KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wer traut sich unter´s Messer? - Bildbesprechung/Analyse + Beschreibung

  • egaawressaW Wer traut sich unter´s Messer? - Bildbesprechung/Analyse + Beschreibung
    Was ist eine Bildanalyse?

    Eine Bildanalyse beschreibt ein Bild sowohl optisch/ visuell als auch inhaltlich bzw. vom Informationsgehalt her.

    Sinn und Ziel einer Bildanalyse

    Anhand von Bildanalysen lassen sich z.B. die wichtigsten Merkmale eines Werkes ausmachen und deuten. Man lernt ggf, Dynamik und Wirkung eines Bildes zu erkennen, dessen spezifische Merkmale einzuordnen und für eigenes Schaffen zu nutzen.

    Funktion eine Bildanalyse

    Bei der Analysebeschreibung geht man nach einem geordnetem Muster vor.

    Man beschreibt das Bild auf verschiedene Art und Weisen. Insgesamt sind die Gestaltungsgesetze das wichtigste Kriterium anhand dessen man Bilder beschreibt. Aus diesem Grunde fällt die Beschreibung von Landschaftsbildern beispielsweise anders aus als die von Portraits.

    Es muss auch nicht jedes Gestaltungsgesetz berücksichtigt werden. Wenn gewisse Merkmale im Bild nicht erkennbar, lässt sich z.B. auch die Beschreibung der Wirkung, dass dieses Merkmal fehlt, berücksichtigen (sofern dies überhaupt zum tragen kommt).

    Das Semiotische Modell
    - Syntaktik (Form des Bildes)
    - Semantik (Deutung der Einzelzeichen)
    - Pragmatik (Bildinterpretation)

    1. Vorstellung des Bildes (mit den wichtigsten verfügbaren Infos)
    - Titel des Bildes
    - Name bzw Daten des Künstlers
    - Datum der Enstehung/ Epoche
    - Größe/ Material/ Umsetzungsart


    2. Syntaktik (optische Beschreibung des Bildes)
    - Motiv
    - Farbe
    - Kontraste
    - Material
    - Technik
    - Licht/ Schatten (Plastizität)
    - Räumlichkeit/ Perspektive
    - Komposition
    - weitere Merkmale der Gestaltungsgesetze

    3. Semantik (Bedeutung des Bildes)
    - Welche Eindrücke vermittelt das Bild?
    - Wie lassen sich diese Eindrücke deuten?

    4. Pragmatik
    - welche bildlichen Ausdrücke wurden in einer konkreten Situation
    und einem bestimmten Kontext von einem Künstler dargestellt
    oder können von einem Betrachter wahr genommen werden?


    __________________________________________________________

    Also: her mit den Deliquenten! :)
  • otto_incognito
    otto_incognito Alle Achtung!

    Du willst Dich wirklich dieser Dir selbst auferlegten Mühe unterziehen.
    Das klingt nach richtig viel Arbeit, könnte aber lustig werden.
    Ich geh´mal in den Keller und stöbere und finde bestimmt was...
    Signatur
  • egaawressaW

    Ja. Lustig darfs gerne auch werden... doch, ICH fang nicht an - bin ja schliesslich i.d.Fall rein moderat ;-)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • otto_incognito
  • artbreaker
  • e-h-u-R
  • egaawressaW
    edit: Danke artbreaker !
  • artbreaker
    artbreaker
    jetzt hats doch geklappt ;)
  • egaawressaW flotter oTTo
    so, guter otto, und nun stell dir doch mal vor, Du wärst mit diesem, deinen Bild so gar nichts anfangen... ^^ Analyse?
  • otto_incognito
    otto_incognito

    so, guter otto, und nun stell dir doch mal vor, Du wärst mit diesem, deinen Bild so gar nichts anfangen... ^^ Analyse?

    Ich verstehe diesen Satz nicht !

    Signatur
  • egaawressaW

    ich auch nicht, otto!
    hab mich vertippselt (danke für den dezenten Hinweis ^^)

    also, stell Dir vor, du könntest mit diesem, deinen Bild, so gar nichts anfangen.
    Verständlicher so?
  • otto_incognito
    otto_incognito Okay,
    ich nehm es weg.
    Signatur
  • egaawressaW

    ich nehm es weg.

    so ist´s brav - und wo bleibt deine Selbstanalyse ?
    Ich werde mich im Anschluss auch dazu äussern - sehr gerne sogar (falls Du´s ertragen kannst!)

  • siku
    ich nehm es weg.


    zu spät:
    Das Bild eignet sich durchaus zu einer Bildbesprechung, im Gegensatz zu der Zeichnung "Stuhl",
    Der Karneval hat Spannung:
    allerdings ist das blaue Herz unten am Bildrand formal zu viel des Guten.
    Das Drumherum, außerhalb des inneren Rahmens mit dem Carneval der Tiere wirkt formal hobbymäßig. Wie kommen diese formalen Gegensätze zustande, das kann doch nicht beabsichtigt sein? Die Spielzeugmaus wirkt geradezu kindisch.
    Ansonsten ist das Bild eine Betrachtung wert.
    Hier im Netz weiß man ja nie, ob man eine Fata morgana sieht oder ein realexistierendes Gemälde. ;-). Ich meine, hier wurde vor einiger Zeit zumindest ein ähnliches Motiv von einer anderen? Malerin zur Kritik vorgestellt?

    PS: der elitäre Daumen ließe ja durchaus eine härtere Betrachtung zu, aber: Gnade vor Recht.


  • otto_incognito
    otto_incognito



    so ist´s brav - und wo bleibt deine Selbstanalyse ?
    Ich werde mich im Anschluss auch dazu äussern - sehr gerne sogar (falls Du´s ertragen kannst!)



    Du sprichst in Rätseln.
    Von was für einer Selbstanalyse ist hier die Rede?
    Signatur
  • egaawressaW

    davon, dass Du versuchst, dein eigenes Werk möglichst objektiv zu analysieren (ojeeeminee!)
  • egaawressaW

    Hier im Netz weiß man ja nie, ob man eine Fata morgana sieht oder ein realexistierendes Gemälde. ;-). Ich meine, hier wurde vor einiger Zeit zumindest ein ähnliches Motiv von einer anderen? Malerin zur Kritik vorgestellt?

    PS: der elitäre Daumen ließe ja durchaus eine härtere Betrachtung zu, aber: Gnade vor Recht.



    schade. Du hast ja so fein begonnen, doch fehlt´s mir bei obiger Betrachtung an Objektivität.
    Und leider hat ja otto nun doch das Bild gelöscht...

  • otto_incognito
    otto_incognito


    davon, dass Du versuchst, dein eigenes Werk möglichst objektiv zu analysieren (ojeeeminee!)


    HÄ?
    Hast du diesen Thread eröffnet, damit ich daraufhin eine Selbstanalyse mache?
    Superunlogisch.

    Signatur
  • egaawressaW

    nein. Unsinn. Mir geht es einfach darum, sich mit dem, was das Auge einfängt + festhalten möchte oder auch nicht, auseinander zu setzen
  • e-h-u-R
    So, jetzt aber!!!
    Das hier
    🔗
  • Seite 1 von 10 [ 198 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen