KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • gipsnegativ für zementguss, wie gemacht?

  • kontur
    kontur gipsnegativ für zementguss, wie gemacht?
    Hallo zusammen,

    ich möchte in Kürze eine Ton- oder Gipsskulptur als Zementguss umsetzen und wollte, bevor ich mich nun aufs Geradewohl ans Experimentieren mache, nachfragen ob es dafür bestimmte Techniken gibt, vor allem was das Erstellen der Negativform angeht.

    Da ich bisher keine professionelle Anleitung dazu habe hatte ich mir folgende, vielleicht nicht empfehlenswerte (?), Möglichkeiten zurechtgelegt:

    Ich wollte zunächst eine Plastikbox mit einer 1-2 cm Gipsschicht anfüllen, darauf das eingefettete Objekt platzieren und dann bis zur halben Höhe des Objekts verhältnissmäßig flüssigen Gips hinzugeben. Objekt und halbe Form herausnehmen und analog die andere Hälfte. Dann die innen eingefettete Hälften zusammenbinden und durch einen "Einfüllschlitz" an der unteren Seite Zement hinein.

    Nun könnte ich mir zwar Vorstellen, dass das so in etwa klappt, aber ich bin na klar über sämtliche Tricks und Verfahrensvorschlage höchst dankbar.

    Auch ist mir unklar, wie man mit dieser Technik bestimmte Formen als Negativ gießen kann:
    Angenommen ich möchte folgende Dreickige Form unten gießen, und fülle die Box nun bis zur Hälfte des Objekts mit Gips, so kann ich das Objekt ja nicht mehr von der Forum lösen (beim finalen Abguss die Negativform zu zerkloppen wäre okay, aber das Orginalobjekt sollte erhalten bleiben). Gibt es zu jener Problemstellung Lösungen, oder benötigt man dafür andere Materalien?

    | |
    | /_\ |
    |_____|


    Vielen Dank im Vorraus,
    k.
  • ernie
    ernie
    hallo, hast du inzwischen erfahrungen mit dem von dir angesprochenen verfahren gemacht? hörte sich interessant an ...
    gruß ernie
  • fpmH
    Mir fällt da etwas ein, was ich im Fernsehen gesehen habe...Und zwar wird von dem Stück, welches man giessen möchte erst mal eine Positvform aus Wachs gemacht, diese wird dann in Ton gegossen, oder Gips, dann kommt das komplette Stück in den Ofen, das Wachs schmilzt, wenn man vorher eine Öffnung gelassen hat, kann dort das Wachs ausfliessen, woraufhin man durch eben diese Öffnung dann den Zement eingiesst.
    In die Ton/Gipsform noch eine Naht vorher eingeben, danach kann man die Form besser teilen, wenn Zement trocken.
    So könnte es klappen, aber kannst du aus Wachs ein Stück herstellen? Das ist dann die andere Frage.
    Ok, hat dir vielleicht nicht unbedingt geholfen, könnte dich aber auf eine ähnliche Idee bringen.
    Viel Glück!
    LG!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen