KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wir vermarktet Ihr Eure Kunst?

  • i_i_i
    Nun Predigst du, dass alle offen sein sollen, schreist nach Freiheit und drängst aber damit andere in eine Ecke, die nicht Deinem Maßstab entsprechen. Benutzt Worthülsen, die du zu deinen Gunsten immer wieder abwandeln kannst, dass diese doch wieder anders gemeint waren... Aber zwischen den Zeilen entnimmt man einen ganz anderen Eindruck....


    dies sind nun wiederum worthuelsen galore.
    belegst du bitte, einigermassen nachvollziehbar, was du da schriebst?
  • eirelagkrap


    Liebe Jaska,

    ich kann mich nicht erinnern, hier jemals über Hobbykünstler hergezogen zu sein. Auch in diesem Thread nicht.


    Naja, Klaus...nur so zur Erinnerung: Damals, als hier eine war die gern Tier Portraits malte ihr Buch vorstellte, zogs du mit folgenden Text über sie her, Zitat: "Aber*****, das sieht man **** Arbeiten doch an, dass sie weder Kunst studiert, noch sich sonst damit beschäftigt hat.
    Ist ja auch nicht schlimm, ist halt ihr Hobby.
    Schlimm ist nur dieses Aufplustern dann.
    Klaus"

    Zum anderen hast du Realistische Künstler abgewertet, in dem du sagtest, dass diese vor nichts mehr zurück schrecken.

    Nun Predigst du, dass alle offen sein sollen, schreist nach Freiheit und drängst aber damit andere in eine Ecke, die nicht Deinem Maßstab entsprechen. Benutzt Worthülsen, die du zu deinen Gunsten immer wieder abwandeln kannst, dass diese doch wieder anders gemeint waren... Aber zwischen den Zeilen entnimmt man einen ganz anderen Eindruck....


    Man kann die Sache auch auf den Kopf stellen.

    Das Problem an dieser Dame war nicht, dass sie Tierportraits gemalt hat, sondern, dass SIE meinte, mit ihrer künstlerisch akademischen Bildung prahlen zu müssen, und alle hier als Diletanten, Hobbykünstler und Ahnungslose in Sachen Kunst beschimpfen zu müssen, weil Kritik an Ihrem Buch geübt wurde (übrigens kam diese damals nicht von mir).

    Z.B hier:
    "Na prima, dann müsstest Du ja aufgrund meiner künstlerischen Arbeit erkannt haben, daß ich mein Handwerk hervorragend beherrsche und eine akademische Vorbildung genossen habe (Studium an der Hochschule für bildende Kunst in Hamburg). Neben reichlich Grundwissen habe ich mir darüber hinaus jahrzehntelang künstlerische Praxis und Erfahrung angeeignet. Denn auch der beste Koch bekommt seine Sterne erst nach einiger Zeit der Erprobung... "

    Leider hatte sie dann nicht mal eine künstlerisch Akademische Ausbildung.
    Darauf wurde sie im Forum angesprochen.

    Hier kam dann der Satz von mir:

    "Aber Keiner, das sieht man chicassos Arbeiten doch an, dass sie weder Kunst studiert, noch sich sonst damit beschäftigt hat.
    Ist ja auch nicht schlimm, ist halt ihr Hobby.
    Schlimm ist nur dieses Aufplustern dann."

    Wie man siehst, bedeutet der Satz so ziemlich das Gegenteil deines Vorwurfs.

    Aber das wusstest du ja schon.
    Übrigens ist auch dein zweites Zitat in grotesker Weise aus dem Zusammenhang gerissen,
    wie du dich offensichtlich generell inzwischen entschieden hast, hier
    nur noch als Dreckschleuder zu agieren.

    Klaus
  • rellihcsruK
    Daß es realistische Bildner gibt, von denen
    man sich mit dem Eindruck: "Die schrecken vor
    Nichts mehr zurück!" entfernt, ist keine halt-
    lose Behauptung, it's a fact of art and life.

    Ob diese Art Leute es wissen oder gar nicht
    kennen: die bedienen sich Alle fleißig der
    Argumentationen der einst propagierten Volks-
    kunst.
    Es soll auch realistische Bildner geben, die
    lässiger dabei sind.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eirelagkrap
    Ich bin jetzt zu faul danach zu suchen, deshalb nur aus meiner Erinnerung.
    Der Satz reagiert auf ein Ansinnen, das so klang, als ob die Seele des Menschen naturgetreu dargestellt werden solle.

    klaus
  • eirelagkrap

    so, dann beschreib es doch mal was Kunst "ganz anderes ist", malerische Qualität gehört durchaus auch zur Kunst - und was hat das mit der Bewertung nach einem Internetbild zu tun?
    Ich finde die Aussage "Kunst ist nochmal was ganz anderes", deklassiert hier Malerei, beschreibt aber typischerweise nicht die anscheinend erforderlichen Merkmale - die Aussage kommt elitär oberflächlich daher.


    Mit dem Begriff Kunst wird gern so ein gewichtiger Anschein erweckt, der dann in Ehrfurcht münden soll - wie im Museum: sei nicht so laut, mit Kunst geht man ehrfurchtsvoll um, natürlich sind die Künstler davon ausgeschlossen, die können ruhig mal großspurig von "Kohle machen" (Immendorf) reden.
    Gruß siku


    Liebe Siku,

    was soll das? Wir wissen beide, dass es eine Menge Gemälde gibt, die sehr wohl Kunst sind, sich aber nicht durch ihre malerische Qualität messen lassen.
    Erwähnt sei der von dir angeführte Herr Immmendorf mit seinem Gemälde "Hört auf zu malen", das "schwarze Quadrat" von Malewitsch oder Agnes Martins "Roter Vogel" (eine weiße Leinwand)
    Oder wie wäre es mit Kapielski?:
    🔗

    Ebenso gibt es eine in der Malerei eine Menge Kunstwerke, deren Charakter sich nicht über ein Internetbild erfassen und würdigen lässt.
    Z.B: Barnett Newmans Who´s afraid..., Rothko,
    aber auch die Arbeiten von Fautrier, Vedovas "absurdes Berliner Tagebuch"
    oder auch Arbeiten von Katharina Grosse.

    Klaus
  • Doktor Unbequem
    Das Problem hab ich einfach nicht.
    Ich kann dir deshalb nichts vernünftiges dazu sagen.
    Klaus

    Soso, dann kannst Du also nur zu den "Dingen" etwas Vernünftiges sagen,
    womit Du Probleme hast?!
    ^.^


    Mit Faschisten gibt es keine Diskussion.
    Klaus

    Ah ja, dann wärste ja gefeit vor Selbstgesprächen!
    "Beweise"?!
    Hier:
    Ai Weiwei´s Einschätzung zu den meisten angebotenen \"Kunstwerken\"

    Es gibt aber auch eine Menge Leute, die ich hier sehr schätze,
    die sich über Kunst Gedanken machen und deshalb intelligente, witzige Beiträge schreiben, die ich immer gerne lese.

    Einen herzlichen Dank sei hier z. B Efwe, Siku Kurschiller, OttoGaunitz und vielen anderen, gesagt.
    Klaus

    Ein paar Verwirrte benutzten die Tage gerne den Begriff "Schleimen".
    Manchmal tät´ er passen...
    Signatur
  • Doktor Unbequem

    ich kann mich nicht erinnern, hier jemals über Hobbykünstler hergezogen zu sein. Auch in diesem Thread nicht.
    Klaus





    Liebe Jaska,

    ich kann mich nicht erinnern, hier jemals über Hobbykünstler hergezogen zu sein. Auch in diesem Thread nicht.


    Naja, Klaus...nur so zur Erinnerung: Damals, als hier eine war die gern Tier Portraits malte ihr Buch vorstellte, zogs du mit folgenden Text über sie her, Zitat: "Aber*****, das sieht man **** Arbeiten doch an, dass sie weder Kunst studiert, noch sich sonst damit beschäftigt hat.
    Ist ja auch nicht schlimm, ist halt ihr Hobby.
    Schlimm ist nur dieses Aufplustern dann.
    Klaus"

    Zum anderen hast du Realistische Künstler abgewertet, in dem du sagtest, dass diese vor nichts mehr zurück schrecken.

    Nun Predigst du, dass alle offen sein sollen, schreist nach Freiheit und drängst aber damit andere in eine Ecke, die nicht Deinem Maßstab entsprechen. Benutzt Worthülsen, die du zu deinen Gunsten immer wieder abwandeln kannst, dass diese doch wieder anders gemeint waren... Aber zwischen den Zeilen entnimmt man einen ganz anderen Eindruck....

    ...und auch hier:
    Ai Weiwei´s Einschätzung zu den meisten angebotenen \"Kunstwerken\"
    Signatur
  • eirelagkrap
    Oh, der Dackel, der mir mit seinem Gekläffe immer folgt ist wieder da.

    Vielen Dank, Jaska, dass du den beiden Trollen wieder eine Plattform zum Ausleben bereitet hast.

    Klaus
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Und wieder mal kommt von Dir nix als Beleidigungen!
    Ich bin weder Dackel noch Troll, Klaus,
    mir macht´s einfach Spass, Lügner, Vorführer und Denunzianten zu entblössen!
    Und wenn jemand dies alles in einer Person...
    Sowas nennt man "Gefundenes Fressen"!

    noch mal zu dem angeblichen Dali-Zitat:
    Wer sich a bisserl in der Kunstscene auskennt - will heissen paar Leutchen privat kennt,
    die erfolgreich sind, ohne grossen Aufwand betreiben zu müssen, weiss, dass die Gedankengänge etwa so sind,
    wie von Dali behauptet, bei egal wem, sofern er einigermassen klar im Kopf.
    Es wird nur nie öffentlich geäussert.
    "Man" lacht sich halt schlapp hinter verschlossener Tür...



    Kunst wiederum ist nicht nur Malerei.
    Klaus

    Ach was?
    Und das sagt einer, der nicht mal Töne von Geräuschen unterscheiden kann!!
    ^.^
    oder haste doch mal was verstanden, was ich dazu schrieb?!


    Wenn du ein zu großes Bild in einen kleinen Raum hängst, wirkt es erdrückend, oder erschlagend. Da kannst du so Tolles darauf gemalt haben wie du nur willst.

    Rhetorischer Müll


    Offensichtlich, dass Klaus sich zurechtspinnt, was ihm gerade so passt.
    Leider ist er auch noch sehr ungeschickt darin...
    Es ist sicherlich "menschlich" verständlich, dass Mappenklaus mich gerne als "Troll" oder Ähnliches diffamieren möchte, wer mag schon gerne entblösst werden.
    Aber weder rechtens noch schön...



    :))


    Edit:
    Was hat Jaska mit Deinem Stuss zu tun??
  • Johndell
    Johndell
    Ja genau Klaus.... Ich weiß nicht ob du die Weihnachtsgeschichte kennst von Charles Dickens, aber wir 3 sind die 3 Geister, die Dich mit der Vergangenheit sowie wie mit der Gegenwart konfrontieren. :D

    Du Bezeichnest mich als Dreckschleuder, dabei ist das Dein Dreck der hier geschleudert wird. Wo wir bei Dickens sind, er sagte mal: „Tu soviel Gutes, wie Du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich“ Und genau dies machst du jetzt...
    Du schließ dich gern dem Mobbing anderer an, damals hat die Tiermalerin nur ihr Buch präsentiert, und sie konnte nun mal was... Aber was folgte war keine Kritik, sie versuchte sich nur zu verteidigen, weil ihr plump ihr das Talent absprechend wolltet. Meintest sogar das so ein Doofes Tier eh keine Seele hätte, sprichst hier aber wieder von Aura und so -.-

    Zum anderen bezeichnest aber das KN als Ramschkiste, und deine Werke eine andere Präsentation brauchen als die hier deinen Ansprüchen gerecht wäre. Aber zugleich bezeichnest andere Künstler wie die Tiermalerin damals als aufgeblasen, als Rechtfertigung deiner Kommentare. Nun Klaus, wieso dürfte man dich nicht auch als aufgeblasen bezeichnen ? was unterscheidet dich von anderen Künstler, die du so betiteln darfst ?

    Vielleicht ginge es auch eine Antwort darauf zu geben, ohne das Beleidigungen kommen, die machen dich nicht glaubwürdiger.
  • tsivob-i
    Und wieder mal kommt von Dir nix als Beleidigungen!
    Ich bin weder Dackel noch Troll, Klaus,
    mir macht´s einfach Spass, Lügner, Vorführer und Denunzianten zu entblössen!
    Und wenn jemand dies alles in einer Person...
    Sowas nennt man "Gefundenes Fressen"!

    ________________

    blöödsinn.
    alter selbstentblößer.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    I-bäh, alter Obertroll, du Spruchkasper wolltest mir doch keine Aufmerkamkeit mehr zollen!
    Aber dass Dein Wort nix wert ist, muss niemand wundern...


    was soll das? Wir wissen beide, dass es eine Menge Gemälde gibt, die sehr wohl Kunst sind, sich aber nicht durch ihre malerische Qualität messen lassen.
    Erwähnt sei der von dir angeführte Herr Immmendorf mit seinem Gemälde "Hört auf zu malen", das "schwarze Quadrat" von Malewitsch oder Agnes Martins "Roter Vogel" (eine weiße Leinwand)
    Oder wie wäre es mit Kapielski?:
    🔗

    O weia, welch unbewusstes Lobbyistennachgekläffe...
  • rellihcsruK

    mir macht´s einfach Spass, Lügner, Vorführer und Denunzianten zu entblössen!
    Und wenn jemand dies alles in einer Person...

    ________________

    blöödsinn.
    alter selbstentblößer.


    Da fielen mir selbst auch die
    Finger auf die Tasterei: ein
    Exhi, wie er im Forum steht, hahah.
  • tsivob-i

    mir macht´s einfach Spass, Lügner, Vorführer und Denunzianten zu entblössen!
    Und wenn jemand dies alles in einer Person...

    ________________

    blöödsinn.
    alter selbstentblößer.


    Da fielen mir selbst auch die
    Finger auf die Tasterei: ein
    Exhi, wie er im Forum steht, hahah.

    _________

    hähä, das will jch meinen !!!

    Exhi, cool !!!

    preiselt die beere pholler phräude.

    prost.
  • tsivob-i
    I-bäh, alter Obertroll, du Spruchkasper wolltest mir doch keine Aufmerkamkeit mehr zollen!
    Aber dass Dein Wort nix wert ist, muss niemand wundern...


    ____________

    alter winsler, von aufmerksamkeit kann die
    rede nicht sein, nö. zahle auch keine zölle.

    pfffff ...
    alter heuler, mein lieber schwanz ...

    hähä
  • siku
    I-bäh, alter Obertroll, du Spruchkasper wolltest mir doch keine Aufmerkamkeit mehr zollen!
    Aber dass Dein Wort nix wert ist, muss niemand wundern...


    ____________

    alter winsler, von aufmerksamkeit kann die
    rede nicht sein, nö. zahle auch keine zölle.

    pfffff ...
    alter heuler, mein lieber schwanz ...

    hähä


    kommt mir vor, als wenn die Meute wieder hinter dem deutschen Schäferhund Rex her wäre ;-) ca. anno 20005

    PS: kommt der rote Punkt von einem damalig beteiligten Akteur?? ;-)
    PPS: bin ich etwa farbenblind, vorhin war der Punkt von einer Stimme rot, jetzt ist er von offensichtlich eben dieser Stimme grün ;-))
  • siku


    noch mal zu dem angeblichen Dali-Zitat:
    Wer sich a bisserl in der Kunstscene auskennt - will heissen paar Leutchen privat kennt,
    die erfolgreich sind, ohne grossen Aufwand betreiben zu müssen, weiss, dass die Gedankengänge etwa so sind,
    wie von Dali behauptet, bei egal wem, sofern er einigermassen klar im Kopf.
    Es wird nur nie öffentlich geäussert.
    "Man" lacht sich halt schlapp hinter verschlossener Tür...


    na, diese Aussage lässt aber tief blicken: wer ein paar Leutchen aus der Kunstscene privat kennt....
    1. ist der stolz darauf?
    2. deutet das daraufhin, dass der, welcher ein paar Kunstleutchen privat kennt branchenfremd ist.
    da hilft der Hinweis auf über 150 cm große Sperrholzplatten als Malgrund auch nicht weiter, im Gegenteil, das ist ziemlich praxisfern.
  • siku


    Liebe Siku,

    was soll das? Wir wissen beide, dass es eine Menge Gemälde gibt, die sehr wohl Kunst sind, sich aber nicht durch ihre malerische Qualität messen lassen.
    Erwähnt sei der von dir angeführte Herr Immmendorf mit seinem Gemälde "Hört auf zu malen", das "schwarze Quadrat" von Malewitsch oder Agnes Martins "Roter Vogel" (eine weiße Leinwand)
    Oder wie wäre es mit Kapielski?:
    🔗


    "hört auf zu malen" hat nun wirklich nicht Herr Immendorf erfunden, der hat's nur variiert "nachempfunden". Von wem der Ausspruch zu erst kam weiß ich zwar nicht genau, aber dass müsste ungefähr um die Zeit von Rodtschenko gewesen sein, der in den 20er Jahren des 20. Jhs. monochrome Bilder mit der Spritzpistole hergestellt hat. Irgendwer (TU) konnte dann sogar "keine Bilder mehr sehen" - alles abgewandelte Kopien.

    Das Bild "Ölschinken" finde ich durchschnittlich und vom Motiv/ Inhalt plump, etwas eleganter formuliert vielleicht - naiv - , aber mehr auch nicht. ;-)



    Ebenso gibt es eine in der Malerei eine Menge Kunstwerke, deren Charakter sich nicht über ein Internetbild erfassen und würdigen lässt.
    Z.B: Barnett Newmans Who´s afraid..., Rothko,
    Klaus


    am besten ist es sowieso, man schaut Werke der bildenden Kunst im Original an - aber wenn wir hier Bilder auf dem Bildschirm betrachten, dann wertet das doch nicht insgesamt Malerei ab. Mit der künstlerischen Bewertung hat das Internet nicht viel zu tun - wenn nicht mit Malprogrammen geschummelt wird, kann man die künstlerische Qualität aber auch fast immer im Internet erkennen, z.B. die Farbfelder von Rothko oder Josef Albers.
    Barnett Newman hat extra große Formate gewählt, damit sich der Betrachter im Raum "verlieren" kann und als Orientierung den Zip eingesetzt (einen Längsstreifen, der der Fläche einen Raumbezug gibt). Newmans blaues Bild sollte man im Original sehen - allerdings hat der Künstler auch nicht gerade gradlinig argumentiert.

    Ich finde, wir sind langsam aus der Zeit der einseitigen Argumentation heraus, in der gegenstandsgetreue Motive verpönt waren.

    Irgendwo wurde hier auch das Verhältnis Bild zum Raum angesprochen.
    Ein Beispiel dafür wäre die Mauerbilder von Willi Baumeister um 1920.
    ---Zitat Baumeister: "Ein Bild hat immer eine Beziehung zu seiner unmittelbaren umgebung, zur Architektur. Das ist neben der ursprünglichen Mitteilungsaufgabe seine zweite ebenso ursprüngliche Bedeutung. Der Maler ist gezwungen, sich mit der Zugehörigkeit seines Bildes zur umgebeneden Wand auseinander zu setzen. Überhaupt ist alles, was der maler tut, etwas der Archtektur sehr verwandtes." ---Zitat Ende ---

    Auch bei Altarbildern haben die Maler die Plazierung der Bilder im Raum berücksichtig, so wurde in einigen Fällen die Farbe so angelegt, dass durch den Lichteinfall in den Altarraum das "himmlische Licht" besonders intensiviert wurde.
  • komplementaer

    Der Unterschied zwischen einem Gemälde und einem Internetfoto ist,
    dass ein Gemälde eine Oberfläche hat.
    Auch Formate spielen eine große Rolle.
    Auch der Raum. den das Bild definiert ist wichtig.

    Kein Mensch, der noch alle Sinne beisammen hat würde ein Bild nach dem Internetfoto davon beurteilen.

    Klaus


    Eben deshalb bringt das ganze Internet-Marketing ja auch nichts.
  • Doktor Unbequem

    noch mal zu dem angeblichen Dali-Zitat:
    Wer sich a bisserl in der Kunstscene auskennt - will heissen paar Leutchen privat kennt,
    die erfolgreich sind, ohne grossen Aufwand betreiben zu müssen, weiss, dass die Gedankengänge etwa so sind,
    wie von Dali behauptet, bei egal wem, sofern er einigermassen klar im Kopf.
    Es wird nur nie öffentlich geäussert.
    "Man" lacht sich halt schlapp hinter verschlossener Tür...

    na, diese Aussage lässt aber tief blicken: wer ein paar Leutchen aus der Kunstscene privat kennt...
    1. ist der stolz darauf?
    2. deutet das daraufhin, dass der, welcher ein paar Kunstleutchen privat kennt branchenfremd ist.
    3. da hilft der Hinweis auf über 150 cm große Sperrholzplatten als Malgrund auch nicht weiter, im Gegenteil, das ist ziemlich praxisfern.



    1. Du projizierst zu viel...


    2. Soso, wer "die Leutchen" aus Katalogen, Büchern und öffentlichen (Verkaufs-)Veranstaltungen kennt,
    weiss also, wie sie denken/ticken?!
    Da macht sich aber jemand was vor und hat die Welt nicht wirklich verstanden...


    3. aha - wenn jemand beobachtet, was von der Masse benutzt wird und das für "am besten" hält, der bewegt sich praxisnah?
    ^^
    Fast jeder Mainstream, auch wenn er sich noch so sehr "professionell" nennen möchte, agiert idR mit den billigsten/einfachsten Mitteln.

    Ich fragte Dich vor 3 Tagen nur, warum Deiner Meinung nach "Sperrholz", wie Du es abfällig nennst,
    bei über 1(!) Meter Grösse nicht mehr so tauglich sei.
    Johndell antwortete für Dich. Ich wollte keine weitere Diskussion entfachen und beliess es dabei.

    Ein Bild an Nägeln montieren ist übrigens sehr dilettantisch und unüblich, ausser bei kleinen Bildern und ausser uU auf Holz.
    Auch ein 2 qm grosses Bild auf Leimholzträger lässt sich ganz einfach an einem (!) Haken sicher fixieren, sofern keine Hohlwand (Rigips).

    Leimholz hat viele hervorragende Eigenschaften, es ist zB auch sehr verwindungssteif bei Temperatureinflüssen, ebenso wie bei Feuchtigkeit und mechanischen Belastungen, was man alles von Keilrahmen und LW nicht behaupten kann.

    Sicherlich mag es für zierliche Frauen und schwächliche Männer schwierig werden mit grösseren Formaten.
    Aber auch der Transport eines LW-Bildes, das nicht in einen PKW passt,
    erfordert "besondere Aufwendungen" und kann leicht zu Beschädigungen verschiedener Art führen!

    Ich erstelle kein Original auf Leinwand, mir scheint das ein zu minderwertiger Träger,
    was nicht angemessen für eine aufwendige Arbeit ist, selbst wenn 99 % aller Maler diesen Träger verwenden.
    Leinwand ist für Druck-Reproduktionen (und extreme Grössen wegen Demontage für Transport) geeignet, sie suggeriert ein wenig Struktur und den Schick(imicki)-Effekt...

    Tja, "Theorie und Praxis" - für manche klaffen da Welten zwischen ...
    Signatur
  • Seite 3 von 21 [ 417 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen