KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Zeichnet ihr alle mit Bleistift?

  • Gregor
    Gregor Zeichnet ihr alle mit Bleistift?
    Hallo bin neu hier und wollte wissen:
    Zeichnet ihr alle nur mit Bleistift?
    Ich hab mich seit anfang dieses Jahres ans zeichnen mit nen schwarzen Kulli rangewagt und finde es iss ma ne abwechslung zum ewigen Bleistift(diese anspitzerrei nervt echt).
    Alle meine bekannten zeichnen auch mit Bleistiften und wollte nur ma wissen ob hier auch jemand mit Kugelschreiber oder sonstigen zeichnet.
  • kratzi
    kratzi
    hallo PainMaster! ich zeichne viel mit bleistift aber seit länderer zeit habe ich auch den kuli entdeckt, schwarz oder blau, egal. ich fange erst mit ganz leichtem druck an , den ich dann mehr und mehr verstärke, wenn das bild "konturen" annimmt. im moment interessieren mich hyroglyphen. ich möchte demnnächst ein grosses bild mit einem kurzen text schreiben, in hyroglyphen. meine skizzen hierzu fertige ich mit kuli an. macht richtig spass!!

    lg kratzi
  • Gregor
    Gregor
    Ich finde die Bilder sehen dann zwar etwas Comiklastig aus, aber mir gefällts.
    Auserdem wirkt das gesamte Bild etwas kräftiger wenn mans mit nen Kuli zeichnet.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *gg*
    Ja, ist schon lange her, da hab ich auch mit Kugelschreiber gearbeitet... fand ich recht cool damals (ich wage mir nicht auszumalen, was ich heute dazu sagen würde *g*).
    Da ist nur ein kleines - oder wenn man auf Dauerhaftes steht auch grosses Problem: das Zeug ist nicht lichtecht.
    Nehmt mal ein Blatt Papier zur Hand, Kulilinien drauf und ab ans Licht - ich fürchte, innerhalb einer Sonnensaison bleibt da im übelsten Falle fast nichts davon übrig...

    Painmaster, wenns dich nervt die Bleistifte immer anzuspitzen: guck mal folgenden Link:
    Silberstiftgrundierung (Malgründe)
    Das ist, als würdest du mit hartem Bleistift arbeiten. Und spitzen... sehr selten *g* Eigentlich fast nie.

    karana
  • Gregor
    Gregor
    outsch daran hab ich garnet gedacht das Kulis irentwann "weggesonnt" werden.
    Naja wenn ich dann anfange die Bilder etwas sorgfältiger zu zeichnen, werde ich wohl auf die von dir genannten Bleier umsteigen......
  • Livia
    Livia
    Ich zeichne sehr gerne mit Kugelschreiber, meistens schwarz.
    Das gibt meinen Zeichnungen eine unglaubliche Intensität, da kommt ein Bleistift nicht mit.
    Zudem zeichne ich gerne so, dass man die Striche sieht, und ich radiere oder korrigiere mich kaum.
    Da ist ein Kulli perfekt.
    Wenn ich dann doch mal zum Bleier greife, dann nur zu meinem Druckbleistift, da ist nicht viel mit anspitzen und solchen Witzchen.
    Signatur
  • analsur
    hi,
    ganz kurz,
    kullli habe ich mir angewöhnt, als ich mit 16 jahren auf verabredungen in cafes wartete und die kellnerin mir block und kulli überließ (heute bin ich 33 und glaube nach wie vor an den guten alten kulli)......

    und es klappte wunderbar,
    sieht besser aus als bleistift...und macht spass!!!

    gerade feinheiten, wie... augen zeichnen.... funktioniert mit kulli bestens...

    grüße von ruslana
  • rotcaeR_onuJ
    Ich zeichne fast ausschliesslich mit Kugelschreiber, Parker hat einst sehr feine Minen angeboten, die Produktion ist aber vor einiger Zeit leider eingestellt worden, Superfein gibt es nicht mehr. Habe mir aber ein Dutzend aus Altbeständen eines kleinen Schreibwarengeschäftes sichern können.

    Blau und Schwarz: mit beiden Farben bekommt man sehr feine Graustufen hin, die Arbeit erfordert hohe Konzentration, denn Radieren geht natürlich nicht, und man sollte nur mit hochwertigen Minen zeichnen - die billigen tropfen unerwartet... Anfangs habe ich die Konturen zu stark gemacht; mittlerweile hat sich das eingespielt; die Kontraste lassen sich ggf. schön herausarbeiten. Mit keinem anderen Werkzeug erwirkte ich bisher die gewünschten Effekte.

    J.R.
  • edalbrosar
    Ja.
  • Teami
    Hmmmm... ich zeichne viel mit Bleistift, da muss man halt nur wirklich alle Stärken da haben... ansonsten auch gern genommen Kohle & Kreide auf Karton... das ist genial wenn man auf farbigen Kartonb zeichnet ... und sonst hab ich mir das Zeichnen mit Kuli oder Filzer abgewöhnt und mir n Satz Architektenstifte in verschiedenen Stärken besorgt...
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky
    Ich habe versucht in den letzten Wochen mit dem Bleistift zu zeichnen.
    es gelingt mir nicht :o/
    , ich nehme doch viel lieber Buntstifte.

    wenn ich mit Farben drauflos male oder zeichne, dann 'flisst' es .
    Beim Bleistift bin ich gehemmt und komme mir vor wie ein Stümper und Krepel mit zwei linken Händen und ungeduld und unbehagen im Bauch...

    und weil mein Bauch meisst siegt, bin ich nicht viel weiter gekommen.
    aber... ich bleib dran.


    🔗


    mein Verstand will es so :o))

    lg Ella
    Signatur
  • Aleksandra Prudlik
    Aleksandra Prudlik
    hey, wenn Dich so die Bleistifftanspitzerei nervt, dann greiff mal zu der Zeichenfeder, da gibt es so viele Möglichkeiten und Techniken das gewisse Etwas aus einem Bild rauszuhollen, du kanst genau wie beim Bleistifft tolle Lichtverläufe zaubern, und auch durch schnellen und kurzem Strich die Verhelltnisse zwischen Schattierungen bringen. Ich persönlich werde nie ein Bleistifft in die Ecke schmeißen, den das ist wirklich ein Markenzeichen wie gut und begabt ein Künstler ist. Durch die Leichtigkeit und auch der Stärke wie du den Bleistifft auf dem Papier brinngst und auch wie du zeichnest , ob du expressinist also sehr schnelle und auch mehrere striche bei einer Skizze bringst erfährt man was der Künstler in dem Moment gedacht hat, ob er grade, wie beim Goyas Skizzen zu sehen ist, drauf ist. Mit Dem Bleistifft kannst Du das alles Zeigen was du Fühhlst. Mit Dem Kulli ist das leider nicht, er ist leider nicht so vielseitig wie der Bleistifft. Eine andere Methode Das zu Zeigen was du mit deiner Zeichnung dem Betrachter mitteilen willst, ist auch die Zeichenkohle oder Gwasch.
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky
    hey, wenn Dich so die Bleistifftanspitzerei nervt, dann greiff mal zu der Zeichenfeder, da gibt es so viele Möglichkeiten und Techniken das gewisse Etwas aus einem Bild rauszuhollen, du kanst genau wie beim Bleistifft tolle Lichtverläufe zaubern, und auch durch schnellen und kurzem Strich die Verhelltnisse zwischen Schattierungen bringen. Ich persönlich werde nie ein Bleistifft in die Ecke schmeißen, den das ist wirklich ein Markenzeichen wie gut und begabt ein Künstler ist. Durch die Leichtigkeit und auch der Stärke wie du den Bleistifft auf dem Papier brinngst und auch wie du zeichnest , ob du expressinist also sehr schnelle und auch mehrere striche bei einer Skizze bringst erfährt man was der Künstler in dem Moment gedacht hat, ob er grade, wie beim Goyas Skizzen zu sehen ist, drauf ist. Mit Dem Bleistifft kannst Du das alles Zeigen was du Fühhlst. Mit Dem Kulli ist das leider nicht, er ist leider nicht so vielseitig wie der Bleistifft. Eine andere Methode Das zu Zeigen was du mit deiner Zeichnung dem Betrachter mitteilen willst, ist auch die Zeichenkohle oder Gwasch.


    also im Grossen und Ganzen stimme ich dir zum Thema Bleistift zu Aleksandra,

    aber gerade als ich Goyas Skizzen gesehen habe,
    -zerhackt mich jezze bitte nicht-,
    da hab ich so bei mir gedacht , alter Schwede, ähh Spanier, Propotionen und Perspektiven stimmen ja Hinten und Vorne nicht .. und ich dachte mir, klar, als er bekannt wurde, hat man eben jede schlechte Krickelei aus den Schubladen gezogen und zum Kunstwerk erhoben.
    Aaaber, tut mir leid, dass Einzige an seinen Skizzen was spannend und echt ehrlich rüberkam, waren allein die Themen / Motive. wie Stierkampfszenen und Hexenkultiges z.B.

    aber ich kenne echt lebende Zeichner, die sowas rein Zeichentechnisch besser könnten , als Goya, den ich sehr schätze von den wenigen , die ich schätze.:o)))
    *Autsch*--> ist meine Meinung..

    lg Ella
    Signatur
  • efwe
    efwe
    wer nicht spitzt der nicht bleistiftet hahahahahhahahah
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky
    wer nicht spitzt der nicht bleistiftet hahahahahhahahah


    mensch efwe, du , der war gut ! :o))
    🔗
    Signatur
  • dirgiSpoT
    ich nix stift, nur mallen tun, unt rechtscheibunk gut.
  • ynneD
    Ich bin seit ein paar Monaten eher auf Zeichenfeder + Tusche beschränkt, was eigentlich nicht sonderlich gut ist, ich muss wieder vielfältiger werden.
  • analsur
    an kunstlichtbegabt..ja, da hattest du humor !!
    ;)
  • Claudia A. G. Harrer
    Claudia A. G. Harrer
    also mit kuli kann ich garnicht zeichnen, und auch nicht schreiben dann lieber bleistift, tuschestifte, copics
  • ANALUL
    ...manchmal zeichne ich mit Bleistift, doch oft auch mit Kugelschreiber
  • Seite 1 von 3 [ 48 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen