KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • LAPROTEST Grafik aus der Gegenkultur des 'anderen' L.A.

  • LAProjects LAPROTEST Grafik aus der Gegenkultur des 'anderen' L.A.
    LAPROTEST
    Originalgrafiken aus der Gegenkultur des 'anderen' L.A.

    Vernissage am Donnerstag, 21. Februar 2013 von 19 bis 22 Uhr

    Matinée am Sonntag, 24. Februar 2013, 11 bis 15 Uhr

    Dauer der Ausstellung: 22. Februar bis 6. April 2013
    Geöffnet: Do + Fr 15-18 Uhr, Sa 10- 15 Uhr und täglich nach telefonischer Anmeldung:
    Tel.: 0871 9654197 - 0151 14725012 - 0871 40472659; Email: mailto:jwludwig@LAProjects.de.

    Auf Grund der begrenzten Ausstellungsfläche und der z.T. großen Formate wechseln die Bilder in der Ausstellung wöchentlich! Es lohnt sich der wiederholte Besuch!

    Nach der Mega-Ausstellung Pacific Standard Time, die 2012 im Martin-Gropius-Bau in Berlin die Entwicklung von Los Angeles zum Gegengewicht der Kunstmetropole New York eindrucksvoll dokumentierte, zeigt LAProjects in seiner Ausstellung LAProtest Arbeiten von Künstlern aus der mexikanisch-amerikanischen Parallelgesellschaft und Gegenkultur in der „Stadt der Engel“. Die Kunst dieser hispanischen Minderheit, die in Los Angeles schon in wenigen Jahren zur Bevölkerungs- und Sprachmehrheit wachsen wird, ist noch heute geprägt von ihrem Ursprung in der Bildsprache der mexikanischen Muralisten des 20. Jahrhunderts. Ihre Inhalte entstammen der harten urbanen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Realität, dem Widerstand gegen Unterdrückung, Ausbeutung und Diskriminierung, und vor allem der Affirmation der eigenen sozialen und kulturellen Identität.
    Die z. T. großformatigen Originalgrafiken der ca. zwanzig Künstlerinnen und Künstler in der Ausstellung entstanden zwischen 1985 und 1995, zumeist als Siebdrucke in kleinen Auflagen und als Monotypien. In der Vielfalt ihrer Bildsprachen verbinden sich Vergangenheit mit Gegenwart: politische Plakatkunst mit Comic Strip, prä-kolumbianische Mythologie mit kalifornischer Auto-Kultur, europäischer Expressionismus mit Graffiti und Pop-Art.

    Mit freundlichen Grüssen,
    Jörg W. Ludwig

    Weitere Informationen und Bildmaterial: Jörg W. Ludwig, LAProjects 0871 9654197 – 015140472659
  • eppap

    Ihre Inhalte entstammen der harten urbanen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Realität, dem Widerstand gegen Unterdrückung, Ausbeutung und Diskriminierung, und vor allem der Affirmation der eigenen sozialen und kulturellen Identität.

    Das da ist doch
    sicher ein übersetztes Originalzitat von einer Mauer in Watts
    genommen, hierher gebracht zu unserer Unterhaltung.
    Original:
    can't make sense, must make cents !!

  • b_anom
    gibt es auch eine Webseite dazu? Bei Google habe ich nichts gefunden.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen