KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wettbewerb: Das ödeste Ödnis

  • enoilemak
    ich dachte du bist ne malende hausfrau? :)


    es gibt hier viele davon;))))))
  • m-98iwdM
    Ja kümmert euch lieber um die wichtigen Sachen wie zum Beispiel kochen, putzen und abwaschen :)
  • Doktor Unbequem
    i.m.a. kann letztlich ein großer künstler kein mieser mensch sein.

    das sehe ich leider(!!!) eher anders.
    es gibt grosse Überschneidungen der Definition "Kunst" zu übelsten Persönlichkeiten der Geschichte, die durch ihre Kreativität/ihren Ideenreichtum sehr viel Leid über die Menschheit gebracht haben.
    Im "Kleinen" gilt dies auch - sogenannte "kriminelle Energien" sind häufig (idR?!?) wesentlich kreativer als das Umfeld.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • m-98iwdM
    Meinst du Hitler ?...Den hätten sie mal Kunst machen lassen sollen. Vll wäre dann alles anders verlaufen
  • sremmadnoiram
    LETZTLICH - sagte ich. was diskuttierst du so kleinlich, wenn dir was an einheit liegt?
  • Doktor Unbequem

    mit der destruktivität - da ist wohl was dran. ich sehe kunst als eine mgkt, diese auszuleben.

    ist okay, wenn man keine weitere Möglichkeit für sich sieht.
    Aber andere damit konfrontieren ist eher fragwürdig.
    Und mit diesem Ich-tu-so-als-wenn-ich-gut-druff-wäre-und
    -mache-gerne-andere-runter-Stil einfach nur daneben.


    oder auch als provokation einzusetzen.

    Provokation macht nur Sinn bzw ist nur dann für´s Gemüt förderlich,
    wenn sie erweiternd wirkt. Das ist halt Kunst.
    Schockwirkungen ohne fruchtende Erkenntniswirkung sind einfach nur billigst.
  • Doktor Unbequem
    LETZTLICH - sagte ich. was diskuttierst du so kleinlich, wenn dir was an einheit liegt?

    was soll "letztlich" bedeuten?
    wieso "kleinlich"?
    Signatur
  • m-98iwdM

    mit der destruktivität - da ist wohl was dran. ich sehe kunst als eine mgkt, diese auszuleben.

    ist okay, wenn man keine weitere Möglichkeit für sich sieht.
    Aber andere damit konfrontieren ist eher fragwürdig.
    Und mit diesem Ich-tu-so-als-wenn-ich-gut-druff-wäre-und
    -mache-gerne-andere-runter-Stil einfach nur daneben.


    oder auch als provokation einzusetzen.

    Provokation macht nur Sinn bzw ist nur dann für´s Gemüt förderlich,
    wenn sie erweiternd wirkt. Das ist halt Kunst.
    Schockwirkungen ohne fruchtende Erkenntniswirkung sind einfach nur billigst.


    Dann nenn doch mal 2 Beispiele...eins ohne und eins mit Erkenntniswirkung
  • Doktor Unbequem
    Meinst du Hitler ?...Den hätten sie mal Kunst machen lassen sollen. Vll wäre dann alles anders verlaufen

    höhö, soweit ich weiss, hat er sich sogar in der Malerei versucht!
    das war aber nicht so sein Ding, er manipulierte lieber ganz direkt...

    meinte ich nicht speziell, "nur" auch...
    lässt sich auf fast jeden Potentaten münzen,
    da ohne ausserordentliche Kreativität, Intuition, Fantasie und Intelligenz selten eine (nicht durch den Willen anderer eingerichtete) hohe Machtposition lange aufrecht erhalten werden kann. Braucht ja nur einer im näheren Umfeld deutlich überlegen zu sein...
  • m-98iwdM
    Er wurde nicht genommen. Soviel ich weiß wollte er schon Künstler werden
  • sremmadnoiram
    dass man es sieht, auf allen ebenen, wie ein mensch gestrickt ist. hitler z.b. hatte einen recht kitschigen sentimentalen geschmack, seine architekturträume waren pathetisch ... gadaffi hat sich mit seiner fashion-show selbst entlarvt und assad ...
    bei den kleinen fischen ist es nicht anders.
    provokation: stimmt, was du sagst.
  • sremmadnoiram
    Ja kümmert euch lieber um die wichtigen Sachen wie zum Beispiel kochen, putzen und abwaschen :)

    hab schon fertig - heute gibts blätterteigtaschen mit wildkräutern
  • enoilemak
    Ja kümmert euch lieber um die wichtigen Sachen wie zum Beispiel kochen, putzen und abwaschen :)


    ich weiß, du meinst das nicht ernst.....
    sonst........:DDD
  • Doktor Unbequem
    dass man es sieht, auf allen ebenen, wie ein mensch gestrickt ist. hitler z.b. hatte einen recht kitschigen sentimentalen geschmack, seine architekturträume waren pathetisch ... gadaffi hat sich mit seiner fashion-show selbst entlarvt und assad ...
    bei den kleinen fischen ist es nicht anders.
    provokation: stimmt, was du sagst.


    ich beziehe "Kunst" nicht nur auf die herkömmlich damit verbundenen Bereiche.
    Kunst ist (freie) Gestaltung.
    Und dazu gehört INSBESONDERE die Gestaltung des Lebens, also der Umgang, die Manipulation der Mitmenschen, so unschön das auch sein mag.
    Und wer diese Kunst beherrscht, ist ein "grosser Künstler".
    Geht leider oft nach hinten los...
  • enoilemak
    Ja kümmert euch lieber um die wichtigen Sachen wie zum Beispiel kochen, putzen und abwaschen :)

    hab schon fertig - heute gibts blätterteigtaschen mit wildkräutern

    lecker marion...wie wirds gemacht
    welche wildkräuter?
  • enoilemak
    dass man es sieht, auf allen ebenen, wie ein mensch gestrickt ist. hitler z.b. hatte einen recht kitschigen sentimentalen geschmack, seine architekturträume waren pathetisch ... gadaffi hat sich mit seiner fashion-show selbst entlarvt und assad ...
    bei den kleinen fischen ist es nicht anders.
    provokation: stimmt, was du sagst.


    ich beziehe "Kunst" nicht nur auf die herkömmlich damit verbundenen Bereiche.
    Kunst ist (freie) Gestaltung.
    Und dazu gehört INSBESONDERE die Gestaltung des Lebens, also der Umgang, die Manipulation der Mitmenschen, so unschön das auch sein mag.
    Und wer diese Kunst beherrscht, ist ein "grosser Künstler".
    Geht leider oft nach hinten los...


    manipulation der mitmenschen kommt täglich vor....
    das ist nicht unschön,sondern notwendig,
    es kommt auf das ergebnis an
  • Doktor Unbequem


    ich beziehe "Kunst" nicht nur auf die herkömmlich damit verbundenen Bereiche.
    Kunst ist (freie) Gestaltung.
    Und dazu gehört INSBESONDERE die Gestaltung des Lebens, also der Umgang, die Manipulation der Mitmenschen, so unschön das auch sein mag.
    Und wer diese Kunst beherrscht, ist ein "grosser Künstler".
    Geht leider oft nach hinten los...

    Dazu muss ich noch sagen, dass den meisten Menschen, die diese "Kunst" ausserordentlich gut beherrschen, klar ist, dass dies ein sehr sehr scharfes, zweischneidiges Schwert ist und die grösste Kunst dann wieder darin besteht, nicht zu manipulieren (bzw realistischerweise nur so wenig wie möglich, da jede kleine Geste schon eine Manipulation ist).
  • Doktor Unbequem

    hab schon fertig - heute gibts blätterteigtaschen mit wildkräutern

    oooh!
    da kriege ich hunger obwohl schon gut gefrühstückt!
    ^^
    Signatur
  • Doktor Unbequem

    das ist nicht unschön,sondern notwendig,
    es kommt auf das ergebnis an

    eins schliesst das andere nicht aus!

    Ja kümmert euch lieber um die wichtigen Sachen wie zum Beispiel kochen, putzen und abwaschen :)


    ich weiß, du meinst das nicht ernst...
    sonst...:DDD

    jeder Spass ist auch mit ´nem Zipfel ernst verbunden!
    ;)
    (mal abgesehen davon, dass das ein schon lange nicht mehr "gesellschaftsfähiger" Spruch ist...)
    Signatur
  • sremmadnoiram
    kochen: ich bin ne gesund-fast-food-köchin. kann ich nicht erklären. müsst ihr mal vorbei kommen. wildkräuter: löwenzahn und co - vor jeder türe (besser nicht von da, wo die hunde kacken).
    kunst: was sie ausmacht, wird so lang disktiert wie die menschheit das kann ...
    man darf sich nicht verzetteln. wer die einigkeit (einheit) anstrebt, sollte nicht spitzfindig werden, sondern versuchen, sie trotz divergierender wörter (interpretationen) aufzuspüren ... sonst wird man es nie.
    wenn es einheit in der manifestation überhaupt geben kann, muss es so sein: GROSSE kunst kann nur von einem großen Menschen ausgehen, nicht von psychopathen ... es gibt ja auch nicht reine liebe oder wahre weisheit bei einem solchen?! nenn mir einen der gleichzeitig, neben seinem asozialsein, erhabene kunst gemacht hat. ich kenne keinen. die meisten gr. künstler waren getriebene, eher opfer als täter ...
  • Seite 9 von 17 [ 335 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen