KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Aufbewahrung von Ölfarben

  • mathehans Aufbewahrung von Ölfarben
    Hallo an alle,
    ich komm nur sehr sporadisch zum malen, mische mir aber gerne immer ein bisschen mehr Farbe an, damit ich nicht jedes mal neu anmischen muss.
    Meine angemischten Farben bewahre ich momentan in kleinen verschließbaren Plastebehältern auf.
    Ich hab mal irgendwo gehört/ gelesen, dass man die Eintrocknung von angemischten Ölfarben, die man länger nicht benutzt, verhindern kann, indem man sie unter Wasser aufbewahrt.
    Funktioniert das wirklich? Oder hat das dann irgendwelche Nachteile beim Malen wenn man das Wasser wieder abgießt? (wie etwa Emulsionsbildung o.ä.)
    Über Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar :)
  • Roderich
    Roderich
    ich hab mal ein yt video gesehen, dort hat jemand seine farben in einwegspritzen abgefüllt um sie aufzubewahren und leicht dosieren zu können.
    Signatur
  • eppap
    Die alten Meister haben ihre angemischten Ölfarben
    über Winter in Plastikdosen einer bestimmten Marke
    auf dem Grunde von Flüssen und Seeen gelagert - und
    sie zusätzlich von den dort Winterschlaf haltenden
    Enten bewachen lassen. Damit keiner dran rumfummelt.
    Ist also schon was dran.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe
    Die alten Meister haben ihre angemischten Ölfarben
    über Winter in Plastikdosen einer bestimmten Marke
    auf dem Grunde von Flüssen und Seeen gelagert - und
    sie zusätzlich von den dort Winterschlaf haltenden
    Enten bewachen lassen. Damit keiner dran rumfummelt.
    Ist also schon was dran.

    lol --nicht v on pappe dieses bonmot ...
    Signatur
  • siku
    Hallo an alle,
    ich komm nur sehr sporadisch zum malen, mische mir aber gerne immer ein bisschen mehr Farbe an, damit ich nicht jedes mal neu anmischen muss.
    Meine angemischten Farben bewahre ich momentan in kleinen verschließbaren Plastebehältern auf.
    Ich hab mal irgendwo gehört/ gelesen, dass man die Eintrocknung von angemischten Ölfarben, die man länger nicht benutzt, verhindern kann, indem man sie unter Wasser aufbewahrt.
    Funktioniert das wirklich? Oder hat das dann irgendwelche Nachteile beim Malen wenn man das Wasser wieder abgießt? (wie etwa Emulsionsbildung o.ä.)
    Über Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar :)


    Mathe-hans zeig mal deine Bilder, die ja offenbar nach dem Anstreicherverfahren hergestellt werden. Nur so als Tipp: in Baumärkten gibt es Farben-Zentrifugen, vielleicht verschließen die dort die angemischte Farbe gleich in portionsgerechte Döschen. :-)

    Die alten Meister haben ihre angemischten Ölfarben
    über Winter in Plastikdosen einer bestimmten Marke
    auf dem Grunde von Flüssen und Seeen gelagert



    Pappe ist luschtig: die alten Meister haben ihre angemischten Ölfarben Marke "Mal-dich-frei" in Plastikdosen von Tupp_aa aufbewahrt ;-))
  • eppap
    Nochmal, im intertechnikalen Erfahrungswertevergleich
    und mit moderneren Fakten dazu.

    Ölfarben stehen, je nach Temperatur und Luftzug,
    ein paar Tage oder ein paar Tage länger offen
    zum Weitervermalen zur Verfügung. Es kommt da
    auch auf die Menge an.

    Acrylfarben, in Keksblistern oder ähnlichen Be-
    hältern, die höher gewandet ausgeformt sind, als
    es der gemeine Teller ist, bleiben, etwas gewäs-
    sert und in einen Tiefkühlbeutel o. ä. geschoben,
    dessen Öffnung zweimal umgeschlagen wird, ziemlich
    mengenunabhängig mehrere Wochen stehen.

    Etwas Schwund läßt sich nie vermeiden und wie das
    Aufbewahren auf diese Art gescheit und sinnvoll
    umgesetzt werden kann, das muß jeder im Versuch
    herausfinden.
  • Roland Schmid
    Roland Schmid
    Die alten Meister haben ihre angemischten Ölfarben
    über Winter in Plastikdosen einer bestimmten Marke
    auf dem Grunde von Flüssen und Seeen gelagert - und
    sie zusätzlich von den dort Winterschlaf haltenden
    Enten bewachen lassen. Damit keiner dran rumfummelt.
    Ist also schon was dran.


    Enten halten keinen Winterschlaf !
  • eppap
    Enten halten keinen Winterschlaf !


    Heute weiß man das. Dank internationaler, verrückter
    Wissenschaftler und so weiter.

    Ob sie es damals taten - oder irgendwo hin flogen - weiß
    man nicht. Im Rahmen der unabgeschlossenen Evolution ist
    Nichts unmöglich. Morgen fliegen vielleicht Schweine.
    (Das soll nicht heißen, daß Heute keine Schweine flögen,)
  • Roderich
    Roderich
    Enten halten keinen Winterschlaf !


    Heute weiß man das. Dank internationaler, verrückter
    Wissenschaftler und so weiter.

    Ob sie es damals taten - oder irgendwo hin flogen - weiß
    man nicht. Im Rahmen der unabgeschlossenen Evolution ist
    Nichts unmöglich. Morgen fliegen vielleicht Schweine.
    (Das soll nicht heißen, daß Heute keine Schweine flögen,)


    bin mir da nicht so sicher.....sah neulich bei aldi ein ganzes rudel und bei denen war es super kalt, und wach waren sie auch nicht.
    Signatur
  • oragif
    Lackdosen und verschließbare Gläser, etc. stell ich auf den Kopf.
    Natürlich was unter stellen und anfangs hin und wieder gucken, ob's ausläuft. Dann dichtet's von selbst.
  • laG
    Über Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar


    Mit Sonnenblumenöl auß'm Aldi begießen!

    Und jetzt volle Möhre dankbar sein! Ich sag Bescheid wann stopp ist.
  • Doktor Unbequem

    Pappe ist luschtig: die alten Meister haben ihre angemischten Ölfarben Marke "Mal-dich-frei" in Plastikdosen von Tupp_aa aufbewahrt ;-))

    so´n Quatsch!
    Das waren Profis, die hatten ´nen Hochvakuumraum zum Lagern...
    ^^
    Signatur
  • siku Alternativvorschlag
    Die überschüssige Farbe auf der Palette grob wegschaben, den Rest eintrocknen lassen und beim nächsten Malvorgang neue Farbe des gleichen Farbtons draufdrücken. Das über Jahrzehnte angewachsene Farbgebirge ergibt dann vielleicht das erste richtig Kunstwerk. Die Reste in ein verschließbares Glas ( z.B. von Wurst in Gläsern) geben (nur mal zur Vorsicht: da müsste ein Schlammton herauskommen). Beim nächsten Malen als Ausgangsfarbe nutzen und andere Farbtöne einmischen.
    Wer macht's noch so?
  • Günter
    Günter
    Ich mache es so wie Siku, Farbreste, die noch nicht allzusehr eingetrocknet sind, schabe ich von der Palette, gebe sie in ein gut verschließbares Glas,
    immer auch ein paar Tropfen Verdünnung dazu, damit die Farbe nicht austrocknet, das tut sie nämlich im Glas auch. Ich habe für die Reste auch mehrere Gläser, so daß ich die Reste auch nach Farbton etwas sortieren kann.
    Mit diesen Resten kann ich Hintergründe zusammen mischen, skizzieren und
    Untermalungen machen. Habe eben ein Beispiel hochgeladen.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Aus Spaß wird Ernst :-D
    Signatur
  • simulacra
    simulacra
    Ich mache es so wie Siku, Farbreste, die noch nicht allzusehr eingetrocknet sind, schabe ich von der Palette, gebe sie in ein gut verschließbares Glas,
    immer auch ein paar Tropfen Verdünnung dazu, damit die Farbe nicht austrocknet, das tut sie nämlich im Glas auch. Ich habe für die Reste auch mehrere Gläser, so daß ich die Reste auch nach Farbton etwas sortieren kann.
    Mit diesen Resten kann ich Hintergründe zusammen mischen, skizzieren und
    Untermalungen machen. Habe eben ein Beispiel hochgeladen.


    Geht bis zu einem gewissen Grad genauso mit Acryl. Statt Verdünnung Wasser obenauf, ohne umzurühren. Glas verschließen, und dann hält sie sich noch eine ganze Weile, ohne auszutrocknen.
    Signatur
  • eppap
    Ich putze die Palette jeden Ölmaltag's Endes
    mit der großen Schruppscheibe. Da ich, wenn
    doch, auch und nur mit einfacher Neutrallös-
    ung (wir haben hier eine Leitung aus der ich
    das zapfen kann) die Platte putzen könnte, da
    ich auch, wenn dann, neutrallösungsvermalbare
    Ölfarbe vermale, ist das etwas schräg - aber
    als ehemaliger Bub lasse ich mir keine Geleg-
    enheit entgehen, mit lauten, derben Werkzeugen
    zu schaffen. Ob's sein muß oder nicht.
  • siku
    Ich putze die Palette jeden Ölmaltag's Endes
    mit der großen Schruppscheibe.


    @ pappe das erstaunt mich jetzt aber doch. Ich nahm an, du putzt dir mit Tempo die vorwitzige (Rotz-)Nase.
    Es ist ja schön, wenn hier kreative Impulse geweckt werden, aber in jedem thread pinkeln, das macht mit der Zeit die schönste Schreiberei zur Pipisouce.
    Wahrlich so könnte es kommen.
  • eppap
    Ich schreibe nur in manchen threads,
    kann ich sogar empfehlen. Was soll's
    aber auch: es soll doch ein Kunstforum
    sein, da kannst du, siku, kaum Ernst-
    haftigkeit einfordern, wenn mehr als
    jeder zweite thread, der eröffnet wird,
    das Thema 'Nicht.Beherrschen', 'Nicht-
    .Wissen' und 'Genauer-wissen-wollen-als
    -es-erklärt-werden-kann aber ja nicht
    selbst ausprobieren' trägt.
    Ich nehme mir die Freiheit in jedem
    thread, der mein Mitleid erregt, das
    Niveau zu heben, wenn ich die Zeit
    dazu habe. Inhaltlich etwas zu retten,
    das wäre natürlich die Super.Illu -
    da müssen solche Gehirnler wie [Name
    dem Autor bekannt] ran, das halten meine
    Maschinen nicht aus.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Ich hatte doch tatsächlich sikus Wurstglas Verfahren und Frage an alle, als Scherz aufgefasst.

    :DDD

    (Hand vor die Birne klatsch)
    Signatur
  • Seite 1 von 2 [ 30 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen