KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • verzogene Keilrahmen

  • tsaG verzogene Keilrahmen
    Ich hab ein paar billige Keilrahmen benutzt. Wie gewohnt schlug ich die Keile vor dem Malen ein. Nach einer Weile haben sich die Rahmen verzogen und sind windschief geworden (also in der Fläche verdreht).
    Kann mir jemand Tips geben, wie ich dem entgegen wirken kann?

    Vielen Dank, jerry
  • ispirT
    Am besten von hinten in einen Schattenfugenrahmen schrauben. Dann zieht es die Dinger wieder gerade.
  • tsaG
    Klar, das würde helfen. Aber ich male gerade auf Vorrat und Rahmen sind teuer, sperrig, schwer. Kennt niemand eine andere Möglichkeit, also ohne "Umrahmen"? Wisst ihr, ich hänge die Bilder je nach "Überdenkungs-und Vergleichsbedarf" oft wechselnd an kleine Nägel in der Wand, hab ja keine bombastische Galerie.
    lg, jerry
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eirelagkrap
    Ich hab ein paar billige Keilrahmen benutzt. Wie gewohnt schlug ich die Keile vor dem Malen ein.


    Die Keile sollen überhaupt nicht eingeschlagen werden.
    Sie sind nicht für dich, sondern für deine Restauratoren gedacht.

    Klaus
  • Kris
    Kris
    Diagonales Auskreuzen auf der Rückseite hat bei mir mal geholfen. Kannste je nach dem wie schlimm die Rahmen verzogen sind mit ner starken Nylonschnur oder nem dünnen Drahtseil machen (mit Schrauben, zum Nachspannen), oder einfach ne dünne MDF Platte oder so auf die Rückseite schrauben.
  • Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen