KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Was sind Kriterien für Kunst ?

  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    xabu spricht gerne in rätseln .............

    Nun, der mehr als sechzig jährige Herr, mit dem ich am Samstag, bei einem großen Pott Kaffee, in der Heiliggeistgasse in Berlin Mitte, über sechs Stunden hinweg, sehr interessante Gedanken austauschte, der hat mich gut verstanden und ich ihn ebenso.


    Die Weggeklappten haben keinen Antworten-Button unter Ihren Beiträgen.
    Signatur
  • Doktor Unbequem
    es ist sicherlich schön, wenn man mal so richtig verstanden wird.
    oder zumindest den eindruck hat...
    was ein glück, dass du uns an diesem erlebnis teilhaben lässt!
    :))
    Signatur
  • doowderflivE
    verstehe echt nicht warum herrn unbequem immer gleich weggedrückt wird. ist doch eigentlich son cooler typ
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • absurd-real
    Er schüchert die Leute halt ein, mit seinem Dominanten und Intelligenten Auftreten. Den Respekt hat er sich redlich verdient.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    verstehe echt nicht

    surprise, surprise!
    :)))
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    es ist sicherlich schön, wenn man mal so richtig verstanden wird.
    oder zumindest den eindruck hat...
    was ein glück, dass du uns an diesem erlebnis teilhaben lässt!
    :))

    Ja, da hast Du absolut Recht.

    Das führt übrigens zu einer interessanten Überlegung.
    Welches wäre die Konsequenz, wenn wir tatsächlich nur einen Eindruck gehabt hätten, uns zu verstehen?
    Mal angenommen, da sind nur diese beiden Gesprächspartner, und wann immer sie sich Treffen und miteinander sprechen und agieren, haben sie den Eindruck sich zu verstehen, und ihr Tun und Lassen korreliert entsprechend makellos.
    Wo wäre der Unterschied zwischen Eindruck und Gewissheit?
    Beziehungsweise, ist ein Eindruck dieser Art nicht zwangsläufig Gewissheit?

    Freut mich, dass ich Euch mit meiner kleinen Replik auf Monis Unterstellung ein wenig glücklicher machen konnte, Tommie.
    Signatur
  • alive
    alive



    Wo wäre der Unterschied zwischen Eindruck und Gewissheit?
    Beziehungsweise, ist ein Eindruck dieser Art nicht zwangsläufig Gewissheit?


    Der Unterschied liegt darin, dass der Eindruck aus der persönlichen Perspektive des Gesprächsteilnehmers stattfindet was aber eine Gewissheit nicht automatisch impliziert.. einen Eindruck zu einer sache bekommt man schnell, tatsächliche Gewissheit oft nur durch empirische Überprüfung.. schliesslich kann dir ja einer viel erzählen, du kannst den Eindruck haben es zu verstehen und trotzdem war alles nur ein Riesenblödsinn ;)(; ..oder?!?
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Welche Perspektiven, außer der jeweils persönlichen Perspektive, haben die beiden Gesprächsteilnehmer sonst noch?
    Die Prämisse meiner Überlegung war weiterhin, dass sowohl der eine, als auch der andere Gesprächsteilnehmer den gleichen Eindruck haben, und sich dies auch gegenseitig mitteilen, u. A .eben durch ihre makellose Interaktion.
    Signatur
  • alive
    alive
    Aber den eindruck einer makellosen Interaktion hat jeder für sich.. das kann sicher stimmen aber genauso auch nicht.. einer der beiden könnte dem anderen auch nur den Eindruck der Gewissheit vermitteln wollen, jedoch einen gänzlich anderen gedankengang im hinterkopf haben...
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Na Du hast ja fiese Gedanken :D

    Nein, Witz beiseite, wo ist der Unterschied, wenn das Gegenteil des Eindrucks sich nach außen nicht wahrnehmbar manifestiert, für keinen von Beiden, nie?
    Signatur
  • alive
    alive
    ..nee Erfahrung! ;)

    Welcher Unterschied? Es gibt die Manifestation nach aussen ja dann, eben wenn es so ist wie du sagst, beide haben den gleichen eindruck und damit die gewissheit dass gegenseitiges völliges verständnis vorhanden ist!
    Die existiert aber nicht wenn der andere nur etwas vorgaukelt.. das klärt sich dann irgendwann von selbst auf!
  • nighthawk
    nighthawk

    Na Du hast ja fiese Gedanken :D

    Nein, Witz beiseite, wo ist der Unterschied, wenn das Gegenteil des Eindrucks sich nach außen nicht wahrnehmbar manifestiert, für keinen von Beiden, nie?


    normalerweise merkst du das ja, wenn dir einer was vormachen will. selbst wenn dein gegenüber sehr gut darin ist, anderen was vorzumachen, dann hängt das nätürlich davon ab, wie gut du darin bist, sowas zu erkennen. dauerhaft sich gegenseitig was vormachen können nur leute, die einen sehr guten grund dafür haben. z.b. verliebte. :)
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Heyhey, ja, aber Du missachtest immer einen Teil meiner Prämissen, alive :D
    Natürlich kann jederzeit dies und jenes und alles sein.

    nighthawk, jep, leider. obwohl das verliebtsein besser der grund für genau das gegenteil wäre.
    Signatur
  • alive
    alive
    Nun ja.. ich missachte diesen teil darum, weil jederzeit alles sein könnte ;)
    Du willst mit deiner Prämisse etwas bestimmtes voraussetzen.. aber es gibt noch mehr varianten.. :)
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    ah, well, das mit dem voraussetzen, das haben prämissen so an sich.

    meine überlegung bezog sich allein auf den nicht vorhandenen, oder besser nicht fassbaren unterschied zwischen eindruck und gewissheit, sofern da nichts anderes ist, als der wahrnehmbare eindruck und sofern dieser stets makellos ist, egal aus welchem winkel betrachtet.

    jetzt kannst du natürlich wieder schreiben, ja, aber moment mal, wenn denn das dann mal nicht makellos ist ... etc..
    aber macht das sinn? das können wir endlos so fortsetzen :D

    um meinen punkt noch einmal deutlich zu machen:

    zwei personen haben ihr ganzes leben lang gegenseitig den eindruck, sich bestens zu verstehen und ihr leben verläuft insofern auch makellos, so dass sie ihren eindruck mit ins grab nehmen.
    wo ist nun der unterschied zwischen gewissheit und eindruck?
    Signatur
  • alive
    alive
    Ach nöö... das wird irgendwann langweilig!
    huch! Was das angeht teile ich die Prämisse deiner Überlegung mit dir! ;)

    zum rest.. du sprachst zuerst von einem gespräch mit einem 60jährigen herren.. dann von zwei gesprächspartnern die sich gut verstehen... und nun von zwei lebenslangen gefährten, deren leben , was ihre beziehung zueinander anbelangt makellos verläuft... ja gut.. da ist es wohl gewissheit! Aber wo gibts das denn?? Wenn man immer einer meinung ist.. wozu braucht man dann den anderen?
  • nighthawk
    nighthawk


    zwei personen haben ihr ganzes leben lang gegenseitig den eindruck, sich bestens zu verstehen und ihr leben verläuft insofern auch makellos, so dass sie ihren eindruck mit ins grab nehmen.
    wo ist nun der unterschied zwischen gewissheit und eindruck?


    in dem fall gibt es keinen sichtbaren unterschied. es bleibt nur die frage, ob es sich für die beiden lohnt, den eindruck eventuell zu gunsten der gewissheit zu zerstören.
  • tseib



    in dem fall gibt es keinen sichtbaren unterschied. es bleibt nur die frage, ob es sich für die beiden lohnt, den eindruck eventuell zu gunsten der gewissheit zu zerstören.


    "ein Wort, geredet zur rechten Zeit, ist wie Äpfel auf silbernen Schalen"
    Bibelspruch

  • xiflamsungam
    Andere Meinungen braucht man, um dazu zu lernen, Verständnis und Gleichklang braucht man, um seine Bestätigung zu be/er-halten. Das eine ist ohne das andere ohne Nutzen....
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Herr Gott nochmal, alive :D

    Wo habe ich etwas von Meinungen geschrieben?

    Ich schrieb von Verständnis.

    Das Gespräch mit dem von mir erwähnten Herrn, und dazu Tommies pfiffige Resonanz, das war allein der Ausgangspunkt für eine allgemeine Überlegung.

    Mein letztes Beispiel war eine Reduktion auf die für diese Überlegung relevanten Bestandteile, um das Ding noch deutlicher zu machen. Das steht dort auch. Gefährten habe ich nirgendwo erwähnt.

    Klappspaten Beiträge lese ich nicht.
    Signatur
  • Seite 35 von 76 [ 1519 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen