KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kunde hat Zeichnung nicht bezahlt und veröffentlicht diese bei Facebook? Was denkt ihr dazu?

  • yekalF




    Was ist auch Copyrightverletzung? Das Bild vom Foto zu zeichnen?? Eher nicht. Sie geben es mir ja in Auftrag und außerdem habe ich eine Regel die sie bestätigen müssen diese gelesen zu haben und sie erhalten noch zusätzlich den Anhang und das ist alles gesichert.

    WIe sollen denn die Kunden bitte ändernungswünsche mitteilen wenn sie das Bild vorhe rnicht sehen dürfen. Dann kaufen sie ja erst die Katze im Sack. Zum Glück kommt das fast nie vor.


    Das hast Du falsch verstanden. Ich meinte, dass es vielleicht eine Copyrightverletzung ist, wenn er Dein Bild ungefragt im Internet verbreitet.
  • doowderf
    ich hab nicht gewusst bzw gelesen das du freiberuflich unterwegs bist kapische ? ich dachte du bist ne privatperson
  • imaeM

    Wie manche hier schon geschrieben haben, solltest du deine Vorgehensweise ändern.
    Und seriös wirken Mahnverfahren jedenfalls nicht auf mich. ;)


    Sorry, aber für erledigte Arbeit will man auch sein Geld haben. Ich hab damit shcließlich auch Arbeit und das ist ein abgeschlossener gültiger Vertrag. Wahrscheinlich würdest du zu deiner Arbeitsstelle rennen und dich kaputt ackern und dann zu Hause sitzen und hoffen das du vielleicht doch bald Geld bekommst. Arbeit will belohnt werden und jeder Künstler hier hat das Recht dazu dafür entlohnt zu werden. Außer man macht es nur Hobbymässig. Das wäre mein 3. Mahnverfahren. Wenn die Leute nicht bezahlen. Bisher hat es was gebracht außer bei einem einzigen Kunden und das sind nicht nur 2 im Monat.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe

    vorallem sinkt die chnace das du dein geld wieder siehst. rechtlich werden die dich auslachen und du bezahlt dann noch für ein abgemaltes foto. das ist es nicht wert

    ja und lass dir noch einen arschtritt nachreichen ... oder¿
    Signatur
  • doowderf
    siehe oben !
  • imaeM

    ich hab nicht gewusst bzw gelesen das du freiberuflich unterwegs bist kapische ? ich dachte du bist ne privatperson


    Hä? Ich bin freiberuflich tätig und darf verdienen. Bin beim Finazamt angemeldet. Warum willst du mir dann drohen?? Schon bisschen voreilig oder? Du hättest dich lächerlich gemacht. Ich bin denoch keine Firma, da ich nicht eingetragen bin.
  • yekalF
    @Meami, dann weißt Du doch, was Du tun willst, was war denn dann die Frage? Ich denke, der schlaueste Ratschlag hier war, beim nächsten Mal eine Anzahlung zu nehmen.
  • doowderf
    man dann ergibt das natürlich ein anderes bild wenn du freiberuflich unterwegs bist. schnallst dus nicht ?
  • yekalF




    Hä? Ich bin freiberuflich tätig und darf verdienen. Bin beim Finazamt angemeldet. Warum willst du mir dann drohen?? Schon bisschen voreilig oder? Du hättest dich lächerlich gemacht. Ich bin denoch keine Firma, da ich nicht eingetragen bin.


    Beruhig Dich, dass ist ein Schwätzer, der gern die Leute provoziert, sonst nichts. :-)
  • imaeM

    er ist kleinunternehmer und vertraege muessen so oder so eingehalten werden. seh kein probl dem auf die fuesse zu steigen...


    Bitte SIE :) nicht ER :) *lach* Hast du schön geschrieben. Verträge müssen eingehalten werden. Sogar mündliche Verträge sind rechtskräftig :) Kann man nur nicht wirklich beweisen.
  • doowderf
    @flakey und du kapierst garnichts...nicht ich wollte ihr drohen du depp sondern im falle des "bösen" kunden. aber da sie freiberuflich...ach forget it
  • timber
    timber
    ...wie gesagt....50 % Anzahlung.....so geht man nie ganz leer aus.....wen son dorfdepp mal nicht zahlt....
  • Gris 030
    Gris 030
    wenn du mich beauftragst
    schreib ich ihm n kommentar unters bild, nachdem er a)zahlt und b)so was nie wieder macht.
    *socialmediainkasso
    Signatur
  • imaeM
    So, hab jetzt den Kunden mal ganz nett angeschrieben auf Facebook. Und die Rechnung und die Bestelldaten mitgesendet. Ich hoffe es bringt was. :) Hab auch dazu geschrieben was ich davon halte. Ganz nett natürlich. OK. Werde in Zukunft meine Vorschaubilder mit einem Wasserzeichen versehen, so habe ich im Fall der Fälle noch Werbung gemacht und wrde eventuell erst Geld haben wollen und dann erst zeichnen. Eine Anzahlung möchte ich nicht. Ich fände das als Kunde doof und das was ich nicht machen würde, müssen meine Kunden auch nicht tun. Dann lieber erst zahlen dann zeichnen. Alles noch ausbaufähig und lernfähig :)
    Danke für eure Antworten.
  • yekalF

    So, hab jetzt den Kunden mal ganz nett angeschrieben auf Facebook. Und die Rechnung und die Bestelldaten mitgesendet. Ich hoffe es bringt was. :) Hab auch dazu geschrieben was ich davon halte. Ganz nett natürlich. OK. Werde in Zukunft meine Vorschaubilder mit einem Wasserzeichen versehen, so habe ich im Fall der Fälle noch Werbung gemacht und wrde eventuell erst Geld haben wollen und dann erst zeichnen. Eine Anzahlung möchte ich nicht. Ich fände das als Kunde doof und das was ich nicht machen würde, müssen meine Kunden auch nicht tun. Dann lieber erst zahlen dann zeichnen. Alles noch ausbaufähig und lernfähig :)
    Danke für eure Antworten.


    Ich finde eine Anzahlung in Ordnung und bin auch nicht böse, wenn ich etwas kaufe und die von mir verlangt wird. Von anderen Malern die Auftragsarbeiten erledigen, hab ich erzählt bekommen, dass sie nach den ersten paar Erfahrungen mit Kunden, die die Bilder dann doch nicht nahmen, nicht bezahlten, etc. etc. sehr schnell dazu übergegangen sind.
  • doowderf
    das macht aber kein kunde mit du depp, weil er angst hätte das bild nicht zu bekommen und dann bezahlt zu haben ohne zu wissen was er bekommt. thoretisch gehts praktisch macht kaum jemand den spaß mit
  • repvblica
    repvblica
    wahrscheinlich wirst du nicht mehr viel machen können.. habt ihr (kunde + du) eine vereibarung/vertrag abgeschlossen? ..gibt es in diesen vertrag eine regelung, die aussagt was geschieht, wenn der kunde die vereinbarte leistung (.. die originalzeichnung) nicht abnimmt? denn: streng genommen hat er ja dein werk nicht abgenommen, d.h. die original zeichnung ist noch bei dir und er hat nur eine "vorschau" per mail bekommen, oder? ich frage weil dein kunde sich ja sehr sicher fühlt, wenn er ein bild deines werkes "öffentlich" zeigt... (oder der kunde hat die "vertragsbedingungen" nicht verstanden..) wie auch immer - ich würde versuchen ihn zu kontaktieren und es so zu klären, denn anders wird es schwierig... und zukünftig erst gegen eine anzahlung einen auftrag annehmen und diesen auftrag als "lehrgeld" abschreiben...
  • repvblica
    repvblica
    hab` ich erst eben gelesen ... dann ist meine antwort von eben "veraltet"..
    So, hab jetzt den Kunden mal ganz nett angeschrieben auf Facebook. Und die Rechnung und die Bestelldaten mitgesendet. Ich hoffe es bringt was. :) Hab auch dazu geschrieben was ich davon halte. Ganz nett natürlich. OK. Werde in Zukunft meine Vorschaubilder mit einem Wasserzeichen versehen, so habe ich im Fall der Fälle noch Werbung gemacht und wrde eventuell erst Geld haben wollen und dann erst zeichnen. Eine Anzahlung möchte ich nicht. Ich fände das als Kunde doof und das was ich nicht machen würde, müssen meine Kunden auch nicht tun. Dann lieber erst zahlen dann zeichnen. Alles noch ausbaufähig und lernfähig :)
    Danke für eure Antworten.


  • imaeM

    [quote="p317247"]wahrscheinlich wirst du nicht mehr viel machen können.. habt ihr (kunde + du) eine vereibarung/vertrag abgeschlossen? ..gibt es in diesen vertrag eine regelung, die aussagt was geschieht, wenn der kunde die vereinbarte leistung (.. die originalzeichnung) nicht abnimmt?
  • Seite 2 von 2 [ 39 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen