KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Ästhetik

  • uzuzab
    Vorsicht! Ob der kurzen Antwort könnte wiederum ne seitenlange Ansammlung auswendig gelernter und gegoogelter Zitate schwallen.


    mfg
    Bazuzu
  • Günter
    Günter
    Auf Ästhetik bezogen fallen Sikus Beiträge aber auch nicht besonders reichlich aus, selbst für Maikäfer ist da nicht viel zu holen. Kaskadenteils
    Beiträge hingegen sind, selbst wenn sie nicht immer treudeutsch dem Thema folgen, ästhetisch ansprechend. Diese unappetitlichen gegenseitigen Beschimpfungen sind nun mal äußerst unästhetisch. Ich dachte wir haben eine
    Arena für Streithansels u. Gretels.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Herr TransformarT, Sie schreiben, dass es Sie freuen würde, wenn ich Ihre Fragen beantworte.

    Jedoch auf meine wesentliche - und eigentlich auch einzige - Frage, was man erkennen kann,
    wenn man meinen Text liest, sind Sie leider nicht eingegangen,
    aber ich formuliere sie gerne noch einmal extra für Sie:

    Was wollen Sie uns mit Ihrem Text, bzw inzwischen mit Ihren Texten, nun eigentlich sagen?

    Dienen Sie vielleicht doch eher ebenfalls dem Zwecke der Selbsttherapie?
    Entschuldigen Sie bitte, dass ich hier so lauthals Vermutungen äussere,
    ich bin nun mal von sehr spontaner, offener Natur und assoziiere recht flott...

    mfGTT


    Tom, lerne flott lesen. :D
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • adenatsac Herr Reledats spricht die Wahrheit.
    Wenn man in diesem Forum ein Maikäfer ist, weil man Texte gut findet und dies auch zum Ausdruck bringt, dann bin ich gerne einer.
    Herr siku, die Schiene Mann Frau ist billig und greift nicht. Castaneda ist der Name eines Mannes.
  • siku Ästhetik des Malens und des Schreibens
    Auf Ästhetik bezogen fallen Sikus Beiträge aber auch nicht besonders reichlich aus, selbst für Maikäfer ist da nicht viel zu holen. Kaskadenteils
    Beiträge hingegen sind, selbst wenn sie nicht immer treudeutsch dem Thema folgen, ästhetisch ansprechend.



    schön gemalte Pferdeköpfe und "ansprechende" Beiträge zur Ästhetik von Kaskadenteil:
    hier scheint sich eine Symbiose von Bild und Text anzubahnen ;-)
  • siku
    Castaneda ist der Name eines Mannes.


    hehe und der Nickname einer Frau?
    Warum sucht Frau sich einen männlichen nickname aus?
  • adenatsac
    und sie sticheln recht weiblich, es scheint mir dies Gezicke kommt von einer Frau...:)
  • Günter
    Günter
    Siku, weil ich mich nicht an diesem persönlichen Pöpeleien beteiligen will,
    werde ich zu Deinem Beitrag , bei dem Du mich ansprichst nur so viel sagen: Dein
    künstlerischer Horizont scheint ja genau bei Bildern wie diesen"schön gemal-
    ten Pferdekopf" zu enden, wäre es anders, hättest Du Dir ja auch mal eines meiner eher kritischen Bilder aussuchen können. Übrigens, nur aus Rücksichtsnahme auf so simpel gestrickte "Kunstsachverständige", wie Du eine zu sein scheinst verzichte ich schon lange darauf auch andere Bilder
    hoch zu laden, ich will Dich und Deinesgleichen nicht überfordern.
    Du kannst jetzt in Deinem mittelalterlichen Giftschrank wühlen und hier im Forum das Gefundene mit großem Tra-ra ausschütten, ich werde mich an Deinen
    Gifteleien nicht beteiligen.
  • Doktor Unbequem
    Castaneda ist der Name eines Mannes.

    nicht korrekt, es ist ein Nachname.
    tjä, mancher kann nicht mal dies unterscheiden...
  • Doktor Unbequem
    Siku, weil ich mich nicht an diesem persönlichen Pöpeleien beteiligen will,
    werde ich zu Deinem Beitrag , bei dem Du mich ansprichst nur so viel sagen: Dein
    künstlerischer Horizont scheint ja genau bei Bildern wie diesen"schön gemal-
    ten Pferdekopf" zu enden, wäre es anders, hättest Du Dir ja auch mal eines meiner eher kritischen Bilder aussuchen können. Übrigens, nur aus Rücksichtsnahme auf so simpel gestrickte "Kunstsachverständige", wie Du eine zu sein scheinst verzichte ich schon lange darauf auch andere Bilder
    hoch zu laden, ich will Dich und Deinesgleichen nicht überfordern.
    Du kannst jetzt in Deinem mittelalterlichen Giftschrank wühlen und hier im Forum das Gefundene mit großem Tra-ra ausschütten, ich werde mich an Deinen
    Gifteleien nicht beteiligen.

    soso, und was schreibste zuvor?
    das nennt man dann wohl "relativ unbewusst"...
  • eppap

    Ich als Bergarbeiter ...

    Glück auf !!
  • adenatsac
    Castaneda ist der Name eines Mannes.

    nicht korrekt, es ist ein Nachname.
    tjä, mancher kann nicht mal dies unterscheiden...



    ...und für manche ist das Korinthenkacken ein oft und gern ausgeführtes
    Hobby...

    edit: Hätte ich mich z.B. Mozart genannt, wäre ja auch klar gewesen, dass es sich um einen männlichen Namen handelt.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    tjä, du verstehst offensichtlich den Begriff K. auch nicht...
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    Tom, lerne flott lesen. :D

    ach mein kleiner Hohlredner...
  • enoilemak
    @heinrich,
    (könnte man da bitte das fenster aufmachen
    jemand hat wieder einmal einem fahren lassen )

    danke heinrich für die frische luft.....
    war doch recht stickig hier :DD


    Da jeder von uns alleine vor seinem Monitor sitzt, kann es sich bei ihren Geruchswahrnehmungen nur um Ausdünstungen ihres eigenen Umfeldes handeln.
    Ich empfehle daher Wasser und Seife.


    bitte mal richtig lesen, ich habe nur "heinrich" zitiert!!
  • Johndell
    Johndell
    Castaneda ist der Name eines Mannes.


    hehe und der Nickname einer Frau?
    Warum sucht Frau sich einen männlichen nickname aus?


    Wieso fällt es niemanden auf dass die beiden ein und dieselbe Person sind. -.-

    Das Geschreibe ist doch identisch und beide benutzten gern mal ein “haha“… Beide tauchten zur selben Zeit auf…
  • siku

    Wieso fällt es niemanden auf dass die beiden ein und dieselbe Person sind. -.-

    Das Geschreibe ist doch identisch und beide benutzten gern mal ein “haha“… Beide tauchten zur selben Zeit auf…


    Es könnte sich ja auch um ein Ehepaar handeln: er streicht den Gartenzaun, und sie hält den Schirm über hin, damit er bei seiner anstrengenden Arbeit nicht nass wird. ;-))
  • absurd-real
    Der echte Carlos Castaneda würde sich hier nicht zu Wort melden, da mich ich ziemlich sicher, allein schon wegen seines Zustandes^^
    Signatur
  • LieTnedaKsaK
    Abreise.

    Herr TransformarT, ich hatte schon so eine Vorahnung, dass Sie sich mit meiner Antwort auf diese Ihre Frage bezüglich der Aussagen meiner Texte - beziehungsweise deren zu Grunde liegender Motivation - in meinem vorletzten Beitrag, nicht zufrieden geben würden. Aber gerne versuche ich Ihre Frage erneut zu beantworten, wenn es auch eine nicht unerhebliche Anzahl von Zeilen in Anspruch nehmen wird.
    In meinen Beiträgen gehe ich auf die Beiträge der anderen Teilnehmer ein und versuche die mir gestellten Fragen zu beantworten [sic].
    Ich tue dies natürlich auf meine Art und Weise, wie sollte ich es anders tun. Desweiteren stelle ich Bezüge zu anderen mich interessierenden Themen her, Themen die sowohl in Bezug zu Beiträgen, als auch zu Teilnehmern stehen. Nicht zuletzt, versuche ich meine Sicht auf das Thema Ästhetik zu formulieren. Und, da ist, ganz natürlich, mein professionelles Interesse.

    Das Leben ist ein großes Experiment, ist es nicht so?

    Ich darf Sie höflich daran erinnern, dass Sie leider auf meine Ihnen gestellte Frage, auch in Ihrem letzte Beitrag, noch immer nicht eingegangen sind. Und sehen Sie, das ist es, was es mir nicht leicht macht, der Ernsthaftigkeit ihrer Beteiligung in diesem Forum zu den verschiedenen Themen, Vertrauen zu schenken. Sie machen sich zu viele Gedanken über die vermeintlichen Motivationen der anderen Teilnehmer, anstatt sich mit den inhaltlichen Aspekten der von den Teilnehmern eingebrachten Beiträge zu befassen, auf diese rein inhaltlich einzugehen, sich mit dem WAS, anstatt in erster Linie mit dem WIE und WARUM auseinanderzusetzen.
    Nun, lassen Sie mich dies einmal praktisch vorführen und vergeben Sie mir, wenn ich etwas drastisch werde; für gewöhnlich ist dies nicht mein Art.

    Was ist Ihre Absicht, was sind Ihre Ziele, die Sie mit dieser Art der Teilnahme an den Diskussionen verfolgen? Da ich zeitweilig ebenfalls recht flott und frei assoziiere, lassen Sie mich vermuten, dass Sie oft thematisch nicht wirklich viel zu sagen haben, oder anscheinend nur bruchstückhaft und konfus, aber dennoch dem Drang erlegen sind, sich unbändig zu produzieren, andere nicht wirklich verstehen in Ihren Äußerungen, unter anderem auf Grund mangelnder Empathie, übermäßiger Ichbezogenheit und durch Minderwertigkeitsgefühle gesteuerte Selbstüberschätzung, und dies durch Ihre lauthalse, hölzern bis linkische Beschäftigung mit den potentiellen Motivationen der anderen Teilnehmer, zu kaschieren suchen. Sehen Sie, ein derartiges durch persönliche Defizite in der Kommunikationsfähigkeit gefärbtes Vorgehen, zumal in dieser ungeschickten Art und Weise, scheint mir in den weitaus meisten Situationen nicht nur nicht angebracht, sondern auch kontraproduktiv zu sein, nicht nur in Bezug auf das Gesamtgefüge, sondern auch in Bezug auf die Ziele und Absichten, die ich durchaus hinter Ihrem Auftreten zu vermuten weiß.

    Aber all dies sind selbstverständlich reine Vermutungen oberflächlicher Betrachtung, ein Beispiel, um Ihnen näher zu bringen, was ich meinte.
    Letztendlich verhalten Sie sich ausgezeichnet menschlich.

    Ihr Schreibstil und ihre Ausdrucksweise haben sich, zumindest in Ansätzen und in Bereichen, verändert im Laufe dieses Threads. Interessanterweise nur innerhalb dieses Threads.

    Ich nehme an, in Ihre folgende Formulierung aus dem Beitrag, auf den ich mich hier beziehe, und die ich an dieser Stelle mit Hinsicht auf eine einfachere Bezugnahme als Zitat wiedergebe, hat sich eine Art Lapsus linguae in grammatikalischer Hinsicht eingeschlichen:

    „Jedoch auf meine wesentliche - und eigentlich auch einzige - Frage, was man erkennen kann,
    wenn man meinen Text liest, sind Sie leider nicht eingegangen“

    Aus diesem Grund habe ich mich mit meiner Antwort zu allererst auf die in Ihrem Beitrag vorangehender Frage folgende Frage bezogen.

    „Was wollen Sie uns mit Ihrem Text, bzw inzwischen mit Ihren Texten, nun eigentlich sagen?“

    Ohne allerdings einer ansatzweisen Beantwortung Ihrer ersten Frage - ihrer wesentlichen Frage, nach dem, was man erkennen könne, läse man Ihren Text - völlig aus dem Wege zu gehen; sie könnte ja so wie geschrieben auch gemeint sein, bewusst oder unbewusst, selbst wenn Sie es scheinbar bewusst ganz anders gemeint haben.
    Doch in jenem anderen Fall hätten Sie es folgendermaßen schreiben sollen, sofern Sie es den bewusst gewollt hätten - ich habe mir erlaubt noch ein wenig weiter zu optimieren.

    „Jedoch auf meine wesentliche - genaugenommen meine einzige Frage, die Sie problemlos hätten erkennen können,
    sofern Sie zu einer korrekten Wahrnehmung meines Textes im Stande gewesen wären, sind Sie leider nicht eingegangen“

    Ihre anschließende Formulierung verleitet mich zu einer weiteren Frage: Therapieren Sie sich selbst?

    „Dienen Sie vielleicht doch eher ebenfalls dem Zwecke der Selbsttherapie?“

    Und sehen Sie, um mich geht es am allerwenigsten. Denken Sie lieber an eine Katze, haha.


    Frau heinrich, Ihren Äußerungen habe ich derzeit nichts hinzuzufügen oder zu erwidern. Ich habe das gute Gefühl, wir verstehen uns, auf einem grundlegenden Level.


    Frau siku, mit Freude habe ich ihre letzten Beiträge gelesen. Es ist wunderbar, dass Ihnen Ihr kindlicher Humor so ausgeprägt erhalten geblieben ist.
    Zu den von mir verwendeten Anreden hatte ich mich, wie ich dachte recht ausführlich, in meinem vorletzten Beitrag erklärt. Sie erinnern sich, Transsexualität, etc.

    Herr Dell, die erwähnte Stelle könnte Sie unter Umständen ebenso interessieren. Und, ganz im Vertrauen, nur unter uns, ich bin nicht nur castaneda, sondern auch schroedinger, pappe, ja und kaum zu fassen, aber wahr, TransformarT. Das wird er, also ich, natürlich abstreiten.
    Nein, das war nur ein Scherz, das haben Sie richtig erkannt.
    Tatsächlich bin ich Carlos Castaneda.
    Aber Carlos Castaneda konnte kein Deutsch, soweit ich weiß, und wäre jetzt 87 Jahre alt, wenn er noch leben würde; wenn er noch leben würde.

    Haha. Die Menschen glauben die merkwürdigsten Dinge, nur nicht an das Ding an sich.

    Frau siku, Frau heinrich hat diese Thema eröffnet mit dem Satz.

    „Ich finde, wir müssen mehr
    über Ästhetik überhaupt reden...“

    Sie hat in Folge damit begonnen, indem sie ein Zitat ihres Schätzchens Arthur Schopenhauer eingebracht hat.

    Frau siku, Ihr erster Beitrag zu diesem Thema vor einigen Tagen, hat mir ausgezeichnet gefallen.
    Alexander Gottlieb Baumgarten. Sinnliche Erkenntnis.

    Sehen Sie, genau dies ist das Thema, innerhalb dessen sich auch die Äußerung meines Bekannten bewegt, welch ein ungeheurer Zufall; nicht erschöpfend, wenn auch erschöpft, und selbstverständlich auch nicht als Philosoph. Die Praxis des sinnlichen Erkennens. Er könnte übrigens genauso gut auch mein Freund, Freundin, Schwester, Bruder, Mutter, Vater, Sohn oder Tochter sein, ja ich weiß, da ist noch mehr; oder gar ich selbst, haha. Es macht keinen Unterschied in diesem Fall.
    Die sinnliche Vernunft der reinen Erkenntnis, oder die reine Sinnlichkeit der vernünftigen Erkenntnis, oder die sinnliche Erkenntnis der reinen Vernunft ...

    Erkenntnis kann einen in tiefreichende Emotionen stürzen, Emotionen der Angst zum Beispiel. Der Angst vor dem Ertrinken, vor dem Untergang.

    Daten, Informationen und Vertrauen; ohne grundlegende Akzeptanz von Daten, wird einen früher oder später das gleiche Schicksal ereilen, wie diese Bombe und diese Mannschaft, die Bombe und die Mannschaft in diesem alten Film aus dem letzten Jahrhundert, dem Film mit dem Namen „Dark Star“.

    Zum Glück ist uns die grundlegendste Akzeptanz von Natur aus gegeben, ansonsten wären wir nicht hier.


    Leben sie wohl.
    Wir gehen jetzt den Zaun streichen. Zuerst müssen wir uns allerdings vergewissern, dass er noch da ist, denn er war ja abwesend, während wir hier waren.


    Ξ
  • El-Meky
    El-Meky Der Zaunphall schlägt zu ;-)
    Liebes KasKadenTeiL

    schreiben sie auch Bücher?
    ISBN Nr.n
    bitte an mich per Pn.

    Danke !
  • Seite 13 von 37 [ 739 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen