KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kunst von psychisch Kranken

  • Jarka-Carta
    Jarka-Carta
    ich kenne keinen kunstler der keine
    drogen genomen hat
  • paul gribov
    paul gribov
    schwer zu sagen... ich würde sagen eher krankheit... die hatte vorstuffen. Dope habe ich mit 16 kunsumiert da hatte ich ne goldene zeit, beste zeit meines lebens... ein jahr später wurde alles scheiße, und ich wusste nicht wieso, ich konsumierte in folge dieser schleichenden depression immer mehr. Dope schien es irgendwie zu lindern. Dann der ausbruch im frühling. Mir ging es sehr schlecht, ich kam noch rechzeitig zum Psychiater der mich ansah und sofort für unbefriestete zeit von der schule befreite.
  • paul gribov
    paul gribov
    heheh jarka carta da spricht mir doch eine aus der seele^^
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • paul gribov
    paul gribov
    dann bekamm ich antidepressiva verschrieben. sie wirkten nicht sofort... erst nach ca 4 wochen begann ich was zu merken... plötzlich wurder antrieb und konzentration besser und ich wollte malen. http://www.flickr.com/photos/paulduester/6788753427/in/photostream
    das winzige bild ist in der zeit entstanden... es spiegelt meine düstere wahrnehmung und schwermut
  • Jarka-Carta
    Jarka-Carta
    ist einfach so...die besten werke sind entstanden unter drogeneinfluss
  • Bernd Saller
    Bernd Saller
    ich mach sowas auch ohne pillen und dope

    bag
    Signatur
  • Jarka-Carta
    Jarka-Carta
    ich finde die bilder die gemacht sind unter drogeneinfluss viel viel besser...
  • paul gribov
    paul gribov
    als die depression abgeklungen ist... kehrte die lebensfreude zurück... übrigens als ich zu kräften kam und meine freunde besuchen könnte... das erste was ich tag... was dick zu kiffen. Es passierte nichts schlimmes... nur spürte ich zum ersten mal den sogenannten Flash,, eine antriebsteigerung und wollte unbeding was machen... es war wohl ein zusammenspiel zwischen cannabis und antidepressiva zoloft einem selektivem serotonin wiederaufnahme hemmer. Naja hinterher gesehen war es über die letzten jahre eine parallele... sucht einerseits.. probleme die immer wieder auftraten andererseits.... aber ich war kein einzelgänger fast alle leute aus der umgebung haben um die zeit übertireben hart gekifft. Seit der driten depression habe ich es für halbes jahr ganz sein lassen... da ich zum teil schlechte erfahrungen gemacht habe in der tiefe der depression was zu rauchen. Dann wieder.
  • paul gribov
    paul gribov
    aha gar nicht schlecht schön dunkel... ist es ne fotografie oder gebastelt?
  • ixX
    ixX
    ... ich erwarte keine Hilfe, wartest du immer nur ??? Gib, so wird dir gegeben werden..., ein zwar inhaltl. biblisches Zitat u. ich bin Agnostiker, ich würd es aber sofort unterschreiben.

    Paul, du benimmst/äußerst dich wie ein 8jähriger... "Gott ist doch für alle da\" Mach selber was, du erwartest permanent Hilfe, weil a n d e r e anderen auch geholfen haben. Jeder hat seine ganz eigenen, auch speziellen Aufgaben und du willst deine HA eben nicht machen...

    Aktion <--> Reaktion

    ansich nicht schwer, wie ein Spiel

    ein schönes Spiel - mit Fehlern, Niederlagen und Siegen
  • paul gribov
    paul gribov
    könnte ich früher auch als kind und mit 12... 13 jahren... gemalt habe ich davor schon immer wahnsinnig viel... dann kamm lange pause... partys oberflächliches besaufen teenager leben. dann 16 letztes mal glücklich sein... 17... 11 september und im frühling erste depression. ich kann nochmal wiederhollen denn 2 meine werke sind fast frei vom einfluss von kannabis... aber fast der gesammte rest wohl nicht^^
  • Bernd Saller
    Bernd Saller
    der unterschied ist, paul, wenn ich sowas mit anderen leuten mache dann muss ich zu 150% nen klaren kopf haben und behalten - sonst könnte das für alle beteiligten übel ausgehen

    von daher ist das nicht zu vergleichen
    Signatur
  • paul gribov
    paul gribov
    psychotherapie hinter mir... hat wenig gebracht... aufgrund der symthome temdiere ich dazu zu sagen das bei einer bipolaren störung biogenetischer fakrtoren wesentlichen einfluss spielen
  • paul gribov
    paul gribov
    die neueste theorie spricht von mehreren ursachen.. genetische desposition umwelt streß faktoren, und noch einiges... so gesehen ist es ein blöder fehler und keiner verdient so viel leid, aber ich muss damit leben und möglichst viele bilder malen.
  • Bernd Saller
    Bernd Saller
    so viele sinds ja noch nicht - haste denn auch schon welche verkauft?
    Signatur
  • paul gribov
    paul gribov
    man kann nicht alles auf biochemie schieben... aber da ich so erstaunlich auf medikamente anspreche und es keine klaren ursachen vorhanden sind, könnte es schon so sein. Bipolare können nichts dafür. Leute bekommen psychosen die nie im leben drogen genommen haben und es gibt andere die dadurch erst verrückt werden
  • paul gribov
    paul gribov
    ich planne meine erste austellung in der klinik münchen... da hoffe ich was zu verkaufen aber ich hatte schon viele anfragen wollte von freunden und bekannten aber kein großes geld verlangen, also habe ich nein gesagt.
  • paul gribov
    paul gribov
    den zauberwald wollten welche haben... die sonnenblumen auch ... auch gamers art.... aber ohne austellung will ich nichts verkaufen... ein professor hat mir geraten galeristen aufzusuchen und nichts unter 4000 zu verkaufen
  • Bernd Saller
    Bernd Saller
    nee - nur nicht in ner klinik

    glaubst du die patienten oder das personal in ner klapse kauft deine bilder - und wenn dann fürn paar euro als almosen
  • paul gribov
    paul gribov
    ich bin halt überhaupt nicht bekannt... nur unter freunden und kollegen und so.... aber von dennen will ich keine 3000 oder 2000 verlangen. Ich muss nur dafür sorgen das ernsthafte käufer die viel bieten irgendwie kommen. Die meisten sind ganz zuversichtlich das ich was verkaufen werde. Ich glaube auch daran, ob ich davon existieren kann ist eine andere frage. Ich kenen den heutigen kunstmarkt noch nicht
  • Seite 4 von 15 [ 298 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen