KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Tipps um Rosen zu Zeichnen

  • nydalreV
  • doowderf
    so wie bei deiner fliegenreihe. die sind natürlich nicht von nem foto
  • _sehcaor
    eine Aufnahme mit dem Fotoapparat
    selber was fotografieren ist ja wohl voll zwanzigstes. 'rose' googeln, durch die filter knoedeln und als 'von mir' wieder hochladen.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • nydalreV
    so wie bei deiner fliegenreihe. die sind natürlich nicht von nem foto


    Na Du bist gut, im anderen Thread forderst Du Konstantin auf mich zu löschen und hier stellst Du mir indirekt Fragen.

    Verstehst Du denn die moralische Maßgabe, dass man Denunzianten links liegen lässt? Sollte sich jeder mal durch den Kopf gehen lassen, der Dir überhaupt noch einen Satz schreibt.
  • doowderf
    ich stelle dir keine fragen. das sind feststellungen
  • nydalreV
    ich stelle dir keine fragen. das sind feststellungen


    Nein, Denunziant, das war eine indirekte Frage.

    Und käme sie von einem Anderen in anständiger Form, würde ich sie auch anständig beantworten, so einfach ist das.

  • nydalreV

    Alles schön und gut, aber wäre für diese Art und Weise der Vorgehensweise eine Aufnahme mit dem Fotoapparat nicht in jedem Fall effizienter, und wahrscheinlich in den meisten Fällen auch effektiver in Bezug auf das Ergebnis?


    Ist die Verwendung von Fingern, Stiften, Pinseln und Kreiden in Bezug auf solch eine Ausführung nicht tatsächlich sogar obsolet, und dies schon seit dem vorletzten Jahrhundert?


    Sorry Efwe, bitte googeln, wenn man nicht weiß was obsolet bedeutet! Man kann hier nicht auch noch Brockhaus und Duden sein.
    !
    Der Effizienz wegen der Reihe nach: Zeichnung und Malerei sind nicht obsolet, es sei denn man verwendet sie des Wiedererkennungswertes wegen lediglich als Abbildung!
    Der Maler und Zeichner möchte diese Konkurrenz mit dem Medium Fotografie gerade nicht, sondern er arbeitet, um den spezifischen Ausdruck seines Mediums zu erzielen.

    Eine Fotovorlage ist nicht effizienter, sondern unvollständig, schon weil sie nur 2- und nicht 3 dimensional ist. Zudem nimmt das Objektiv eine Sichtweise ( der Blickwinkel des Objektivs) ein und vorweg, von der man sich im Nachhinein nur schlecht wieder befreien kann.

    Der Zeichner, der nach freier Natur arbeitet, suggeriert eine dritte Dimension, die er selbst physikalisch durch seine 2 Augen wahrnimmt. Das Arbeiten nach Foto vereitelt diese Inspirationsquelle.
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Haha. Hier gibt es keine "Denunziation", denn alles, was hier geschrieben wird, ist hier offen
    einsehbar, somit auch für den Admin. Außer natürlich die vielen selbst gelöschten Beiträge :D
    Signatur
  • El-Meky
    El-Meky Dornen verboten!
    Ich haaalte das nichtmehr aus!!! ;-)

    Man , besinnt euch doch mal auf das Wesentdtliche!.

    Die Rose als Zeichen der Liebe....

    Das Rot der Leidenschaft.

    Romance

    Valentin und Julia und...

    Weihnacht

    Harmonie

    Freundschaft

    ;-))



    Signatur
  • nydalreV
    Haha. Hier gibt es keine "Denunziation", denn alles, was hier geschrieben wird, ist hier offen
    einsehbar, somit auch für den Admin. Außer natürlich die vielen selbst gelöschten Beiträge :D


    Lieber Otto,
    natürlich kannst Du das nicht wissen, darum macht's nichts.
    Jeder klar denkende Mensch weiß natürlich, dass eine negativ dargebrachte Bezichtigung an einen Entscheidungsträger eine Denunziation darstellt.

    Und dass ich meine Beiträge auf Kommafehler korrigiere, ehrt mich doch!

  • efwe
    efwe



    Nein, Denunziant, das war eine indirekte Frage.

    Und käme sie von einem Anderen in anständiger Form, würde ich sie auch anständig beantworten, so einfach ist das.



    scheinst so n schulmeister+erbsenglauber+trueffelnase wie der tommy alias transe alias unbequem zu sein- aber was dich dennoch von ihm meilenweit abhebt+auszeichnet, ist eine gewisse schamlose boesartigkeit dabei haha -mr. palermo ...
    Signatur
  • efwe
    efwe


    ...
    Und dass ich meine Beiträge auf Kommafehler korrigiere, ehrt mich doch!


    ich muss mich auch korrigieren -du bist wahnsinnig lustig ! :D
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito ich hab´jetzt erstmal zuende gelacht...
    ...ich glaube, in deinem Fall bedarf es keiner Denunziation.
    Das bewerkstelligst du schon selbst.
    Dein Vokabular ist übrigens köstlich "negativ dargebrachte Bezichtigung", "Entscheidungsträger"::::
    Und, ginge es nur um die Korrektur der Kommata, wären die Texte ja wohl noch erhalten.

    Du bist schon ein Nummer !

    :D

    Oh, ich las gerade - während ich tippte, kam mir efwe zuvor.
    Ja, du bist lustig, auch wenn es dir wahrscheinlich nicht gefällt
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Missverständnis, Verladyn.
    Und ich bitte im Folgenden die Verwendung des Adjektivs "objektiv" (Muhahaha) relativ zu verstehen.

    Ich schrieb vom Fotografieren anstatt des Zeichnens und Malens, nicht von der Fotografie als Vorlage für eine Zeichnung oder Malerei.
    Solange es nur um eine visuell korrekte, wenn auch einäugige Abbildung geht, ach ich liebe diese Sprache, ist die Fotografie in ihrer wortwörtlichen Objektivität in Bezug auf ihr Abbildungsverhalten zweifellos nicht zu übertreffen.

    Wenn ich also zeichne oder male, sollte da mehr sein, als dieses rein visuell objektive Abbilden.

    Was Du in Deinem anderen Beitrag beschreibst, reduziert aber die Wiedergabe genau auf dieses objektive, wenn auch durch zwei Objektive vermittelte Abbilden.

    Stereoskope Aufnahmen zeigen Dir letztendlich ebenfalls einen räumlichen Eindruck.
    Und dies tun sie ebenfalls objektiver als jede Zeichnung oder Malerei.

    Dem was Du in Deinem letzten Absatz schreibst, bez. des Abmalens von einer Abbildung, kann ich nur zustimmen.
    Signatur
  • nydalreV


    ich muss mich auch korrigieren -du bist wahnsinnig lustig ! :D


    Ich nimm's mal als Kompliment!
  • efwe
    efwe



    Ich nimm's mal als Kompliment!

    freut -aber dabei den kontext nicht vergessen :D


    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Ich weiß, es ist furchtbar und ich verabschiede mich auch gleich, aber du inspirierst und amüsierst mich so außerordentlich.
    Ist es nicht so, daß mit dieser deiner Definition:

    ... dass eine negativ dargebrachte Bezichtigung an einen
    Entscheidungsträger eine Denunziation darstellt.

    auch der Tatbestand einer Schutzbehauptung umschrieben sein kann?!
    Ach, pardon, das verstehst du jetzt nicht...
    :D





    Signatur
  • nydalreV

    ...ich glaube, in deinem Fall bedarf es keiner Denunziation.
    Das bewerkstelligst du schon selbst.
    Dein Vokabular ist übrigens köstlich "negativ dargebrachte Bezichtigung",
    "Entscheidungsträger"::::
    Und, ginge es nur um die Korrektur der Kommata, wären die Texte ja wohl noch erhalten.

    Du bist schon ein Nummer !

    :D

    Oh, ich las gerade - während ich tippte, kam mir efwe zuvor.
    Ja, du bist lustig, auch wenn es dir wahrscheinlich nicht gefällt


    Leider siehst Du mein Gesicht nicht. Der hauptsächliche Beweggrund mich auf Malplattformen zu äußern ist der, Realsatire zu performen, allerdings gemischt mit ernsthaften Anliegen. Man ist ja auch Mensch und nicht nur Otto, Du weißt sicher was ich meine.
  • nydalreV

    Missverständnis, Verladyn.
    Und ich bitte im Folgenden die Verwendung des Adjektivs "objektiv" (Muhahaha) relativ zu verstehen.


    Ich schrieb vom Fotografieren anstatt des Zeichnens und Malens, nicht von der Fotografie als Vorlage für eine Zeichnung oder Malerei.
    Solange es nur um eine visuell korrekte, wenn auch einäugige Abbildung geht, ach ich liebe diese Sprache, ist die Fotografie in ihrer wortwörtlichen Objektivität in Bezug auf ihr Abbildungsverhalten zweifellos nicht zu übertreffen.

    Wenn ich also zeichne oder male, sollte da mehr sein, als dieses rein visuell objektive Abbilden.

    Was Du in Deinem anderen Beitrag beschreibst, reduziert aber die Wiedergabe genau auf dieses objektive, wenn auch durch zwei Objektive vermittelte Abbilden.

    Stereoskope Aufnahmen zeigen Dir letztendlich ebenfalls einen räumlichen Eindruck.
    Und dies tun sie ebenfalls objektiver als jede Zeichnung oder Malerei.

    Davon abgesehen, dreidimensional ist natürlich nur das Wiedergabemedium, und nicht die Abbildung.



    Lieber Xibaru,
    bitte lies meinen Beitrag genau. Ich weiß er ist untypisch, aber er enthält von Dir nicht berücksichtigte Informationen, die nicht ironisch oder zum Zwecke der Irritation gemeint sind. Wenn ich den Eindruck habe, Du hast alles verstanden, antworte ich Dir gebührend.
  • Seite 4 von 6 [ 110 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen