KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wie bewertet ihr ein Bild

  • oeli
    oeli
    @moni lass doch solch spinner ins leere laufen und geh doch nicht auf kollosionskurs. Wiederhol deine frage doch einfach. Oder antworte nur auf die ,welche über das thema reden wollen. einfach das thema neu starten.
  • oeli
    oeli
    keiner von uns hier im forum bestimmt was kunst. das tun andere. der allgemeine geschmack ist unwichtig. und wenn ein bild z.b. im folkwangmusseum hängt hat das mehr aussagekraft als wenn alle hier es mit 5sterne bewerten
  • Tio3
    Tio3
    Erstmal ein Hallo an alle!

    Ich finde es persönlich sehr schade, dass es nicht möglich ist in manchen Fällen konstruktive Kritik abzugeben.
    Der Eine sieht in manchen Bildern halt Mist, der Andere will genau damit seine Galerie füllen.
    Wer kann von sich selbst schon behaupten, dass er beurteilen könnte, was Kunst ist und was nicht?- Ich finde, dass könnte wenn dann nur ein ganz kleiner Kreis an Personen....
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku


    gute kunst ist es wenn es einzigartig, neu und individuell ist. schöne bilder die allen gefallen sind deko und die bekommt man im möbelladen.


    keiner von uns hier im forum bestimmt was kunst. das tun andere. der allgemeine geschmack ist unwichtig.


    @ oeli
    deine Zitate sind widersprüchlich. Könntest du deine Meinung vielleicht etwas präziser darstellen? :-)



  • daednU
    man kann aber schon klären was für einen selber
    gute, interesante kunst ist
    dazu braucht man anderem nicht die *kunsthaftigkeit* absprechen
  • Tio3
    Tio3
    Stimmt...es geht nach Geschmack...
  • oeli
    oeli
    geschmack ist nur für einen selber wichtig aber unwichtig für die kunst. und @ reiser" da stimme ich dir zu" ich will nur diskutieren und niemanden sagen das er hat keine Ahnung von kunst.
  • xiflamsungam Hat mit Geschmack nichts zu tun
    @siku was du in deinem ersten Beitrag geschrieben hast kann ich komplett unterschreiben, das war gut formuliert und auf dem Punkt - wie ich meine.

    Persönlich bewerte ich auch in dieser Richtung Malerei. Es zählt Technik, Ernsthaftigkeit, Hingabe, und dann noch Aussage, Witz etc. und wie sich das Werk unter diesen Aspekten insgesamt darstellt.
    Unerheblich ist für mich, ob es meinen persönlichen Geschmack trifft.
    Punkte vergebe ich seit einiger Zeit hier gar nicht mehr, da sie aus meiner Sicht durch die überaus heterogene Sichtweise im Forum keine Aussagekraft haben.

    Grüsse, Magnus

  • oeli
    oeli
    @ siku. fand meine aussage nicht wiedersprüchlich. nehmen wir doch mal die expressionisten fauves und etc. waren die früher allgemeingeschmack? es waren ein paar wenig die daran glaubten und die bilder kauften. also kauf bilder oder mal bilder, die verkauft werden dann hast man einfluss auf die kunstszene. achso der preis spielt auch eine große rolle
  • oeli
    oeli
    nehmen wir doch beuys. nicht mein geschmack. sagt das irgendetwas über seinen wert aus oder über mein kunstverständnis? sich mit einem hungrigen wolf in einem raum setzen ,damit kann ich nichts anfangen.trotzdem läuft er unter kunst, weil er sich gut vermarkten kann.
    ich will damit sagen das der kleine mann nicht so viel zu sagen hat in der kunst. eher der galerist oder der käufer
  • ppokneklaF
    ab nen bestimmten level gibt es einen grundgeschmack. das spüre ich selbst wenn man seine sachen guten leuten zeigt, sagen sie dir, dass dein bild was du als schlecht vermutest, wirklich schlecht ist. diese leute zeichnen und malen dann aber auch gerne und viel
  • b_anom
    Ja, ich denke es gibt schon ein Level, an dem man sagen kann das ist schlecht gemacht. Ich habe allerdings schon Bilder in Museen gesehen, wo ich fand die waren überhaupt nicht gut oder da ruht sich jemand auf seinen guten Namen aus und will nur Kohle machen. So etwas finde ich ärgerlich, andererseits kann es ja sein, dass ich es nicht verstehe.

    Ich bewerte ein Bild einmal danach, wie es gemacht ist, soweit ich das beurteilen kann. Selbst wenn es mir überhaupt nicht gefällt, respektiere ich das. Andere sprechen mich so an, dass ich schnell einen Zugang habe und dass sind nicht immer die am besten gemalten.

    Aber ich bin auch nicht diejenige, die entscheidet was Kunst ist, nur für mich persönlich.
  • adenatsac Ich verstehe Monas Frage
    Sehr viele hier haben ihr Leben lang zu hören bekommen, dass sie künstlerisch begabt seien, halten es aber für möglich, dass dies nur Sympathiebekundungen sind, mit denen sie gefüttert werden. Sie trauen ihrer Umgebung evtl.auch kein Urteil zu. Nun kommen sie hierher und präsentieren hier ihre Werke.
    Manche in banger Erwartung, manche voller Selbstbewusstsein.
    Da sie hier fast ausschließlich auf Leute ihres Schlages treffen, kommen sie vom Regen in die Traufe.
    Weil jeder insgeheim hofft, er könne ja doch ein Kunstgenie sein, saugt er die oberflächlichen Begeisterungsstürme auf wie ein trockener Schwamm und reiht sich ein in diesen Reigen der sich gegenseitig hoch jubelnder "Künstler".
    Dass jedoch, immer wieder diese Fäden eröffnet werden zeugt wiederum davon, dass sie insgeheim unbefriedigt bleiben, weil sie im Grunde den Mechanismus hier durchschauen.

    Deshalb ergreife ich gerne die Gelegenheit, um meine eigene Motivation noch einmal zu verdeutlichen.
    Weil es vertane Zeit ist, ausschließlich irgend welchen Eitelkeiten zu schmeicheln, sage ich deutlich was ich sehe, empfinde, denke.
    Dies jedoch in vollem Bewusstsein dessen, dass meine Kompetenz nicht ausreicht, um zu entscheiden, was Kunst ist und was nicht. (Von wenigen Ausnahmen mal abgesehen.):-)

    Ich glaube es ist respektvoller, die Wahrheit zu sagen, als zu hudeln und zu schleimen. Denn ich nehme die Person hinter den Bildern ernst und hoffe, sie kann etwas damit anfangen, wenn ich z.B. sage, dass für mein Empfinden der Oberschenkel zu lang ist oder die Perspektive so nicht stimmig aussieht.
    Ich verwechsle nicht die Bilder mit den Erzeugern, sondern weiß um die Schwierigkeiten die so ein Bild bereiten kann, was für Kämpfe mit sich selbst dazu nötig sind, um ein Bild zu machen, was den eigenen Ansprüchen genügt und manchmal oder oft, ist dies nie der Fall...

    Ich bin übrigens nicht der Meinung, dass es ausreicht eine Technik gut bis sehr gut zu beherrschen, um Kunst zu produzieren.
    Was soll mir ein sehr gut gemaltes Abbild irgendeiner Ruine, eines Ackers, eines Sonnenuntergangs, wenn es sonst nichts weiter hergibt. Es ist und bleibt steril und ein Foto hätte ausgereicht.
  • coconing
    Was immer du meinst oder glaubst,tun zu können,beginne damit.Handeln ist Magie,Anmut und Kraft.
    Wenn ich mir immer Gedanken machen müsste ,ob es Kunst ist,komme ich nicht mehr zum malen.
    Gruss coconing
  • daednU
    ich musste auch zu früheren zeiten hier im kn
    immer an möchtergern musiker denken
    die auch allein + immerzu auf technik
    fixiert sind
    man spielt ihnen irgendwas vor
    und sie sagen ja das kann ich auch
    und was macht deine band?
    jaul wenn ich die oder die gitarre
    nicht habe und dann den verstärker aus den 60igern
    (oder die oder die profi software)

    und natürlich kommt man sich besonders profisionell
    vor wenn man sich allein auf technik konzentriert
    und dabei nicht mal merkt wie einem der kitsch
    ins gesicht pinkelt
  • coconing
    Kitsch ist ja auch eine Richtung,aber ich habe noch nie gehört das die Pinkelt.Na dene
  • daednU
    man sollte ihn irgendwann hinter sich lassen den kitsch
    zumindest den offensichtlichen :-)
  • coconing
    Warum?
  • adenatsac

    Was immer du meinst oder glaubst,tun zu können,beginne damit.Handeln ist Magie,Anmut und Kraft.
    Wenn ich mir immer Gedanken machen müsste ,ob es Kunst ist,komme ich nicht mehr zum malen.
    Gruss coconing


    Völlig richtig.
    Im Grunde ist alles belanglos, außer man handelt
  • enoilemak

    man sollte ihn irgendwann hinter sich lassen den kitsch
    zumindest den offensichtlichen :-)


    ich gönne der oma den röhrenden hirsch überm sofa, sie ist glücklich damit....

  • Seite 2 von 6 [ 107 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen