KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Fixativ auf Kohle-Zeichnungen

  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    jo. fuer deine machwerke gibts alles im baumarkt ... :)


    dein Tunnel muss wahrlich schmal sein...
    ist da überhaupt ein Licht am Ende, oder hörst du nur Grollen?
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Wenn die Zeichnung nach dem fixieren wie lackiert wirkt, dann ist doch einfach nur zu stark fixiert.

    Es gibt z.B. seidenmatten Lack, der wirkt nicht so sehr "wie gelackt", er bricht die Reflektionen...


    Mit der eigenen Arbeit pedantisch zu sein ist absolut ok, ein bisschen mehr würde so manchem ganz gut tun. :)

    Perfektion ist geil...
  • egaawressaW
    ...
    Es gibt z.B. seidenmatten Lack, der wirkt nicht so sehr "wie gelackt", er bricht die Reflektionen...


    kann ich nicht nachvollziehen, was dabei brechen soll, TT.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Die Lichtreflektionen auf der Oberfläche des Bildes.
    Sie werden gestreut.
  • oragif
    Eine verlustfreie Fixierung ist mir nicht bekannt.
    Das gilt sowohl für die dafür speziell gefertigten Mittel
    als auch die hier genannten Alternativen.
    Wobei die Auswirkungen bei Pastellkreidezeichnungen meiner Einschätzung nach schwerer wiegen als bei Kohlezeichnungen.
    Bei einer Rahmung hinter Glas sollte ohnehin auf einen Abstand Glas/Bild geachtet werden.
    Das heißt nicht, dass man nicht fixieren kann. Ich habe es oft genug trotzdem getan und mußte halt dabei einen Verlust an Leuchtkraft der Farben in Kauf nehmen.
  • egaawressaW
    Die Lichtreflektionen auf der Oberfläche des Bildes.
    Sie werden gestreut.


    ich schenk Dir ein X !

    Danke, figaro. Das kann + muss ich leider so unterschreiben.
    mit bestem Klugschiss-Gruß von Frollein Schlaumeier
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    ich schenk Dir ein X !

    Na, du bist mir ja ´ne ganz Schlaue!^^
    Aber bitte, gern geschehen...

    Ich denke da nicht so dudenkonform/konventionell.
    Es ist praktischer, Reflex und Reflektion zu unterscheiden...
  • Roland Schmid
    Roland Schmid
    Wer im Reflex handelt, handelt (in der Regel) unüberlegt.
    Wer geistig reflektiert, macht sich sehr wohl Gedanken, bevor er handelt oder auch nicht handelt.
    Ein Spiegel hingegen reflektiert vollkommen wertneutral.
    Allen gemeinsam jedoch ist die Reflexion.
    Da läßt es sich doch trefflich klugscheißen . Oder: klug scheißen ?
    Oder etwa doch: Klugscheißen ?
    Ich denk ich muß den Reflex unterdrücken und das Ganze nochmal
    gründlich reflektieren.
  • VBAL
    VBAL
    Hoffentlich gibts keine Reflluxösophagitis.
  • b_anom
    danke Patrick. Wie so oft, macht es Sinn,
    sich selbst zu behelfen. Dabei fällt mir ein,
    dass ich eine zwölf Jahre alte, unfixierte Kohlezeichnung in einem
    dieser alten Photoalben mit Zwischenblättern aufgehoben hatte,
    und diese noch fast 'wie frisch' geblieben ist.

    Liebe Mona, mit dem Finger auf der Zeichnung
    zu reiben, halte ich für keine gute Idee.
    Damit zerstörst du sie umso mehr!


    Mit Reiben mit dem Finger meinte ich eher, ganz vorsichtig testen ob noch etwas abgeht, nicht die Farbe abreiben. Ich sollte mich besser ausdrücken :-).
  • Doktor Unbequem
    Wer im Reflex handelt, handelt (in der Regel) unüberlegt.
    Wer geistig reflektiert, macht sich sehr wohl Gedanken, bevor er handelt oder auch nicht handelt.
    Ein Spiegel hingegen reflektiert vollkommen wertneutral.
    Allen gemeinsam jedoch ist die Reflexion.
    Da läßt es sich doch trefflich klugscheißen . Oder: klug scheißen ?
    Oder etwa doch: Klugscheißen ?
    Ich denk ich muß den Reflex unterdrücken und das Ganze nochmal
    gründlich reflektieren.


    "das´s doch mal ´n Schnack",
    wie man hier im Norden zu sagen pflegt!
    :)
    Signatur
  • Seite 4 von 4 [ 71 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen