KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • eine antwort auf einen leicht fundamentalkatholischen brief meiner schwester an mich. achja, übrigens, liebe grüße auch an kollegen santo_rosario.

  • ipsa_k eine antwort auf einen leicht fundamentalkatholischen brief meiner schwester an mich. achja, übrigens, liebe grüße auch an kollegen santo_rosario.
    liebe barbara,

    du hast wahrscheinlich meinen letzten brief nicht verstanden. ich hab nur spaß gemacht.
    erst einmal vielen herzlichen dank für dein schreiben.
    ja, ich hab geschrieben, du sollst was von dir erzählen.
    und du hast mir von deinem hautausschlag erzählt. mutti hatte mir schon davon erzählt.
    und es tut mir echt leid für dich.
    ich hab zwar keinen hautausschlag aber immer einen sehr komischen stuhl wieder in letzter zeit. aber du und ich wissen, dass das nicht wichtig ist. (unser körper, der bruder esel ;))
    wir wissen, dass wir als christen leiden müssen. schau dir zum beispiel die vielen tausend leute an, die jetzt letztes jahr von den schergen gaddafis aufs äußerst grausame weise zu tode gefoltert wurden. oder denk an die vielen millionen von kleinen mädchen, denen (im schnitt eines, alle dreizehn sekunden!!) mit einem rostigen messer oder glasscherben die genitalien verstümmelt werden (natürlich ohne narkose) und die später als frauen ein leben lang schmerzen dort haben, wenn sie die prozedur überhaupt überleben.
    aber du und ich, wir wissen, dass deren leid nix nützt für sie und für das heil der welt, weil sie keine christen sind, sondern moslems, oder sonst was.
    christus, in seiner unendlichen liebe aber hat uns, dir barbara den hautausschlag und mir andreas den weichen stuhl geschenkt, als liebesgabe und weil er uns so liebt, sind unsere leiden nur gering im vergleich zu denen, die andere menschen ertragen müssen.
    deswegen können wir uns auch selbst so lieben, weil jesus hat gesagt: liebe deinen nächsten.
    und wir sind uns selbst wohl am nächsten.
    ja, er wird im augenblick unseres todes richten, wie du richtig gesagt hast.
    die tschuschn, die neger und die heiden, die schwulen, die lesben und die ehebrecher, die kommen nicht ins paradies. und die leute, die ständig neue sachen kaufen im geschäft (konsumrausch) sowieso nicht.
    stell dir vor, seit es die menschheit gibt, haben bis heute ungefähr fünfzig- bis hundertmilliarden menschen auf der erde gelebt und sind gestorben. stell dir vor, es wär ja gar nicht so viel platz im himmel. deswegen ist jesus auch erst vor etwa zweitausend jahren auf die welt gekommen. stell dir vor, er wär schon vor hundertmillionen jahren gekommen, dann müssten wir uns das himmelreich mit den neandertalern, dem australopithecus afarensis und all den anderen hominiden teilen, hahaha, was für eine vorstellung.
    was denkst du, hätte da petrus zu tun, wenn er für jeden das klo putzen müsste. wenn er beim letzten aufgehört hat, kann er schon wieder beim ersten anfangen zu putzen. dabei hätte er keine zeit mehr das wetter zu machen usw. usw.
    ja, das mit dem sex ist so eine raffinierte sache auch von unserem herrgott.
    du und ich, wir wissen ja, dass ohne sex kein leben auf der erde wäre. ohne sex gäbe es weder dich, barbara, noch mich, andreas.
    sex steht am anfang jeglichen lebens hier auf der erde.
    das fängt bei den einzellern an, bis zu uns menschen.
    und die luft ist voller sex.
    jetzt im frühling fliegt uns ständig sozusagen das sperma (pollen) der pflanzen um die ohren. die blumen strecken ihre geschlechtsorgane gegen den himmel und wir rufen aus: oh wie schön.
    und natürlich hat gott uns einen ganz, ganz starken sexualtrieb gegeben. besonders den jungen menschen. und zwar deswegen, wie du schon ahnen wirst, damit jene sich versündigen und nicht in den himmel kommen (weil eben zu wenig platz da oben).
    nur wir, die wir uns zu beherrschen versuchen (auch wenn es oft vergeblich ist)
    kommen wirklich dann in den himmel.
    aber, wie gesagt, wir müssen auch ein bisschen leiden dafür.
    so, für heute genug geschrieben.
    bis zum nächstenmal!
    alles liebe,
    andreas
  • heinrich
    Selten so ein Stuss gelesen...
  • Roderich
    Roderich
    ich fand es bis auf ein paar passagen unterhaltsam.
    ein eintopf aus kruden gedanken der zwischen ernst und persiflage schwankt, das eine betont das andere, eine gegenseitige befruchtung.
    alles nicht so ernst nehmen!?
    die verantwortung für derartige greueltaten kann man nicht verschieben.
    eigenverantwortung tragen, das sollte das motto sein. jeder für sich.
    und was ist stattdessen an der tagesordnung? die wo nur drüber reden und nichts dagegen tun, die sind schuld. sind die mitschuld?
    sind die drogenabhängen schuld daran das es drogen gibt? sind die verschleppten, zwangsprostituierten frauen an ihrer lage selbst schuld?
    ursache und wirkung...was für ein schwachsinn!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • heinrich
    Und ich fand die Beschneinugfrage zu unterhaltsam...

    Da kommt so einer
    aus dem Westen und sagt,
    dass Beschneiden geht nicht...

    Wie sollen das die Einheimische
    richtig verstehen?

    Von Innen soll es kommen,
    und nicht von Außen...


    Dichterschnee
  • Xabu Iborian
  • noilemak
    schade, daß so ernste themen oft als pure unterhaltung angesehen werden!
  • rellihcsruK
    schade, daß so ernste themen oft als pure unterhaltung angesehen werden!

    Und umgekehrt auch...
  • heinrich
    Wer entscheidet denn
    welche Themen ernst
    und welche nicht sind?

    Nur ich...:-)
    Signatur
  • noilemak
    schade, daß so ernste themen oft als pure unterhaltung angesehen werden!

    Und umgekehrt auch...


    ich finde nichts unterhaltsames an der beschneidungsfrage.........
    das kannst du jetzt auch umdrehen!!!
  • rellihcsruK
    schade, daß so ernste themen oft als pure unterhaltung angesehen werden!

    Und umgekehrt auch...


    ich finde nichts unterhaltsames an der beschneidungsfrage.........
    das kannst du jetzt auch umdrehen!!!


    Tonnenschwere Antworten gefüllt mit
    Moralnitrotoluol (MNT), um Alles, was
    sich nicht rechtzeitig duckt, wegzuhauen.

    Geht mir am Arsch vorbei, dieser typisch
    deutsche, fremdthemeninstrumentalisierende
    Meinungsterror.
  • noilemak
    besser tonnenschwer als leichtflüssig oberflächlich:-)))
  • heinrich
    besser tonnenschwer als leichtflüssig oberflächlich:-)))


    Ja kuck doch deine Bilderthemen an...:-)
    Signatur
  • noilemak
    aber heinrich...war doch nur ein scherz:-)))
    meine bilder haben damit nichts zu tun!!!!
  • oirasoR_otnaS
    schade, daß so ernste themen oft als pure unterhaltung angesehen werden!

    Und umgekehrt auch...


    ich finde nichts unterhaltsames an der beschneidungsfrage.........
    das kannst du jetzt auch umdrehen!!!


    Jesus Christus kam,um die Beschneidung zu zerstören.

    Deshalb sage ich,dass alle Religionen falsch sind,denn sie leben in fleischliche Gesetz.

    Wer an Jesus Christus glaubt,wird gerettet werden.Wir müssen nicht mehr tun.
    Denn Christus hat sich bereits für all jene die an Ihn glaubt geopfert.

    Das Heil wird uns von Gott für seine Gnade zur Verfügung gestellt.

    Epheser 2
    "Denn aus Gnade seid ihr durch den Glauben gerettet, nicht aus eigener Kraft - Gott hat es geschenkt,nicht aufgrund eurer Werke, damit keiner sich rühmen kann.Seine Geschöpfe sind wir, in Christus Jesus dazu geschaffen, in unserem Leben die guten Werke zu tun, die Gott für uns im Voraus bereitet hat."
  • ipsa_k gott oder nicht
    was ich nicht ganz verstehe, santo_rosario, ist, welches interesse du daran hast, dass ich auch an jesus glaube? ich lauf ja auch nicht herum und erzähle jedem, der mir begegnet: „du mußt an meine geile freundin glauben!“
    genügt es dir nicht, dass ihr beiden es schön habt?
    oder hast du ein wenig bedenken, du könntest dich im jenseits mit ihm zu langweilen beginnen, du und er, eine ganze ewigkeit lang?

    meine eigentliche frage an alle aber ist:
    wie kann gott bei solchen herzzerreißenden verbrechen an kleinen kindern zuschauen, über jahrtausende hinweg? wie kann es sein, dass ich vom papst noch nie irgendeinen appell gehört hab, noch davon, dass er irgendwelche anstrengungen, aktionen getan hätte, diesen wahnsinn zu stoppen, anstatt dessen es sich millionen von euro kosten läßt, irgendwohin zu reisen, um sich dort von seinen anhängern beweihräuchern zu lassen, eine messe zu lesen und im privatjet wieder nach hause zu fliegen?

    also fast alles, was ich hier auf der welt sehe, läßt für mich nur einen schluß zu. falls es einen gott gibt, muß dieser ein hochgradiger sadist sein. (und: laß dich von dem bloß nicht erwischen!)
    da hilft auch der einwand mit dem teufel nichts. wer hat denn die macht, dem teufel die macht zu geben?
    der allmächtige!
    und da hilft auch der einwand nichts, dass der körper schmerzen erleiden muß, damit die "seele" gesund bleibt/wird.
    warum hat gott uns dann nicht gleich körperlos als reine seelen erschaffen und uns diesen ganzen erdlebensprozess erspart?
    also wieder: sadist!
    warum mußte er die erlösung der menschen als hochgradig sadistisches spektakel inszenieren, seinen eigenen sohn ans kreuz nageln zu lassen?
    damit wir schon als kleine kinder immer dieses bild vor augen haben. diesen gefolterten, gemarterten körper. und dann von unseren „uns liebenden“ eltern gleichzeitig eingetrichtert bekommen, dass das nur unsere schuld ist, dass der dort hängt? sicher eine gute basis für junge menschen, als gesunde, selbstbewußte, proaktive, integere personen heranzuwachsen.
    wieder: sadist!
    dann sehen wir diese verbogenen christen, die vor dem herrgott kriechen, weil sie in wirklichkeit vor ihm angst haben. die „seele“ vom körper abspalten müssen. den köper verdammen müssen. ihren eigenen kindern die freude an der sexualität gründlich vermiesen müssen.
    schleimen, kriechen, schleimen, kriechen, drohen, schleimen, kriechen, drohen, schleimen, schleimen, kriechen, heucheln, kriechen; selbstverliebt, scheinheilig, pervertiert, verzweifelt, ausgestoßen, ausgekotzt von der welt. sich selbst und anderen die antworten auf diese fragen schuldig bleibend. auf die „spezialisten“ verweisend, die dann irgendeinen „hochwissenschaftlichen“ theologieschmarrn in lateinischer sprache proklamieren (leicht überspitzt ausgedrückt.)

    es gibt da einen zusammenhang zwischen der jesusfixiertheit von santo_rosario, den schweren depressionen von paulduester und dem, was mich zur zeit beschäftigt.
    nachdem ich mir den film „zeitgeist“ (
    Zeitgeist - Der Film - Deutsch! )
    (ab minute zehn wird’s wirklich interessant.)
    angesehen hatte, war mir klar, dass es keinen gott gibt. mir fiel jetzt schnell mal auch kein grund ein, wofür man einen gott braucht, brauchen kann.
    ich mein, der typ taugt doch zu gar nichts, was wir hier auf der erde wirklich brauchen. den kannst du nicht zur abwasch stellen und nicht zum einkaufen schicken. und dass er deine freundin durchvögelt, wenn die geil ist und man selber grad beschäftigt ist, ist auch nicht drin.
    also es gibt keinen gott.
    damit konnte ich die letzten jahre gut leben, nachdem ich aus der kirche ausgetreten bin und nachdem mir leider erst sehr, sehr spät, aufs schmerzlichste folgende tatsache bewußt geworden ist: ich bin für mein leben selbst verantwortlich.
    aber etwas läßt mich die sache nicht endgültig abhaken, und das nervt!
    das sind diese marienerscheinungen. ohne frage, der großteil dieser paranormalen phänomene sind schwindel. aber das, was z.b. in fatima passiert ist, wo fünfzig- bis siebzigtausend menschen das selbe „sonnenwunder“ beobachten konnten, selbst solche, die gar nicht vor ort waren, sondern viele kilometer entfernt (nachzulesen z.b. hier: http://www.josef-hanauer.de/fatima3.html ) ist wohl mit dem heutigen stand der wissenschaft nicht zu erklären.
    also gibt es doch einen gott und bin ich einfach nur zu ignorant, zu wenig demütig? geht es mir zuwenig schlecht, dass ich mich nach ihm sehne?
    santo_rosario sagt, es genügt an jesus zu glauben, dann wird man gerettet. natürlich hab ich interesse, falls ich nach dem tod weiterlebe, mich nicht eine ewigkeit lang in höllenqualen wälzen zu müssen, sondern „gerettet“ zu werden, vielleicht eine ewigkeit lang ein gutes (paradiesisches) gefühl zu haben oder so.
    aber was heißt das, an jesus zu glauben?
    ich glaube an mich und meine ziele, das treibt mich an, das motiviert mich, das läßt mich vor kreativität sprudeln, das inspiriert mich, kurz, das hält mich am leben.
    meine ziele sind weltlich. ich bin aus fleisch und blut und lebe hier auf diesen planeten aus stein und lava.
    sobald ich aber versuche, an jesus zu glauben (was ich eigentlich vorläufig nur aus angst vor der ewigen verdammnis tun würde, echten spaß macht mir das keinen) ist mein ziel jenseits gerichtet. also der termin, an dem ich mein ziel erreichen will, nämlich mit jesus im paradies zu sein, liegt jenseits meines todes.
    und da fängt das problem an. ich bin äußerst zielstrebig und halte verbissen an mein ziel fest, laß es nicht mehr aus den augen. wenn mein ziel jenseits meines todes liegt, tauge ich zu gar nichts mehr im alltäglichen leben und ich bin mir sicher, wenn ich das nächstemal in mein auto steige, fahr ich unbewußt gegen einen baum oder in den gegenverkehr, weil ich eben so direkt und schnell wie möglich mein ziel erreichen will.
    deswegen funktioniert das bei mir nicht.
    mich wundert sehr, dass dieser santo_rosario noch lebt.
    sitzt bei dem der jesus im zimmer, so, wie in „psycho“ die mutter von norman bates in ihrem fauteuil sitzt?
    jetzt wird mir ein bisschen unheimlich.
  • oirasoR_otnaS
    was ich nicht ganz verstehe, santo_rosario, ist, welches interesse du daran hast, dass ich auch an jesus glaube?


    Ich weiß nicht.
    Nur Gott weiß.

    1 Korinther 9,16
    "Wenn ich nämlich das Evangelium verkünde, kann ich mich deswegen nicht rühmen; denn ein Zwang liegt auf mir. Weh mir, wenn ich das Evangelium nicht verkünde!"

    und

    Ich habe keine Religion!
    Ich bin von Christus.
  • absurd-real
    Du bist vom Wickeltisch gefallen.
    Signatur
  • absurd-real
    schade, daß so ernste themen oft als pure unterhaltung angesehen werden!

    das dachte ich mir auch.
    Signatur
  • oirasoR_otnaS
    Du bist vom Wickeltisch gefallen.


    Aufgrund dessen bin ich ein Künstler und du bist ein Möchtegern


    :)


    "Hört her! Aufrichtig rede ich.
    Redlich ist, was meine Lippen reden.
    Die Wahrheit spricht meine Zunge,
    Unrechtes ist meinen Lippen ein Gräuel.
    Alle meine Worte sind recht,
    keines von ihnen ist hinterhältig und falsch.
    Für den Verständigen sind sie alle klar
    und richtig für den, der Erkenntnis fand."
  • absurd-real
    Du bist vom Wickeltisch gefallen.


    Aufgrund dessen bin ich ein Künstler und du bist ein Möchtegern


    :)


    "Hört her! Aufrichtig rede ich.
    Redlich ist, was meine Lippen reden.
    Die Wahrheit spricht meine Zunge,
    Unrechtes ist meinen Lippen ein Gräuel.
    Alle meine Worte sind recht,
    keines von ihnen ist hinterhältig und falsch.
    Für den Verständigen sind sie alle klar
    und richtig für den, der Erkenntnis fand."


    Das macht natürlich Sinn.
    Signatur
  • Seite 1 von 6 [ 102 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen