KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Frage an die Akademiker

  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Und, Reiser, es wäre schön, wenn Du Zitate als solche kenntlich machen würdest, selbst wenn sie wortgetreu Deiner eigenen Auffassung entsprechen.
    Signatur
  • b_anom
    Irgendjemand hatte hier die Idee mit einem Tutorenthread. Die fand ich ganz gut, sofern sich freiwillige Tutoren zur Verfügung stellen.
  • siku


    Kannst du deine Meinung bitte ausführlicher erklären? Geht es um Inhalte? Oder schließt du den fehlenden Intellekt eventuell aus meinem Auftritt hier im Kunstnet?
    [...]
    Um es zu verstehen würde es mir auch helfen, wenn du andere Maler als Gegenbeispiel heranziehen könntest. Vielleicht Leute aus dem Kunstnet oder gerne auch meine Lieblingsmaler wie Cecily Brown, Albert Oehlen oder ähnliche. Ich bin mir sehr sicher, dass es auch vielen anderen hier geistige Türen öffnen kann, wenn du mir beim Verstehen hilfst.


    Hallo Vincent.... :-),
    nein, fehlenden Intellekt im KN nicht angezeigt, meine ich nicht :-)))Ich meine das, was Klaus schrieb, ich könnte es nicht treffender beschreiben.


    Eine zentrale Sache jedoch scheint auserhalb eines Kunststudiums offensichtlich kaum zu leisten sein:
    Die Kritik durch andere Künstler und die Konfrontation mit anderen profilierten künstlerischen Positionen.
    [...]

    Vieleicht ist es tatsächlich der große Vorteil des Kunststudenten, dass man mit der Aufnahme sozusagen staatlich begabt wurde, und sich darüber keine Gedanken mehr machen muss, und keine Begabung mehr beweisen muss.
    Das macht frei, wirklich seinen Interessen nachzuforschen, bis man dann genug Persönlichkeit entwickelt hat, um solche Krücken nicht mehr nötig zu haben.


    Außerdem meine ich, dass Mitglieder, die angewandte Kunst studiert haben, oder Autodidakte, die sich über Jahrzehnte etabliert haben, bessere Auskünfte und Ratschläge geben können als ich.

    Mit Johndell und Parkgalerie hast du hier zwei KN-Mitglieder, die unterschiedliche Malpositionen vertreten, hierin liegt interessantes Potential. Zudem denke ich noch an einen anderen, langjährig malenden Autodidakten, vielleicht schreibt der hier auch noch was. Verbeiß dich nicht zu sehr in die Postion: Tiermalerei ist keine Kunst. Ein "richtiger" Maler kann mehr als ein Motiv herstellen.

    Du erwähnst deine Lieblingsmaler: die haben doch das Potential an künstlerischer Freiheit, das Klaus erwähnte. Orientiere dich daran - und los geht's.
    LG siku
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr
    Es wird Zeit für ein fettes Lob. Die KN-Gemeinde ist durchaus in der Lage konstruktive und sachdienliche Hilfestellungen zu geben. Zeitweise habe ich daran schon gezweifelt.

    Nun wäre wirklich zu überlegen, ob man hier eine Koalition der Willigen mit ein paar "Studenten" und einigen Tutoren/"Profs" hinbekommen kann.

    Dazu müssen einige Fragen geklärt werden.

    - beschränkt man die Gruppe?
    - gibt es einen Lehrplan?
    - ist das Motiv "helfen" ausreichend/stark genug, um gute Leute zu interessieren? Falls nicht: Wie könnte eine Vergütung aussehen?
    - welche Anforderungen stellen die "Profs" an die Schüler, um Frust zu vermeiden?

    Vielleicht geht die Phantasie gerade mit mir durch, aber vielleicht entsteht auch etwas ganz Tolles.

    Wenn ich mal weiterspinnen darf:

    ... nein - das lasse ich lieber :D
    Signatur
  • m-98iwdM
    Nein das ist der falsche Weg denke ich. Du musst selbst aktiv werden und zur Uni an Tagen der offenen Tür gehen oder so etwas in der Richtung. Termine vereinbaren für eine Mappenberatung... Die Zeit hat doch keiner jetzt hier einen "Lehrplan" oder Sondergleichen aufzustellen. Mach das doch erstmal für dich in erster Linie. Leute findet man sicherlich , die im realen Leben mit dir gerne darüber sprechen. Du sitzt hier vor dem Internet und findest da auch was.
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr
    Nein das ist der falsche Weg denke ich. Du musst selbst aktiv werden und zur Uni an Tagen der offenen Tür gehen oder so etwas in der Richtung. Termine vereinbaren für eine Mappenberatung... Die Zeit hat doch keiner jetzt hier einen "Lehrplan" oder Sondergleichen aufzustellen. Mach das doch erstmal für dich in erster Linie. Leute findet man sicherlich , die im realen Leben mit dir gerne darüber sprechen. Du sitzt hier vor dem Internet und findest da auch was.


    och ... das Eine schließt das Andere doch nicht aus. Im Team ist man motivierter. Das ist auch etwas, was ich in einer Akademie finden würde. Was die Zeit angeht, die die Leute für so ein Projekt nicht haben: Ich persönlich würde - falls ich mich als Tutor berufen fühlen würde - gerne ein wenig Zeit in ein solches Projekt stecken. Es ist ja nicht so, dass die Aspiranten hier nicht sowieso aktiv sind und Hilfestellung geben. Bei dem Projekt wäre es lediglich Zielgerichtet und strukturiert.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann lassen sich manche Professoren in den Unis auch nur 1 mal wöchentlich für ne Stunde blicken ;)
    Signatur
  • daednU
    ähm...
    du erwartest aber keine themenstellungen?
  • hcsuak
    Es wird Zeit für ein fettes Lob. Die KN-Gemeinde ist durchaus in der Lage konstruktive und sachdienliche Hilfestellungen zu geben.
    :D


    Warum legst du keine Eignungsprüfung ab. Dann weißt du ob du geeignet bist.
    Bislang hast du bei Laien Professorenmeinungen eingeholt. Das verstehe ich nicht. Wenn man die Ansicht eines Professors hören will, fragt man einen Professor.
    Wenn man deine Bilder betrachtet,kann man kein Interesse an einem Kunststudium erkennen.
  • m-98iwdM
    Es wird Zeit für ein fettes Lob. Die KN-Gemeinde ist durchaus in der Lage konstruktive und sachdienliche Hilfestellungen zu geben.
    :D


    Warum legst du keine Eignungsprüfung ab. Dann weißt du ob du geeignet bist.
    Bislang hast du bei Laien Professorenmeinungen eingeholt. Das verstehe ich nicht. Wenn man die Ansicht eines Professors hören will, fragt man einen Profressor.
    Wenn man deine Bilder betrachtet,kann man kein Interesse an einem Kunststudium erkennen.


    Das kannst du nicht beurteilen ob da Interesse besteht oder nicht. Es ist halt alles etwas orientierungslos aber man kann das ja auch ändern und sich für eine Richtung entscheiden wo man eigentlich hin will.
  • hcsuak

    Das kannst du nicht beurteilen ob da Interesse besteht oder nicht.


    Das Interesse erkennt man an den Arbeitn, nicht daran ob jemand sagt, dass er interessiert ist.
    Ich bin an Raumfahrt interessiert, aber Astronaut werde ich nicht, weil ich nicht mal Pilot bin.
  • m-98iwdM
    Ne er hat einfach noch keine Richtung gefunden.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Das Interesse erkennt man an den Arbeitn, nicht daran ob jemand sagt, dass er interessiert ist.
    Ich bin an Raumfahrt interessiert, aber Astronaut werde ich nicht, weil ich nicht mal Pilot bin.


    Rein interessehalber, könntest Du das bitte etwas genauer ausführen.
    Wie erkennt man (Du?) an den Arbeiten, ob der Urheber dieser Arbeiten Interesse an einem Kunststudium hat?


    [edit]
    Davon abgesehen, hat er ja tatsächlich kein Interesse an einem Kunststudium :)
    Studium kann ich für mich mit Sicherheit ausschließen. Weder Finanzen noch Alter, noch Gesundheit lassen das zu.

    [/edit]
    Signatur
  • hcsuak
    Rein interessehalber, könntest Du das bitte etwas genauer ausführen.
    Wie erkennt man (Du?) an den Arbeiten, ob der Urheber dieser Arbeiten Interesse an einem Kunststudium hat?



    Dadurch dass sich jemand thematisch in seinen Zeichnungen etwas erarbeitet, das sich 1. wenigstens entfernt mit heutigen Kunstanschauungen überschneidet und
    2. didaktisch strukturiert ist.
    Kein Prof würde die Bilder von V.O. bwerten, sondern bloß die Frage stellen, warum er malt was er malt.
  • Hanne Neß
    Hanne Neß @ Kausch
    Das Interesse an Arbeiten/Bildern erkennen? Meinst Du vielleicht die Qualität der Bilder? Darüber bin ich allerdings auch gestolpert. Das Interesse, vielleicht sogar Leidenschaft muss -ist Voraussetzung- für die künstlerische Arbeit vorhanden sein, ansonsten.....???? Erst dann bist Du doch motiviert dazuzulernen, Dich "reinzubeißen" in die Thematik! VG
    Signatur
  • daednU
    ...sounds like gal....
  • hcsuak
    Das Interesse an Arbeiten/Bildern erkennen? Meinst Du vielleicht die Qualität der Bilder? Darüber bin ich allerdings auch gestolpert. Das Interesse, vielleicht sogar Leidenschaft muss -ist Voraussetzung- für die künstlerische Arbeit vorhanden sein, ansonsten.....???? Erst dann bist Du doch motiviert dazuzulernen, Dich "reinzubeißen" in die Thematik! VG


    Wenn du dich an einer Kunstakademie bewirbst und wie üblich die erste Ablehnung bekommst, steht als Begründung meistens, es konnte kein Interesse an diesem Studiengang festgestellt werden. Das ist nicht als zynische Floskel gemeint, sondern ist neutral formulierte Tatsachenbewertung.
  • Hanne Neß
    Hanne Neß
    Eine merkwürdige Formulierung - vielleicht sollte es heißen: Keine Begabung festzustellen!
    Signatur
  • hcsuak
    Eine merkwürdige Formulierung - vielleicht sollte es heißen: Keine Begabung festzustellen!



    Jemand der Playmates oder Blumen malt, ist ja unter Umständen begabt. Nur nicht an einem Hochschulstudium interessiert.
  • daednU
    studiengang..
    .klingt wenig nach freier kunst
    sondern nach recht konkreten lernzielen
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr


    Wenn du dich an einer Kunstakademie bewirbst und wie üblich die erste Ablehnung bekommst, steht als Begründung meistens, es konnte kein Interesse an diesem Studiengang festgestellt werden. Das ist nicht als zynische Floskel gemeint, sondern ist neutral formulierte Tatsachenbewertung.


    So würde über meine Bilder geurteilt werden? Wow ... Ich sollte es wohl besser lassen, oder? Gibt es keine Hoffnung? Oder bedeutet es nur, ich sollte zurück auf LOS und von Vorne beginnen? Falls dem so ist, dann bräuchte ich nen Tipp wo "LOS" ist und welchen Weg ich von dort einschlagen soll.
    Signatur
  • Seite 3 von 5 [ 81 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen