KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Pinselreinigung nur mit Kernseife?

  • mdcologne
    hmm... mir is schon klar, dass man in den oberen schichten weniger wasser verwendet als in den unteren (also fett auf mager). aber selbst wenn ich es provoziere mit viel wasser perlt bei mir nichts... sieht auch nicht so aus, als würde es nach dem trocknen perlen (oder meinst du reissen?). in der regel nehme ich bei der zweiten schicht genausoviel wasser wie bei der ersten, aber nur soviel um die farbe ein wenig zu verdünnen... ähnlich wie bei acryl...
  • norbert hafer
    norbert hafer
    Hallo Leute,
    zum Reinigen von Pinseln für Ölfarben,geht lieber
    zum Supermarkt(Real,Handelshof...). Dort gibt es
    sogenannte Lampenöl 1,99€ pro Flasche 1Liter,sicher geruchlos,farblos oder egal.
    Probiert es! keine Ärger mehr.
    viel Spass beim reinigen
  • gnilvitaerK
    Ich habe schonmal versucht die Pinsel mit Kernseife auszuwaschen, die Farbe get weg, aber danach ist der Pinsel noch so schmierig und ölig!
    Wie get das wieder weg? und: ihr sagt alle, man soll Leihnöl nehmen, aber mit Öl Öl wegmachen??
    (sorry, blick ich nicht...)
    danke, für die Hilfe!!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • mdcologne
    ich nehm WARMES wasser und kernseife... manchmal vorher so ökö pinselreiniger von boesner... reicht vollkommen...
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    Ich bin kürzlich durch Internet-Hinweise auf den Trichter gekommen, meine Radierplatten mit Salatöl (dem billigsten von Laldil) von der Ölfarbe zu säubern. Ihr glaubt gar nicht, wie das klappt - wie geschmiert! Kein Blödsinn! Der Rest Pflanzen-Öl von der Platte wird dann hinterher mit heißem Wasser und Spülmittel beseitigt.
    Für Pinsel würde ich einen kleinen Unterteller immer wieder mit Öl beträufeln und dann den Pinsel darin ausstupsen, dann Küchenkrepp mit dem Salatöl tränken und den Pinsel damit wischen und letztlich warm mit Seife auswaschen. Habe DAS zwar noch nicht probiert, aber der nächste Ölpinsel ist auf diese Weise dran! Herrlich aromatenfreie Luft!
    Gruß - Johnny
  • gnilvitaerK
    Das ist klasse! Werd ich auch gleich mal machen. Endlich wieder saubere Pinsel!! Danke!!!
  • Harty
    Harty
    dieser pinselthread ist auch extrem flauschich ...
  • efwe
    efwe
    Hallo,
    da habe ich grade irgendwo in den Weiten des www gelesen, dass man Ölmalpinsel auch nur mit Kernseite sauber kriegt. Stimmt das ?

    ---wenn dir deine pinsel lieb sind:
    --JA!
    Signatur
  • 0891abisnes
    Also ich hab da ne eigene Pinselseife von da Vinci.Die ist echt der Hammer. Reinigt den Pinsel gründlich, und pflegt Ihn zugleich. Und erhält die Elastizität und Geschmeidigkeit!
  • Patricia Lee
    Patricia Lee
    bei mir klappt es prima wenn ich waschpulver in heißes wasser auflöse und die pinsel darin auswasche..aber das auswaschen mit öl klingt nicht schlecht..werde das auch mal austesten

    lieben gruß Savannah
  • amalserdna
    ich putz meine pinsel mit spüli.
    jede menge spülmittel...
    jeden einzeln erst mit terpentinersatz reinigen, dann mit spüli fett einreiben(in der spüle), danach mit warmen wasser ausspülen.
    is nicht billig aber effektiv.
    ausserdem immer ein gesprächsthema, was macht der mann mit soviel spülmittel?
  • chrism
    chrism
    bravo jonny!

    ich nehme auch seit jahren einfache seife zu €0,29 bevor ich von davinci €1,50 bezahle. reinigt genauso gut und verbraucht sich gleich schnell.
    natürlich nach der vorherigen grobreinigung mit küchenpapier.

    kein terpentin, pinselreiniger und der gleichen stinker. wenn ich keine lust habe die pinsel sofort zu reinigen, stelle ich sie in ein glas mit pflanzenöl.

    die pigmente lösen sich zum teil auf und setzen auf dem boden ab. halbe arbeit bei späteren seifenreinigung.
  • dirgiSpoT
    ich halt sie untern wasserhahn und gut.

    pinsel dürfen und müssen leiden...

    dann bekommen sie charakter.
  • chrism
    chrism
    ups..?? wie?
    du verwendest aber nicht ölfarben!
  • chrism
    chrism
    chrakter ist am besten umter 90 grad heißem wasser formbar. nicht nur für pinseln!
  • dirgiSpoT
    achso, klar, kein öl, acryl. daher...
  • UP.
    achso, klar, kein öl, acryl. daher...


    ...relativ töricht, diese feststellung; handelt das forum doch von ÖÖÖÖÖL-malerei und reinigung mit seife als untertitel;
    um einen knopf an das leidige thema zu machen: warmes wasser und spülmittel, (SPÜLMITTEL !!!, weil entgegen der meinung eines schreibers: DOCH rückfettend - wie ginge es sonst den händen der armen hausmänner, die spülen müssen ) is doch das beste für die endreinigung!!!
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Ich habe alles ausprobiert, am allerbesten und wie neu sind die Pinsel, egal ob ich mit Alkyd oder normalem Malmittel male, mit der Pinselseife von Artisti. Ich wische die Farbreste vorher mit Klopapier ab und wasche sie gründlich mit der Seife.
    Wichtig: der Pinsel wird ganz fest auf die Seife gedrückt bis zum Anschlag, also zur Zwinge. Dann rubble ich ihn in der linken Hand ganz fest, wiederhole den Vorgang, bis er ganz sauber ist.
    Es darf hinterher weder pickig sein noch nach Malmittel richen!!!
    Terpentin verwende ich wegen der Giftigkeit nicht. Ich arbeite entweder mit den wasserlöslichen Artisan, oder aber mit Liquin Light Gel von Winsor & Newton, seit neuestem aber mit rektifiziertem Petroleum, das nur ein achtel Flüchtigkeit hat gegenüber dem Terpentin, das heisst, die Luft wird erst nach 8 STunden so giftig wie bei Terpentin nach einer.
    Habe ich von einem akademischem Maler gelernt.
    Petroleum stinkt, aber nach dem Lüften ist aller Gestank weg, es zieht sich nicht in Stoffe und Material wie Terpentin.
    LG Margit
    P.S. Das Petroleum ist von Old Hollands und das kriegt man beim Bösner. Es wurde schon von Leonardo da Vinci empfohlen- siehe Doerner, Malmaterial und seine Verwendung im Bilde.
    Signatur
  • schoosch
    Was haltet ihr von Nitro Verdünnung? Hab ich bis jetzt immer benutzt. Funktioniert eigentlich recht gut. Wie's mit der Gesundheitsschädlichkeit aussieht weiß ich leider nicht. Leider scheinen einige meiner Pinsel eine Seifenreinigung nicht zu vertragen(zB original Bob Ross Pinsel, DaVinci Borst Katzenzungenpinsel) Liegt das vielleicht daran, dass manche Borsten kein Wasser mögen?
    Bin zur Zeit am Überlegen die Nitroverdünnung durch Sonnenblumenöl zu ersetzten, allerdings müsste man dann die Pinsel immer gut nachreinigen, um das Öl rauszubekommen(sonst wirds matsch ;-)...
  • Claudia A. G. Harrer
    Claudia A. G. Harrer
    Also ich mach das immer mit normaler Seife, die ist günstig und leicht zu bekommen und/oder ganz normalem Petroleum. Bei kurzen Studien mit Ölfarben nehme ich immer ganz billige Schulpinsel, die es jedes Jahr bei Schulanfang für 20 Cent pro 12 Packung im Supermarkt gibt, leg sie ins Öl solange ich sie brauche, kann Tage oder auch mal eine Woche sein und werfe sie dann weg.
  • Seite 2 von 3 [ 56 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen