KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • was ist transzendentale Kunst?

  • VBAL
    VBAL
    Vera redit facies, dissimulata perit.
  • adenatsac

    Vera redit facies, dissimulata perit.



    Ja, ich habe lange genug Kreide gefressen...:-)
  • egdiD vom Thema abgekommen, schade !
    trotz allem auf einige böse Kommentare :
    meine Malereien müssen sich nicht auf Forenthemen beziehen.
    Persönliche Beleidigungen und Angriffe bitte ich daher zu unterlassen.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    "Das fertige Produkt kann den Betrachter zur Transzendenz stimmulieren. Diese Stimmulation kommt aber nicht aus dem Bild heraus, sondern aus dem Kopf des Betrachters,.."

    Es ist wohl eher eine Stimulationskette mit mehreren Beteiligten, u.A. auch des Bildes...
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Ja, ich habe lange genug Kreide gefressen...:-)

    Deine alte Leier...
    Und, fühlste dich wohler, seit du versuchst, diese anderen in´s Gesicht zu drücken?

    edit:
    Jeder Mensch hat so seine trüben Vergangenheitsteile, schmiert sie aber nicht öffentlich den anderen in´s Hirn...

  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Na, um die eigene Schaffenshöhe schön zu reden.
    Hier wieder schön zu beobachten.

    Och och och, das kann man doch in der grossen Teilen der Kunstwelt beoachten, eine globale Karrikatur, ja vielleicht schon Groteske ihrer selbst...
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Spannender Thread!

    Ich denke auch häufig über die Begrifflichkeiten nach, die des öfteren mit der Kunst gepaart werden.
    Eine Gänsehaut bekomme ich von der Bezeichnung "meditative" Kunst, da Meditation ja normalerweise geleitet ist, daher Anweisungen folgt und zielgerichtet ist. Derjenige, der meditiert, möchte irgendetwas erreichen. Was unter Umständen als "meditatives" Kunstwerk bezeichnet wird, zilt aber in der Regel nicht darauf ab, den Betrachter konkret zu leiten.
    Kontemplativ passt meines Erachtens vielleicht ein bisschen besser zur Kunst, da die beschauliche Betrachtung eines Gegenstandes gegebenenfalls das Bewusstsein erweitern kann.

    Transzendenz im Zusammenhang mit Malerei stelle ich mir schwierig vor, da die Malerei grundsätzlich sinnlich ist, die Transzendenz aber jenseits des Bereichs von sinnlichen Erfahrungen liegt. Man kann aber wahrscheinlich nicht ganz ausschliessen, dass ein Kunstwerk ein solches Erlebnis, gewollt oder ungewollt auslösen könnte. Das hängt vom Betrachter ab.

    Die Metaphysik passt vielleicht ein bisschen besser, da es sich hier um Erfahrungen handelt, die jenseits des physischen Bereichs liegen, aber, meinem Verständnis nach, gebenenfalls mithilfe der Physis erfahren werden können. So weist in diesem Fall die Physis, z.B. der Gegenstand, über sich hinaus. So etwas ähnliches findet man z.B. bei den Malern der pittura metafisica (de Chirico, Carra, Savinio, Morandi)


    Hier sind einige interessante Aspekte/Stichworte gegeben, die durchaus der Beachtung und Weiterdenkung wert sind.

    Allerdings wäre ich z.B. mit dem Begriff "zielgerichtet" bezugs Meditation etwas vorsichtig, da der vll. wichtigste Aspekt der Meditation das Loslassen, das Sichfallenlassen ist.
    Ein komplexes Thema, da z.B. es viele Qualitäten/Stufen der Meditation gibt.
    Interessant wäre z.B. die Erörterung, wie weit meditative Zustände Einfluss auf Intuition und bewusstere Wahrnehmung nehmen. etc etc
  • adenatsac


    Deine alte Leier...
    Und, fühlste dich wohler, seit du versuchst, diese anderen in´s Gesicht zu drücken?

    edit:
    Jeder Mensch hat so seine trüben Vergangenheitsteile, schmiert sie aber nicht öffentlich den anderen in´s Hirn...



    Sag mal, du esoterische Schnarchnase, was berechtigt dich eigentlich, Vermutungen über meine Biografie anzustellen? Im Gegensatz zu dir, bin ich nie persönlich beleidigend geworden. Wir wissen ja beide, wer von uns wegen persönlicher Diffamierungen hier bereits einmal gesperrt worden ist.
    Und ich sage es noch einmal: In einem Kunstforum muss es erlaubt sein, über Kunst/ Nichtkunst kontrovers zu diskutieren. Das beinhaltet dann auch schon mal Kritik am Werk eines Users.
    Ich lasse mich hier nicht mundtot machen. Schon gar nicht von dir.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    du esoterische Schnarchnase
    ....
    Im Gegensatz zu dir, bin ich nie persönlich beleidigend geworden

    :))))
    so unbewusst kann Mensch sein?!

    vor paar Tagen machtest du die Threaderstellerin an, ob sie sich nicht vll ein anderes Hobby suchen sollte.
    Du merkst das offensichtlich nicht, ist aber ganz fieser Spruch, und so "wandelst" du hier ständig rum.

    Und du selbst schreibst immer wieder, wie doof deine Welt ist, wer dich alles veräppelt (hat) etc.
    Muss man sich da noch wundern?
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Jeder Mensch hat so seine trüben Vergangenheitsteile, schmiert sie aber nicht öffentlich den anderen in´s Hirn...

    Hast du dir schon mal überlegt, dir ein anderes Hobby zu suchen? :-)


    Welche der beiden Aussagen hat mit den Werken des Künstlers zu tun?
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    na, Bernie, da kannste ja mal schön drüber nachdenken.
    erzähl´s uns dann...
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Ein dickes Buch mit all Deinen jemals geschriebenen Sätzen lesen zu müssen, so würde ich mir die Hölle vorstellen, wenn ich mir die Hölle vorstellen würde.

    Und schreib jetzt nicht:

    "Das kann ich mir denken, dass dies die Hölle für Dich wäre ... ^^"

    oder

    "War klar, dass gerade 'Du' das schreibst, Bernie ...^^"

    Habe ich etwas vergessen?
    Signatur
  • adenatsac Meine Welt ist bunt und schön....
    unter anderem weil ich die Freiheit habe, meine Meinung unverblümt sagen zu können.'
    Das, was du mir hiermit:

    Und du selbst schreibst immer wieder, wie doof deine Welt ist, wer dich alles veräppelt (hat) etc.
    Muss man sich da noch wundern?

    unterstellst, stammt mit Sicherheit nicht von mir. Unterlasse es bitte deine wüsten Fantasien auf mich zu projizieren.
  • NeRe
    NeRe

    Allerdings wäre ich z.B. mit dem Begriff "zielgerichtet" bezugs Meditation etwas vorsichtig, da der vll. wichtigste Aspekt der Meditation das Loslassen, das Sichfallenlassen ist.
    Ein komplexes Thema, da z.B. es viele Qualitäten/Stufen der Meditation gibt.
    Interessant wäre z.B. die Erörterung, wie weit meditative Zustände Einfluss auf Intuition und bewusstere Wahrnehmung nehmen. etc etc


    Da gebe ich Dir Recht. Ich selbst habe nur zielgerichtete Meditation kennengelernt. Einmal esoterische, deren Ziel es war, ein "außerkörperliches" Erlebnis zu haben, und dann buddhistische, wo über einzelne Aspekte des Bewußtseins meditiert wurde. Das Loslassen und Sichfallenlassen könnte man auch mit Einswerden beschreiben. Wenn man aber Kontemplation und Meditation googelt, dann stellt sich heraus, dass es teils definitonssache ist, was man darunter genau versteht und dass die Übergänge fliessend sein können.
    Ich mag nur das vorschnelle Benutzen von Begrifflichkeiten für Kunst nicht. Mir selbst ist es schon passiert, dass einige Bilder von mir als meditativ bezeichnet worden sind und ich konnte damit gar nichts anfangen. Weder war ich in meditativem Zustand, als ich sie gemalt habe, noch wollte ich Meditation bezwecken, und ich bin fast sicher, dass diejenigen, die sie als meditativ bezeichnet haben in keinster Weise bei der Betrachtung in meditative Zustände verfallen sind.

    Meditation fördert unter Umständen sowohl die Intuition, als auch die bewusstere Wahrnehmung. Meiner Erfahrung nach geht sie über lang mit einer Sensibilisierung einher. Diese kann dann auch wieder abnehmen, wenn man nicht mehr meditiert, und hängt selbstverständlich auch davon ab, worüber man meditiert.

  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Schade, dass hier weiter kaum jemand etwas interessantes zum Thema zu sagen hat.
    Aber die wenigsten wollen Gefahr laufen, sich von den Möchtegerns hier zerschiessen zu lassen...

    Leider gab es hierauf bisher auch keine Antwort:

    ahömm - also das weiter oben von mir gewählte Bild bzw. der Betrachter erfüllt doch diese Bedingung - es/er beschäftigt sich mit dem Gegenstand Körper und regt die Erkenntnis an, dass dieser durch Kontaktaufnahme Lust/feinstoffliche Energien erzeugen kann.
    :)))


  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Wenn etwas erbärmlich ist, dann sind es derartige Äußerungen, immer und immer wieder, seit Jahren.
    [...]Aber die wenigsten wollen Gefahr laufen, sich von den Möchtegerns hier zerschiessen zu lassen...[...]


    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    wieso? das läuft doch schon seit Jahren hier...
  • Seite 6 von 6 [ 117 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen