KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Firnis für den Aussenbereich

  • Chelai Firnis für den Aussenbereich
    Hallo an alle,
    ich bin Chelai und neu hier! ;)
    Ich bin auf der Suche nach einem Firnis für den Aussenbereich. Ich habe ein selbstgemachtes Vogelhäuschen mit Acrylfarben bemalt. Da es ganz schön geworden ist, würde ich es gerne etwas langlebiger machen und gegen Witterungseinflüsse schützen. Nun habe ich bis dato noch nicht viel mit Acrylfarben gemalt und noch keine Erfahrung mit Firnis. Es sollte jedenfalls auch Frost und direkte Sonneneinstrahlung verkraften. Ich vermute zwar, dass das Häusschen nichts für die Ewigkeit sein wird, aber mir schwebt vor, die Haltbarkeit doch etwas zu verlängern. Ich suche (seiden-)mattes oder neutrales Firnis, da mir glänzend nicht so gefällt. Leider gibt es hier auf dem Land, wo ich lebe keine Künstlerbedarfsläden, daher müsste ich etwas im Internet bestellen. Was würdet ihr nehmen?
    Schöne Grüße
    Chelai
  • Doktor Unbequem
    Hi Chelai!

    Habe ebenfalls Futterhäuschen und Brutkästen gebaut und bemalt, dann mit

    Acryl-Klarlack seidenmatt

    bestrichen - auch nach einigen Jahren noch alles bestens!

    1 Liter ca 10 Euronen.
    Signatur
  • ranx
    ranx
    von der Firma Herbol- PU Siegel Hochtransparent, ansonsten wie erwähnt Acryl Klarlack.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Chelai
    Vielen Dank für Eure Antworten! Herbol- PU Siegel Hochtransparent werde ich mir mal merken, doch ich denke ich werde dann den Acryl-Klarlack nehmen. TomTimeless, welche Marke hast Du da geholt? Vielleicht gibts den ja sogar bei uns im Baumarkt.
  • Doktor Unbequem
    Ich habe ihn auch aus dem Baumarkt - konnte bei den verschiedenen Marken keine grossen Unterschiede feststellen!
    WIchtig vll noch, 2-3x zu streichen (Zeitabstand siehe Anleitung auf der Dose, glaube waren mind. 24h - je nach Umgebungstemperatur...)
    Signatur
  • Chelai
    Achso, okay... Dann werde ich mal beim Baumarkt vorbeischauen! Danke für den Tipp mit dem Mehrfach-Streichen. Das macht Sinn. Dann hoffe ich mal, dass mein Vogelhäusschen auch mindestens so lange hält wie Deine bisher! :)
  • Doktor Unbequem
    das wird es sicherlich...
    :-)
    Signatur
  • efwe
    efwe
    mit leinoel einoelen und wachspaste drueber.
    Signatur
  • Chelai
    Hallo,

    mein Vogelhäusschen hängt nun seit Sonntag draussen und was soll ich sagen... Der Lack wird in Kontakt mit Wasser trübe! :( Habe Faust Klarlack ("2 in 1 - Lack und Grundierung in einem", ohne Lösungsmittel, für innen und aussen) genommen. Der wurde mir im Baumarkt speziell für diesen Zweck empfohlen. Jetzt lese ich an anderen Stellen, dass manche Leute mit Klarlack ein ähliches Problem haben. Ist das gute Stück nun hin, oder was könnte ich tun, um es zu retten? Ich habe mehrere Schichten Lack aufgetragen und auch immer einige Zeit zwischendurch trocknen lassen...

    Schöne Grüße
    Chelai
  • Chelai
    Hier mal ein paar Bilder dazu:
    Am Sonntag sah es noch so aus:
    🔗
    dann heute so:
    🔗
    und so:
    🔗
  • efwe
    efwe
    Hallo,mein Vogelhäusschen hängt nun seit Sonntag draussen und was soll ich sagen... Der Lack wird in Kontakt mit Wasser trübe!


    wieso bist du meinem rat nicht gefolgt?
    (auch ohne wachs) haettest du dir das problem ersparen koennen.
    Signatur
  • Chelai
    Ganz einfach, weil mehrere Leute Klarlack empfohlen haben und der Untergrund nicht saugfähig war, ich mir also dachte, dass Klarlack besser ist. Scheint ja auch kein grundsätzliches Problem zu sein, sonst hätte es bei TomTimeless nicht funktioniert und würde auch nicht seit Jahren bei ihm halten.
  • efwe
    efwe
    mein "rezept" fuer holz aussen ist simpel: leinoil (mit etwas harz) fertig. (wachs wird sproede bei kaelte, schadet aber nicht und sorgt fuer etwas glanz).
    hier noch ein interessanter link: http://www.proholz.at/holzistgenial/
    Signatur
  • Chelai
    Ja, das wäre für's nächste Projekt mal eine Alternative. Doch was mich jetzt interessiert wäre eher, wie ich mit dem aktuellen Werk weiter verfahren sollte. ;) Jetzt hängt es erst mal drinnen zum trocknen.
  • Doktor Unbequem
    Hi Chelai!
    Das tut mir leid, was ist bloss falsch gelaufen?
    Es wundert mich sehr, acryler Klarlack ist eigentlich sehr widerstandsfähig, wenn ausgehärtet.
    Die Zeitangaben der Durchhärtung gelten meist für Raumtemperatur (berührungstrocken ist der Lack meist schon nach wenigen Stunden).
    Hast du es in Kälte trocknen lassen?
    Leinöl benutze ich oft als erste Schicht auf dem Holz, noch vor der Grundierung, zwecks Konservation des Holzes.
    Vielleicht kannst du das bestehende Problem der Trübheit beheben, wenn du auf die !durchgehärtete! Oberfläche erneut Klarlack gibst und in warmer Umgebung 1-2 Tage aushärten lässt.
    Signatur
  • oeli
    oeli
    Klarlack auf wasserbasis ist zwar in 15 Minuten angetrocknet, braucht aber 2 wochen bis er wirklich durchgetrocknet ist. Das gleiche Problem hatte ich bei einer Illusionsmalerei über einer Badewanne. Stell dein Vogelhaus wieder zum trocknen ins Warme.Wenn es am nächsten Tag nicht weg ist haste Pech gehabt.
  • oeli
    oeli
    P.S. Falls es dich interessiert. Das Wasser hatt deinen Acryllack wieder angelöst. Falls es nicht zwischen deinen beiden Farbschichten gelangt ist und Blasen gebildet hat,könntest du Glück haben.
  • efwe
    efwe
    malereien in nassraeumen macht man am besten mit silikatfarbe.
    Signatur
  • oeli
    oeli
    efwe, irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das du Malerlehrling bist?
  • efwe
    efwe
    ich kann auch kuchen backen- hast du das gefuehl dass ich zuckerbaeckerlehrling bin ?
    Signatur
  • Seite 1 von 4 [ 71 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen