KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Die heilige Hure

  • Roderich
    Roderich
    @ otto....Beweise sind meine Arbeiten...das sind Beweise genug.............zerpflücke doch mal meine Zeichnungen...aber bitte schön einzeln....ohne Polemik......da ist alles zu sehen und jeder kann dann vielleicht sich selbst ein Urteil machen über Deinen Sachverstand...
    Denn es geht mir nur um den Sachverstand....erzählen kann man immer viel....die Zeichnung machts....
    dann mach doch beim kommenden thema mit und dein wunsch sei uns befehl. (;

    Alles für die Kunst - Tous pour l'art
    Signatur
  • Roderich
    Roderich
    wettbewerb für schlechte gedichte?
    count me in!

    Die Flaute:
    Ein Hund der nicht das Fliegen fürchtet,
    ständig brennen Flausen ihm im Ohr,
    diese Beine halten selten still,
    rennen beharrlich im Kreis,
    ...leises Grinsen flutet seine Stirn,
    bis hinab zum letzten Zahn,
    hell schimmert das Fell, gut gelegt, gebügelt,
    ohne Blicke zu durchkämmen,
    hab acht, sagt der ganze Körper,
    stolz und einer Fahne gleich,
    ein Mast aus Knochen und Zacken,
    farbig und gebunden, wie ein Buch,
    das keinen Rücken hat,
    weht im Wind, das stramme Tuch,
    behäbig, unaufhörlich, gar immerzu
    was mag ihn brechen,
    diesen Fluch?
    Signatur
  • siku
    @ efwe... Ein typisches Beispiel von verkopfter und nicht verkopfter Kunst..............Wir sind mit Seelenpfegebedürftigen am malen ( geistig behinderten ) Einer von Ihnen macht mit einer Seelenruhe und großen inneren Andacht nur immer mit dem Pinsel Striche von oben nach unten...herrlich anzusehen und es sieht wundervoll aus...ganz einfach ..und doch voller Geheimnisse das Ganze...der Mensch scheint dabei zu träumen......Der Therapeut...meine rechte Hand dabei sozusagen denkt das kann er auch......Er schreitet ganz bewusst zur Leinwand..hebt ganz bewusst den Arm und macht eine ebensolche Linie wie der Vorgänger....und die Linie sieht einfach Scheiße aus..............das gab dieser Therapeut dann auch selber zu..das seine Linie völlig Kopfgesteuert war......es war für alle sichtbar.
    Ja sensibel war Klee...mystisch auch...doch malerisch nicht....ideenlos....mehr Rumgeschmiere......wird viel zu hoch gelobt..
    @ Hartmann
    die zwei Zitat bringe ich jetzt nicht zusammen: im ersten Zitat beschreibst du den perfekten Strich, im zweiten sprichst du Klee das Malerische ab. Dann versuche ich mal mit dir zu einer übereinstimmende Beurteilung bei der zweichnerischen Linie von Paul Klee zu kommen.

    Ich denke da an den Engel von Paul Klee (ich glaube,der war mal im Besitz von Walter Benjamin, vielleicht hat Kleee aber auch mehrere Versionen angefertigt, wie dem auch sei...)
    Apelles hätte hier wahrscheinlich von der vollendeten Linie gesprochen: wer dem jetzt widerspricht, ist der Schuster *lach*

    PS: wer dackelt hier ausdauernd mit einem grünen Punkt hintter oTTo her?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Roderich
    Roderich
    noch eins. :)

    Der Hase nagt am Glöckchen Mai,
    der hammer schlägt den Hai in entzwei.
    Brötchen duften schon im Ofen,
    warten auf des Tages Stund,
    ohne Drang daran je zu rütteln,
    ...in den frisch gefegten Mund.
    Küsse klein und Küsse groß,
    giebt's im Anschluß ebenso,
    wie ein Schlückchen Kaffeesahne,
    in des Morgens Badewanne.
    Wochenende ich freu mich dann,
    das ich endlich schlafen kann.
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito SUPER!
    Schlechte Gedichte!!

    Juchu!!!

    Noch mehr schlechte Gedichte!!!!

    Bitte nicht aufhören.
    Hartmann, was hältst du davon, wenn dieser von dir eröffnete Thread so langsam mal zu einem Ort des Wettbewerbes für schlechte Gedichte umgewandelt wird.
    Man könnte natürlich auch einen neuen eröffnen, aber das Motto der Heiligen Hure paßt so herzallerliebst...
    Signatur
  • Roderich
    Roderich
    ich hab da noch ne ganze schublade voll. ;)

    Richtung Sommer reist bereits die Sonne,
    taucht im Ozean der Sterne,
    schnappt gelegentlich nach Luft
    und läßt nichts unversucht.
    ...-
    Diese süße Frucht birgt Wärme,
    ist ein Segen und ein Fluch.
    Sie weckt das Grün und unsre Triebe,
    schickt uns blind in blühende Gefühle.
    -
    Ich beiß hinein und greif ins Leere,
    schwerelos und sorgenleer.
    Daneben ist zur gleichen Zeit,
    zeitgleich ein bisschen Wehmut mit.
    -
    Ich schluck sie runter, werd sie teilen,
    die Liebe duftet allen gleich.
    Nach reifem Obst und Karamell,
    Heiterkeit und losem Glück.
    -
    Die Strömung führt uns immer weiter,
    trägt uns freundlich einfach so.
    So einfach kann das Leben fallen,
    wie die braunen Blätter mein.
    -
    Und dann geht's von vorne an........
    Signatur
  • Roderich
    Roderich
    miau....

    Die Katze mit der weichen Tatze,
    ich streichle ihre süße Pratze,
    durch ihr Fell gleitet meine Hand,
    ihre weichen Ohren rinnen durch meine Finger.
    ...Sie schnurrt, ich schaue,
    in ihre Katzenaugen, wenn ich mich traue,
    Ich sag ihr sie ist flauschig, und duftet so wohl,
    sie durchschaut es und legt sich auf den Ofen.
    Das macht mir nichts, will ich ihr zeigen,
    und geh dann streunen, treff ne Mietze,
    sie ist klitschnaß, denn es regnet,
    ich lad sie auf nen Kakao ein, heiß und süß,
    wir sitzen die ganze nacht auf den Gleisen,
    unrerwartet und schön, werden wir verreisen,
    führen alle Wege dort hin, sind manche einfach länger,
    ich komm nach Hause, und der Kamin ist leer,
    hab ich mich vergessen, war sie zu vermessen,
    ich leg mich aud den wohlig warmen offen,
    die Lider werden schwer, ich fang an zu Träumen,
    von ihr und von uns, einer weichen Zeit,
    da sind wir leicht und erfüllt alsgleich.
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito




    PS: wer dackelt hier ausdauernd mit einem grünen Punkt hintter oTTo her?
    OttO
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito reisende hasen kommen nicht weit
    ich bin ein wildes hasenherz
    hinaus trieb es mich in die welt
    verlassen hab ich mein rudel
    mich zu stürzn in der abenteuer strudel-

    hab gekämpft und gelitten viel hohn von reiser
    hab still geduldet den spott, denn ich war weiser
    hab herausgefordert manches rededuell,
    meist war der gegner schon fort und ich war zu schnell.

    Nun sitz ich an des Ackers Rand
    ohne Möhre und bei schwärenden Nebeln
    und muß durch des feldes gefrorene stoppeln
    nach hause zu den meinigen hoppeln.

    Signatur
  • 1nnamtrah
    Roderich...scheiß Gedicht...Otto´s Reim ist ganz fein
  • otto_incognito
    otto_incognito Noch schlechter?...
    aber gerne!

    mein herz war ein rahmen ohne leinwand
    der mit dem rücken zur wand stand
    ich schrieb prosa unerhört
    zeitlebens blieb ich unzitiert
    mein herz war eine leinwand, so leer
    da kam eine inspiration daher
    die sagte , mir fällt auch nichts ein
    doch hab mut!
    und sagte tschüß und nahm
    ihren hut.
    und schloß hinter sich die tür.
    das reimt sich nicht
    ich kann nichts dafür
  • Roderich
    Roderich
    ich wünscht ich könnt noch scheißerer.
    Signatur
  • absurd-real
    ienkrefnjeqfjrnmüü
    edhjnwededjnjfüüü

    fweijweoijeewfschööö
    fwejpiwjfjeiijbööö

    fjelfwekeee
    njweljfonnee
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Roderich...scheiß Gedicht...Otto´s Reim ist ganz fein
    hehe, hartmann, du stiftest unfrieden und vereitelst mein ganzes bestreben
    dabei geb´ich mir doch solche mühe!
  • Roderich
    Roderich


    hehe, hartmann, du stiftest unfrieden und vereitelst mein ganzes bestreben
    dabei geb´ich mir doch solche mühe!
    er mag ja grau sein, aber nicht besonders weiße.
    wahrscheinlich ist er der grünpunktgeber. ;)
  • fluW_flU
    ienkrefnjeqfjrnmüü
    edhjnwededjnjfüüü

    fweijweoijeewfschööö
    fwejpiwjfjeiijbööö

    fjelfwekeee
    njweljfonnee
    reimemonster !
  • otto_incognito
    otto_incognito


    er mag ja grau sein, aber nicht besonders weiße.
    wahrscheinlich ist er der grünpunktgeber. ;)
    höchstwahrscheinlich. wenn er für die vergabe von auszeichnungen verantwortlich wäre,
    dann gnade den geehrten.
  • Roderich
    Roderich na, geht ja doch. :)
    der hah der jott,
    der liegte im garten,
    träumend zu sein, er wäre ein spaten,
    in seinem eigenem garten,
    er trunk aus der tasse den kaffe, oh weh,
    kein warten,
    und hörte modern talking platten,
    in seinem garten,
    in den karpaten,
    mit rosa krawatten,
    und einem bein in der luft, der schuft.
    Signatur
  • Roderich
    Roderich another one
    Eat me........
    Space goes out for a walk,
    unknown kisses, new eyes, new life,
    your face fades and disapears,
    am I aware, I'm going to be anywhere?
    ...-
    All the voices in my head try to form your shape,
    in an mirror, where all remains the same,
    my favorite time, my sweetest decision,
    are you aware, I'm going to be everywhere?
    -
    Your smell is still alive,your taste gets wet and cold,
    like a river of blood, in a land far away,
    where fairytales eats birds, stop them to sing,
    am I aware, you're going to become anyone?
    -
    Darkness hugs me in beautiful colours,
    a mountain of flesh, burried alive,
    keeps me hangin on, now and forever,
    are you aware, I'm going to become everyone?
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito das superlativ von scheißerer
    ist ein gott, der liegt unterm birnbaum voller birnen
    und schaut in den himmel voller gestirnen
    doch da kam jemand gebildetes daher
    und sagte, das das vom superlativ ist ein der,
    weil, deutsche grammatik ist ziemlich schwer.
    da war frau gott doch sehr empört,
    ward sie doch in ihrer idylle gestört
    Signatur
  • Seite 7 von 8 [ 160 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen