KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Dringende Frage an alle (ehemaligen) Kunststudenten oder Kunststudentinnen:

  • wildhorses
    wildhorses Dringende Frage an alle (ehemaligen) Kunststudenten oder Kunststudentinnen:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe ein paar Fragen an Euch:hat jemand von euch Kunst studiert und/oder die Begabtenprüfung gemacht oder kennt ihr jemanden,der das gemacht hat???

    ich bewerbe mich gerade an der Kunstakademie Karlsruhe,bin etwas unvorbereitet und über jede Antwort dankbar!

    liebe Grüsse,Eva
  • omrelap
    Was möchtest Du denn wissen, wildhorses?
  • Johndell
    Johndell
    Warum eröffnest du hier zweimal das Thema mit der gleichen Fragenstellung?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • wildhorses
    wildhorses
    @palermo:ich wüsste sehr gerne,was in so einer Begabtenprüfung gefragt wird,bzw wie man sich darauf vorbereiten kann!dann gibt es ja noch die mündliche und schriftliche Prüfung...auch da weiss ich nicht,ob und wenn wie man sich vorbereiten kann!für ein paar tipps wäre ich sehr dankbar,lg Eva
  • wildhorses
    wildhorses
    @Johndell:Tut mir leid,ich dachte,vllt hab ich den Thread in der falschen Kategorie eröffnet.Ausserdem bekam ich nur die Antwort bzw Frage,weswegen ich noch kunst studieren will...was zwar seeehr nett ,aber nicht unbedingt hilfreich ist!kann gerne einen Thread wieder löschen...lg,Eva
  • omrelap
    Also whitehorses, die Begabtenprüfung besteht bundesweit für staatl. Kunstakademien und Kunsthochschulen aus meheren Schritten.
    Zuerst ist eine Mappe anzufertigen, die genommen werden muss. Das ist relativ schwierig.
    Wer das hinter sich hat, wird zur Prüfung eingeladen. Die Prüfung besteht aus einer oder mehreren künstlerischen Eignungsprüfungen und einer Klausur. Die Thematiken sind natürlich unterschiedlich bzw. immer neu.
    Bei uns war es so, dass die letzten Prüfungen an 3 Tagen nacheinander stattfanden, 2x künstlerisch und eine schriftl. Klausur. Wackelkandidaten sind noch mal mündlich vorgeladen und nach ihren künstlerischen Anliegen befragt worden.
    Möchtest Du was zur Mappe wissen?
  • wildhorses
    wildhorses
    danke erstmal für deine ausführliche Antwort ,palermo!Ja,ein paar Infos zur Mappe wären super...sollen wir pn schreiben?
  • omrelap
    Mach wie du willst!
  • wildhorses
    wildhorses
    hast du meine pn bekommen,palermo?
  • omrelap
    Hab ich!
  • eirelagkrap
    Hallo,

    ich habe Kunst studiert.
    Wenn ich mir deine Arbeiten so ansehe, frage ich mich allerdings,
    wer da in Karlsruhe eigentlich für dich als Prof in Frage kommen soll?

    Geh dort hin, zeig deine Arbeiten bei demjenigen,
    bei dem du dort studieren möchtest,
    und teste vor, ob deine Arbeiten dort überhaupt jemanden interessieren.
    Sonst kannst du die Bewerebung auch gleich sein lassen.

    Möglicherweise musst du nach einer anderen Hochschule Ausschau halten,
    eventuell außerhalb Deutschlands.

    Klaus
  • wildhorses
    wildhorses
    Hallo Klaus

    und vielen lieben Dank erstmal für deine Antwort!Ich habe bisher leider gar keine Ahnung,was in Karlsruhe so gefragt ist.Du meinst bestimmt,mein Stil ist schon zu sehr in eine bestimmte Richtung geprägt(realistisch),oder wie darf ich deine Antwort verstehen?Ich möchte gern studieren,weil ich noch einiges dazulernen möchte,ich fühle mich noch lange nicht als fertige Künstlerin oder so.Ich wollte es jetzt auf jeden Fall dieses Jahr mal auf gut Glück probieren,will auch noch einige freie ,teilweise unfertige Skizzen in die Mappe tun,damit sie nicht zu einseitig wird...ich versuche mal mein Glück!Hättest du vllt noch einen Tipp für mich bezüglich der Mappe?

    viele Grüsse,Eva
  • reniek
    Hab ich!


    Wo hast Du Kunst studiert?
  • Johndell
    Johndell
    Ich habe bisher leider gar keine Ahnung,was in Karlsruhe so gefragt ist.


    Du hast dir doch sicher mal die HP angesehen und geschaut was die da so machen, oder ? Der Schwer Punkt liegt nun mal in der modernen dort, von Abstraktionen über Installationen… Ich würde mal sagen, schau dir die Arbeiten der Professoren an und entscheide selbst, wenn du die Wahl hättest, zu wem du da gehen würdest der dich auch inspiriert, von dem du was lehren möchtest.

    Ich habe da keinen gesehen der in die Realistische stille Arbeit, und daher ist es eben Fraglich…
  • froT
    Studienplätze für freie Kunst sind schwer zu ergattern. Wenn du etwas machen willst, was den Professoren gefallen sollte, dann wird es nichts. Du musst das machen was du willst und dazu stehen.
  • nighthawk
    nighthawk
    hallo wildhorses, an fast jeder kunsthochschule gibt es den jährlichen rundgang, wo die studierenden in den ateliers ihre arbeiten ausstellen. dort kannst du viel mehr sehen als auf der homepage und vor allem mit den leuten direkt in kontakt kommen und sie über das studium ausfragen. ausserdem bieten die meisten kunsthochschulen regelmäßig mappenberatungen an. da kann ein professor deine arbeiten anschauen und dir sagen, was geht und was nicht. mein tipp: probier's in bremen bei karin kneffel.
  • eirelagkrap
    Hallo Klaus

    und vielen lieben Dank erstmal für deine Antwort!Ich habe bisher leider gar keine Ahnung,was in Karlsruhe so gefragt ist.Du meinst bestimmt,mein Stil ist schon zu sehr in eine bestimmte Richtung geprägt(realistisch),oder wie darf ich deine Antwort verstehen?Ich möchte gern studieren,weil ich noch einiges dazulernen möchte,ich fühle mich noch lange nicht als fertige Künstlerin oder so.Ich wollte es jetzt auf jeden Fall dieses Jahr mal auf gut Glück probieren,will auch noch einige freie ,teilweise unfertige Skizzen in die Mappe tun,damit sie nicht zu einseitig wird...ich versuche mal mein Glück!Hättest du vllt noch einen Tipp für mich bezüglich der Mappe?

    viele Grüsse,Eva


    Hallo Eva,

    ja. dein Stil ist scho zu sehr in eine Richtung geprägt.
    (was das allerdings mit Realismus zu tun haben soll, ist mir schleierhaft.
    In meiner Umgebung sehen die Frauen anderst aus und haben nicht ständig den Mund offen.)
    Dasa hat zwei Seiten: einmal schätze ich, dass ein großteil der Professoren in Deutschland deine Arbeiten "strunzedoof" finden werden, und vor allem nicht daran glauben, dass sich daran im Stil noch mal was ändern wird.
    Andererseits bringt es dir jedoch auch nichts, dich da irgendwie "rein zu mogeln." Wenn sich da niemand wirklich für das interessiert, was dich am meisten interessiert, ist da auch niemand, der dir noch irgend etwas beibringen kann.

    Also: entweder Galerie und Käufer suchen und das Studium vergessen, oder
    nochmal ganz neu anfangen zu forschen, was Kunst eigentlich sein sollte, oder im Vorfeld einen Prof finden, der dir sagt, dass Ihn deine Sachen interessieren und er mit Dir arbeiten möchte.
    Schau dich um, welcher Prof in ein einer Richtung arbeitet, die dich interessiert. Es kann auch sein, dass du dazu nach USA, England oder Italien gehen musst.

    Klaus
  • wildhorses
    wildhorses
    Ich danke euch,für eure Antworten,

    bin jetzt zum Glück besser informiert dank Kontaktaufnahme zu einem ehemaligen Kunststudenten in Karlsruhe.Und was das Beste ist:Er sagt,die Mappenprüfung dürfte mit meinen Bildern kein Problem sein,bin sehr erleichtert! :-)

    Eva
  • wildhorses
    wildhorses Hallo nighthawk,
    Dein Tipp ist super,werde auch diese Woche bei der Akademie vorbeischauen,mir mal alles anschauen und versuchen,mit ein paar Studenten ins Gespräch zu kommen.

    viele liebe Grüsse und einen schönen Tag,Eva
  • eirelagkrap
    Ich danke euch,für eure Antworten,

    bin jetzt zum Glück besser informiert dank Kontaktaufnahme zu einem ehemaligen Kunststudenten in Karlsruhe.


    Na, dann ist ja alles prima.

    Das jedoch:
    Und was das Beste ist:Er sagt,die Mappenprüfung dürfte mit meinen Bildern kein Problem sein,


    hab ich mich noch nie getraut, zu irgend jemandem zu sagen.
    Sei erleichtert, wenn du genommen bist.

    Klaus
  • Seite 1 von 2 [ 33 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen