KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • ungiftige malmittel mit Eigenschaft von Terpentin

  • MPK ungiftige malmittel mit Eigenschaft von Terpentin
    Hallo an alle,

    Ich habe mich gerade neu angemeldet weil ich eine Frage habe.
    Ich Male seit einiger Zeit mit öl-farbe(wassermischbar)

    heute habe ich mir eine Flasche Terpentin besorgt und bin begeistert wie einfach ich damit schöne Verläufe malen kann und auch Farbstiche dünn/ transparent auf bereits getrocknetes lasieren kann.

    Leider ist mir auch aufgefallen das ich nach ca zwei stunden malen ziemlich meschugge werde und kopf schmerzen bekomme.

    Habe mir jetzt auch Berichte durchgelesen und festgestellt das es keine gute Idee ist damit länger zu malen(Langzeitschäden).


    Jetzt meine Frage.

    Gibt es etwas das die gleichen Eigenschaften hat, mit dem ich die Farbe schön flüssig bekomme und mir nicht mein Hirn und die Leber perforiert?

    Im Prinzip hätte ich gerne zwei Malmittel, eines wie Terpentin und eines das die Farbe eher dicker lässt.
    Da denke ich kann man ja Leinöl her nehmen oder ist das auch schädlich?
    Habe vorhin mal Sonnenblumen-Öl genommen und auch das hat gut geklappt - Nachteile?

    Vielen dank im Voraus
    Moritz
  • Johndell
    Johndell
    Hallo.

    Klar kannst du auch Leinöl nehmen, ist überhaupt nicht giftig da es auch ein Lebensmittel ist. Es gibt auch extra Leinöle die ebenfalls modifiziert sind auf Wasser Basis…

    Sonnblumenöl würde ich nicht nehmen, schon gar nicht das aus der Küche weil es nur sehr schwer oxydiert und zu fettig ist, auch beachte die Fett auf mager Regel…Leinöle trocknet sehr schnell und werden auch am häufigsten benutzten.

    Du kannst das Leinöl auch pur benutzten, ohne Terp oder andere Lösemittel so wie ich es selbst auch mache. Für die unteren Schichten nehme ich allerdings mal Waschbenzin, stinkt nicht und erinnert eher an Spiritus und ist weniger Giftig. Dann gibt es noch Shellsol T ist ebenfalls geruchslos und wird auch als bob Ross Verdünner verkauft, ist nicht Giftig obwohl es Gerüchte gibt die das Gegenteil behaupten, ist eigentlich nur Erdölprodukt.

    Sonst probiere mal dein eigens Malmittel zu mischen, mit Leinöl und vielleicht ein wenig Terpentin und probiere alles einmal aus um dein eigenes Ding zu finden. Eigentlich wird mit Balsam Terpentinöl so Pur gar auch nicht gearbeitet, da es die Farben abstumpft. Wenn du vielleicht das richtige Misch Verhältnis findest ist die Geruchs Belastung vielleicht auch nicht so extrem.

    Aber wie gesagt, probiere alles mal aus, experimentiere… jeder hat da andere Vorlieben auch was die Trocknungszeit beinhaltet.
  • ramdur
    Hallo, ich habe einmal Verdünner von Bob Ross gekauft, und nur einmal ausprobiert. Es stinkt nicht, aber davon habe ich auch Kopfschmerzen gekriegt,..Habe danach die ganze Wohnung gelüftet..Wenn es nicht stinkt, heißt es noch nicht, dass es nicht schädlich ist. Deswegen benutze ich auch Leinöl.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • MPK
    Vielen dan erst mal.
    Also wie gesagt geht es mir nicht um das stinken, im prinzip mag ich den geruch von lösungsmitteln.
    Es geht mir darum, mich beim malen nicht zu schädigen.

    Leinöl ist ja warsch von der konsistenz und eigenschaft wie das sonnenblumen öl.
    Jetzt suche ich nur noch etwas das verdünnend wirkt wie terpentin.

    Wie ist es denn mit teebaum oder eukalyptus öl?
    Dem intensiven geruch zu folgern wird es ja schnell verdunsten und ist doch zimlich wässrig?

    Ich habe igw einfach keine lust eine athem maske an zu ziehen.

    Liebe grüße
  • MPK
    Jetzt mal noch was das mir grade einfällt.
    Kann man nicht einfach reinen alkohol hernehmen?
    Der sollte doch eigentlich keine giftigen dämpfe entwickeln.
    Zudem ist er lipophil.
  • Johndell
    Johndell
    Leinöl ist doch schon recht flüssig, im Grunde kann man von der Konsistenz her mit dem Leinöl alles erreichen. Alkohol wird bei normalen Ölfarben nicht benutzt wegen dem Wasseranteil, aber da du ja wasserlösliche Ölfarben hast…
    Teebaumöl und Co kann man vergessen, es hinterlässt Rückstände und man weiß nicht wie sie sich auswirken.
  • MPK
    Also vielen dank erst mal.
    Habe mir jetzt ne flasche huile de lin besorgt.
    Werde es mal damit versuchen.
    Ich will einfach nicht das gefühl bei einer entspannenden arbeit wie dem malen mich zu vergiften.
    Wenn es nicht klappt hört ihr wieder von mir.

    Liebste grüße
  • Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen