KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Arbeit oder Vergnügen/Freizeit?

  • Karl Johannes Kaiser
    Karl Johannes Kaiser Kunst,- mein Brötchenerwerb
    Kunst ist für mich mein täglich Brot. Seit über 30 Jahren.
    Aber nur als Auftragskünstler,- sonnst hätt es nicht funktioniert.
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem


    Ich habe die Zitate oben mal etwas sinnvoller angeordnet ... vielleicht daher das Missverständnis.

    "sinnvoller angeordnet"?!?
    :))))
    Dabei sind aber einige Sätzlein auf der Strecke geblieben, der Rest verändert...
    Passt zum "Gesamteindruck", den ich von dir habe...
    :((
    Und dann noch zu schreiben
    "Magnus, das ist schon alles so gemeint wie ich es schreibe, auch ohne es in Beziehung zu den Zitaten zu setzen."
    ist schon irgendwie potenzierte Erbärmlichkeit...
    Oder einfach nur schizophren?!...
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    etc. etc. etc.
    Welch ein elendes, heuchelndes Geschwätz.

    Oh, vergass ich, die zu erwähnen, die gerne auf andere Menschen Macht ausüben würden, aber - zum Glück - kaum in der Lage dazu sind?
    Stichwort "Energiesauger"...
    ;)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem



    wie würde Pappe sagen?
    spässje gemacht!

    Och eh, blöde zitierfunktion!
    Alles macht sie falsch, ich meinte natürlich, dass ich e Spässje gemacht hann unn net de Tom.

    Uppsalla, sorry, wie konnte ich Dich nur ernst nehmen!
    ;)
    Na denn klopf´ ich mal auf den Schenkel...
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    "sinnvoller angeordnet"?!?
    :))))
    Dabei sind aber einige Sätzlein auf der Strecke geblieben, der Rest verändert...[...]
    Es wurden weder Sätze gelöscht noch inhaltlich verändert.

    [edit]

    [...]Und dann noch zu schreiben
    "Magnus, das ist schon alles so gemeint wie ich es schreibe, auch ohne es in Beziehung zu den Zitaten zu setzen."
    ist schon irgendwie potenzierte Erbärmlichkeit...
    Oder einfach nur schizophren?!...
    Lies diesen Folgebeitrag vollständig und magnus Antwort darauf.

    [/edit]
    Signatur
  • daednU
    bald wird das wetter wieder schlechter
    also der beste tag
    stundenlang rumzutrollen :-)
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    schon klar, bernie...


    Doch der Mensch steht separat mit dem was er tut, nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ.
    Wie du dies bewertest, das ist eine ganz andere Frage.

    HöHöHö, und der Kerl möchte gerne den logischen, wissenschaftlichen Denker vorführen hier...
    Abgesehen davon, dass alles irgendwo separat steht -
    Bakterien und Insektenz.B. nehmen einen wesentlich einflussreicheren Standpunkt in unserem Ökosystem ein.
    Auch die Masse ist grösser
    Und "qualitativ" ist immer eine Wertung, daher ist der 2. Satz ebenfalls völliger Blödsinn.




    Was Du erlebst, ist das Ergebnis einer über die Jahrhunderte erfolgten Zucht.
    Domestizierte Tiere.
    Haustiere.
    Auf den Menschen gedrillte Sklaventiere.
    Um so erstaunlicher ist es eben, dass sich so unterschiedliche Charaktere entwickeln...
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Genau, Reiser, das Wetter ist ja bekanntlich an allem Schuld!...
    :))
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    [...] Bakterien und Insektenz.B. nehmen einen wesentlich einflussreicheren Standpunkt in unserem Ökosystem ein.
    Auch die Masse ist grösser [...]
    Ich schreibe dort in Bezug auf Quantität und Qualität des Tuns.


    [...] Und "qualitativ" ist immer eine Wertung, daher ist der 2. Satz ebenfalls völliger Blödsinn.
    Nein, ist es nicht.
    Qualität wird ebenso als wertfreier Begriff verwendet, und beschreibt dann nicht den Wert einer Sache, sondern deren Eigenschaften.
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Ich schreibe dort in Bezug auf Quantität und Qualität des Tuns.
    Ja und?! Das tue ich auch...


    Qualität wird ebenso als wertfreier Begriff verwendet
    Nur ansatzweise/oberflächlicherweise, weiterführend geht es in der Praxis immer um die "Höhe"/Intension der ausgebildeten Eigenschaften...
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Weder nur ansatzweise noch oberflächlich.
    Qualität wird ebenso als wertfreier Begriff verwendet, und beschreibt dann nicht den Wert einer Sache, sondern deren Eigenschaften.
    Und genauso verwende ich diesen Begriff.
    Signatur
  • cobolt
    cobolt Ist Kunst machen und Malen im speziellen Arbeit oder Vergnügen für euch?
    KN-traditionell macht die Kunst der Wortgefechte über Meinungen und Protagonisten für viele mehr Freude und/oder Arbeit, als die Ausgangsfrage :)

    Spannend wären Werke, die zeigen was passiert, wenn deutschlandweit in allen Branchen die Arbeit für diese Neigung ausgesetzt wird. Vielleicht mit Live-Streams und anschließender ARD-Brennpunkt-Sondersendung mit Hinweis auf fatale Folgen für Börsendaten und Wirtschaftsprognosen. Das macht zwar Arbeit, aber sicher auch Vergnügen.

    Vielleicht spendiert jemand ein Bild dazu. Hier gibts ja Leute die fragen, welches Thema sie mal angehen sollen.
    Signatur
  • attaM
    cobolt: KN-traditionell macht die Kunst der Wortgefechte über Meinungen und Protagonisten für viele mehr Freude und/oder Arbeit, als die Ausgangsfrage :)

    Vielen Dank cobold, das meinte ich mit ermüdend ;))))
  • Doktor Unbequem

    Weder nur ansatzweise noch oberflächlich.
    Qualität wird ebenso als wertfreier Begriff verwendet, und beschreibt dann nicht den Wert einer Sache, sondern deren Eigenschaften.

    Ich weiss, dass der Begriff nicht selten so verwendet wird, das ist jedoch oft missverständlich und immer oberflächlich.

    Z.B. die "Qualitäten" eines Adlers damit zu beschreiben, dass er ein Gefieder hat und fliegt und Eier legt, ist schon etwas hirnig.
    etc...

  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Nein ist es nicht, weder oberflächlich noch hirnig und im korrekten Zusammenhang auch nicht missverständlich.
    Eine Qualität ist beispielsweise die hohe Auflösungsfähigkeit des Adlerauges.
    Dies ist jedoch noch mit keinerlei Bewertung verbunden.

    sorry, cobolt und Matta.
    Signatur
  • Doktor Unbequem
    Eine Qualität ist beispielsweise die hohe Auflösungsfähigkeit des Adlerauges.
    Dies ist jedoch noch mit keinerlei Bewertung verbunden.

    selbstverständlich ist das eine Wertung!

    Diesen Satz wertfrei hinzubauen wird wieder ziemlich dämlich...
    (das "hohe" weglassen...)
  • attaM
    Íst das denn nicht eher eine Feststellung. Eine Tatsache?
    Eine Wertung wäre es, wenn man sagen würde, es ist gut dass der Adler so eine hohe Auflösungsfähigkeit seiner Augen besitzt. :D
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Da wird´s ganz wackelig - für wen ist es gut? - für die Mäuse auf dem Felde sicherlich nicht.

    Der Begriff "hoch" fordert bzw. beinhaltet einen Vergleich, und somit wird qualifiziert.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    selbstverständlich ist das eine Wertung!

    Diesen Satz wertfrei hinzubauen wird wieder ziemlich dämlich...
    Nein, es ist keine Wertung. Und es ist auch nicht dämlich.
    Eine Bewertung kommt zu Stande, wenn ich diese Qualität in Bezug setze zu einem Wertesystem.

    Warum verwendest Du eigentlich immer diese Deinen Gesprächspartner abwertenden Floskeln?
    Meinst Du, dadurch erhält das was Du schreibst eine größere Prägnanz?
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    Nein, es ist keine Wertung. Und es ist auch nicht dämlich.
    Eine Bewertung kommt zu Stande, wenn ich diese Qualität in Bezug setze zu einem Wertesystem.

    Warum verwendest Du eigentlich immer diese Deinen Gesprächspartner abwertenden Floskeln?
    Meinst Du, dadurch erhält das was Du schreibst eine größere Prägnanz?

    Mein Bemühen, deine Auftritte zu reflektieren...
    :))
    Selbstverständlich kann man nur von "hoch" sprechen, wenn ein Vergleichsobjekt vorhanden ist.

    Ich mach mal Schluss, die Welt ruft...

  • Seite 6 von 7 [ 138 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen