KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • wandmalerei

  • samatkit
    samatkit wandmalerei
    Hallo ich hab da mal ne Frage...:-) wer von euch schon auf Dispersionuntergrund mit Latexfarben gearbeitet hat? welche ist deine Erfahrung? und wie sieht das arbeitstechnisch den Verlauf aus? oder was ziehst in bereich der Wandmalerei eher vor?: mineralfarben auf Kalkuntergrung? oder Acryl auf mineralischen Untergrund? wer kann mir die Unterschiede erklären diese 3 Variante und welche ist die Beste? ...ich find dies bezüglich nichts in web....Danke in vorraus
    Grüße A.
  • oeli
    oeli
    Latexfarben ist kein geschützter Begriff und beschreibt nur die Eigenschaften einer Farbe.(Scheuerklasse 1 seidenglänzend diffusionsdicht) Dispersionsfarben heißen eigentlich Kunststoffdispersion. Dazu gehören Latexfaben oder Acrylfaben
    Volltonfarben und klarer Dispersionacrylack zum Schluss ist ungefähr das was du vielleicht meinst. Reine Mineralfarben müssen vorher angerührt werden und haben eine Topfzeit. Letztendlich liegt es immer daran was du willst und welchen Untergrund du hast. Mineralfarben sind offenporig und langlebig, machen im Denkmalschutz Sinn, in einer Mietwohnung ein wenig übertrieben. Wenn du genauer beschreibst was du möchtest kann man dir auch besser helfen!
  • samatkit
    samatkit wandmalerei
    hallo oeli danke für die ausführliche antwort...jetzt verstehe ich...es ist so! ich darf den untergrund selbst bestimmen, die wahrheit ist das ich bis dato immer nur auf leinwände gemalt und jetzt kommen auch wände dazu und wie das so ist man wächst mit seinen aufgaben....ich wollte schon immer wände bemalen und siehe da es bietet sich die möglichkeit....ich dachte auf ein kalkuntergrund und dann mit kalkfarbe die verschiedenen landschaft-motiven die drauf kommen sollen bemalen anschließend die wand mit ein lack versiegeln....und dabei bin ich auf latexfarbe gestoßen...ja das ist ein allgemeinen begriff dachte ich mir schon...d.h man mischt zu der latexfarbe die pigmenten dazu? und sie glänzen etwas mehr als die normalen dispensionsfarben? also so fast wie öl??.......ich muss im grunde egal für welche farben ich mich entscheide beachten welche untergrund sein soll, bis nächste Dienstag muss ich das auf jedenfall in vorraus wissen, was wurdest du mich dazu raten? ....meine vorstellung ist hauptsache die wand sollte möglichst so glatt sein wie papier und das die farben so ähnlich wie öl wirken sollten...verstehst du was ich meine??....es sind ca 50qm fläche....und egal wie ich bekomm das hin....:-)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • oeli
    oeli
    Also einen Kalkuntergrund mit Klarlack zu beschichten ist ein Verbrechen. Zudem muss Kalk immer offenporig beschichtet werden damit er nicht unter der Beschichtung kaputt geht.
  • oeli
    oeli
    Ich weiß immer noch nicht welchen Untergrund du hast! Rigibs? Putz? gestrichener Putz? Tapete? Wenn ich bessere Angaben bekommen muss ich hier keinen Roman schreiben
    So geht's! Wände Verspachteln Anleitung Ardex A 828 Ardumur Renovieren Verputzen
  • samatkit
    samatkit
    ich glaub ich hab mich nicht richtig ausgedrückt...also ich versuch nochmal mit dem erklären...(deutsche sprache ist eine schwierige sprache)....ich kann selber entscheiden welche untergrund sein soll ...die wand ist noch unverarbeitet...verstehst du oli? das problem ist für welche untergrund werde ich mich letzendlich entscheiden? ...ich dachte nicht an das herkömmliche klarlack das jeder kennt....es muss doch etwas geben in der richtung das zum versiegeln dient wie es auch bei Ölbilder üblich ist.....gibt es sowas? hast du erfahrung in bereich wandmalerei? wenn ja wie gehst du vor? welche farbe benützst du und auf welchem untergrund?
  • efwe
    efwe
    eine wand "versiegeln" schlecht-immerzu dieses versiegeln firnissen blunzen bla ...
    ich gestalte ab und zu waende-
    fuer den aussenbereich und bad, kommen fuer mich nur silikatfarben in betracht. der maurer traegt den putz auf ... bis fein- dann sollte ein spez. grundierkonzentrat aufgetragen werden danach kannst malen (alles wasserverduennbar) und wirkt wie ein echtes fresko.
    fuer innenraeume nehm ich wenn nicht anders gewuenscht acrylfarben.
    mein pers. favorit sind aber leimfarben -unschlagbar in ihrer matten eleganz und haptik.
    keinesfalls aber versiegeln! das ist auch bei acryl und oilbildern absolut unnoetig ! (ausser es handelt sich um deko wo people mit den fuessen hintreten ;)
    Signatur
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem


    ich gestalte ab und zu...

    du hast so ´nen schönen Job, warum biste nur so bedauerlich drauf?

  • oeli
    oeli
    @ samakit. Ich würde hier nichts schreiben wenn ich keine Erfahrung mit Wandmalerei hätte.
    Mach es so wie efwe schreibt. Ist nichts daran auszusetzen.
    Lass dir von einem Fachmann dein Mauerwerk verputzen. Der berät dich auch. Malen kannst du auf allen Untergründen.
    Kalkzement und Zement haben eine leicht körnige Oberflächen , ähnlich grob wie Leinwand. Sind sehr hart.Mag ich persönlich am liebsten.
    Gips und Kalkputze sind sehr glatt und nochmals betont "Auf Kalk nur Silikat,Kalk Silikatdispersion und meinetwegen Leimfarbe". Leimfarbe ist aber nicht wasserfest. Gips und Kalk sind sehr weich.
    Mein Tipp (Gilt nicht für den Kalkputz). Grundieren des Putzes mit Tiefgrund LF
    Weiß streichen mit einer guten Dispersionsfarbe (waschbeständig ) ab 60 € 12,5 Liter
    oder Reinacrylat. ca 100- 140€ 12,5Liter
    Darauf Volltonfarben(Acryl) ca 12 € die 750ml Tube.
    Du kannst auch Silikatfarben und Leimfarbe benutzen. Die bekommst du aber nur im Malerfachhandel
  • lightt
    Na das hat der oeli sehr schon erklart und gesagt :)
  • samatkit
    samatkit wandmalerei
    Hallo oeli, viele vielen dank ich hab mir dein tipp aufgeschrieben d.h wenn nicht für die kalkputz geeignet ist muss dann ein zementputz drunter?! und so werd ich mir die wände vorbereiten lassen dann nehme ich silikatfarben (mineralisch) .....der rest ist viel improvisation :-) mittlerweile habe ich dutzend von skizzen angefertigt und almählich nimmt die vorstellung in meinem kopf gestalt an...wird immer klarer...herzlichem dank an euch alle....dank auch ein bisschen das der web gibt wie auch kunstnet ...und auf kein fall wird am ende die wand versiegelt..:-) :-)
  • oeli
    oeli
    Wenn du dich für Silikatfarben entscheidest kannst du auf einen Zementputz, Kalkzement oder Kalk arbeiten. Mineralische Farben auf mineralischen Untergrund. Silikatfarben verbinden sich chemisch(Verkieselung) mit dem Untergrund. Bedenke aber das Silkat Glas Fliesen und und Metalle ätzen(angreifen). Gut abdecken.
    Und nochmal zu Erinnerung. Reine Silikatfarben werden vorher angemischt und haben eine Verarbeitungszeit(Topfzeit). Silikatdispersionen nicht. Grundierung muss auch auf Silikatfarbe sein. Weiße Grundierung wäre z.b Sylitol Minera von Caparol. Ca 90€ der 12,5 Liter Eimer
    Silikat ist in gewisserweiser flüssiges Glas(Kaliwasserglas)
    Dispersionen ist Plastik(Kunststoffdispersion)

    Empfohlen habe ich aber Acrylfarben, da der Umgang leichter und der Preis billiger ist. Der Zementputz kostet auch das doppelte von Gipsputzen.
    Entscheiden muss du.
  • samatkit
    samatkit wandmalerei
    danke oeli, du bist mir sehr hilfreich gewesen...möge dich gott schützen..:-))...später werde paar entwürfen hier reinstellen, bin gespannt was du ( oder auch von dem der es gerade liest) dazu sagst...-) ok??...
    liebe grüße A.
  • Nadine Schuller
    Nadine Schuller
    Die Hermann Hesse Wandbilder, die du hier auf Kunstnet von mir finden kannst habe ich mit Acryl gemalt. Mit anderen Farben habe ich noch nicht auf Wand gemalt. Acryl kann ich aber empfehlen. Gruß Nadine
  • Seite 1 von 1 [ 14 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen