KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kunst bei Facebook

  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Hat ein Anbieter dadurch ein Monopol für ein Angebot, dass sehr viele Leute dieses Angebot nutzen?

    Aber egal, lassen wir unnötige Begriffe beiseite.
    Facebook ist das soziale Netzwerk Nummer 1 und Millionen Nutzer verwenden fast nur Facebook (ist das so?) und kaum noch anderes (ist das so?).

    Signatur
  • eppap
    Da möchte ich hinzufügen:
    ich denke, es ist ein Monopol durch
    hype, Zeitgeist und erst dann durch
    para.microsoftige Massivität seitens
    fb entstanden.
    Es wurde von fb selbst wohl Niemand
    gezwungen dort anzuheuern. (Vielleicht
    einige Einzelfälle.....)
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Du solltest Dich gar nicht mehr im Internet bewegen oder wenn, dann nur über ein Tor Netzwerk, mit doppeltem Schlüssel, 2048 bit. :-)

    Die Rechteabgabe bezieht sich, soweit mir bekannt, nur auf die Verwendung im Internet im Zusammenhang mit der Facebook Seite.
    Das ist hier im KN nicht anders.
    Geht praktisch auch gar nicht anders.

    New Second Live, schüttel, hört sich nach Scientology oder Zeugen Jehovas an.
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eppap
    Ich frage mich, wieso du so einen Scheißdreck,
    wie die modernen social communities, oder einen
    Teil davon, verteidigst.

    Wie sagte der alte Häuptlng:
    "Erst wenn das letzte Forum zu ist, der
    letzte blog geschlossen, werdet ihr merken,
    daß man in social communities nicht schrei-
    ben kann."
  • efwe
    efwe aber es sind doch ALLE bei fb ;)))
    es gibt einen haufen argumente gegen fb
    virtuelle freunde? dass ich nicht lache -frueher gabs tv- jetzt sind fb und co die zeitfresser- erschliesst sich irgend ein tieferer sinn? sinnvolle informationen?ist da irgedwas was man nicht ueber ein simples mail oder einen anruf mitteilen kann? das netz mit info zumuellen die niemanden wirklich interessieren-
    und man kann davon ausgehen dass persoenliche daten nicht wirklich gut aufgehoben sind.
    so--und nach ein bissl meckern ein lustiger film -noch fragen¿
    http://www.theonion.com/video/cias-facebook-program-dramatically-cut-agencys-cos,19753/

    auch lustig 🔗

    ach bin ich froh ---
    Signatur
  • xylo
    xylo Wer war denn auf der Art Karlsruhe?
    Hat sich schon jemand ins real-live getraut und die Art Karlsruhe besucht?
    Der Stand mit den Pigmenten der Firma Kremer war faszinierend. Dort durfte man mit Pigmenten experimentieren und ich habe mir vorgenommen, künftig auch mal Druckölfarben selbst anzureibein.
    Lieber unterhalte ich mich innerhalb von fünf Stunden mit vier Galeristen, zwei Künstlern und David Kremer als 10 Likes im Second Live zu erhalten.
    Soziale Netzwerke haben allerdings einen Vorteil: Man kann sie als Anbahnung zur realen Kontaktaufnahme nutzen und weiss schon vorher, wen man im Real Live nicht mehr treffen muss...
    Signatur
  • Roderich
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    An welcher Stelle habe ich Facebook verteidigt, vor wem oder was?
    Ich nutze das momentan, sehr eingeschränkt, genauso, wie ich es nutzen will.
    Abhängige gibt es in vielen Bereichen.
    Smartphones an und für sich sind eine Seuche.
    Aber auch sehr nützlich, da und dort, in dieser oder jener Situation, in diesem oder jenem Land.
    Ich mag keine groben, einfach gestrickten Schwarz/Weiß Pauschalisierungen.
    Meinst Du wirklich, da sind über 1 Milliarde unglücklicher, abhängiger, dummer Menschen unterwegs?

    Telefon ist ein 1 zu 1 Medium.
    Ja, Telefonkonferenzen sind möglich.
    Oder Schneeballsystem.
    Kennst Du IRC efwe?
    Diese Art der Kommunikation wurde nicht von Facebook erfunden.
    Pervertiert, kommerzialisiert.
    Facebook ist keine Ursache, sondern eine Folge, ein Auffangbecken, ein Teil des Ganzen.
    Wenn Du da etwas ändern willst, musst Du ganz woanders ansetzen.
    Du kannst das nicht einfach wieder wegzaubern.
    Erziehung, Aufklärung.
    Eltern und Schulen sind gefordert.
    Signatur
  • eppap

    An welcher Stelle habe ich Facebook verteidigt, vor wem oder was?
    Ich nutze das momentan, sehr eingeschränkt, genauso, wie ich es nutzen will.

    Aber auch sehr nützlich, da und dort, in dieser oder jener Situation, in diesem oder jenem Land.
    Ich mag keine groben, einfach gestrickten Schwarz/Weiß Pauschalisierungen.
    Meinst Du wirklich, da sind über 1 Milliarde unglücklicher, abhängiger, dummer Menschen unterwegs?

    Das Problem ist dabei, meiner Meinung:
    fb überhaupt zu nutzen.
    Und ich bin überzeugt, daß kein Mensch als bewegliches Wirtschaftsgut,
    etwas anderes sind die members und ihre Daten nämich nicht, von einem
    quasi.Monopolisten sich verarschen lassen und an die Börse schleppen
    lassen muß.
    Ebenso bin ich überzeugt, daß fb keine Millarde Nutzer hat. Das sind An-
    gaben der Firma, die gerade macht was ihr gefällt, was ihr nützt. Du hast
    dort keine Rechte auf denen du bestehen kannst. Kicken die Morgen alle
    accouts mit deinem ersten Buchstaben raus, aus kommerziellen Notwen-
    digkeiten, dann tuen die das einfach.
    Und ob die Menschen,die dort mittuen unglücklich, abhängig, dumm sind,
    kann ich s/w pauschal nicht sagen - aber ich habe noch von Niemandem,
    der dort ist gehört, daß es ihn glücklich(er) machte. Viele tuen dort offenbar
    nach nur kurzer Mitgliedschaft das, was sie auch ohne fb könnten. Nichts.
  • efwe
    efwe
    @xabu... hab noch nie einen chat benuetzt aber vielleicht bin ich auch zu jung fuer so kram-- (:
    ich geh jetzt raus und such den mond ...
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    efwe, du benutzt gerade einen ... wenn auch einen sehr eingeschränkten ;-)

    Paul, glaubst Du, die würden das überleben, wenn die täten was Du beschreibst?
    Wäre auch aus kommerzieller Sicht unklug ;-)
    Ich bleibe dabei, das Problem ist nicht Facebook.
    Die Probleme liegen woanders.
    Wie Du selbst schreibst.

    Viele tuen dort offenbar
    nach nur kurzer Mitgliedschaft das, was sie auch ohne fb könnten. Nichts


    Ich sitze gerade im Zug, leider kein Mond zu sehen ... nur Schnarchnasen um mich herum ...
    Aber auf der Hinfahrt hatte ich einen wundervollen Halbmond in Fahrtrichtung links ;-)

  • Roderich
  • redeorhcs_
    es war ende 2010/anfang 11 und ich war noch beim postillon, als an manchen tagen weit ueber 1000 neuabonnenten, hauptsaechlich ueber facebook, dazukamen. oder gleich mehrere tausend. fb ist ein multiplikator mit viel potential, wenn man was zum bewerben hat, und man zahlt nicht mal was. (ich bin dennoch nicht dort vertreten, bzw nur indirekt.)

    das endgueltige satiremagazin sammelt mittleweile ich glaube um die 30% der hits auf seine website ueber fb.
  • redeorhcs_
    das internet
    VOR facebook
    war freier und vielfältiger ?
    das web war vor einigen jahren sicher noch 'alternativer', diese entwicklung einem einzelnen anbieter anzulasten ist aber sicher zu kurz gedacht. dass das internet mittlerweile als medium mainstream ist, duerfte nicht zuletzt der technischen entwicklung geschuldet sein. ausserdem musste man frueher meistens noch einiges an wissen mitbringen, um ueberhaupt aktiv im web teilnehmen zu koennen, was viele user von vornheraus ausschloss.
    einen zwang, sich bei fb anzumelden, gibt es auch heute nicht. wer vielfalt im web vermisst, sorge ganz einfach selbst fuer welche.

    edit: das neue zitieren muss ich offensichtlich erst noch ueben.
  • absurd-real
    Pas pommt pit pem panzen palphabet put, pinde pich.
  • imaeM Ich auch
    Hab auch eine, aber erst seit ein paar Monaten https://www.facebook.com/DelicatArt13
    War vor ein paar Jahren da schon mal bei aber dann hab ich das alles gelöscht.
  • Jacqueline-T
    Jacqueline-T wen es gefällt....
    https://www.facebook.com/pages/Jacqueline-Torz/462517627119775

    würde mich über ein "gefällt mir" freuen ^^
  • abihsoTretlaW
    @xylo: das eine schließt das andere nicht aus. auch wir besuchen seit jahren die art karlsruhe, wobei anzumerken ist, dass sich diese messe bedauerlicherweise immer mehr dem mittelmaß annähert. das betrifft sowohl die vertretenen galerien als auch damit verbunden das dadurch angelockte publikum, (will mich da nicht ausschließen :). der kremerladen hat seinen reiz, mehr über kremer auf facebook : https://de-de.facebook.com/KremerPigmente

    Hat sich schon jemand ins real-live getraut und die Art Karlsruhe besucht?
    Der Stand mit den Pigmenten der Firma Kremer war faszinierend. Dort durfte man mit Pigmenten experimentieren und ich habe mir vorgenommen, künftig auch mal Druckölfarben selbst anzureibein.
    Lieber unterhalte ich mich innerhalb von fünf Stunden mit vier Galeristen, zwei Künstlern und David Kremer als 10 Likes im Second Live zu erhalten.
    Soziale Netzwerke haben allerdings einen Vorteil: Man kann sie als Anbahnung zur realen Kontaktaufnahme nutzen und weiss schon vorher, wen man im Real Live nicht mehr treffen muss...


  • lisa
    lisa
    🔗

    Freu mich auf den einen oder anderen Kontakt :)
    Signatur
  • Seite 4 von 7 [ 122 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen