KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kunst oder was?

  • efwe
    efwe
    Muss sich der Begriff "Kunst" bei bei der unüberschaubaren Flut an neuen Stilen, Techniken, Begriffen einen Zwillingsbegriff zulegen oder kann er alles unter seinen Fittichen schützen?

    kunst kommt von kuenstlich, artificially, also das gegenteil von natur/natuerlich- (es ist also voellig sinnlos einen zwillingsbegriff zu kreieren)
    es ergab sich eben, den begriff nur qualitativen, markttauglichen, sowie geistig/ kunstfertigen werken diesen nimbus zu zugestehen. um eine abgrenzung zu zb, kunsthandwerk als niederere stufe d. k. usw herzustellen.
    missbrauch nicht ausgeschlossen ...
    kuenstler ist also jeder der ewas schafft- in welche kategorie er aufsteigt ist aber nicht ausgemacht ...
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Ich mag noch einmal auf den Aspekt Musik zurückkommen, den Du erwähnst, fred.

    Mit der Musik, den akustischen Künsten, wenn ich das so schreiben darf, verhält es sich doch tatsächlich ganz diametral zu den visuellen Künsten.

    Ich meine, wer wäre schon so einfallslos und beschränkt in seinem musikalischen Ausdruck und würde versuchen, nichts weiter als ein authentisches Klangbild der ihn umgebenden Welt abzubilden?
    Oder gar ein cdrealistisches ...

    Wem würde dies gefallen? Wer würde dem begeistert zujubeln?
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito Kopfläuse

    mann, bist du verkopft, Bernie!...
    ^^.


    Und du verwendest ein lausiges Vokabular!
    Schöne Festtage, buntie popo :D

    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Roderich
    Roderich
    na ja, es kommt auch darauf an ob man "innen" oder "außen" ist, viele musiker werden konkurierende "künstler" wohl auch nicht als solche wahrnehmen, und nicht malende werden bilder kunst zusprechen, welche malende vielleicht nicht tun?!
    Signatur
  • heinrich
    Musik geht direkt ins Herz...
    Bilder - nicht direkt...
    sondern über Umwege...

    Das hat mit Wahrnehmungstheorie zu tun...


    :-}
    Signatur
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    ... und ganz besonders mit Wahrnehmungs- und Abbildungspraxis :D

    Signatur
  • siku
    Musik geht direkt ins Herz...
    Das hat mit Wahrnehmungstheorie zu tun...
    :-}


    nee, das ist eine naturgegebene Sache, Theorie kann daraus Erkenntnisse ableiten. Nach obigen Zitat könnte man ja annehmen, die Schöpfung hat die "Wahrnehmungstheorie" zuerst geschaffen, dabei ist diese gerade mal ca. 100 Jahre alt. :-))
    Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht:

    Buchempfehlung: Goldstein: Wahrnehmungspsychologie.
    Das ist nicht nur Fachliteratur, sondern m.E. auch eine allgemein unterhaltsame Lektüre

  • heinrich


    ... und ganz besonders mit Wahrnehmungs- und Abbildungspraxis :D



    Jaaa...die gute Abbildungspraxis....
    Hand in Hand mit Malmittelfetischismus....

    Da entstehen die Werke ...!

    sag ich dir...


    :-}

    Signatur
  • Doktor Unbequem


    Ich meine, wer wäre schon so einfallslos und beschränkt in seinem musikalischen Ausdruck und würde versuchen, nichts weiter als ein authentisches Klangbild der ihn umgebenden Welt abzubilden?
    Oder gar ein cdrealistisches ...

    Wem würde dies gefallen? Wer würde dem begeistert zujubeln?

    http://www.khomus.de/heilmusik/planetentoene.htm

    :))
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem



    Und du verwendest ein lausiges Vokabular!

    ein guter Schutz vor Verkopfung.
    :)))

    allseits schöne Festtage!
  • yekalF
    was ist mit Art brut, Kunst von autisten und geisteskranken? weil es da beeindruckendes gibt. aber das wäre nach sikus Argumentation keine Kunst.
  • siku
    was ist mit Art brut, Kunst von autisten und geisteskranken? weil es da beeindruckendes gibt. aber das wäre nach sikus Argumentation keine Kunst.


    tja, da haben wir den Salat ;-)
    Art brut beschreibt die Kunst jenseits etablierter Kunstformen und -Strömungen (wiki)
    Der Begriff ist bei uns bekannt, weil er auf die Arbeiten von "Geisteskranken" angewandt wurde. Warum sollte es unter Menschen mit "psychischen Störungen" keine Künstler geben. Die kreativen Qualitäten waren von sehr unterschiedlicher Qualität und was als Art brut bekannt ist, ist ja nicht der gesamte Output von "Maltherapien".
    Auch die Psychotherapie hat in den Behandlungsmethoden Fortschritte gemacht, alles was zu therapeutischen Zwecken gemalt wird, ist nicht automatisch Kunst! Da muss man schon auch auswählen.

    Der Begriff Art brut stammt von Jean Dubuffet: er hat den Begriff für "Außenseiterkunst" geprägt, er kam dazu Anregungen aus Amerika (aber wiki weiss das besser).
    Dubuffets eigene Kunst lässt oberflächlich vielleicht vermuten, dass er den Begriff für sich selbst in Anspruch nahm. Das trifft nicht zu, seine eigene Kunst ist ein Beispiel für künstlerischen Intellekt.
    Er gehört übrigens zu meinen Lieblingskünstlern, der hat ganz tolle Sachen gemacht - wer die Arbeiten noch nicht kennt: anschauen und inspirieren lassen ;-) es lohnt sich.


  • Roderich
    Roderich
    zitat:
    Warum sollte es unter Menschen mit "psychischen Störungen" keine Künstler geben?

    im gegenteil, ich denke das ist sogar die regel - es müssen ja keine großen anomalien sein, aber ein rad
    ab hat doch eigentlich jeder künstlerisch tätige.
    Signatur
  • xylo
    xylo Siku hat recht
    Art Brut ist keine Kunst welche in Therapiesitzungen hergestellt wird.
    Adolf Wölfli ist einer der bekanntesten Schweizer Vertreter, der sass nicht mal kurz in der "Klapse" um eine Neurose zu heilen, er hatte für sein Werk 35 Jahre Zeit. Falls es jemand interessiert:

    🔗

    Der Begriff Art-Brut ist eigentlich definiert. Es gibt eine "engere" Sichtweise dieses Begriffes, oder eine "weiter" gefasste Bezeichnung. Kommt auch auf den Sammler an.

    Art-Brut ist jedenfalls keine "Kunst" welche von psychich überforderten Personen in der Beschäftigungstherapie einer dreiwöchigen Kur hergestellt wird, welche nachher wieder stabil in ihr Arbeitsleben zurückgehen.

    Art-Brut ist ebenfalls keine "Kunst" wenn jemand Kopffüssler malt wie ein 6-Jähriger, weil er es einfach nicht besser kann. Leute, welche ihre Homepage so benennen, über die kann ich mich (vielleicht zu Unrecht) aufregen.

    Hier noch ein Link für Siku, vielleicht interessant für Dich, falls Dein nächster Urlaub ansteht. Schöne Gegend, unten am Hafen kann man lecker Fisch essen und dann noch ins Museum gehen

    https://www.artbrut.ch

    https://www.artbrut.ch






    Signatur
  • yekalF
    ja, ich hab ein Buch über ihn gelesen und mag das sehr. wollte nur deine Meinung dazu hören :-). auch wenn wir uns nicht so oft einig sind, weiß ich dein Wissen zu schätzen.



    tja, da haben wir den Salat ;-)
    Art brut beschreibt die Kunst jenseits etablierter Kunstformen und -Strömungen (wiki)
    Der Begriff ist bei uns bekannt, weil er auf die Arbeiten von "Geisteskranken" angewandt wurde. Warum sollte es unter Menschen mit "psychischen Störungen" keine Künstler geben. Die kreativen Qualitäten waren von sehr unterschiedlicher Qualität und was als Art brut bekannt ist, ist ja nicht der gesamte Output von "Maltherapien".
    Auch die Psychotherapie hat in den Behandlungsmethoden Fortschritte gemacht, alles was zu therapeutischen Zwecken gemalt wird, ist nicht automatisch Kunst! Da muss man schon auch auswählen.

    Der Begriff Art brut stammt von Jean Dubuffet: er hat den Begriff für "Außenseiterkunst" geprägt, er kam dazu Anregungen aus Amerika (aber wiki weiss das besser).
    Dubuffets eigene Kunst lässt oberflächlich vielleicht vermuten, dass er den Begriff für sich selbst in Anspruch nahm. Das trifft nicht zu, seine eigene Kunst ist ein Beispiel für künstlerischen Intellekt.
    Er gehört übrigens zu meinen Lieblingskünstlern, der hat ganz tolle Sachen gemacht - wer die Arbeiten noch nicht kennt: anschauen und inspirieren lassen ;-) es lohnt sich.




  • Raymon Müller
    Raymon Müller
    da jetzt die luft wohl raus ist und mir alles klar oder unklar ist oder auch nicht, ist künstlerisches schaffen nun doch wohl nur künstlerisches schaffen, oder so. hoffentlich wird es vielen nicht zu lanweilig und sie fangen an topflappen zu häkeln, oder heimatkrimis zu schreiben. ach verdammt, ja auch wieder kunst.
  • siku
    da jetzt die luft wohl raus ist und mir alles klar oder unklar ist oder auch nicht, ist künstlerisches schaffen nun doch wohl nur künstlerisches schaffen, oder so. hoffentlich wird es vielen nicht zu lanweilig


    @ raymon, das ist hier nicht wikipedia, sondern das KN, da muss der Themeninitiator auch was zur Unterhaltung beitragen, nur lesen und die "andern" mit Wortbrocken anfeuern funkitoniert hier nicht immer, zumal dann nicht, wenn der Fragesteller in seiner Biografie schreibt "habe es studiert". - was Kunst?
    An Arbeiten von Hans Hartung scheinst du ja schon mal "vorbei gelaufen" zu sein und vielleicht an einigen anderen Kunstwerken auch, da könnte der "studierte Künstler" doch auch eine Meinung entwickeln, ich will mich hier im kn ja auch weiterbilden. :-)

  • siku


    Hier noch ein Link für Siku, vielleicht interessant für Dich, falls Dein nächster Urlaub ansteht. Schöne Gegend, unten am Hafen kann man lecker Fisch essen und dann noch ins Museum gehen

    https://www.artbrut.ch

    https://www.artbrut.ch


    Danke für die Anregung. :-))

  • Raymon Müller
    Raymon Müller
    richtig, die betonung liegt auf "weiter"bilden, finde ich, aber zuviel gelallerwerke sind mir(egoistisch) nicht hilfreich und vielen sehr vielen teilnehmerInnen des kn auch nicht. irgendwie keimt mir bei dier das gefühl auf ein kunststudium wäre hier abträglich in der ernsthaftigkeit dieses foums. gleich vorweg: ich will niemanden zurückhalten "künstlerisch" tätig zu werden, ach gottchen, wie könnte ich. nur nicht anecken.
  • xylo
    xylo
    @ Siku
    jo.. gerne doch. Ich finde es gut, wenn man jemanden eine Anregung geben kann. Ob dann eine Reise darauf folgt, oder nur eine weitere, intensive Beschäftigung aus dem Thema hervorgeht, ist doch egal. Ich habe eine Kunstkollegin, die mir grundsätzlich einen Link sendet, wenn sie einen guten Xylographen sieht
    Signatur
  • Seite 4 von 5 [ 93 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen