Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • Inspiration

  • Gast, 1 Inspiration
    Mal so ganz platt in den Raum geworfen (um das Sommerloch zu füllen :-). Wo bekommt ihr Eure Inspiration her?

    Bei mir sind es Musik, Gefühle, Beobachtungen von Situationen und Menschen und das Betrachten von Werken von Künstlern, die mir gefallen. Nicht so sehr Objekte an sich, da ich wenig gegenständlich male. Aber die Farben eines Objektes können für mich inspirierend sein.
  • Roderich
    Roderich
    kann eigentlich alles sein - auch ein ver-sehen.
    der kirschbaum zum beispiel. da hab ich einen mann einmal gesehen der von meinem standpunkt aus so vor einem baum stand, das es aussah als würden die äste aus seinem kopf wachsen.
    aber oft ist es eine kombination aus erinnerungen, verknüpft mit einem auslöser im hier und jetzt.
    Signatur
  • Gast, 1
    Ja, das kenne ich. Manchmal ist es so eine verrückte Momentaufnahme wo man dann denkt, da kann man ein Bild daraus machen. Ich hab auch schon beim Einschlafen auf einmal Bilder bzw. irgendwelche Motive im Kopf gesehen, die ich dann später verarbeitet habe.
  • Luki
    Luki
    die beste inspiration bekomme ich entweder wenn ich beim zug fahren, wenn in meinem block kritzle oder beim sport.
  • Gast, 4
    Ich hab auch schon beim Einschlafen auf einmal Bilder bzw. irgendwelche Motive im Kopf gesehen, die ich dann später verarbeitet habe.


    Aha. Hat das Sandmännchen die Pinsel gereicht ??

    Schreiben Sie nicht - lesen Sie !!
  • Bella Drawing
  • absurd-real

    Ein weißes Blatt.
    Schreibt jemand der Fotos abzeichnet? ^^

    Signatur
  • Gast, 7
    Hallo,
    natürlich kommen Inspirationen "von außen".
    Ich möchte aber auf einen anderen Aspekt hinweisen.
    Die meisten und wesentlichen Inspirationen entdeckt man dann während dem Arbeiten in seinen eigenen Werken.
    Gute Malerei ist zu komplex, als dass es a priori eine Idee gäbe, die nur angefertigt werden muß.
    Es gibt einen Arbeitsprozess, der Ideen hervor bringt, die einen Arbeitsprozess in Gang setzen.
    Klaus
  • Gast, 8

    mein äusserst mangelndes Sehvermögen hat mich zB schon oft zu abstrakten Darstellungen inspirieren können
  • Gast, 1

    Hallo,
    natürlich kommen Inspirationen "von außen".
    Die meisten und wesentlichen Inspirationen entdeckt man dann während dem Arbeiten in seinen eigenen Werken.
    Gute Malerei ist zu komplex, als dass es a priori eine Idee gäbe, die nur angefertigt werden muß.
    Es gibt einen Arbeitsprozess, der Ideen hervor bringt, die einen Arbeitsprozess in Gang setzen.
    Klaus


    Natürlich, weil Deine Meinung ja Gesetz ist hier ist :-). Ich möchte darauf hinweisen, das Inspiration etwas persönliches ist und von innen oder außen kommen kann - je nachdem, was man macht. Viele Künstler benutzen Tanz, Meditation etc. um kreativ zu werden. Für einen Landschaftsmaler ist eine wunderschöne Landschaft sicher eine Inspiration, während für einen abstrakten Maler oft die inneren Bilder zählen, die in ihm entstehen. Zu sagen, dass Inspirationen "natürlich" von außen kommen, ist einfach falsch. Religion gehört übrigens auch dazu, viele mystische Maler haben ihre Visionen gemalt.

    Schau Dir doch Hyronimus Bosch an oder einige andere an, dann sag mir, dass die sich ihre Inspiration von außen geholt haben.

    Natürlich muss man erstmal ein Innenleben haben. Wenn man sich immer damit beschäftigt ob andere besser oder schlechter sind und sich darüber zu definieren, wird es schwierig bei sich selbst zu sein... Um aus innerer Inspiration heraus zu malen, muss man sich nämlich trauen loszulassen und es muss einem egal sein, was z.B. so ein komischer Klaus aus Berlin darüber denkt. Ich glaube nicht, dass Du es schaffen würdest Dich von der Meinung anderer zu lösen und einfach auszudrücken, was Du empfindest.

    Ein weißes Blatt kann auch Inspiration sein ;-).

  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Dir ist aber schon klar, dass alles, was Du Innen nennst, auf einem Außen gegründet ist, mit diesem in Verbindung steht; es letztendlich keinen Unterschied gibt, und schon gar keinen Gegensatz, zwischen dem sogenannten Außen und dem sogenannten Innen?
    Blowing the Job completed to Fail SuCCessfuLLy

    ΞEine Art Blööö Ken Zeit Waise
    Text, Fotografie, Video, Graphitmalerei

    ∃Λ∀ Auf diese Art von Raum Zeit willig Block Ende
    Textlich Bildlich Klanglich Denklich
  • Gast, 7
    @Gast, 1
    "Unter Inspiration (von lat.: inspiratio „Beseelung“, Einhauchen von spiritus „Leben, Seele, Geist“) versteht man allgemeinsprachlich eine Eingebung, etwa einen unerwarteten Einfall oder einen Ausgangspunkt künstlerischer Kreativität." Wikipedia

    Eingebung hat etwas mit hinein geben zu tun. Von außen nach innen, ne?
    Selbstvertändlich bin ich gerne für dich schuld, dass es nicht hinaus tun oder unter sich lassen bedeutet.
    Der Herr Ätzschmitt (oder so) hat schon recht: Lesen Sie!
  • Gast, 8

    Aha! Und wo befindet sich dieser so genannte Ausgangspunkt des Odems? Ich jedenfalls hauche immernoch von innen nach aussen ...
  • Gast, 7


    Aha! Und wo befindet sich dieser so genannte Ausgangspunkt des Odems? Ich jedenfalls hauche immernoch von innen nach aussen ...

    Das nennt man dann Exspiration. Ausatmen


    Klaus
  • Roderich
    Roderich


    Aha! Und wo befindet sich dieser so genannte Ausgangspunkt des Odems? Ich jedenfalls hauche immernoch von innen nach aussen ...


    ohne einatmen kein ausatmen.

    Signatur
  • Gast, 8

    Verstehe. Dann bin ich also definitiv eine Exspirationsquelle! :)
  • Gast, 1


    Dir ist aber schon klar, dass alles, was Du Innen nennst, auf einem Außen gegründet ist, mit diesem in Verbindung steht; es letztendlich keinen Unterschied gibt, und schon gar keinen Gegensatz, zwischen dem sogenannten Außen und dem sogenannten Innen?


    Da könnte man eine lange Diskussion führen. Es ist auch so, dass es die eine Realität nicht gibt, sondern nur die subjektive Wahrnehmung und die ist für jeden unterschiedlich. Und wir als Subjekt oder als "Ich" sind keinesfalls auf dem äußerlichen gegründet, sondern umgekehrt. Aber das ist jetzt zu kompliziert, ich wollte keine Haarspalterei.

    In der Kunst ist es doch so, dass die realistischen Maler sich ihre Inspiration von außen holen und die abstrakten, intuitiven ihre Inspiration von innen, von Gedanken, Emotionen etc. Wobei ich weiß, dass es abstrakte Maler gibt, die Gegenstände abstrahieren, schon klar. Der eine sieht einen schönen Rosenstrauch und malt ihn und der andere macht die Augen zu und sieht etwas oder das Bild entsteht während des Malens und hat mit Objekten gar nichts zu tun. Letztendlich ist es doch nicht wichtig. Aber so ein Statement, dass alles nur von außen kommt, ist falsch.

  • otto_incognito
    otto_incognito

    Natürlich muss man erstmal ein Innenleben haben. Wenn man sich immer damit beschäftigt ob andere besser oder schlechter sind und sich darüber zu definieren, wird es schwierig bei sich selbst zu sein... Um aus innerer Inspiration heraus zu malen, muss man sich nämlich trauen loszulassen und es muss einem egal sein, was z.B. so ein komischer Klaus aus Berlin darüber denkt. Ich glaube nicht, dass Du es schaffen würdest Dich von der Meinung anderer zu lösen und einfach auszudrücken, was Du empfindest.


    Oh. mannomannomannoman, was für ein gerede. sag, mal, du bist nicht zufällig
    identisch mit einer gewissen mona_b aus frankfurt?!

    Signatur
  • Gast, 1




    Oh. mannomannomannoman, was für ein gerede. sag, mal, du bist nicht zufällig
    identisch mit einer gewissen mona_b aus frankfurt?!



    Das sagst ausgerechnet Du. Vielleicht musst da mal öfter Deine eigenen Beiträge wieder lesen, als Reality check ;-))).
  • Gast, 7




    Oh. mannomannomannoman, was für ein gerede. sag, mal, du bist nicht zufällig
    identisch mit einer gewissen mona_b aus frankfurt?!


    Das war wohl ein
    VOLLTREFFER!
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    Eingebung hat etwas mit hinein geben zu tun. Von außen nach innen, ne?



    Inspiration nichts als eine filternde/selektierende/modular zusammenbastelnde Reaktion des Menschen auf äussere Reize?
    Das scheint mir noch nicht mal "Instinkt" zu sein.
    :))

    Kausalsysteme, Dualitäten -
    Für viele Denker der Weisheit letzter Sch(l)uss.

  • Gast, 7
    Hallo Tomy,
    es geht lediglich darum, dass schon die Wortbedeutung eine Bewegungsrichtung beschreibt Inspiration einatmen, Exspiration ausatmen. Die liebe FlöckchenMona fragte schließlich, wie ich auf die Idee kommen könnte, das Inspiration von außen kommt.

    Diesen Begriff mit Inhalt, gar mit Leben zu füllen ist ein frommer Wunsch, der in diesem Forum wohl für immer unerfüllt bleiben wird,
    wie mein heutiger, dahingehender Versuch wieder einmal deutich zeigt.
    Viele liebe Grüße,
    Klaus
  • xylo
    xylo Inspiration ist etwas wirklich Schönes
    aber danach kommt die fachliche Umsetzung, das Beherrschen der Techniken und des Mediums.
    Ich seh hier im Kunstnet noch relativ häufig Werke, die eine gute Inspiration verraten. Leider reicht oft das fachliche Wissen und das Können nicht aus um daraus ein befriedigendes Gesamtergebnis zu erzielen. Dies finde ich dann sehr bedauerlich.
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Ja, Birnen sind noch nicht mal Bananen.
    Jedenfalls weder kausal noch dual.
    Äpfel können aber geschossen werden, wie Wilhelm Tell aufzeigte.


    Ich sehe hier im Kunstnet auch relativ häufig Werke, die gute Fähigkeiten in der Anwendung der Techniken und des Mediums verraten, also auf fachliches Wissen und Können schließen lassen.
    Leider reicht jedoch oft die Inspiration nicht, um damit ein befriedigendes Gesamtergebnis zu erzielen.
    Das finde ich dann noch bedauerlicher.
    Signatur
  • Gast, 8

    demnach halte ich die Fähigkeit zur Exspiration der Inspiration für ausschlaggebend
  • Gast, 7
    Als kleine Warnung zur aufkommenden Atmungsbegeisterung anzumerken wäre, dass es das Wort "Breathe" war,
    das am 9 November 66 (wohl nicht nur in Deutschland ein Schicksalstag) in einer Londoner Galerie John Lennon so sehr inspirierte.
    Wir kennen die fatalen Folgen für Jugendkultur und Musikgeschichte.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    Hallo Tomy,
    es geht lediglich darum, dass schon die Wortbedeutung eine Bewegungsrichtung beschreibt Inspiration einatmen, Exspiration ausatmen.

    achso, "lediglich darum".
    ^^
    Dass sie "hinein" kommt, heisst noch lange nicht, dass sie in der äusseren"/wahrehmbaren Welt geboren wurde.

    Anders gesagt - es ist schlichtweg falsch.
    Das Wesen des Geistes beinhaltet mehr Möglichkeiten als die der Reflekt(x)ion.


    Die meisten und wesentlichen Inspirationen entdeckt man dann während dem Arbeiten in seinen eigenen Werken.

    Auch dies mag für dich gelten, aber nicht für den Rest der Welt...




    Ich sehe hier im Kunstnet auch relativ häufig Werke, die gute Fähigkeiten in der Anwendung der Techniken und des Mediums verraten, also auf fachliches Wissen und Können schließen lassen.
    Leider reicht jedoch oft die Inspiration nicht, um damit ein befriedigendes Gesamtergebnis zu erzielen.
    Das finde ich dann noch bedauerlicher.


    Ich sehe sogar manchmal Werke, die weder technisch beachtenswert noch inspiriert sind.
    Dieses Manko wird dann "gerne" durch viel Gelaber übertönt.
    irgendwo bedauerlich, irgendwo amüsant.
    ^^


    Äpfel können aber geschossen werden, wie Wilhelm Tell aufzeigte.

    Ist das der Schuss, den du nicht hörst?
    ^^
  • Gast, 7
    @Doktor Unbequem
    Der menscliche Geist vermag eine Menge Dinge, die wir nicht Inspiration nennen.Warum möchtest du eigentlich ständig durch deine Begriffsstutzigkeit nerven?
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Wir "reden" hier aber über Inspiration, nicht über Nicht-Inspiration.

    Blödsinn schreiben und andere der Begriffsstutzigkeit bezichtigen, wenn´s unbequem wird...
    Tja, Klauschi, so biste halt...
  • xylo
    xylo @xabu
    Wunderbar wie Du Dich von fremden Texten inspirieren lässt um sie dann grandios umzuschreiben.
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Ja danke Dir. Ich weiß Deine Meinung zu schätzen.

    Immer wenn mir der Geist der nicht wahrnehmbaren Welt mal wieder eine Geburtspiration versagt, finde ich im KN geradezu einen Schokoladenbrunnen voll Perspiriertem.

    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 32 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen


Bisher: 497.748 Kunstwerke,  1.941.073 Kommentare,  260.394.094 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.