KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wann ist es eigentlich Kunst?

  • daZURzierde
    daZURzierde Wann ist es eigentlich Kunst?
    Hey,

    mich faszieniert schon immer die plastische Gestaltung von Dingen. Im speziellen das Schnitzen..
    wenn aus einem Stück (Holz / Stein) plötzlich Figuren und Formem entstehen.
    Bei plastischer Gestltung redet man auch oft von Bastelei, gerade wenn diese Figuren und Formen von Kindern stammen.
    Aber was macht denn ein Kunstwerk eigentlich aus? was ist das besondere an Ihnen?
    Wann spreche ich bei Skulpturen und Plastiken von Kunst...?
    ..schließlich liegt Kunst ja im Auge des Betrachters..
    Und wann tu ich das ganze als Bastelei ab.... ?
    Ich geb ja zu das ich mir die Frage auch im Bezug auf meine eigenen Werke stelle.
    Ab wann kann man denn sagen... "Ich bin ein Künstler"?

    Würde mich einfach freuen dazu mal ein paar Meinungen zu hören :)
    LG
    die Zierde

  • oeli
    oeli
    Das wird dir keiner beantworten können. Aber bestimmen was Kunst ist tut der Sammler und der möchte was einzigartiges haben. Das was andere eben nicht haben.
  • selmer
    selmer
    "Das Wort Kunst bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede). Im engeren Sinne werden damit Ergebnisse gezielter menschlicher Tätigkeit benannt, die nicht eindeutig durch Funktionen festgelegt sind. Kunst ist ein menschliches Kulturprodukt, das Ergebnis eines kreativen Prozesses." Soweit Wiki ...

    Demnach ist nach meinem Verständnis Kunst im engeren Sinne was durch gezielte menschliche Tätigkeit entsteht und keine Funktion hat. Ganz grob gesagt: Kunst ist die Folge überflüssiger Aktion. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass das Ergebnis überflüssig ist- auch wenn dazu die Meinungen im Einzelfall häufig weit auseinander gehen ;).

    Ich persönlich bin eher ein Anhänger eines weiter gefassten Kunstbegriffs, wonach Wissen, Übung, Wahrnehmung und Intuition wesentliche Bestandteile eines Kunstwerkes sind. Hier liegt für mich der Unterschied der Unterschied zur "Bastelei" oder dem reinen "Abbilden", da hier das Resultat eine Reproduktion darstellt und v.a. Wahrnehmung und Intuition oft zu kurz kommen. Wollte ich eine extreme Position beziehen, so würde ich sagen, dass ein wahres Kunstwerk nur im Prozess des bildenden Aktes besteht, die Resultate (Werke) sind eigentlich nur die Dokumentation des künstlerischen Prozeses. Obwohl nur der Künstler selbst diesen Schaffenprozess wirklich erfährt und sich dabei von Werk zu Werk entwickelt, schließt diese Sichtweise nicht aus, dass es objektive Kriterien zur Bewertung "Kunst" oder " Kitsch" gegeben sind, da fehlerhafte Ausführung im Werk persistiert. Anderseits kann künstlerische Betätigung aber durchaus selbst wahrnehmbare Kunst sein, ohne dass ein "Werk" entsteht. Man denke in diesem Zusammenhang an Konzertmusik oder das Ballett ...

    Spinnt man diesen Gedanken zuende, so kommt man zweifellos zu dem Schluss, dass man sich individuell sehr wohl künstlerisch betätigen kann, ohne dass dabei zwangsläufig ein "Kunstwerk" entsteht, welches objektiven Kriterien genügt. Genau deshalb ist das Leistungsniveau in frei zugänglichen Foren wie dem Kunstnet auch so heterogen: Hier zeigen Anfänger ebenso ihre Weke wie etablierte Künstler. Und dass ist gut so ...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • daZURzierde
    daZURzierde
    Hallo Thorsten,
    wenn auch erst spät, aber vielen Dank für die ausführliche Antwort!
    Hast mir wirklich ein wenig weitergeholfen.

    "Hier zeigen Anfänger ebenso ihre Weke wie etablierte Künstler"

    -> wenn man dann voneinander lernen kann... Kunstbegeisterte von
    Künstlern, dann fänd ich dass sehr schön.
    Was auf jede Fall bleiben wird, ist die Freude am sich Künstlerisch betätigen! :)
    So kann ich zumindest für mich sprechen.. ;)
    ..das waren dann also nochmal meine Gedanken dazu. ;)
    Gruß
    die Zierde
  • daZURzierde
    daZURzierde
    @oeli
    ...aber ist nicht alles irgendwie einzigartig? ;)
  • adenatsac

    @oeli
    ...aber ist nicht alles irgendwie einzigartig? ;)


    Nö. ;-))
  • eirelagkrap
    Kunst ist es, wenn der Künstler es zur Kunst erklärt.
    Allerdings würde ich dem Künstler raten, gut darüber nachzudenken,
    was für ihn ""Kunst ist".
    Man kann sich hier so schlecht selbst betrügen.

    Klaus
  • VBAL
    VBAL
    Kunst hat keine Funktion und ist Folge überflüssiger Aktion???
    Dem möchte ich ganz entschieden widersprechen!

    Mag es für manchen auch abgedroschen klingen:
    Kunst bereichert in hohem Maß das Dasein.
    Künstlerische Tätigkeit ist (zumindest mir) unverzichtbare Lebensäußerung.
  • daednU
    och das ist kuchenbacken auch ?
  • Roderich
    Roderich
    "Kunst hat keine Funktion und ist Folge überflüssiger Aktion."

    ...der satz erinnert mich an einen frauenwitz....den ich jetzt aber besser nicht zitiere. ;)
    Signatur
  • heinrich
    Kunst im weiteren Sinne ist die Anwendung angeborener oder erworbener Fähigkeiten
    in hoch entwickelter, spezielisierter Form als "Können" oder "Kunstfertigkeit".

    Im engeren Sinne ist Kunst jedes schöpferisch-ästhetische Gestalten
    und dessen jewiliges Ergebnis auf den Gebieten der einzelnen Kunstarten und -gattungen.

    Der Sturm und Drang fasste Kunst als die schöpferische Äußerung des Originalgenies auf,
    das die tradizionelle Regelhaftigkeit durchbricht;

    die Romantik begriff die Kunst als eine sinnliche Darstellung des Übersinnlichen im Symbol.

    Wenn Schiller sich eine "heitere Kunst" wünscht,
    spielt er damit auf die Unterhaltungsfunktion der Künste an -
    -Kunst als anregende und kurzweilige Oase im alltäglichen Ernst des Lebens.

    (Bertelsmann Das große Schülerlexikon)

    Ich bin mit Schiller auch gemeinsam der Meinung....

    :-}
  • VBAL
    VBAL
    Kuchenbacken bereichert auch das Dasein, ist aber nicht unverzichtbar.
    Dürfen für unterschiedliche Dinge nicht ähnliche Bedeutungen gelten, lieber Reiser?
  • eppap
    Heiter sei der Kuchen, kunstig ist das Leben.
    (Kurschiller's Gustav)
  • lupe Es ist nur dann Kunst wenn:
    - Ein Stück französische Seife seinen Segen dazu gegeben, die Aussage des Kunstobjektes verstanden und hinterher goutiert hat. Vorher läuft da GARNICHTS!
    Unser Dieter Bohlen des Kunstnets entscheidet mit grösstem Sachverstand über den Recall. Und wie im wahren DsdS-Leben, scharren sich die Höflinge um ein Stück Seife und nicken, oder schütteln den Kopf. Ein Stück Seife ist angetreten um es Allen zu zeigen. Sein heiterer Kunstsachverstand macht unseren Kunstkuchen hier erst lebenswert.
    Mit hartem aber gerechtem Urteilsvermögen an sieben Tagen in der Woche, kann ein Stück Seife,Künstler in den Kreativhimmel des Kunstnets heben und auch Ausscheidungsrunden leiten. Ja, ein Stück Seife ist da... zur Zierde des Kunstnets.
  • eirelagkrap
    Hallo Lupe,
    Also, wenn ich mir Paul Pappes Sätzchen so ansehe, kann ich beim besten Willen keinen plausiblen Grund für deine, nun ja, nennen wir es "Polemik", sehen.
    Vieleicht solltest du ein Anti-Agressionstraining machen, um nicht be jedem erzählten Häschenwitz in die Luft gehen zu müssen.
    Klaus
  • eppap
    Liebe lupe,
    ich freue mich jedesmal, wenn wer meine
    Äußerungen weitaus ernster nimmt, als
    man das darf. Es zeigt mir was für ein
    lustiger Typ ich immer noch bin.
    Schön schön - jetzt fehlt nur noch ein
    tolles Zitat...
    "'Ich bin wichtig' ist ein Autoaufkleber,
    den ich mal sah.
    "
    (Gustav Kurschiller)

  • oeli
    oeli
    @daZURzierde .Klar ist alles irgendwo einzigartig. So wie eine rote Rose. Es gibt Millionen aber jede ist einzigartig.
    Hättest du aber eine die sich von allen unterscheidet ist sie nun mal was besonders. Und jeder Sammler bezahlt dir mehr für die besondere als für die rote Rose. Das gilt für alle Sammlerstücke egal ob Briefmarke Oldtimer oder anderers. Die Frage ist was macht ein Bild besonders? Die Handwerkliche Qualität,das Alter,die Idee,die Bildsprache oder der Ausdruck? Ich glaube alles und auch jedes für sich alleine.
    Nehmen wir die ägyptische Kunst.Das besondere das Alter Idee und Bildsprache. Würde ich es kopieren so wäre meine Arbeit nichts besonderes. Es wäre nicht meine Idee ,es wäre nicht besonders alt und die Bildsprache auch nicht meine.
    Es ist alles irgendwo Kunst was man macht, aber gute Kunst unterscheidet sich eben von anderen.

  • eirelagkrap
    Ich finde immer die Kunst meiner besten Freunde am Besten.

    Klaus
  • eppap
    Aha.. gute Kunst, böse Kunst.
    Mir gefällt die Definition:
    Es ist Alles irgendwo Kunst, was man macht.
    Das sei ab jetzt so !!

    Den Anhang: aber gute Kunst untersch... finde
    ich ziemlich gemein. Jedenfalls ohne einen zentralen
    Kunstgütebestimmer. Der würde direkt sagen: 'gute
    Konst' oder 'schlöchte Konst'. Sowas wie unseren
    BuPrä aber ohne die ewige Freiheit dabei.
  • oeli
    oeli
    Warum so nihilistisch,Paul? Haste einen besseren Vorschlag? Der Frage hieß übrigens"Wann ist es eigendlich Kunst"
    Und was heißt BuPrä aber ohne die ewige Freiheit?
  • Seite 1 von 3 [ 43 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen