KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • DAVID SMITH \"POINTS OF POWER\" in der Galerie Gmurzynska, Zürich

  • ziererCOM DAVID SMITH \"POINTS OF POWER\" in der Galerie Gmurzynska, Zürich
    kuratiert von Candida Smith
    10. Juni 2012 – 31 August 2012

    In einer historischen Ausstellung präsentiert die Galerie Gmurzynska Werke von David Smith (1906 -1965), einem der bekanntesten amerikanischen Bildhauer des 20. Jahrhundert. Erstmals wird eine Studie von figurativen Impulsen des Künstlers, die sich wie ein Leitfaden durch seine Werke ziehen, gezeigt. In dem reichhaltigen Kontext der Fotographien, Keramiken, Skulpturen und Gemälden von Smith, die nun erstmalig im Dialog mit einander ausgestellt werden, wird dies zu sehen sein.

    Candida Smith, die Tochter des Künstlers, wird die Ausstellung kuratieren. Sie selektierte auch die ausgestellten Kunstwerke und erstellt den Katalog, der die Ausstellung begleiten wird.

    Der Titel der Ausstellung stammt aus einem der Texte, den Candida Smith für den Katalog verfasste:
    „In meiner Zeit als Kind in den Adirondack Mountains liebten alle Mädchen Pferde. Eines der Mädchen fragte meinen Vater, ob er ihr zeigen könnte, wie man ein Pferd malt. Er sagte „Nein“. Er hat meiner Schwester und mir nie gelernt, wie man gegenständlich zeichnet oder malt. Es würde das Vorstellungsvermögen einschränken. Aber meine Freundin war hartnäckig, bis er nicht mehr nein sagen konnte. Er sagte, „Du beginnst mit dem Punkt der Kraft“.“

    Diese Ausstellung erlaubt dem Betrachter die Punkte der Kraft in den Werken von David Smith zu sehen, die selbst seinen abstraktesten Werken eine Ausstrahlung von menschlicher Kraft geben.

    Smith weigerte sich, sich von einem einzelnen Medium einschränken zu lassen. Er schuf während seiner Schaffensperiode nicht nur Zeichnungen, Photographien, Keramiken, Gemälde und Skulpturen, er kombinierte diese auch oft auf eine sehr mutige und innovative Weise. Die Ausstellung, die in der Züricher Niederlassung der Galerie Gmyurzynska an dem bekannten Paradeplatz gezeigt wird, repräsentiert das Oeuvre von David Smith auf eine dynamische und notwendige Weise.

    Ein zusammenfassender, reich illustrierter Katalog, mit einleitenden Worten von Candida Smith, der Tochter des Künstlers und einem Aufsatz von Sarah Hamill, begleitet die Ausstellung.
    F
  • reniek
    Die Galerie Gmurzynska hat 3 Standorte in der Schweiz. Es wäre schön zu erfahren an welchem die o.b. Ausstellung stattfindet.

    Hier geht es zur Webseite: http://www.gmurzynska.com/
  • ziererCOM Danke
    Vielen Dank für den Hinweis. Es steht zwar in der Überschrift, wird aber wohl leicht übersehen. Darum hier noch einmal:

    Die Ausstellung wird in Zürich stattfinden.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • reniek
    alles klar - habe es gerade auch gesehen - danke
  • Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen