KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Science Art

  • Science Art
    Liebe Kunstfreunde

    ich möchte Ihnen heute einen Webring vorstellen, der sich mit ausschließlich mit Polarisationsmikroskopie befaßt.  Auch wenn es sich hierbei sicher nicht um Kunst im herkömmlichen Sinne handelt, sollten Sie sich die ungewöhnliche Ästhetik der mit dieser Technik entstehenden Bilder einmal ansehen: Lightscapes Webring

    Mit freundlichen Grüßen
    M. Mooz
    _________
    Ringmaster
  • Aziz
    Oohhhhhhhghhh,

    ich glaube, meine Sehnerven hatten gerade einen Orgasmus!
    Wer Farben liebt, wird bestimmt lange dort weilen.
    Schaut euch die Sleeping Rainbows von David A. Hannah an.
    Link: 🔗
    Echt krasse Farbkontraste. Herrlich!

    Aziz
    8)
  • zooM.M
    Wer sich näher für die allgemeine Thematik >Science & Art< interessiert, kann sich mit folgenden Links einen kleinen Überblick verschaffen:

    - Symposium "Kunst als Wissenschaft - Wissenschaft als Kunst"  
    - 🔗
    - Is Science Art?
    - Arts in Science - Exhibtion, Argonne National Laboratory
    - 🔗
    - 🔗

    Mit freundlichen Grüßen
    M. Mooz
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • zooM.M neue Seiten im Webring
    🔗
    Christine Skirius (USA)
    🔗
    🔗
  • zooM.M neue Mitglieder
    🔗
    🔗
    🔗
    Dave Walker (England)
  • flow_thgin
    Wahnsinn!
    Ich bin fast sprachlos und wie eine Wilde durch die verschiedenen Links gesurft. Später werde ich mir alles noch einmal in Ruhe ansehen. Mein erster Eindruck: Mensch, wenn das einer gemalt hätte, könnte er in Ruhestand gehen.
    Mal haben die Fotografien Aquarell-Charakter, mal sind sie so kraftvoll in der Farbe, dass sie einen hypnotisch in ihren Bann ziehen.
    Klasse!!!
    night wolf  ;D
  • zooM.M
    Hallo Aziz und night_wolf

    Vielen Dank für eurer Feedback.

    Als mir vor zwei Jahren zufällig ein Kalender mit diesen Mikrofotografien in die Hände fiel, war ich in ähnlicher Weise verwundert und begeistert. Ich war zu jener Zeit eigentlich nur auf der Suche nach Bildern für meine Literaturhomepage und fand in diesen surrealistischen Landschaften eine ideale und harmonische Ergänzung. Für mich sind die Bilder so eine Art "visuelle Poesie", da jedes Bild - ähnlich einer Metapher - eine Geschichte erzählen und Assoziationen wecken kann, bei jedem Menschen vielleicht andere, aber genau das scheint mir der Reiz zu sein.
    Die größten "Fans" dürften wahrscheinlich die Mikroskopiker selbst sein, allesamt Enthusiasten, die zumeist in ihrer Freizeit diesem ungewöhnlichen Hobby nachgehen. Es ist an sich wohl mehr ein Nebenprodukt wissenschaftlichen Arbeitens, auf das viele während des Studiums oder der Arbeit gestoßen sind und - liest man die Biografien genauer - auch nie wieder von losgekommen sind. Obwohl sie sich der Schönheit und Wirkung ihrer Bilder durchaus bewußt sind, waren die meisten sehr überrascht, daß sich überhaupt jemand von "außerhalb" dafür interessierte. Der Weg, für einen derart speziellen Webring Internetseiten gezielt zu suchen und "anzuwerben", hat sich in vieler Hinsicht als glücklich erwiesen. Neben vielen persönlichen Kontakten in alle Welt ergeben sich auch Episoden, wie die von David Hannah: Der hatte vor 13 Jahren aus Langeweile sein Mikroskop und Bilder im Keller verstaut und widmete sich fortan ausschließlich der Erforschung irgendeines (kanadischen?) Dialekts. Seit diesem Jahr ist er wieder an sein Mikroskop zurückgekehrt und arbeitet verstärkt daran, seine Bilder ins Internet zu stellen.

    Ich bin jedenfalls stets auf neue überrascht, welche "Schätze" im Verborgenen schlummern und freue mich sehr, daß diese Bilder nun einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich sind.    

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin Mooz
  • zooM.M Aktualisierung
    Ich habe heute einige der hier angegebenen Links aktualisiert, da sich über die Monate doch einiges verändert hat. Leider werden immer wieder Seiten aus dem Netz genommen, ohne für eine entsprechende Weiterleitung zu sorgen. Auch die von Aziz zitierte Seite von David Hannah ist mittlerweile umgezogen und nun 🔗 zu finden. Für zwischenzeitlich in Form toter Links aufgetretene Unannehmlichkeiten bitte ich um Nachsicht ::)

    Bei der Gelegenheit möchte ich die neuen Seiten im Webring vorstellen:
    - Selma Bakker (Niederlande)
    - Eli Finkelstein (USA)
    - Edy Kieser (Schweiz)

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin Mooz
  • Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen