KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Öl oder Acryl?

  • eppap
    é è á à ê â
  • VBAL
    VBAL
    Ah, merci! Ich nehm das Erste, zweimal bitte.
  • paul gribov
    paul gribov
    hehe kann leider kein französisch ... =(... ready for war, generall, call to arms! Privat Paula ready to serve sir! Da towarisch komandir, k boyu gotov!
    V pered!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • paul gribov
    paul gribov
    hey liebe Kunstfreunde, könntet ihr vielleich mal reinschreiben, mit was ihr eure Ölfarben verdünnt? Vielleicht gibts ja was besseres, als Dammar, Balsamterpentin und Leinöl zu mischen! Hab früher fertige Malmittel gekauft, aber die haben mehr Nachteile als Vorteile. Ich arbeite generell sehr oft mit extrem magerer, sehr verdünnter Farbe. Oft wurde die Farbe vom fertigen Malmittel zu klebrig und zähflüßig, was nicht zur meiner Technik passte, war extrem anstrengend all die zig feinste details zu malen, wenn Farbe wie klebriger Harz wurde, man muss möglichst viel sehr tintenartiger Farbe aufnehmen, damit man möglichst viel Details malen kann, ohne den Pinsel erneut in die Farbe zu tauchen. Also mein Tipp, selber mischen!
  • Roderich
    Roderich direkt aus der tube..........
    ...ich male keine details - that's not my style. (;
    Signatur
  • geradeaus
    geradeaus
    Ich habe es auch schon mit fertigen Malmitteln versucht und war damit auch nicht zufrieden. Dammar, Balsamterpentin und Leinöl selbst gemischt finde ich besser. Das bleibt auch länger flüssig, finde ich.
  • paul gribov
    paul gribov
    Ich habe es auch schon mit fertigen Malmitteln versucht und war damit auch nicht zufrieden. Dammar, Balsamterpentin und Leinöl selbst gemischt finde ich besser. Das bleibt auch länger flüssig, finde ich.


    absolut meine meinung... wird net scho schnell zeh wie harz, hasse diese schnell trocknende Farbe
  • b_anom
    Wie lange malst Du eigentlich an Deinen Bildern? Ich finde sie toll mit all den Details, ich hätte nie die Geduld dazu :-). Das Können wohl auch nicht.
  • paul gribov
    paul gribov
    och sind mindestens 200 arbeitstunden drinn für kleines Bild. Für mittleren 80x90Format im Schnitt locker 600 und Mehr, also auf Monate verteilt, hab auch nen schmankerl hat 3 jahre gedauert. Naja Details sind auch nicht gleich details, es gibt Parts, da reicht ein Durchgang Details nicht ganz, also das ganze 3-4 mal wiederhollen, verwende einen Malstock und 00000 Pinseln, über helle oder sehr dunkle Parts wird öfter noch mal Farbe aufgetragen, also irsinnig aufwändig das ganze, und Fotos vermitteln nur einen Bruchteil der ganzen Detailpracht! Jetzt habe ich meine Technik sogar gesteigert, 3 bis 2 mal Details auf Details, kein Witz =)
    LG Paul
  • VBAL
    VBAL
    hehe kann leider kein französisch ... =(... ready for war, generall, call to arms! Privat Paula ready to serve sir! Da towarisch komandir, k boyu gotov!
    V pered!



    Dieses Martialische... schrecklich!
  • Reg Hain
    Reg Hain
    also-- oelfarben mit leinoel und terpentin vermischt lassen sich superklasse verarbeiten-- acryl wie ihr schon festgestelt habt- trocknet auch schneller -- und die farben kommen anders rüber!-- aber beides ist nicht für die ewigkeit!! aber wenn wir glauben, dass wir wie die grossen meister erst kohle verdienen, wenn wir ins gras gebissen haben--dann - irren wir alle!
    Signatur
  • b_anom
    Ich will irgendwann mit Öl zu malen, das macht mich neugierig. Wenn ich ein bisschen weiter bin. Nur wenn man von Acryl auf Öl umsteigt, muss man leider alles wieder neu kaufen. Was ist denn der größte Unterschied zur Acrylmalerei in der Verarbeitung? Ist es viel schwieriger oder nur anders?
  • paul gribov
    paul gribov
    mona b, ich rate dir auf jeden fall öl auszuprobieren, ich persönlich finde acryl schwieriger, weil es schneller und etwas gröber ist, aber öl hat schon so seine Tücken, kann passsieren, das die Farbe abperlt, es ist ätzend und passiert mir oft, keine Ahnung warum. Ich rate auf jeden Fall die Farbe auch am Anfang stark zu verdünnen und bild in Schichten aufzubauen. Als erste Schicht so nen Verlauf, je nach Motiv, trocknen lassen, dann grob zweite Schicht je nach Motiv alles quasi skizieren, also recht schnell und grob Umrisse oder so malen. Aber wenn du alles richtig machst und zb zu den späteren Schichten vorarbeitest, wirst schon sehen, das ölfarbe geil ist, vor allem beim malen von Details. Vorteile sind weichere Verläufe, die leichter zu erzielen sind, andere Farbwirkung. Beim großformativem Malen, wird es vorkommen, das das Auftragen der Farbe etwas zäher und schwieriger ist wie beim Acryl, es dauert generell länger. Aber es gibt auch andere Techniken!
  • Reg Hain
    Reg Hain oelfarbe
    ich habe oelfarbe wasservermalbar ausprobiert-- bin davon sehr begeistert-- es riecht nicht und Terpentin braucht man auch nicht-- wie das bild in sechzig jahren aussehen wird ist auch egal!! aber die alten oelfarben brauche ich noch auf!!- soso bis denne gruss reg
    Signatur
  • Seite 2 von 2 [ 34 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen