KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • In Gedenken an...

  • Roderich
    Roderich
    ich könnte mir vorstellen, sie ist ein er. ;)
    Signatur
  • schroedinger
  • Roderich
    Roderich
    lol................
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Roderich
    Roderich ...schäm
    ich glaub der TT weckt das dunkle in mir...........
    Signatur
  • enoilemak
    also, "HOLDE" kommt mir bekannt vor...:o)
  • schroedinger
    schroedinger
    ich glaub der TT weckt das dunkle in mir...........


    Mit diesem Statement kann ich leider nicht dienen.

    hehe
    Signatur
  • schroedinger
    schroedinger
    also, "HOLDE" kommt mir bekannt vor...:o)


    Völlig korrekt.
    Holde IST bekannt.
    :)
    Signatur
  • reniek
    also, "HOLDE" kommt mir bekannt vor...:o)


    Völlig korrekt.
    Holde IST bekannt.
    :)



    NOLDE ist bekannt

    Holde kennt keiner
  • eppap
    NOLDE ist bekannt


    Nolde ist berüchtigt.
    Der Nazi den die Nazis nicht haben wollten.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Hehehe :-)

    Déjà-vu :-)
    Signatur
  • siku

    Nolde ist berüchtigt.
    Der Nazi den die Nazis nicht haben wollten.


    @ pappe, Schlaumeier, jetzt mach aber mal nen Punkt. So kann man das nicht stehen lassen. - Es ist für nachkommende Generationen leicht, Schuldzuweisungen, dann auch nur mit bruchstückhafter Kenntnis der Sachlage zu machen.
    Leute quatscht lieber weiter belangloses Zeug, sonst geht das hier "noch ins Auge". :-(.
  • eppap
    siku, jetzt mal stillgestanden und zugehört:
    Nolde ist zeitlich zusammen mit einem gewissen
    Adolf Hitler in die NSDAP eingetreten und das
    hatte damals Nichts mit karrieristischem Eifer
    zu tuen. Das waren Leute, die überzeugt waren
    von diesem ganzen Ahnen-Rasse-Bestimmungsquatsch.
    Und er wurde auch nicht unterwegs zur Macht aus
    politischen Gründen rausgeschmissen, er ging auch
    nicht von selbst. Er hoffte auf Karriere, diese
    Wurst. Und nach '45 hat er daraus wohl seine
    Widerstandslegende gesponnen.

    (Sah gerade: der deutsche wiki.Eintrag zu Nolde
    ist schon 'bearbeitet'. Meine Informationen sind
    aus einem Buch - und es ist aus einer Zeit, in der
    man sich in Deutschland ab so lut nicht hätte er-
    lauben können einen Nazi ohne Beweise Nazi nennen
    zu können, weil der Verlag, der Autor sofort die
    Staatsanwaltschaft an den Hacken gehabt hätten und
    mehr noch. Ich habe an verschiedenen Stellen im Netz
    diese Fakten erneut gefunden. Nur finde ich die links
    nicht, jetzt. Ist auch egal, nicht ich muß es euch be-
    weisen, ihr müßt es euch beweisen, liebe Freunde der
    Kunst und Gunst.)
  • siku
    Er hoffte auf Karriere,


    ... dann machte er entartete Kunst, sollte man vielleicht auch mal berücksitigen ;-)
    pappe schönen Dank für deine ausführliche Stellungnahme
  • eppap
    Nicht er - die Nazis, zumindest deren eine
    und stärkere Strömung machten ihn zum
    Entarteteten. Seine Protektion war stark
    aber hatte keine Chance gegen den Willen
    des Generaloberkunstbestimmers Adolf Hitler
    und Nolde's Gegnern und Feinden..
    Tja, so kann es gehen¹.
    Nur, weil Nolde Ärger mit anderen Nazis hatte,
    ist das noch lange kein Wundermittel, das
    ihn rein wäscht. Er hat basierend auf Anti-
    semitismus und Germanen.Tralala versucht sich
    zu verbessern. Das Kalkül, das da hinter steckt,
    das blieb eh verfolgungs~ und straffrei. "Ich
    habe Nichts gemacht, danke für die Befreiung",
    schallte es millionenfach aus den Kehlen der
    Widerständler.

    __________________________
    ¹) Daß das auch etwas anders - wenn auch nicht
    weniger schmutzig - gehen kann, zeigt das Bei-
    spiel für den Denunzianten Franz Radziwill.
    Und wenn das nur die beiden wären - ach, ich
    würde wohl gar Nichts sagen.. wollen müßen
    und brauchen.
  • heinrich
    Aus dem Katalog,
    "Kunst im 3.Reich"
    Dokumente der Unterwerfung

    Frankfurter Kunstverein 1975,

    Ein Epigraph:

    Der Faschismus ist der große Formalist.

    Er macht Planwirtschaft,
    aber seine Planung beseitigt nicht die anarchische Produktionsweise,
    sondern stabilisiert sie.

    Er produziert fieberhaft, aber Zerstorungsmittel,

    Er beseitigt den Klassenkampf,
    nicht indem er die Klassen (Stände) beseitigt,
    sondern die Standesvorurteile.

    Er bekämft die Arbeitslosigkeit,
    welche die Massen zum Hunger verdammt.
    Er schafft Arbeit,
    und sie verdammt die Massen zum Hunger.

    Er rehabilitiert die Ehre des deutschen Volkes:
    indem er dieses Volk in zwei Gruppen verwandelt,
    die Schänder und die Geschändeten.

    Er verspricht, sie zu Herren der Welt zu machen,
    und macht sie zu Sklaven einer kleinen Clique.

    Berthold Brecht
    Signatur
  • uzuzab
    Herr pappe - schön geschreibselt! Ja, was in Museen kreucht, kann schnell als Wahr für Heiterkeit sorgen (Nolde machte nie entarte Kunst - er machte - was er konnte - bloß seinen Gesinnungsgenossen konnte er es nicht Rechts machen).


    mfg
    Bazuzu
  • etloP
    Daß das auch etwas anders - wenn auch nicht
    weniger schmutzig - gehen kann, zeigt das Bei-
    spiel für den Denunzianten Franz Radziwill.
    Und wenn das nur die beiden wären - ach, ich
    würde wohl gar Nichts sagen.. wollen müßen
    und brauchen.


    Das wusst ich gar, dass der auch Denunziant war???
    Einige seiner Bilder begeistern mich immer noch.

    Manchmal denk ich, viele Maler (nicht unbedingt Künstler) sind nicht gerade hell im Kopf ... drum malen sie eben.
    ;)
  • absurd-real
    Alois Hartmann
    * 9. Juli 1927
    †16. Juni 2012

    (keine Ahnung wer das war)
    Signatur
  • _aidualC
    Er war Bauunternehmer..Ich vermisse ihn
  • absurd-real
    Ich vermisse Jürgen Schneider.
    Signatur
  • Seite 3 von 19 [ 372 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen