KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • kann ein dekoratives bild kunst sein?

  • ztinuaGottO
    ein schönes Gedankenexperiment. Man könnte sogar noch einen fiktiven Schritt weitergehen und die dekorativen Elemente aus dem Werk herauslösen und sie in einen anderen Zusammenhang einordnen, sei es , sich wiederholend als Teil einer Tapete oder in ein anderes Bildgefüge. Sie würden im ersten Falle sicher, im zweiten vielleicht dekorativ bleiben, aber hätten deutlich erkennbar ihren künstlerischen Auftrag verloren.
  • omrelap
    wahrnehmung verändert sich nicht...
    aber der geschmack ist dem zeitgeist unterworfen...
    leider

    Würde ich nicht so negativ sehen. Mit zunehmender Reife mag man zunehmend Dinge die man vorher nicht beachtete oder vielleicht häßlich fand. Mir geht es so. Der Geschmack aller, der auf den Einzelnen drückt, kann bei Manchen das Gegenteil bewirken. Ich besitze immer noch kein Handy, obwohl mir langsam dafür kein Grund mehr einfällt.
    Diese Dinger waren halt "am Anfang" Spielzeug für Beknackte und alle fanden's gut, daran liegt's.
  • omrelap
    Ich hab nicht jeden Artikel hier gelesen, aber Inselbegabte sind etwas sehr Erfreuliches im Querschnitt "Künstler". Die beherrschen wenigstens ihre eigene Insel. Was will man mehr?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Doktor Unbequem
    Ich hab nicht jeden Artikel hier gelesen, aber Inselbegabte sind etwas sehr Erfreuliches im Querschnitt "Künstler". Die beherrschen wenigstens ihre eigene Insel. Was will man mehr?


    eben!

    Ihnen könnte man "nachsagen", dass sie nicht in der Lage sind, "ganz einfache Standards zu durchschauen", trotzdem (bzw gerade deshalb) "beherrschen" sie manche Aktivitäten wie kein 2ter. (oft im Bereich "Genialität" einzuordnen)
    Signatur
  • rellihcsruK
    "Wir ziehen 'intellektuell' in jedem Fall vor... 'intelligent'
    ist doch etwas zu gefährlich - man weiß nie was wohin es führt.."


    Jeder der nur einen Tag lang mitliest begreift sofort, dass hier ein Moderationsproblem besteht.
    Es geht nicht darum Intellektualität Intelligenz vorzuziehen.
    Das Ausgangsthema hier behandelt und beantwortet jeder 3.Semesterstudent wahrscheinlich jeder geisteswissenschaftl.Fachrichtung. in 2 Stunden umfassend.

    Hier werden aus Beiträgen einzelne Wortbrocken sinnlos extrahiert und auf ganz fruchtlose Weise diskutiert. Und falls jemand tatsächlich einen guten Gedanken entwickelt, schreibt der nächste Querulant sofort eine sachfremde Schwachsinnigkeit dazu um jede Konstruktivität von vornherein abzubiegen. So schafft man mit vereinten Kräften das, was Einzelnen nur gelingt, wenn sie tatsächlich blöd sind.

    Wenn ich es richtig sehe, haben sich Viele genau damit stillschweigend abgefunden und schreiben darum das was sie schreiben.
    Sowas müsste zwar nicht sein, aber jeder ist seines Glückes Schmied.


    Aha, warum zitierst du dann auf diese Art??

    Der Tenor deines Posts ist mir arg zuwider,
    der Ruf nach Einem der es regelt, was dir nicht
    passt und dann kommen Drittsemester zum Zug,
    die zwei Stunden brauchen, um eine umfassende
    Antwort zu der Eingangsfrage zu erstellen -
    nur ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß es
    sich dabei nicht um ihre Gedanken handelt, ja:
    nichtmal um ihre Worte. Fast Gewißheit.
    Schließlich die nachträgliche Installation
    einer fiktiven Thementreue in einem themen-
    losen thread.
    Natürlich ist das zum Lachen.
  • efwe
    efwe
    hallo @palermo- es waere hilreich wenn du zu den zitaten auch die person die es geschrieben hat nicht im dunklen laesst...
    Signatur
  • Doktor Unbequem

    ...der Ruf nach Einem der es regelt...


    jaja, immer diese Autoritätsprobleme!
    ;)
    Signatur
  • siku
    oder muß kunst sogar dekorativ sein? welchen wert hat heute noch ein gemälde das man sich nicht an die wand hängen möchte, als medium um eine botschaft zu vermitteln, ist es da noch zeitgemäß?



    also zurück zum Anfang des Threads:
    die Frage ist unübersichtlich definiert, hier wurden mehrer Begriffe in einen Topf geworfen.

    1.kann ein dekoratives bild kunst sein?
    2. muss kunst dekorativ sein?
    3. Welchen Wert hat heute noch ein gemälde das man sich nicht an die wand hängen möchte, als medium um eine botschaft zu vermitteln...?

    zu 1. ein dekoratives Bild kann auch ein Foto (Erinnerungs-, Familien-, Tierfoto, ja selbst ein Nachrichtenbild) oder eine Werbung sein. Der Begriff Bild umfasst visuelle Widergaben, das hat mit Kunst erstmal noch gar nicht zu tun

    zu 2. jetzt ist nur noch von Kunst die Rede

    zu 3. auf einmal taucht die Frage nach dem (künstlerischen) Wert von einem Gemälde auf, dass man sich nicht an die Wand hängen möchte

    Der zeitgemäße Begriff von Kunst umfasst längst nicht mehr nur gemalte Bilder, im Gegenteil Malerei ist nur ein kleiner Teil der Kunstproduktion, sie wurde gerade mit der Frage, ob Kunst dekorativ sein dürfe immer weiter in den Hintergrund gedrängt.
    Zero, Minimal art und besonders Konzeptkunst, Performance, Objektkunst haben Malerei, die dekorativ erschien für unzeitgemäß und kitischig erklärt.

    Die Frage, ob ein dekoratives Bild Kunst sein kann, kann man nur mit ja beantworten. Die Antwort kann man dann aber gleich wieder in die Tonne kloppen, weil in diesem Zusammenhang der Aussagewert darüber, ob etwas Kunst ist oder nicht, wenn es dekorative Elemente beinhaltet, gegen Null tendiert.


    Zum anderen wird hier nach einer Moderation gerufen, wenn die Diskussion etwas erweitert wird, sodass die Ausgangsfrage nicht gleich mit ja oder nein beantwortet wird, diese Beiträge werden als überflüssig angesehen, weil mal wieder in Schubladen gedacht wird. Es geht in den pauschalisierten Kritiken primär nicht um Kunst, sondern darum, die eigene Meinung als kompetent im Wettbewerb zu anderen Beitragsschreibern zu verkaufen.

    Warum sonst, wurde in diesem Thread der Kunstbegriff nicht zeitgemäß auf heutige Kunstproduktionen erweitert?, da die Threadfrage ja offenbar auf der heutigen Ansicht basiert, dass Dekoration und Kunst nicht zusammenpassen?

    - und wenn jetzt auch noch (Blinky) Palermo nach der Moderation ruft, falle ich glatt vom Stuhl, das hat 'Der Palermo' nun wirklich nicht als Nachruf verdient: wofür steht den der Künstlername Palermo - für einen versoffenen Genius? - oder für einen künstlerischen Spießer, der nach der Moderation ruft?
  • Doktor Unbequem

    wahrnehmung verändert sich nicht...


    uuups!

    noch nie mal n paar Gläschen Wein genossen?
    - auch Frau kann sich zB Kunst oder Kerle "schöntrinken"...
    ^o^

    etc...
    Signatur
  • noilemak

    wahrnehmung verändert sich nicht...


    uuups!

    noch nie mal n paar Gläschen Wein genossen?
    - auch Frau kann sich zB Kunst oder Kerle "schöntrinken"...
    ^o^

    etc...


    permanente wahrnehmungsstörung unter alkohol und drogen ist nicht gemeint.......auch nicht diese krankheit.....

    und "schöntrinken " hat böses erwachen zur folge:-)))
  • ztinuaGottO
    permanente wahrnehmungsstörung unter alkohol und drogen ist nicht gemeint.......auch nicht diese krankheit.....

    und "schöntrinken " hat böses erwachen zur folge:-)))


    Ja, für den der schön getrunken wurde.
    Hiermit dürfte der Thread serinen Zenit
    unwiderruflich überschritten haben.
  • noilemak
    wahrnehmung verändert sich nicht...
    aber der geschmack ist dem zeitgeist unterworfen...
    leider

    Würde ich nicht so negativ sehen. Mit zunehmender Reife mag man zunehmend Dinge die man vorher nicht beachtete oder vielleicht häßlich fand. Mir geht es so. Der Geschmack aller, der auf den Einzelnen drückt, kann bei Manchen das Gegenteil bewirken. Ich besitze immer noch kein Handy, obwohl mir langsam dafür kein Grund mehr einfällt.
    Diese Dinger waren halt "am Anfang" Spielzeug für Beknackte und alle fanden's gut, daran liegt's.

    hallo palermo
    ich wehre mich auch gegen handys, habe aber eins geschenkt bekommen,
    aber daß es so viele haben, macht es nicht besser.-) gruß moni
  • Doktor Unbequem

    permanente wahrnehmungsstörung unter alkohol und drogen ist nicht gemeint...auch nicht diese krankheit...

    dieses Extrem sollte nur verdeutlichen und war leicht ironisch gemeint!

    Das Bewusstsein, und somit die Wahrnehmung, ist in ständigem Wandel!

    Welche Krankheit meinst Du?
    - das Allesschönfindsyndrom?
    oder die Ichmagmüllmanie?
    ^o^
    Signatur
  • Hanne Neß
    Hanne Neß
    Es kann darum dekorative Kunst geben und welche die nicht dekorativ ist



    und Punkt!!!!
    Signatur
  • noilemak

    permanente wahrnehmungsstörung unter alkohol und drogen ist nicht gemeint...auch nicht diese krankheit...

    dieses Extrem sollte nur verdeutlichen und war leicht ironisch gemeint!

    Das Bewusstsein, und somit die Wahrnehmung, ist in ständigem Wandel!

    Welche Krankheit meinst Du?
    - das Allesschönfindsyndrom?
    oder die Ichmagmüllmanie?
    ^o^


    die ironie kam schon an, ich hoffe, meine bei dir auch.-))
    die krankheit ist aber bekannt"visuelle wahrnehmungsstörung
    tritt schon bei kindern auf...mal nachlesen :-)

    daß die visuelle wahrnehmung in ständigem wandel ist, sehe ich ein bißchen anders...
    und bei bildern ist sie doch visuell, oder kann ich bilder hören:-))
  • Roderich
    Roderich
    @siku

    zu: zu 1. welches medium ist mir egal für die frage, hab nur
    bild exemplarisch genommen.

    zu: zu 2. nur noch kunst? damit hab ich das thema nicht eingegrenzt,
    sondern eher das gegenteil ist der fall.

    zu: zu 3.punkt drei war es der mich dabei primär interessiert.
    gibt es einen grund sich mit kunst (skulptur/gemälde/....)
    zu umgeben/zu betrachten, die man als unschön/hässlich/
    unästhetisch ansieht? ästhetisch und dekorativ sind
    meiner ansicht nach übrigens nicht aneinander gekoppelt.

    allgemein brennt mir dann noch auf der zunge, bei chronischem alkoholmissbrauch kann es mit dem genie nicht weit her sein. irrelevant dabei, ob es auf einer anderen insel "wohnt".
    Signatur
  • omrelap
    hallo @palermo- es waere hilreich wenn du zu den zitaten auch die person die es geschrieben hat nicht im dunklen laesst...


    Ja, mach ich in Zukunft. Allerdings wissen die Betroffenen ja was sie selbst geschrieben haben.
  • noilemak
    Es kann darum dekorative Kunst geben und welche die nicht dekorativ ist



    und Punkt!!!!


    ja,punkt....................
    gehn wir malen.-)))
  • Doktor Unbequem

    und bei bildern ist sie doch visuell, oder kann ich bilder hören:-))

    auch wenn´s ´ne rhetorische frage zu sein scheint -
    Mensch ist ständig anders "drauf", empfindet anders,
    interpretiert anders - auch das visuell wahrgenommene...
    und darum geht´s bei "Gefallen", Bewertungen usw...
    ausser, er betet anerzogenes herunter und erzeugt damit so ne art selbsthypnose...
    Signatur
  • Doktor Unbequem
    Es kann darum dekorative Kunst geben und welche die nicht dekorativ ist

    und Punkt!!!!

    na, Jaska, auch schon paar Bierchen intus?
    :))
    Signatur
  • Seite 15 von 19 [ 375 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen