KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Frage zur Grundierung

  • NCO Frage zur Grundierung
    Hallo,

    eine kurze Frage zum Thema Grundierung.
    Habe diesmal ein mittelgrobes Leinen ohne Hasenleim, nur mit Gesso grundiert um mal zu sehen was passiert.
    Natürlich ist das Gesso bisschen "durchgerutscht" und hat leichte Flecken bis kleine Tröpfchen auf der Rückseite gebildet.

    Schadet das der Haltbarkeit?

    Bitte Erfahrungen mitteilen ;)

    hier noch ein bild wenn auch unscharf:

    http://666kb.com/i/by5ij9srd3cezgpsg.jpg
  • efwe
    efwe
    servus
    according to their own experience- no problem--
    Signatur
  • eirelagkrap
    Wenn du beabsichtigst mit Öl darauf zu malen wird der fehlende Leim dem Bild schaden, ja.
    Da es sich bei deinem Gesso wohl kaum um den in der Renaissance verwendeten Gipsgrund handeln wird, wäre wichtig zu wissen, was da drin ist.
    Im übrigen hängt die Stabilität einer Grundierung davon ab, in wie vielen, wie dünnen Schichten du sie aufgetragen hast.

    Offensichtlich hast du deine Leinwand irgendwie mit irgendwas eingeschmiert.
    Also wird es schon irgendwie halten.

    Klaus
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • NCO
    hallo klaus

    nein habe meine leinwand nicht irgendwie mit irgendwas eingeschmiert
    wie kommst du auf sowas?

    ist natürlich nicht das gesso der renaissance, auch wenn ich mir das zusammenkochen könnte. is mir aber zu umständlich.

    es ist das fertige gesso für ölfarben welches du in jedem künstlerbedarf wie etwa boesner (is aber nicht von boesner) bekommst. ich nehme an von der zusammensetzung ähnlich wie dispersion nur auf ölfarben abgestimmt. auf jeden fall auf wasserbasis nicht auf terpentinbasis...

    insgesamt sind es 5 dünne schichten, von der ersten zur letzten immer fetter werdend (also weniger verdünnt)

    wie gesagt normalerweise grundiere ich vorher mit hasenleim, aber wollte mal ohne probieren und es intressiert mich nun welche auswirkung das durchscheinen hat.

    inwiefern soll das schaden wenn ich mit öl drauf male? diese aussage halte ich für unsinn...
  • eirelagkrap


    inwiefern soll das schaden wenn ich mit öl drauf male? diese aussage halte ich für unsinn...


    Die Vorleimung mit Hasenleim ist genau dafür da, die Leinwand von der Ölfarbe zu isolieren. Ölfarbe trocknet durch eine Oxidation. Dabei wird der Bildträger, sofern er nicht isoliert ist, regelrecht verbrannt. Er wird spröde und beginnt mit der Zeit auseinander zu bröseln.
    Deine Grundierung dient dem Zweck, die Farbe möglichs gut aufzusaugen und damit für Haftung zu sorgen. Sie isoliert nicht die Leinwand.

    Klaus
  • NCO
    auf welchen zeitraum bezieht sich das? 50 jahre?

    hab den moment ein bild gesehn, öl auf gesso ohne leim 5 jahre alt. da is nix spröde und bröckelt nix...
    der typ hat mir ausserdem erzählt, dass dieses gesso durch den acrylanteil (wie bei dispersion) abdichtet

    anscheinend weiß keiner wirklich bescheid ;)
  • eirelagkrap
    ich nehme an von der zusammensetzung ähnlich wie dispersion nur auf ölfarben abgestimmt. auf jeden fall auf wasserbasis nicht auf terpentinbasis...

    insgesamt sind es 5 dünne schichten, von der ersten zur letzten immer fetter werdend (also weniger verdünnt)



    Deshalb komme ich darauf. Du weist halt nicht, was in deinem "Gesso" drin ist.
    Es ist übrigens völlig unsinnig, deine Grundierungsschichten immer dicker werden zu lassen. Sie sollen dünn sein. Je dünner, desdo besser die Haftung der Schicht.

    Klaus
  • efwe
    efwe
    also noch mal den fachmaennern hier zum trotz- kenne dreissig/vierzig jahre alte bilder wo der grund auch stellenweise auf der rueckseite sichtbar ist und: nix is gschegn ...
    Signatur
  • NCO


    Deshalb komme ich darauf. Du weist halt nicht, was in deinem "Gesso" drin ist.
    Es ist übrigens völlig unsinnig, deine Grundierungsschichten immer dicker werden zu lassen. Sie sollen dünn sein. Je dünner, desdo besser die Haftung der Schicht.

    Klaus



    Acrylharzdispersion (Reinacrylat), Titandioxid; Füllstoffe, Additive

    und beim auftragen halte ich mich an die gebrauchsanweisung. die im kunstfeld bestens etablierte firma wird wohl wissen was sie draufschreibt....
  • eirelagkrap
    auf welchen zeitraum bezieht sich das? 50 jahre?

    hab den moment ein bild gesehn, öl auf gesso ohne leim 5 jahre alt. da is nix spröde und bröckelt nix...
    der typ hat mir ausserdem erzählt, dass dieses gesso durch den acrylanteil (wie bei dispersion) abdichtet

    anscheinend weiß keiner wirklich bescheid ;)


    Wenn es nur 5 Jahre halten soll kannst du dir die Grundierung ganz sparen.
    Wenn du noch weitere Tipps brauchst, würde ich mir sparen in jedem Post mitzuteilen, dass du das gesagte für Blödsinn hältst.

    Klaus
  • NCO
    also noch mal den fachmaennern hier zum trotz- kenne dreissig/vierzig jahre alte bilder wo der grund auch stellenweise auf der rueckseite sichtbar ist und: nix is gschegn ...


    danke für deine erfahrung... ich werd in 30 jahren mal berichten wie es aussieht ;)
  • eirelagkrap
    also noch mal den fachmaennern hier zum trotz- kenne dreissig/vierzig jahre alte bilder wo der grund auch stellenweise auf der rueckseite sichtbar ist und: nix is gschegn ...


    Das hat ja niemand bestritten.
    Klaus
  • eirelagkrap


    und beim auftragen halte ich mich an die gebrauchsanweisung. die im kunstfeld bestens etablierte firma wird wohl wissen was sie draufschreibt....


    Klar. "Gesunde Vitamine naschen"
    So ne Firma setzt schon mal die Physik außer Kraft.


    Acrylharzdispersion (Reinacrylat), Titandioxid; Füllstoffe, Additive


    Und jetzt schau mal was auf Wandfarbe draufsteht.

    Klaus
  • NCO
    oh man klaus du bist ja echt ein vogel...
    hab ja gesagt wie dispersion

    komm mal klar

    hab grad mit nem berliner künstler gesprochen der international erfolg hat auch schon im frieze war and so on...
    scheinst ja auch in der berliner kunstwelt keinen guten ruf zu haben.
    also bleib bei deiner bobbie galerie

    machst alles
    mies was geschrieben wird, stellst dich hier hin als wenn du der oberkünstler wärst so herablassend wie du schon den ersten beitrag geschrieben hast. aber anscheinend fällst du mehr in den hobby bereich, also mach dich mal nicht so wichtig
  • gunhcS
    [...]
    scheinst ja auch in der berliner kunstwelt keinen guten ruf zu haben.
    also bleib bei deiner bobbie galerie


    Hallo OCN

    Deine Frage zeigt ja leider nicht viel Sachverstand und die Reaktion von Dir scheint mir recht dümmlich.

    Klaus ist mit Sicherheit ein kompetenter Fachmann und Künstler, seinen Rat (und seine Geduld) solltest Du schätzen und nicht mit so kindischer Besserwisserei honorieren.

    Wenn Du so genau weißt, wie es mit dem Handwerk in der bildenden Kunst steht ..... warum fragst Du dann?

    HS
  • Seite 1 von 1 [ 15 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen