KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Meisterwerke aus Holz von Jacobo und Maria Angeles

  • Michael Schaal
    Michael Schaal Meisterwerke aus Holz von Jacobo und Maria Angeles
    Jacobo Ángeles (*1973) begann im jungen Alter von 12 Jahren die Kunst des Holzschnitzens von seinem Vater zu erlernen. Weiteres Wissen erlangte Jacobo von Altmeistern der Holzschnitzkunst aus San Martin Tilcajete und anderen Zapoteken-Dörfern. Seine Ehefrau María (*1977) stammt ebenso aus einer Künstlerfamilie und ist für die feine Bemalung der Figuren zuständig. Weitere Familienangehörige unterstützen die Beiden bei den vielfältigen Arbeitsschritten, welche vom Stamm des Copal bis zum vollendeten Unikat notwendig sind. Die Holzschnitzkunst der Ángeles sucht bisher ihresgleichen und ist Bestandteil vieler Galerien und privaten Sammlungen. Einige Objekte wurden bereits in Museen in Tokio, San Francisco und Chicago ausgestellt.

    Die Holzschnitzkunst geht in der Region Oaxaca auf prähispanische Wurzeln zurück. Jacobo und Maria wollen mit ihrer Kunst das große Erbe der Zapoteken erhalten. Im Reportoire finden sich vorwiegend Tierfiguren, welche bei den Zapoteken kalendarische und mythologische Bedeutung hatten. Zu ihnen zählen z.B. der Jaguar, der Leguan, das Kaninchen, der Frosch und die Schildkröte. Aber auch Tierfiguren, die nach Kundenwunsch verwirklicht werden. Alle Figuren zeichnen sich durch einzigartige Haltung und Körpersprache aus. Verfeinert werden sie durch feinste Bemalung mit Naturfarben. Maria entwickelte einen einmaligen Stil, welcher den Symbolismus Ihrer zapotekischen Kultur wieder spiegelt. Grundlage für die Figuren ist das Holz des Copal. Vorrangig das des weiblichen Baumes, da das Holz für Figuren aus einem Stück geeigneter ist. Nach dem Schlagen ist das Holz relativ weich und lässt sich mit nicht-mechanischen Werkzeugen wie, Säge, Machete und Stechbeitel gut in Form bringen. Die so nach mehreren Tagen entstandene Rohfigur wird dann mehrere Tage bis Wochen in der Sonne getrocknet, um "blinde Passagiere", wie Holzwürmer zu entfernen. Dabei entstehen im Holz viele feine Risse. Mit einer Paste aus feinem Sägemehl werden diese sorgfältig verfüllt.

    Was nun folgt ist eine mehrwöchige Bemalung der Figur. Dafür werden ausschließlich Naturfarben verwendet. Früchte, Gemüse, Baumrinde und Tonerde aber auch Insekten, wie der rote Blutfarbstoff der Kaktuslaus (Cochinilla) bilden dafür die Grundlage.
    Jacobo hält in seiner Hand etwas von der getrockneten und pulverisierten Baumrinde des männlichen Copal. Ein Spritzer Limettensaft dazu ergibt ein sanftes Braun. Ein tiefes Schwarz entsteht durch Hinzugabe von Kalk. Etwas Backpulver und Limettensaft dazu und die Farbe wechselt in ein kräftiges Gelb. Noch mehr Backpulver hinzu und es entsteht ein leuchtendes Magenta. Eine neue Basis geben die zerstoßenen Kerne des Granatapfel. Mit etwas Kalk entsteht ein Grün. Jacobo vermischt das Grün mit dem Magenta, und erhält ein tiefes Blau. Etwas Zink hinzu und ein Grau entsteht. Noch mehr davon und das Grau wird zu Weiß. Der fermentierte und pulverisierte Mais-Pilz namens Huitlacoche, eine Delikatesse in Mexiko, ergibt einen schönen Ockerton und die getrockneten und zerstoßenen Kaktusläuse verschiedenste, kräftige Rottöne.
    Um ein Verblassen der kräftigen Farben zu verhindern, werden die Naturfarben mit einer Tinktur aus Copalharz und Honig vermischt. Dies gibt den Objekt auch einen sanften Glanz.

    Die Arbeiten der Eheleute Àngeles waren bereits in vielen Museen und Gallerien zu sehen:

    1994 1. Platz, FONART woodcarving competition, Museum of Folk Art, Mexiko-Stadt, D.F., Mexiko
    1998 World Bazaar Gallery, San Diego, California, USA
    "Week of Culture" Festival, Reading, Pennsylvania, USA
    1999 Ausstellung "Three Masters" (mit Rodolfo Morales & Alfonso Castillo) Los Angeles, USA
    2000 Lamanai Gallery, Akumal, Yucatan, Mexiko
    Eagle Dancer Gallery, Santa Fe, New Mexico, USA
    2001 American Indian Gallery, Aisland, Oregon, USA
    Heard Museum, Indigenous Art Collection, Phoenix, Arizona, USA
    2002 Zahuaro Museum, Tucson, Arizona, USA
    Nuestra Tierra Gallery, Half Moon Bay, San Francisco, Kalifornien, USA
    The Smithsonian Museum, New York, USA
    National Museum of Indian Art, New York City, New York, USA
    2003 Mexican Fine Arts Museum, Chicago,Illinois, USA
    Mandragora Gallery, Tokio, Japan
    Maloof Foundation for Arts and Crafts, Alta Loma, Kaifornien, USA
    2004 Tohono Chul Park, Tuson, Arizona, USA
    World Bazaar Gallery, San Diego, Kalifornien, USA
    Nuestra Tierra Gallery, Half Moon Bay, San Francisco, Kalifornien, USA
    Southwest Museumof the American Indian, Los Angeles, Kalifornien, USA
    Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Mexiko-Stadt, D.F., Mexiko
    Maloof Foundation for Arts and Crafts, Alta Loma, Kalifornien, USA
    2005 Museum of Folk Art, San Bartolo Coytepec, Oaxaca, Mexiko
    Eagle Dancer Gallery, Santa Fe, Colorado, USA
    Southwest Museum, Mesa, Arizona, USA
    2006 Harvey Meadows Gallery, Aspen, Colorado, USA
    Popular Museum of Art, Mexiko-Stadt, D.F., Mexiko
    Centra Museum, Mexican fine Arts, Chicago, Illinois, USa
    2007 Arizona Sonora Desert Museum, Tucson, Arizona, USA
    Signatur
  • xylo
    xylo Etwas verstehe ich an diesem Artikel nicht
    Soll es Werbung für eine neue Ausstellung sein ?
    Dann fehlt die aktuelle Ausstellung, denn die Vita geht nur bis 2007 Arizona

    Einen Link zu einer Page hast Du auch nicht gesetzt, um die Holzarbeiten zu zeigen. Man sieht nur Dein Avatar.

    *grübel
    Signatur
  • sutsirhC_suseJ
    Lieber Kunsthandel-Michael Schaal,

    falls die Eheleute Àngeles auch Nippel aus weichem Holz anfertigten, sollte dort in guter alter Piercing-Manier ein schwarzes Vorhängeschloss aus Hartholz drangehängt werden.

    Andernfalls klingelt demnächst Google-Wunst-View an Ihrer Lofttür.

    Gruss.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • xylo
    xylo Alles klar
    Die Fotos des Künstlers werden hier soeben in Deiner Galierie hochgeladen.
    Wieso schreibst Du nicht, dass Du ein Geschäft für Geschenkartikel hast und die Sachen der Beiden vertreibst?
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen