KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Leeres Schloß sucht neue Künstler; kostenlose Räume (mietfrei) bieten wir zum arbeiten an!

  • sokinollihP
    Das hat mit Kunstbürokratie nichts zu tun. nighthawk hat völlig recht. Man würde ja auch nicht blind einen Urlaub buchen ohne sich zu informieren wohin es geht, was das für ein Hotel ist usw oder einen Job annehmen ohne die Arbeitsbedinungen, Bezahlung usw usf zu kennen. Schliesslich möchten sie ja auch genaue Informationen, vita usw von den Bewerbern haben. Die gelieferte Beschreibung ist relativ mager. Vor allem Fotos wären hilfreich, schon teilnehmende Künstlerkollegen, Räumlichkeiten usw. Daher auch meine Skepsis. Dann würde sich bestimmt der eine oder andere melden, welcher die Arbeit in einer Künstlergemeinschaft schätzt. Lg Phil
  • otto_incognito
    otto_incognito So ist es.
    Man muß ja nicht gleich die "Bürokratien" bemühen.
    Was nighthawk beschreibt,wäre in diesem Fall ganz
    einfach nur die angemessenen Umgangsform

    P.S. "Schloss als Wichsvorlage! Jetzt nochmal abspritzen! Eine Parole geht doch noch! Auf, auf ihr Idioten!"
    Dieses Statement von "Friedrich1" läßt einige Rückschlüsse auf sein "Schloßprojekt" und den dort geltenden
    Verhaltenskodex zu.
    ;)
    Signatur
  • yekalF
    Ja, jedesmal wenn er aufgefordert wurde, konkretere Informationen zu liefern, wurde er nur ausfällig. Das ist schon mehr als seltsam.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • El-Meky
    El-Meky undurchsichtig
    Eines habe ich in meinem Leben gelernt.
    Niemand schenkt dir etwas uneigennützig.
    Irgendwo ist immer ein Haken.
    Friedrich, leider kann ich mir auf dein Schloss keinen abw*xen, weil ich n Mädchen bin.

    Aber , ich bin gerne ein Idiot. ;-)

    Signatur
  • hcstimoKflaR
    Ich habe auch nach Informationen gefragt, bekam aber auch keine Antwort. Ich finde dieses Verhalten aber nicht als unbürokratisch und künstlerisch, sondern auch als absolut unhöflich und seltsam.
    ich erlaube mir die Frage, ob Friederich 1 schon irgendjemandem substanzielle Antwort gegeben hat.
  • WERWIN
  • yekalF

    Eines habe ich in meinem Leben gelernt.
    Niemand schenkt dir etwas uneigennützig.
    Irgendwo ist immer ein Haken.
    Friedrich, leider kann ich mir auf dein Schloss keinen abw*xen, weil ich n Mädchen bin.

    Aber , ich bin gerne ein Idiot. ;-)



    Kannst Du schon. Nur mit dem Abspritzen wird es etwas schwierig. :-) :-)
  • simulacra
    simulacra

    hallo nachtfalke, es gibt auch noch eine szene, die sich herzlich wenig um kunstbuerokratien schert. aber obacht, diese leute sind am ende vielleicht irgendwie gefaehrlich.

    Jep, das sehe ich auch so.


    Signatur
  • xylo
    xylo @ Synda @ Bob
    Alle ärgern sich über die Kulturförderung. Reglemente ohne Ende, Förderung bis 40 Jahre und immer das Wehklagen derer, welche sich nicht bewerben dürfen, weil sie kein Studium haben.
    Es gibt Google-Earth, es gibt das Internet, die Infosuche funktioniert besser denn je. Niemand würde ernsthaft das Auto packen und blind ins Ungewisse fahren.
    Die Bewerbung stand einem offen und es steht auch jemandem offen, die Einladung abzulehnen, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen. Manchmal frag ich mich, wo andere Leute denken lassen.
    Und von wegen.... es gibt nichts gratis:
    Ich fahre schon Jahre in ein Keramikatelier ins Elsass. Gratis, ab und an wenn Ton eingekauft wird, zahle ich etwas dazu, wenn nicht, auch gut. Die Keramikerin bereitet mir die Grundlagen, damit ich einfach nur arbeiten kann, gebrannt wird, wenn der Ofen auch mit ihren Sachen komplett gefüllt ist.
    Ich selbst, helfe ebenfalls Künstlern, sei es mal mit Zusendung von Farbe, Anleitungen zum Drucken, Troubleshooting bei der Umsetzung, oder Druckaufträge, ebenfalls soweit möglich, ---- gratis.
    Der "Lohn" dieser Gratisarbeit ist die Synergie welche entsteht, Kontakte die geknüpft werden, Menschen kennen zu lernen, die "gleich ticken", gegenseitige Befruchtung (für unsere Foren-Wix-Prolls, es hat nicht mit Sex zu tun)
    etc. etc. . Profiteure enttarnen sich innerhalb kürzester Zeit, da muss man keine Angst haben.
    Ein endültiges Urteil zu diesem Schlossangebot wird sich nur eh die Person erlauben können, welche vorort alles besichtigt hat und zu einer gemeinsamen Basis mit dem Anbieter gefunden hat. Aber dies wird uns dann wohl hier niemand erzählen.
    Warum auch...?!
    Signatur
  • Doktor Unbequem
    Es gibt auch Leute, die im Geld "schwimmen" und andere daran teilhaben lassen.
    Hauptsache, der "Film" stimmt...

    But who is who...
    :)
    Signatur
  • simulacra
    simulacra
    @ xylo:
    Was möchtest du mir mit deiner Botschaft sagen? Ich verstehe die aussage leider nicht.
    Bei meiner Zustimmung bezog ich mich darauf, es so zu sehen, dass Menschen manchmal einfach anders vorgehen und sich keinen Kopp machen, ob das allgemein so üblich oder anerkannt ist. Ganz ohne Wertung, ob ich das gut oder schlecht finde. Für mich war bobs Seitenhieb "aber obacht, diese leute sind am ende vielleicht irgendwie gefaehrlich." nur noch ein kleines Schippchen Ironie obenauf für Leute, die das obskur oder vielleicht sogar anmaßend empfinden.
    Klar geht es auch einfacher und strukturierter, aber u.U. (muss nicht sein) soll es geade SO hier stehen. Den Rest müsste man sich erkunden, bei regem Interesse... Oder abwarten.
    :)
    Signatur
  • heinrich
    Stichwort "onanieren"....
    Flakey und Ella,
    nicht verzagen....
    Es geht auch bei Frauen ganz gut..

    :-}

    Leute, es geht um "Kontakte knüpfen"...
    Schreibt doch ihm eine Vita...
    Fährt hin ....
    Kuckt doch sich das mal an...

    Ich kenne Wirtschaft +Kunst,
    Psychotherapie + Kunst,
    Sozialprojekt + Kunst...

    usw...


    Und das ist
    Kunst + Onanie...
    das isses!
    was sie da am Schloß betreiben!

    Warum nicht?


    :-}
    Signatur
  • xylo
    xylo
    Ich habs auch als ironischen Seitenhieb verstanden.
    Was hinter dem Angebot letztendlich steckt, wird nicht offenbart. Jemand geht einen anderen Weg, als der typische - und wird sofort aufs Korn genommen und mit Unterstellungen konfrontiert.
    Ich erinnere mich noch gut an mindestens einen Thread in dem es dann darum ging, dass es keine Förderung für ü-40 gibt. Künstlerförderung der HBK Braunschweig

    Schade das Du meinen Beitrag nicht verstanden hast, aber ich kann ihn leider auch nicht mehr Satz für Satz auseinanderpflücken und mit Queerverweisen untermauern, warum, wieso und weshalb man sich auf etwas einlassen kann oder nicht.. um mehr gings nicht. Sorry, mehr Zeit hab ich jetzt nicht.
    Aber Ich hab auch nicht den Anspruch von jedem verstanden zu werden. Muss zur Arbeit, schöne Zeit hier noch
    Signatur
  • nighthawk
    nighthawk
    hallo nachtfalke, es gibt auch noch eine szene, die sich herzlich wenig um kunstbuerokratien schert. aber obacht, diese leute sind am ende vielleicht irgendwie gefaehrlich.

    wen meinst du denn mit "szene"? leute die sich im offspacebereich abseits vom offiziellen kulturbetrieb bewegen und leerstehende, ungenutzte räume für ihre projekte nutzen? da stecke ich doch seit jahren selber mit drin. diese leute sind nicht "gefährlich" sondern super nett und freundlich, entspannt und offen. das kann ich dir sagen. ich habe längere zeit in einer leerstehenden fabrik gearbeitet, jetzt bin ich da raus, weil mir die miete zu teuer geworden ist. vor kurzem habe ich ein angebot bekommen, ein atelier in einem unsanierten ddr-plattenbau zu beziehen. sehr spezielle nachbarn, hat man uns schon mitgeteilt und viele leerstehende wohnungen. da gehen wir mit ein paar leuten rein und machen erstmal drei monate lang kunst. wie es weiterläuft, wissen wir noch nicht. auf jeden fall wird das von der stadtteilverwaltung und kulturamt genehmigt und gefördert. ein kleines stipendium als anreiz gibt es auch. alles ganz sauber und transparent. das sind so die schnittstellen wo sich "on"- und "offspace" kreuzen. und das sind sachen, die im moment wirklich interessant und spannend sind. aber bitte, so ein märchenschloss irgendwo im nirgendwo ist bestimmt auch schön! wer sagt denn was dagegen?

  • letsopA
    @nighthawk,

    Hostel!
    ;)
    Find interessant was du machst.
    Vielleicht treffen wir uns irgendwann
  • simulacra
    simulacra
    @xylo: Ok, jetzt habe ich dich verstanden. :)
    Signatur
  • Seite 4 von 4 [ 76 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen