KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Zitate Sammelalbum: Künstler und Künstler ähnliche Personen

  • Daniel Cool

    Niemand in der Welt bekommt so viel dummes Zeug zu hören wie die Bilder in einem Museum.

    Jules Huot de Goncourt
    Signatur
  • Roderich
    Roderich Peter über abstrakte Kunst in der Gegenwart
    ...und mit wenigen Ausnahmen nur als Deko Verwendung zu finden.
    ...dieser Kunststill ist sowas von überlaufen, das selbst nur die es schaffen,, die es noch verstehen, den touch eines gewissen etwas auf die Leinwand zu zaubern.
    ...Interpretationen und Sinne in der abstrakten Kunst zu finden, habe ich schon lange aufgegeben.


    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky
    Wer Witze nicht ernstnehmen kann, ist ein humorloser Mensch

    -€l.Meky-
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • xylo
    xylo @ Rody
    WER ist Peter? und lebt er hier im KN?
    Signatur
  • nacadad
    Das P. P. Tit und auch die Po
    Posaune ohne Mund und Loch
    das große Herkulesgeschirr
    der linke Fuß vom rechten Koch.

    hans arp
  • nacadad
    Lasst euch belügen von der Sonne, einer eitlen gelben Kugel
    Sie verbrennt vor euren Augen, irgendwann ist sie verblutet
    Alle Farben werden eins, denn alle Tage sind vorbei
    Und die Nacht entfaltet endgültig ihr rabenschwarzes Kleid

    jacob wich
  • nacadad
    Das bloße Ding ist eine art von Zeug,obzwar das seines Zeugseins entkleidete Zeug.
    Das Dingsein besteht in dem, was dann noch übrig bleibt..

    heidegger
  • nacadad
    Genie ist zum Dogma oftmals Ketzer

    paul klee

    Triviales wird zum Ketzer .Genie ist Dogma
  • nacadad
    eure Kunst ist nur ein Wort

    jacob wich
  • nacadad
    Die Gedanken sind freier
    wir sind nur die Huren, die draußen stehen und frieren

    meackes
  • nacadad
    do you really want to live in a world without Coca Cola?

    walter white
  • heinrich
    Du bist:

    "...Ein Mann im Alter von 25 bis 40 Jahren,
    der sich von seiner schlecht bezahlten,
    aber herausfordernen Arbeit gestresst fühlt
    und von der Zukunft nicht viel erwartet.

    Meinst wohnt er noch bei seinen Eltern,
    die ihn lange verwöhnt haben.

    Er lebt mehr im Virtuellen
    als in der Realität,
    und seine Beziehungen sind oberflächlich
    und ohne tiefere Gefühle.

    Er mag Computerspiele,
    weil sie ihn nicht so frustrieren.
    Er hat gelernt,
    wie man sich von sich selbst ablenkt-
    aber nicht, wie man lebt.

    Wiel er am Computer tun kann, was er will,
    ist er sehr egozentrisch und kindisch,
    er denkt nicht über sich hinaus.

    Er weiß nicht,
    was ihn glücklich oder traurig macht.
    Er leidet am Syndrom der Leere...."

    Zeitmagazin
    :-}
  • El-Meky
    El-Meky
    dazu fällt mir ein Bild ein ;-)

    🔗
    Signatur
  • Roderich
    Roderich

    WER ist Peter? und lebt er hier im KN?

    /rusty

    Signatur
  • xylo
    xylo @ Rodi
    Danke, alles klar. Mit seiner Malerei komm ich nicht mit, aber der hatte mal einen Engel gebaut, den ich gut fand (hatte ich aber vergessen)
    Signatur
  • nacadad
    @pHeinrich heinie

    Du bist :

    wirklich sehr belesen, sehr klug, sehr schlau
    Keiner peilt, was wir tun, aber du hast es durchschaut
    Deshalb kannst du dir auch denken, wie wir denken oder handeln
    Schreib es in ein Kommentarfeld: "Ich hab' es verstanden" jacob wich (rest in peace)

    Du bist so unique, so einzigartig dein Werk ist Einzelkind ,das sich behauptet in jeder hin Sicht.
    Deine Überlegenheit zeigt sich auch deutlich in deiner Kombinatitons-fähigkeit und deiner unbestechlichen Menschen- kenntnis .Eine charmate Mischung ist aus Berluconi und sherlock homes, mit dem typisch britisch coolem
    under statement,und dem gerümpften Näschen egozentirsch in die höhe gereckt.
    Leider trifft keine deiner klischeehaften 6. Teilannahmen ,deiner pseudo "Soziologischen Analyse ",ins schwarze.
    Statt Zitate zu verfassen ,die offensichtlich noch türkischer als ich zu sein scheinen ,solltest du dich auf die Rezeption der peinlichen und unhaltbaren Positionen meines 1.Manifest ,statt von der Seite ein Watte Bällchen zu werfen.
  • Daniel Cool

    „Kunst ist, wenn man’s nicht kann, denn wenn man’s kann, ist’s keine Kunst mehr“

    (Johann Nestroy)
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    "Vielleicht werden Sie behaupten, unsere Sujets seien ’un-real’ und ’unlogisch’? Aber wer hat denn gesagt, dass die Logik des Lebens für die Kunst verbindlich sei? (...) Kunst hat ihre eigene Logik, und sie zerstört nicht den Gegenstand, sondern hilft ihn zu erkennen."

    Aus dem Manifest der Oberiuten, 1928
    Signatur
  • repvblica
    repvblica
    "man sollte alle Tage wenigstens ein kleines lied hören, ein gutes gedicht lesen, ein treffliches gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen...."
    johann wolfgang von goethe
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    „Ein Mensch schlief von klein auf bis ins hohe Alter immer auf dem Rücken mit
    gefalteten Händen. Schließlich und endlich starb er.
    Schlafe deshalb auf der Seite.“


    Daniil Charms
    Signatur
  • Seite 17 von 29 [ 568 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen