KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wer seid ihr?

  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    ich bin die hanni, zusammen mit meiner zwillingsschwester nanni gehe ich in das internat lindenhof. nanni und ich lieben es, unseren mitschülern gar lustige streiche zu spielen.
    LG hanni
    Signatur
  • nretsnegroM
    Bin noch Schülerin... Nach meinem Abitur werde ich vermutlich Geschichte und Germanistik studieren. Für einen künstlerischen Beruf reicht mein Talent wohl nicht aus, aber als Hobby lass ich es mir nicht nehmen hehe..
  • dieterbruhns
    dieterbruhns
    ich bin zur zeit verliebt in fragen:
    reine berufung, hängt wohl aber mit meinen berufen zusammen.
    ich liebe auch sinnvolle antworten und verweise gern auf bildliche auslegungen:
    https://server19.greatnet.de/zeichen9.swf
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • itaK
    Ja, wer bin ich? Laut Vita - Restaurantfachfrau, Bürokauffrau, tätig jetzt bei einer Bank. Doch all das bin ich wohl doch nicht wirklich. Versuche gerade herauszufinden wer ich wirklich bin - phsychotherapeutisch. Das einzige was ich weiß, malen ist ein Teil von mir. LG Kati
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *auch in meiner Vita kram*
    Seit 1990 (Abschluss des Studiums) freiberuflich malerisch tätig, ein echter Fachidiot also - nie was anderes gelernt *g*

    Solange mich die Kunst halbwegs trägt, is das wohl schon in Ordnung. Wenn nicht, hätt ich ein Problem...

    karana
  • rep
    und ich bin BUS-fahrer in meinem computer.
    wem hilft das jetzt zur beurteilung meiner bilder oder sonstigem?
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    Per, das ist doch smalltalk!
    Bei Schmalreden gehts doch ned um Beurteilung!? *lol*

    karana
  • rep
    schmaltalk. na ja, oh ka ra na. is man da schneller unterwegs? liegt sich´s besser in den kurven?
    `-o-o-´
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    Nachdem sich hier ja mehr oder minder »Laien« herumtreiben, würde mich interessieren, was ihr neben Eurer künstlerischen bzw. gestalterischen Tätigkeit macht. Mit was verdient Ihr Eurer Geld?

    Ich bin zum Beispiel Grafik-Designerin >>> http://www.op4design.de

    :)


    ahja,
    ich frag mich mal, wenn ich zwischen meiner Arbeit ein bißchen Zeit finde

    wens interessiert womit, der wirds herausfinden!

    ;-)))
    Signatur
  • rep
    weihnachtsteller-manufaktur-eröffnungs-spezialistin.
    nich?

    :)))
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    weihnachtsteller-manufaktur-eröffnungs-spezialistin.
    nich?

    :)))


    meinst mich?
    menno, sooo knapp daneben

    ;-)))
    Signatur
  • eedna
    @pamela

    als ich nach Deutschland zog, wurden mir in der Schule von sehr vielen Schülern die gleichen drei Fragen gestellt

    1) sag mal.. das und das auf spanisch...biiitte
    2) bist du Asylantin (?!!!)...
    3) UND was ist Dein Papa von Beruf ??

    Die letzten beiden Fragen irritierten mich damals sehr, aber schnell merkte ich, wie wichtig es für Kinder und Eltern war, auf welche Schule man ging und was man für einen Status hatte. Man kommt automatisch in eine Schublade, sobald man sich geäussert hatte. Das widerstrebt mir, da DAS nicht relevant für mich ist, wenn ich Jemanden kennenlerne. Das sind nicht Kriterien, wonach ich die Leute beurteilen möchte. Dir scheint es sehr wichtig zu sein, womit man sein Geld verdient. Verstehe mich nicht falsch, es soll keine Kritik sein, aber es fällt mir immer wieder auf und ich verstehe es nicht wirklich. Wenn wir uns kennen würden, dann würde ich Dir die Frage gerne beantworten :)

    Gruss aus HH
    Andrea
  • tuhsediwhtuom
    @pamela

    als ich nach Deutschland zog, wurden mir in der Schule von sehr vielen Schülern die gleichen drei Fragen gestellt

    1) sag mal.. das und das auf spanisch...biiitte
    2) bist du Asylantin (?!!!)...
    3) UND was ist Dein Papa von Beruf ??

    Die letzten beiden Fragen irritierten mich damals sehr, aber schnell merkte ich, wie wichtig es für Kinder und Eltern war, auf welche Schule man ging und was man für einen Status hatte. Man kommt automatisch in eine Schublade, sobald man sich geäussert hatte. Das widerstrebt mir, da DAS nicht relevant für mich ist, wenn ich Jemanden kennenlerne. Das sind nicht Kriterien, wonach ich die Leute beurteilen möchte. Dir scheint es sehr wichtig zu sein, womit man sein Geld verdient. Verstehe mich nicht falsch, es soll keine Kritik sein, aber es fällt mir immer wieder auf und ich verstehe es nicht wirklich. Wenn wir uns kennen würden, dann würde ich Dir die Frage gerne beantworten :)

    Gruss aus HH
    Andrea



    Du hast Recht. Warum muß man sich immer auf irgendwas reduzieren. Und in einer Schublade steckt man schneller als man denkt.
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    Schubladen gehören wohl zur "Lebenseinrichtung", ob man das nun schätzt oder nicht. Auch wenn man sich hier entzieht und schreibt, dass man nix schreibt *g*, steckt man in der Schublade der spröden / vergeheimnissenden / distanzierten Art.
    mouthwideshut, das Reduzieren kommt auch daher, Informationen filtern zu MÜSSEN. Wenn ich über mich irgendeine Info schreibe, macht das Bilder in den Köpfen anderer Leute, die zwar fast nie den Sachverhalt treffen, aber doch "gespeichert" werden. Diese Schubladen kürzen wohl die Kommunikation ab, ähnlich wie Klischees das machen.

    Grundsätzlich hab ich da nix dagegen - ich würde mir bloss wünschen, dass diese Schubladen nicht mit Schlössern versehen und fest einzementiert sind. Realitäten ändern sich, Blickwinkel und Menschen... wer mal ein uraltes Tagebuch seiner selbst durchgeschmökert hat, weiss wohl, was ich meine *g*

    @ Per: na klar, liegt hervorragend in den Kurven. Voll auf Linie *lol* Habe grade eine Vernissage hinter mir - bin total geeicht auf Schmaltalk zur Zeit *flutsch*

    karana
  • rep
    @ka ra na
    hier finden jede menge blah-magen statt.
    mal sehn, wie du damit klar kommst.

    ***gg***
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *lol*
    Scheitern muss erlaubt sein.
    karana
  • tuhsediwhtuom
    Grundsätzlich hab ich da nix dagegen - ich würde mir bloss wünschen, dass diese Schubladen nicht mit Schlössern versehen und fest einzementiert sind. Realitäten ändern sich, Blickwinkel und Menschen... wer mal ein uraltes Tagebuch seiner selbst durchgeschmökert hat, weiss wohl, was ich meine *g*

    Habe leider das Gefühl dass an den meisten Schubladen riesengroße Vorhängeschlösser hängen. Wenn man dann da drin steckt und nicht mehr raus kommt... Herzlichen Glückwunsch!
  • rep
    achtung!

    naive soziologie!

    vorsicht!

    tiefste bi-gottseufzer aus der progressiven flowerbasiczone !

    lebensgefahr!

    run for your life... upstairs

    :)))
  • inim
    Hallo Pamela,

    ich habe Rechtsanwaltsgehilfin gelernt und ausgeübt, das gefiel mir nicht mehr, habe verschiedene Sachen ausprobiert. Dann vor ca. 15 Jahren haben mein Mann und ich eine Firma gegründet, die sich auf Fahrzeugreinigung spezialisiert hat,läuft supi.Hab nämlich n Putzfimmel ha ha, da kann man das richtig ausleben und natürlich mache ich noch die ganze Buroarbeiten.

    Bis dann Michaela
  • Mario
    Mario
    Ich verdiene zur Zeit mein Geld mit der Reisevermittlung, was auch nicht immer befriedigend ist, vorher bin ich 17 Jahre mit verschiedenen Schiffen über die Meere gefahren, diese Zeit war schöner, aber mit der Zeit verklärt sich auch vieles...
    Also ehrlich ich habe mich seit der Schule kein Stück mit Kunst beschäftigt, erst vor 2 Jahren bin ich durch Zufall auf die Encaustic gestossen und ich mache es weil es mir Spass und Ausgleich bringt...

    Ein schönes Wochenende an Euch alle..

    Gruss Mario
    🔗
    Signatur
  • Seite 2 von 5 [ 83 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen