprochen
    Aber keine Sorge, an Pfaui wird mein Geschreibe sowieso abperlen wie die eingeölten Tropfen aus einer Glückseligkeits-Gießkanne.

    Mein Motto:
    Ich befinde mich in dauerndem Streit mit oTTo.
    Gruß,OttO
  • ztapleztiP
    danke otto! du hattest es ja schon einmal angeschnitten, ich hab das aber nicht ganz mitgekriegt od. nur überflogen. is ja voll krass, dieses projekt. kann mir gut vorstellen, dass dahinter lauter nazis stecken, die so ihre ns vergangenheit kompensieren wollen. :D
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Lieber personaltrainer,[usw, usf.]

    Letztendlich alles nur eine Frage der Welt, in der du leben willst.
    Auf die eine Art gefaltet oder auf die andere Art gefaltet.
    Früher oder später stirbt jeder.
    Wie Du erreichst, dass bis dahin der ignorante Haufen Stressmacher aus Freude oder Leid, andere und dich nicht stresst, bzw. du und andere sich nicht von ihm stressen lassen, bzw. wie Du erkennst, wer zu dem Haufen tatsächlich gehört oder ob es ihn als solchen überhaupt gibt, das ist die Frage.

    Die Antwort 42.

    Die Methode Pfaurania und die Methode „Haue möglichst vielen von Deinen Nächsten den Schädel ein, solange bis Du Dich besser fühlst und mehr Platz hast“, sind die Annäherungen von den Extremen, das dazwischen das reale Leben.
    Die Methode Pfaurania ist zumindest in dem Moment ineffektiv, in dem sie den Anwendern der zweiten Methode in die Hände spielt oder in die Hände gespielt wird.

    Soviel lässt sich zweifelsfrei sagen.

    Wenn es das ist, was Du meinst Otto, ja.

    Prinzip bedingt gibt es diese Ineffektivität in der anderen Methode nicht. Leider.

    Was wollte ich jetzt eigentlich sagen?


    Bob Marley-Don't worry be happy (Original) :DDD
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito


    "Wenn es das ist, was Du meinst Otto, ja."

    Ja,das ist ungefähr exakt genau das, worauf ich vorsichtig anzuspielen versuchte.




    "Prinzip bedingt gibt es diese Ineffektivität in der anderen Methode nicht. Leider."

    Dieser Gedanke haut mich jetzt, ehrlich gesagt, etwas um. Ich versuche, ihn
    in eine Vorstellung zu kleiden - aber das ist richtig vertrackt! :D


    Signatur
  • Seite 119 von 149 [ 2961 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen