KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wir vermarktet Ihr Eure Kunst?

  • noilemak
    [quote="p254652"]ganz simpel moni wenn jemand (zb du) unter ein genälde schreibt
    dass er ein anderes bild kopiert hat und dann preisen 7
    leute die grossartige idee o.ä., was sagt dir das?
    + wie fühlt sich das an?[/
    ich fühle garnichts.....mein fehler war ja schon unangenehm.aber daß hier ..
    die kriegsführung bestimmter leute..die auch noch auf niveaulose,blaue eier stehen so verbissen wird....
    da hält transformator ja ganz gut dagegen******
  • daednU
    du hast es immer noch nicht verstanden *seufz*

    ein abmaler ist meinetwegen für seinen fleiss zu loben
    aber nicht für idee + fantasie

    + wer lobt + nichtmal soviel zeit hat zu lesen dass kopiert wurde
    tja...sein urteil ist viel wert....
  • noilemak
    ich entschuldige mich bei reiser fürs abmalen.....und was nützt dir das jetzt....davon werden deine körperlosen werke auch nicht besser...wer schaut bei dir schon rein................
    nach durchsicht viele bilder hab ich festgestellt, das abmalen hier durchaus üblich ist...kannste ja alle mal anprangern....dann hast du aber viel zu tun ....."seufz"....und jetzt versuch mal was zu malen und nicht nur zusammenzustückeln
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • daednU
    du hast immer noch nicht kapiert
    was ich meinte..aber pamp nur hilflos rum
    mir egal..
  • eirelagkrap
    ich entschuldige mich bei reiser fürs abmalen.....und was nützt dir das jetzt...


    Mir nutzt das schon eine ganze Menge, wenn jemand genug Charakter aufweist, sich zu entschuldigen, sollte er einen Fehler begangen haben.

    Klaus
  • lduarT

    1. Ähm - Hast Du Dir irgendwelche akademischen Titel erworben, Klöterich?
    Ich denke, hättest Du eher gerne aber nicht das Zeug dazu -
    da reichen (Fäkal-)Sprüche kloppen und n bissken Grafikprogrammierung nicht aus...
    Weisst Du, wie viel Arbeit eine Magisterarbeit ist?
    Die war nicht "popelig" sondern ein Summa Cum Laude wert...
    Ein wenig arbeitete ich daran mit.
    Und darauf basierend entstand ein Buch in den "Europäischen Hochschulschriften", fast ausschliesslich meine Werke im Vergleich behandelnd.
    Ist logistisch unabhängig von der MA.
    ...


    Ich habe mal gegoogelt und habe nur dieses Buch gefunden. Ist das auch von dir?

    http://media2.libri.de/shop/coverscans/154/15429622_15429622_xl.jpg
  • komplementaer

    Das Tragische an der fehlenden Kritikfähigkeit ist ja, dass man ohne eine kritische Auseinandersetzung ja auch nicht seine Kunst wirklich weiterentwickeln kann.
    Man kastriert sich sozusagen selbst.


    ja, aber wer bitte schön soll denn hier fachlich kritisieren?
    Zum Beispiel in einer Schule, von einer studierten Person, die auch was drauf hat, malerisch, oder zeichnerisch, da lasse ich mir Kritik gefallen. Da freu ich mich dann sogar drüber, denn jede Kritik ist eine Chance, was besser zu machen.
    Ich lasse diese Kritik dann aber nur gelten, weil ich weiß: Die Person KANN WAS. Ich sehe, dass die Person malen KANN.

    Ich sehe hier keinen, der was kann. Wenn hier einer was kann, bitte melden. Unter Können versteh ich mehr als abmalen und kritzeln.

    Das zweite ist:
    Auch eine berechtigte Kritik muss anständig - sachlich - formuliert werden.
    Ich sehe hier keine Person, die sachlich kritisieren kann.


    Deshalb schafft dieses Publikum auch regelmäßig die anspruchslosesten Arbeiten hier.
    Das Problem daran ist zunächst einmal, dass es eine ungeteilte Bewunderung in einem Forum nicht geben kann,
    dann, dass die Folge der ständige Versuch ist, eine kritische Disskusion zu unterbinden, und schließlich, dass sich hierdurch eine Arroganz der Dummheit hier breit macht.

    Schade, eigentlich.
    Klaus


    So ist es.
  • lduarT


    ja, aber wer bitte schön soll denn hier fachlich kritisieren?
    Zum Beispiel in einer Schule, von einer studierten Person, die auch was drauf hat, malerisch, oder zeichnerisch, da lasse ich mir Kritik gefallen. Da freu ich mich dann sogar drüber, denn jede Kritik ist eine Chance, was besser zu machen.
    Ich lasse diese Kritik dann aber nur gelten, weil ich weiß: Die Person KANN WAS. Ich sehe, dass die Person malen KANN.


    Muss man Opernsänger sein, um den Vortrag einer Arie zu bewerten? Dürfen die Zuschauer einer Opernaufführung oder eines Schauspiels nicht buhen oder klatschen oder nur klatschen, da sie keine ausgebildeten Sänger bzw. Schauspieler sind?

    Das ist Stuss, was da geschrieben steht.
  • daednU
    ...jo aber immer derselbe alte stuss....
    öde...
  • efwe
    efwe grosser irrtum der hier wie ein virus grassiert--
    ...
    ja, aber wer bitte schön soll denn hier fachlich kritisieren?
    Zum Beispiel in einer Schule, von einer studierten Person, die auch was drauf hat, malerisch, oder zeichnerisch, da lasse ich mir Kritik gefallen. Da freu ich mich dann sogar drüber, denn jede Kritik ist eine Chance, was besser zu machen.
    Ich lasse diese Kritik dann aber nur gelten, weil ich weiß: Die Person KANN WAS. Ich sehe, dass die Person malen KANN.

    -muss ich romane schreiben koennen um ein buch zu rezensieren? unsinn-

    Ich sehe hier keinen, der was kann. Wenn hier einer was kann, bitte melden. Unter Können versteh ich mehr als abmalen und kritzeln.


    bist du blind? ;) man muss zwar sehr geduldig suchen- aber man kann auch fuendig werden-

    edit: k kommt nicht von koennen- sondern von kuenstlich- also das gegenstueck zu natur-
  • tsivob-i öööö
    ...jo aber immer derselbe alte stuss....
    öde...

    _____________
    öde ! da ist es wieder, dies schöööne wort.
    kein wörtchen.

    schuppenkriechtiere pflanzen rosen.
    in die eine öde.

    empfehle mich
    mfg kg i.

    :)
  • eirelagkrap

    ja, aber wer bitte schön soll denn hier fachlich kritisieren?
    Zum Beispiel in einer Schule, von einer studierten Person, die auch was drauf hat, malerisch, oder zeichnerisch, da lasse ich mir Kritik gefallen. Da freu ich mich dann sogar drüber, denn jede Kritik ist eine Chance, was besser zu machen.
    Ich lasse diese Kritik dann aber nur gelten, weil ich weiß: Die Person KANN WAS. Ich sehe, dass die Person malen KANN.

    Ich sehe hier keinen, der was kann. Wenn hier einer was kann, bitte melden. Unter Können versteh ich mehr als abmalen und kritzeln.

    Das zweite ist:
    Auch eine berechtigte Kritik muss anständig - sachlich - formuliert werden.
    Ich sehe hier keine Person, die sachlich kritisieren kann.



    Hallo Komplementaer,

    es bleibt natürlich völlig dir überlassen, welche Kritik du interessant findest, welche dir weiter hilft, welche du als ungerechtfertigt betrachtest.
    Welche du für dich annimmst, bleibt dir überlassen, hinnehmen musst du viele.
    Vieleicht lernt der Kritiker ja auch was dazu, weil dein Standpunkt interessant erscheint.

    Ich melde mich trotzdem mal.
    Natürlich wird es zur Zeit nach meinen Artikeln regelmäßig ziemlich unqualifiziert. Deshalb bin ich sicherlich zur Zeit keine empfehlenswerte Wahl als Kritiker.
    Ich vermeide also Kritiken nach Möglichkeit.

    Und meiner Ansicht gibt es hier viele Leute, die was können und deren Urteil was wert ist.
    Mit der berechtigten Kritik ist das so eine Sache in der Kunst.
    Du hast ja nichts verbrochen, für das du kritisiert wirst.
    Kritk spiegelt vor allem eine andere Denkweise wieder.
    Kritik sollte auch leidenschaftlich sein.

    Klaus
  • daednU
    ...jo aber immer derselbe alte stuss....
    öde...

    _____________
    öde ! da ist es wieder, dies schöööne wort.
    kein wörtchen.

    schuppenkriechtiere pflanzen rosen.
    in die eine öde.

    empfehle mich
    mfg kg i.

    :)



    lange wart ich aber nicht mehr aufs getier :-)
  • tsivob-i
    ...jo aber immer derselbe alte stuss....
    öde...

    _____________
    öde ! da ist es wieder, dies schöööne wort.
    kein wörtchen.

    schuppenkriechtiere pflanzen rosen.
    in die eine öde.

    empfehle mich
    mfg kg i.

    :)



    lange wart ich aber nicht mehr aufs getier :-)

    __________________

    was lange ist, können natürlich nur Sie für sich selbst festlegen.
    ansonsten hätt jch gesägt: was ist lange?
    :)
    was haben Sie für eine vorstellung?
    von schuppenkriechtieren?
  • daednU
    meinen sie heute kommt noch ein einpflanzer?
    die hoffnung stirbt zuletzt
    wahr ists...
    ....
  • komplementaer
    bist du blind? ;) man muss zwar sehr geduldig suchen- aber man kann auch fuendig werden-

    edit: k kommt nicht von koennen- sondern von kuenstlich- also das gegenstueck zu natur-


    1. wenn man denn lust hat, zu suchen
    2. kunst kommt von können
    3. muss ich opernsänger werden, um eine oper beklatschen zu dürfen: nein. nur, es handelt sich dann nur um applaus. nicht um ernst zu nehmende kritik.

    Hallo Klaus, es sollte jeder für sich entscheiden, welche Kritik er denn annimmt. Lernt man aber noch, dann ist die Art von "Kritik", die hier im KN zu finden ist, unangebracht, denn diese "Kritik" hier hilft keinem, der wirklich lernen will, weiter. Das hatte ich auch der Sonja geschrieben, sie soll sich einen geschützten Raum zum Lernen schaffen, hier ist es nichts für einen, der noch lernen will. Weil es eben hier keine ernst zu nehmenden Kritiker gibt und noch dazu keine Menschen, die angebrachte Kritik auch wirklich sachlich formulieren können. -

    Mit der berechtigten Kritik ist das so eine Sache in der Kunst.
    ...
    Kritk spiegelt vor allem eine andere Denkweise wieder.
    Kritik sollte auch leidenschaftlich sein.


    Denkweise und Leidenschaftlich passt selten zusammen. Denkweise ist sachlich und Leidenschaft ist Gefühl.
    Ein guter Kritiker kann beides unter einen Hut bringen.
  • tsivob-i :)
    sähen Sie !
    und?
    eine vorstellung?

    herr Reiser ...

    :)
  • eirelagkrap

    Denkweise und Leidenschaftlich passt selten zusammen. Denkweise ist sachlich und Leidenschaft ist Gefühl.
    Ein guter Kritiker kann beides unter einen Hut bringen.


    Gefühl kommt nicht etwa vom Herzen, das pumpt Blut.
    Gefühl ist eine Funktion, Eigenart des Denkens.

    Klaus
  • daednU
    muss ich opernsänger werden, um eine oper beklatschen zu dürfen:

    muss ich singen können um eien stimmlich überforderte sängerin zu bemängeln?
    muss ich dafür ein gesangsstudium aufweisen?

    muss ich selber kochen können um ein gewürz zu vermissen?

    oder muss ich toll fussballspielen können um eine partie schlecht zu..

    hand zu gross, kopf zu klein, klauen statt hände--
    das zu sehen brauchts kein jahrelanges aktstudium..
  • lduarT
    ...
    3. muss ich opernsänger werden, um eine oper beklatschen zu dürfen: nein. nur, es handelt sich dann nur um applaus. nicht um ernst zu nehmende kritik.
    ...


    Das ist ja 'n Ding. Mich hauts weg. Entweder hast du absolut keine Ahnung oder du bist jetzt absichtlich trotzig. Stampf, stampf... Ich weiß ganz sicher, aus Erfahrung und Anschauung, und nicht nur ich, dass ganz, ganz viele Musikkritiker singen, wie eine Krähe, die im zerzausten Birkenwipfel krächzt. Ich glaube auch behaupten zu können, dass Eduard Beaucamp nicht malt oder sonstwie bildhauert oder künstlert.
  • Seite 7 von 21 [ 417 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen