KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kunstdrucke verkaufen

  • _sehcaor
    aber eigentlich funktioniert das verkloppen von merchandise doch erst, wenn das eigene label bereits durchgesetzt ist, nein? wenn es va ums auffallen/die verbreitung geht: presse generiert man durch das einrichten eines postershops sicherlich nicht. oder schraeger denken: ein kollege hat vor ein paar jahren den weltrekord im -oeffentlich ausgefuehrten- dauerkarikieren aufgestellt, sich ins guinnessbuch eintragen lassen. zum beispiel.
    oder unverwechselbare bilder machen.
  • uaebarimllit Ma(h)lzeit
    Na klar kann man Kunst vermarkten. Kunst an sich sollte aber entstehen, hat auch was mit Stil zu tun, Wiedererkennungswert und so. Es gibt ja auch Auftragsmaler, die sind kommerzielle Maler. Man kann wenn man kann alles zu Geld machen. Kreativität ist allerdings weder ver- noch käuflich. Und diese würde bei vielen drauf gehen, sobald nur noch der kommerzielle Gedanke Druck ausübt. Wenn du etabliert bist, den Egoschub verspürst und Geld verdienst, jenseits von Taschengeld, dann stützt eben dies wieder dein Schaffen und du wirst weiterentwickeln den Stil. Aber diesen Schritt in die richtige Richtung kann man halt nur begrenzt beeinflussen. Ob es klappt weis man erst nachher. Deshalb, wenn Nachfrage bestehen würde, nach einer Ausstellung z.B., man angsprochen wird, dann fängt das alles an. Aber was für einen Preis verlangt man dann als Künstler? Ist ja alles auch Seele was dann nach Käufern sucht.
  • nretsnibuR
    ... wenn ich eine Ausstellung mit Acrylwerke mache, also Unikate, bespreche ich die Preise mit befreundeten Künstlern, oder hole infos von anderen Ausstellungen ein, danach richtet sich mein Preis.
    Kann man sich schwer von seinem Lieblingsbild trennen, lässt man es zuhause oder stellt es aus und macht ein rotes Papperl drauf, iss halt schon vergeben, oder man setzt den Preis so an das man es verkraften kann herzugeben.
    Meistens bekommt man bei der Vernissage schon mit wer sich für was interessiert, man muss halt dann ein bisschen Geschäftstüchtigkeit zeigen, meistens entwickeln sich dann entweder Aufträge, oder man tritt mit Interessenten nochmal in Verbindung und läd sie zu einem Heimbesuch ein. Visitenkarten und Kontakt zu allen Gästen ist ein Muss.
    LG ALOIS
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • uaebarimllit
    Ich hätte gern dieses Talent, ich übe noch. Austellung mit eigenen Bildern, echt gutes Gefühl.

    LG
  • nretsnibuR
    ... Bei Drucken iss es eh ähnlich, wichtig, infos einholen, und auf Wunsch signieren, oder Limitieren, gr Alois
  • nretsnibuR
    ... ja Till wir kennen uns ja schon, ...mit Kunst was zu verdienen iss harte Arbeit, können Dir die Kollegen bestimmt bestätigen, aber wenn Du es durchziehen willst, setze dich mit Freunden zusammen und machs,
    Ich wünsche noch ein schönes Wochenende, LG ALOIS
  • Phil Splash
    Phil Splash
    Hi, Bob, meintest du eigentlich ihn hier? http://www.schnellzeichner-gero.de/

    LG
    Phil
    Signatur
  • Phil Splash
    Phil Splash
    Hallo, erstmal ein gutes neues Jahr euch allen! Danke nochmal an alle für die vielen Antworten, ihr habt mir sehr weitergeholfen.

    LG
    Phil
    Signatur
  • _sehcaor
    Hi, Bob, meintest du eigentlich ihn hier?
    nabend phil, nein, jenen.
  • yekalF
    Ist ja eine gute Idee, aber haut mich nicht vom Hocker. Das hier von Gary Javier gefällt mir besser als die Massenkarikaturen: 🔗
  • Seite 2 von 2 [ 30 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen