KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Hilfe, hab meine Bilder signiert und finde nun die Signatur auf den Bildern störend

  • VBAL
    VBAL
    Moni du malst Bilder die jeder nach Gutdünken hängen kann, oben, unten, links, recht frei wählbar?
    Sehr sonderbar! (mein persönliches Empfinden)
  • b_anom
    @VBAL , wenn man abstrakt malt ist das durchaus möglich wenn es kein festes Motiv gibt.
  • enoilemak
    @vbal
    Moni du malst Bilder die jeder nach Gutdünken hängen kann, oben, unten, links, recht frei wählbar?
    Sehr sonderbar! (mein persönliches Empfinden)

    wenn du meinst, ich glaube ich hab mich klar genug ausgedrückt .......;)))




  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    So ein Schmarrn.
    Blowing the Job completed to Fail SuCCessfuLLy

    ΞEine Art Blööö Ken Zeit Waise
    Text, Fotografie, Video, Graphitmalerei

    ∃Λ∀ Auf diese Art von Raum Zeit willig Block Ende
    Textlich Bildlich Klanglich Denklich
  • UliS
    UliS
    Die Anfängerfrage ist nicht unberechtigt, ich hatte anfangs auch immer vorn unterschrieben. Vielleicht eine Art von Stolz über das eigene Werk. Habe es allerdings dann schnell als störend und unharmonisch empfunden, signiere nun ebenfalls immer nur auf der Rückseite. Es stimmt schon, der Stil des Bildes stellt die eigentliche Signatur dar, da bedarf es eigentliches nichts weiter. Gruß Uli
  • paulinekreativ
    ich habe mal gelernt... man signiert immer mit den Farben die man im Bild verwendet, also Acryl, Aquarell, Öl... nie mit einem Marker oder Kugelschreiber

    eine Signatur im Bild ist wichtig, da der Künstler somit ermittelt werden kann und das Bild die Chance hat in 1000Jahren an Wert zu gewinnen, schau dir die grossen Künstlerbilder an ob Picasso oder Richter
  • Silvia Sailer
    Silvia Sailer
    Die Signatur sollte nicht zu groß und ein Teil im Bild sein und natürlich in den Farben des Bildes, somit empfindet man sie auch nicht als störend. Abstrakte Bilder erlauben sehrwohl auch eine Hängung im Hoch oder Querformat, diese signiere ich auf der Rückseite. Wird so ein Bild gekauft und der Kunde endscheidet sich wie es gehängt wird kann man es immer noch vorne signieren,
    lg. Silvia
  • enoilemak

    So ein Schmarrn.


    jaaaaa, du hast fast immer recht, aber nur fast ;)))))


  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem




    jaaaaa, du hast fast immer recht, aber nur fast ;)))))



    der Schnacker? - das meinst du doch nicht im Ernst?!
    :))
  • enoilemak


    der Schnacker? - das meinst du doch nicht im Ernst?!
    :))


    ich weiß. daß meine ironie selten erkannt wird.....................lol
    zumal er ja seinen tanz schlecht signieren kann, oder geht das
    irgendwie????

  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    naja, zwischen herumwackeln und tanzen besteht ja auch ein Unterschied, den bernie nicht versteht bzw. verstehen will...
    :))

    edit:
    dann doch besser Ironie kennzeichnen?!
  • siku Urheberrecht
    Die Anfängerfrage ist nicht unberechtigt, ich hatte anfangs auch immer vorn unterschrieben. Vielleicht eine Art von Stolz über das eigene Werk. Habe es allerdings dann schnell als störend und unharmonisch empfunden, signiere nun ebenfalls immer nur auf der Rückseite.


    Eine Signatur drückt nicht den Stolz des Herstellers aus, sondern:
    Gerade heute, im digi-Zeitalter möchte ich als Käufer wissen, ob sich der Bildhersteller auch als Urheber ausweisen kann. Die Signatur gehört bei einem gemalten Bild auf die Vorderseite. Wer sich als "Künstler" nicht traut, sein Bild auf der Vorderseite zu signieren, weil ihm die eigene Unterschrift nicht gefällt, der zeigt mangelndes Selbstbewußtsein - und evtl. auch mangelndes Talent.
    Hier hat man den Eindruck, das die Signatur ähnlich behandelt wird, wie das eigenen Äußere: ich finde mich selbst nicht schön, zu lange Nase usw.
    Wer seine Bilder in der KN Galerie nicht signiert, möchte vielleicht einfach nicht eine nähere Bekanntschaft mit VG_Bild machen.

    Kein potentieller Käufer wird sich von einer (nach Künstlermeinung) nicht geglückten Signatur vom Kauf des Bildes abschrecken lassen.
    "Signatur passt nicht zum Rythmus des Bildes", überlegt mal, was hinter dieser Aussage steckt: ein künstlerischer Offenbarungseid??

  • b_anom



    Eine Signatur drückt nicht den Stolz des Herstellers aus, sondern:
    Gerade heute, im digi-Zeitalter möchte ich als Käufer wissen, ob sich der Bildhersteller auch als Urheber ausweisen kann. Die Signatur gehört bei einem gemalten Bild auf die Vorderseite. Wer sich als "Künstler" nicht traut, sein Bild auf der Vorderseite zu signieren, weil ihm die eigene Unterschrift nicht gefällt, der zeigt mangelndes Selbstbewußtsein - und evtl. auch mangelndes Talent.
    Hier hat man den Eindruck, das die Signatur ähnlich behandelt wird, wie das eigenen Äußere: ich finde mich selbst nicht schön, zu lange Nase usw.
    Wer seine Bilder in der KN Galerie nicht signiert, möchte vielleicht einfach nicht eine nähere Bekanntschaft mit VG_Bild machen.

    Kein potentieller Käufer wird sich von einer (nach Künstlermeinung) nicht geglückten Signatur vom Kauf des Bildes abschrecken lassen.
    "Signatur passt nicht zum Rythmus des Bildes", überlegt mal, was hinter dieser Aussage steckt: ein künstlerischer Offenbarungseid??



    Blödsinn. ich mag meine Signatur einfach nicht auf der Vorderseite, dass hat nichts mit fehlendem Selbstbewusstsein zu tun. im übrigen muss jeder selbst entscheiden was er mit seinem Bild macht, da gibt es kein Gesetz...
  • b_anom
    und wenn du von digi redest, solltest du doch wissen dass es kein Problem ist ein Wasserzeichen oder initial auf ein Foto hinzuzufügen.
  • enoilemak



    Eine Signatur drückt nicht den Stolz des Herstellers aus, sondern:
    Gerade heute, im digi-Zeitalter möchte ich als Käufer wissen, ob sich der Bildhersteller auch als Urheber ausweisen kann. Die Signatur gehört bei einem gemalten Bild auf die Vorderseite. Wer sich als "Künstler" nicht traut, sein Bild auf
    der Vorderseite zu signieren, weil ihm die eigene Unterschrift nicht gefällt, der zeigt mangelndes Selbstbewußtsein - und evtl. auch mangelndes Talent.
    Hier hat man den Eindruck, das die Signatur ähnlich behandelt wird, wie das eigenen Äußere: ich finde mich selbst nicht schön, zu lange Nase usw.
    Wer seine Bilder in der KN Galerie nicht signiert, möchte vielleicht einfach nicht eine nähere Bekanntschaft mit VG_Bild machen.

    Kein potentieller Käufer wird sich von einer (nach Künstlermeinung) nicht geglückten Signatur vom Kauf des Bildes abschrecken lassen.
    "Signatur passt nicht zum Rythmus des Bildes", überlegt mal, was hinter dieser Aussage steckt: ein künstlerischer Offenbarungseid??



    mal wieder ne aussage, die eine rein persönliche meinung wiedergibt, oder gibt es dazu ein gesetz, woran sich jeder halten muß...................immer diese dogmatischen überstülpungen!!
  • enoilemak

    naja, zwischen herumwackeln und tanzen besteht ja auch ein Unterschied, den bernie nicht versteht bzw. verstehen will...
    :))

    edit:

    dann doch besser Ironie kennzeichnen?!

    wär mein fehler, wenn ich das müsste ;)))
  • siku



    mal wieder ne aussage, die eine rein persönliche meinung wiedergibt, oder gibt es dazu ein gesetz, woran sich jeder halten
    muß...................immer diese dogmatischen überstülpungen!!


    "gibst du nicht deine persönliche Meinung wieder" ?
    Mein Beitrag drückt meine Meinung aus, das sollte er - und offenbar leistet er das auch. ;-)
    Die Diskussion um die Signatur ist symthomatisch für eine Zeit, in der jeder meint, Künstler zu sein - aber vielleicht doch nur ein wenig, denn dazu, sich mit der sofort sichtbaren Signatur auf der Bildvorderseite zu bekennen, reicht es offenbar nicht? - Oder sind es doch evtl. geklaute Motive, die noch ein klein wenig mit Fotoshop bearbeitet worden sind und dann in der KnGalerie als eigenes Werk mit Signatur auf der Bildrückseite vorgestellt werden? Das scheint mir plausibler und auch pragmatischer zu sein, als dieses "mir gefällt meine Unterschrift auf dem Bild nicht".

    Ich kenne keinen Maler, der aus den hier von KN-Kreativen geäußerten Bedenken sein Bild nicht auf der Vorderseite signiert. Ausnahmen gibt es wohl immer. Bei den meisten der eingestellten KN-Kompositionen kann ich die Begründung, ein Signum stört das Bild, nicht nachvollziehen. Mich als Betrachter stören an den hier vorgestellten Kompositionen andere Details viel mehr. - Manchmal kann ein Signum auch ein Segen sein. ;-)

    Die Diskussion über die Platzierung des Signums gibt zudem den Bilderstellenen ein besonderes Gewicht: machen sie sich doch sorgfältige Gedanken darüber, ob die Signatur stört oder nicht - der Rest der Komposition wird dann nur noch sekundär betrachtet, manchmal könnte das ja auch ein gelungener PR-Gag werden - vorausgesetzt, der Betracher/ Leser lässt sich auf diese Schiene führen .

  • daednU
    wahllos gift in allen richtungen verspritzend
    wie fast immer drau sik
    ein bischen aufpassen beim unterstellten
    bilderklau
    das kann teuer werden gelle
  • siku
    wahllos gift in allen richtungen verspritzend
    wie fast immer drau sik
    ein bischen aufpassen beim unterstellten
    bilderklau
    das kann teuer werden gelle


    Reiser du musst eine siku-Phobie haben, hoffentlich leidest du nicht allzu sehr darunter - das brächte mich um einen Teil meines nächtlichen Schlafes :-((
    "Bilderklau" könnte nur für den "teuer werden", der beim Klauen erwischt wird. Fühlst du dich hier angesprochen? Offenbar setzt mein Beitrag bei dir diesbezüglich Reizpotential frei. Ob oder von wem du speziell abkupferst oder abkupfern könntest, ist mir egal. Solltest du der Meinung sein, Geklautes zu verbreiten, dann lass dich nicht erwischen.
    Mit den besten Wünschen
    siku

  • daednU
    du bist einfach nur
    dummdreist
    wird seine gründe haben :-(
  • Seite 2 von 3 [ 56 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen