KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Urbi et Ratzinger

  • tuhsediwhtuom
    Yes, vielleicht auch lilakariert oder andere poppige Farben.
    Aber Spaß bei Seite. Klar dass "Deutschland" jubbelt:"Er ist deutsch". Der Rest ist egal. Nur die Minderheiten werden ganz grün im Gesicht. Warum wohl? Was muß man auch zu ´ner Minderheit gehören und seinen Lebensberechtigungsschein abgeben....Tztz
    Meine Tochter hat mich gefragt:"Was glaubst Du denn wie lang der lebt?" Ich mußte lachen. Eine berechtigte Frage voller Hoffnung
  • rep
    die gesündeste lösung ist, sämtliche MEGA-FÜHRER radikal abzuschaffen.
    solange es die gibt, schreit jeder völlig sinnlos nach selbstverantwortung.
  • tuhsediwhtuom
    Wenn die Menschen Selbstverantwortung tragen wollten, würde nicht Jung und Alt auf dem Petersplatz stehen und auf einen neuen Papa warten, um dann jubbelnd in Tränen auszubrechen, wenn er endlich gewählt ist. Dabei ist der neue Papa austauschbar.Bei jedem anderen hätten sie genauso gejubbelt.
    Ich persönlich habe übrigens die Tatsache ,dass der Rauch ins Innere des Hauses gedrungen ist, und nicht noch draußen, als Zeichen gedeutet.:)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • rep
    dann sollte man eben kurzerhand die menschheit abschaffen.
    ...bis auf die geräucherten FÜHRER
    auch ok.
    ich bin der bunker.
    :)))
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    da stellt sich mir ganz spontan die frage, wo der bunkereingang liegt...
    Signatur
  • Matthias
    Matthias
    man redet als ob es um einen politiker gehe... aufgeklärte atheisten ^^ ?!
    Signatur
  • rep
    @brooklyn...

    der liegt etwa mittig!

    puuuha!
    ***gg***
  • Matthias
    Matthias
    Zum Thema Selbstverantwortung könnte ich ja nun Kant zitieren aber bezweifele , dass dies auf Resonanz stoßen wird...
    Übrigens, das Wort "MEGA-FÜHRER" gibt es nicht ^^
    Signatur
  • rep
    aha!
    ein wissender ist über neben unter mir.
    aber er ist zweifel-fähig und zitier-unwillig.
  • lisa
    lisa
    und erst süße 17, man glaubt es kaum ;)
    Signatur
  • odnaliW
    Mir hätte ein schwarzer Pabst besser gefallen, gäbe für mich ein stimmigeres Bild.

    LG. Wilando


    Daraufhin folgte das Zitat von Wolkenstein:

    Eigentlich hätte ich auch gedacht, dass ein Schwarzer Papst wird. Es wäre wahrlich ein besseres Signal gewesen.

    Zitat Ende.

    Wolkenstein schreibt von einem "Signal", Ich schrieb von einem "stimmigeren Bild".

    Sorry, dass ich meine Meinung nicht zu Ende geführt habe, aber ich meinte das doch eher sarkastisch. Die Farbe schwarz passt besser zur schwarzen Kirche.

    Mit freundlichen Grüßen


    Wilando
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    oh mann wilando - bleib lieber bei deinen üblichen schenkelklopfern. mit dem versuch, sarkastisch zu sein, bist du eindeutig überfordert.
    Signatur
  • rep
    so was darfst du aber nu auch nich sagen. oder?

    *grübel*

    (schnell ma nachblättern was sarkasmus is... last exit: rausch....)
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    Meine Tochter hat mich gefragt:"Was glaubst Du denn wie lang der lebt?" Ich mußte lachen. Eine berechtigte Frage voller Hoffnung


    dieses Kind hat den Durchblick ;-)))
    eigentlich sollte es viel viel mehr Päpste geben,
    somit hätte man zum einen das Rentnerproblem doch supergut gelöst
    und zum anderen - bei Fehlentscheidungen -
    hat man ja auch gleich dieses -
    naja, der ist eben alt parat, Pauschalentschuldigung
    wenn dann Alzheimer seine Spuren hinterläßt.

    Fakt ist, mit diesem Papst ist ein nicht ganz unumstrittener Mann als Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt worden,
    es wird sich aufzeigen, welchen Weg er geht,
    ob er nun ein politischer Papst wird ??
    schaun mer mal
    ich hab eh nen Problem damit, wenn einzelne Menschen,aufgrund
    einer ihnen verliehenen Position viel Macht haben.

    Nunja, c'est la vie

    gruß angy
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky
    Zitat angy :ich hab eh nen Problem damit, wenn einzelne Menschen,aufgrund
    einer ihnen verliehenen Position viel Macht haben.





    hallo angy,
    glaubst du wirklich dass es Einzelpersonen sind , die die Macht haben?
    Macht bekommst du doch erst durch viele Andere .

    Meinst du er hätte eine Macht z.B. zu sagen,
    die Liebe ist die Liebe,
    egal ob Gleichgeschlechtlich??

    Ich glaube diese 'einzelnen Personen', sind nur die Präsentanten einer 'eingefleischten Klüngelgemeinschaft'.

    lg heliopo
    Signatur
  • tuhsediwhtuom
    Zitat angy :ich hab eh nen Problem damit, wenn einzelne Menschen,aufgrund
    einer ihnen verliehenen Position viel Macht haben.





    hallo angy,
    glaubst du wirklich dass es Einzelpersonen sind , die die Macht haben?
    Macht bekommst du doch erst durch viele Andere .

    Meinst du er hätte eine Macht z.B. zu sagen,
    die Liebe ist die Liebe,
    egal ob Gleichgeschlechtlich??

    Ich glaube diese 'einzelnen Personen', sind nur die Präsentanten einer 'eingefleischten Klüngelgemeinschaft'.

    lg heliopo

    Genau! So wie der alte auch nur noch an Fäden geführt wurde.
  • nietsnekloW
    Eigentlich hätte ich auch gedacht, dass ein Schwarzer Papst wird. Es wäre wahrlich ein besseres Signal gewesen.



    Präzisiere bitte deine oben genannte Äußerung, warum ein schwarzer Papst ein "wahrlich besseres Signal gewesen" wäre.
    Vor einiger Zeit hatte zwar der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger die Meinung geäussert, ein afrikanisches Oberhaupt der katholischen Kirche setze "ein positives Zeichen für das gesamte Christentum", aber ich bezweifele stark, dass hinter deiner Aussage die gleiche Intention steckt.
    Bei dir und anderen war/ist es wohl eher die Begeisterung angesichts der Hautfarbe( klassifiziertes Denken Schwarz/Weiß) als die Überzeugung der Person und des Handelns.
    Was manche für Hoffnungen auf Reformen,Demokratisierung,Moderniersierung in einen schwarzen Papst gesteckt hatten, empfinde ich als äußerst seltsam, als Ausfluss eines von historischen Schuldgefühlen diktierten -wohl- freundlich gemeinten, aber sachlich absurden Neo"rassismus".Dies protrahiert einen längst überwunden geglaubten im weitesten Sinne rassenkundlichen, d.h. distingierenden Diskurs.
    Lächerlich, dass im 21.Jahrhundert noch nach der Haufarbe votiert wird.Schließlich ist die Fähigkeit so ein Amt auszuüben entscheidend und nicht die Hautfarbe.Weiterhin finde es ebenso lächerlich , dass in bezug auf die Kirche und damit Gott so materialistisch und oberflächlich gedacht wird,passt aber zur Gesellschaft.
    Papst Benedikt XVI ist ein sehr gebildeter Mann und wird meiner Meinung nach sein Amt erfolgreich ausüben.



    Schön, das Du weisst was ich denke. Aber an Modernisierung oder Demokratisierung durch einen schwarzen Papst, - da muss ich Dich leider enttäuschen, naiv, dass Du mich für so naiv hälst. Es geht um die Annerkennung andersfarbiger Menschen, da wäre ein schwarzer Papst für die Welt sicher ein Signal gewesen. Der "Neger" rangiert bei vielen noch immer ganz unten, ganz nah beim Affen. Aber nachdem Dir ein solcher Gedanke nicht gekommen ist, scheint das für Dich ja so in Ordnung zu sein.
    "Lächerlich, dass im 21 Jahrhundert noch nach der Hautfarbe votiert wird", wo lebst Du, auf der Insel der Seeligen, in Utopia. Im Alltag wird nicht nur nach Hautfarbe, sondern auch nach Geschlecht, Alter, Proporz bevorzugt oder benachteiligt. Wo bitte schön ist in unserer Gesellschaft einzig die Fähigkeit ausschlaggebend, irgendein Amt oder Tätigkeit ausüben zu dürfen, wenn Du das glaubst, wechsle Deine Informationsmedien.

    Ob Benedikt XVI sein Amt erfolgreich ausüben wird, werden wir mit der Zeit sehen.
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    ;-)))
    Signatur
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    hallo angy,
    glaubst du wirklich dass es Einzelpersonen sind , die die Macht haben?
    Macht bekommst du doch erst durch viele Andere .

    Meinst du er hätte eine Macht z.B. zu sagen,
    die Liebe ist die Liebe,
    egal ob Gleichgeschlechtlich??

    Ich glaube diese 'einzelnen Personen', sind nur die Präsentanten einer 'eingefleischten Klüngelgemeinschaft'.

    lg heliopo
    Hi heliopo,
    natürlich meine ich das nicht.

    ich ging davon aus, dass es ja wohl klar ist wie diese Machtspielchen laufen in diesem Marionetten-Theater; wir haben ja schließlich hinreichende Beispiele aus der Geschichte, was "Oberhäupter" "Führer" betrifft;
    dachte,dass da nicht wirklich noch Erklärungsbedarf besteht.

    Die Frage ist eben nur, wie er dann tatsächlich "führt" oder sich "führen" läßt.

    gruß angy ;-)))
    .................have a nice day
    Signatur
  • odnaliW
    Oh Mann, ich find meine Schenkelklopfer nicht....kann mir jemand sagen wo die sind?

    Wer nett wenn mir jemand helfen könnte.

    Danke


    Wilando
  • Seite 2 von 3 [ 47 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen