KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Was sind Kriterien für Kunst ?

  • tseib
    amen....................................
  • xiflamsungam

    Ich habe eine streng katholische Kindheit gehabt und ich fande das Bild von Florian schon immer interessant und nun passt es auch als Kriterie für Glaube und Religion hier hin.

    Florian vermittelt mit den Bild auch eine Botschaft
    Ego sum via, veritas et vita
    Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben
    🔗

    Ich verstehe nicht, dass du was du dagegen hast.


    Es gibt aktives Zuhören und auch gänzliches Lesen und antizipieren. Wenn ich dir schreibe, dass du es nicht persönlich nehmen sollst, und du gehst ab, wie ein Zäpfchen, dann kann ich dir auch nicht helfen.

    Aber ich denke, du weißt schon, was gemeint ist, auch wenn du so tust als "war ich nicht, war schon..." Schöne Grüße.

    Ach ja, danke sagen kostet nichts. Ich gehe davon aus, das du völlig digital aufgewachsen bist" aber hinter den Leuten hier stehen analoge Personen. Bist du wirklich so arrogant zu denken, du bekommst alles im Leben geschenkt? Es ist ein Geben und Nehmen, und auf die Bilanz würde ich achten. So, Onkelstatus aus.
  • ualbsnnamreH

    magnus: "Es ist ein Geben und Nehmen, und auf die Bilanz würde ich achten."

    Das ist jetzt so schön, dass es mir die Sprache verschlägt. :))))
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • sthciN Was sind Kriterien für Kunst?
    Authentizität
  • Daniel Cool to magnus
    Du schreibst als wärst du ein Priester und auf deine Unterstellungen und Vermutungen kann ich nicht so drauf. Mein Bildungsniveau ist auch nicht so hoch (so hoch wie etwa beim biest), so dass ich dir ganz folgen kann.
    Jemand wollte etwas über Authentizität wissen. Vielleicht fällt dir dazu was ein.
    Signatur
  • Daniel Cool

    amen....................................


    Du bekommst diese Woche auch noch hitzefrei
  • xiflamsungam @ Hermannsblau
    falls Sie meine Beiträge kommentieren, wollte ich freundlich darauf hinweisen, dass ich sie nicht lese (ausgeblendet), von daher können Sie sich die Mühe sparen, mich persönlich anzusprechen. Liebe Grüße und ein schönes WE
  • eirelagkrap

    falls Sie meine Beiträge kommentieren, wollte ich freundlich darauf hinweisen, dass ich sie nicht lese (ausgeblendet), von daher können Sie sich die Mühe sparen, mich persönlich anzusprechen. Liebe Grüße und ein schönes WE


    "nur weil sie so geile Jesusse zeichnen, die 1000 mal schöner sind als Deine öde totgemalten Rummelplatz-Bildchen für die Omma umme Ecke."

    Eingeschnappt?
    Dabei war das gar nicht so abwegig. Ich würde ebenfalls versuchen, ein anderes Publikum anzusprechen.
  • Daniel Cool to Hermannsblau
    Ich lese deine Beiträge sie sind sehr interessant und authentisch.
    Signatur
  • xiflamsungam



    Eingeschnappt?
    Dabei war das gar nicht so abwegig. Ich würde ebenfalls versuchen, ein anderes Publikum anzusprechen.



    Nein Klaus, überhaupt nicht. Jeder darf nach seinem Geschmack malen, Du und ich auch ;)

    Nur nach zwei Dingern, die ich gelesen habe, hatte ich das Gefühl, dass es nicht mein ästhetisches Empfinden trifft, obgleich pointiert geschrieben, habe ich einfach keinen Zugang zu dieser Art Wortkunst.

    Grüße nach Berlin ;)
  • eirelagkrap




    Nein Klaus, überhaupt nicht. Jeder darf nach seinem Geschmack malen, Du und ich auch ;)



    Grüße nach Berlin ;)


    Ich halte das für einen ganz großen Irrtum.
    Man kann natürlich auch seine Wohnung einrichten wie man will.
    Nur sollte man dann manchmal nicht mehr auf Besuch hoffen.

    Wenn ich z.B male, warum sollte ich nach meinem Geschmack malen?
    Ich bin doch nicht allein auf der Welt.
    Selbstverständlich male ich, damit z.B. die schönen Frauen der Welt meine Bilder und mich ganz toll finden.
    Kunst ist eine kommunikative Tätigkeit.
    Wenn du nur nach deinem Geschmack malen möchtest, musst du deine Bilder für dich behalten.

    klaus
  • siku

    Eingeschnappt?
    Dabei war das gar nicht so abwegig. Ich würde ebenfalls versuchen, ein anderes Publikum anzusprechen.


    ..., ja - und dann Kunstkurse geben.

    @ Parkgalerie, welches "andere Publikum" denn? Irgendein anderes, nur nichts genaues? Dieses andere Publikum gibt es so, wie es wohl scheinen sollte nicht mehr. Das Museum ist in der Fußgängerzone angekommen, für Kunst an der Wand gibt es Kunstdrucke, selbst das Sponsoring im Rahmen des Corporate Communications funktioniert nur bei bekannten Künstlern. - Und nur anders zu malen, damit M. Herrmanns Blauheit erfreut, lohnt nicht!

    Informell läuft anscheinend auch nicht so gut - vielleicht will M. ja nicht nur "für sich-selbst-malen" und Kunstwerke für seinen Keller schaffen. Nachtrag: zum letzen Beitrag von Parkgalerie: vielleicht will er auch gar nicht für "schöne Frauen" malen, die hat er bestimmt jeden Tag um sich herum.

    Selbstverständlich male ich, damit z.B. die schönen Frauen der Welt meine Bilder und mich ganz toll finden



    Dieser hehre Gedanke "ein anderes Publikum" ich interpretiere mal: ein "kundiges Publikum" anzusprechen mag ja reizvoll sein, dieser Weg kann heute aber wohl nur über die Hochschule gegangen werden, wenn dann "Mutti" den jungen Künstler erst noch sponsert und dieser anschließend von Stipendienprogrammen leben will, oder natürlich von dem Erlös aus Kunstkursen, die "keiner braucht". Die in Volkshochschulen angebotenen Kunstkurse werden auch von professionellen Künstlern geleitet. Die Leute, die sich für Kunst interessieren wollen nicht nur gute Kunst sehen, sondern auch den aha-Effekt mitnehmen "oh, den Künstler kenn ich doch schon".

    Ich lese deine Beiträge sie sind sehr interessant und authentisch.


    Es ist Sommerloch und der Fliegenfänger ist wieder da, der Himmel ist ab jetzt hermannsblau - von Yves Klein" geklaut (mit 60 Jahre altem Bart) ;-)

  • tseib
    guten morgen daniel
  • tseib




    Du bekommst diese Woche auch noch hitzefrei



    das wäre aber nicht christlich :-)

  • Daniel Cool
    das wäre aber nicht christlich :-)

    Stimmt. Das wäre moslemisch.
    Ich hatte eine nämlich eine christlich-moslemische-buddhistische Kindheit.

    Signatur
  • eirelagkrap
    @siku
    Doch, natürlich gibt es das interessierte, kundige, schlaue, inspirierende Publikum noch, überall.
    Auch in guten Kunstkursen.
    Nicht zuletzt dafür kann man sie brauchen.
    Auch auf Hochschulen, in Galerien, auf der Straße, sogar im Kunstnet.
    Warum sollte es das auch nicht mehr geben?

    Nur wenn der erste Satz des Künsters lautet: "Jeder darf halt nach seinem Geschmack malen",
    wendet sich dieses Publikum eben sehr schnell wieder ab.
    Meist braucht es sich nichtmal abwenden, es wird scon vorher ausgefiltert.

    Klaus
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    K omm UN | Z ihr T

    ... the job completed to fail successfully ...

  • xiflamsungam
    @parkgalerie
    Aber Klaus, ich bin doch gar kein Künstler. Das hab ich jetzt schon so oft geschrieben.
    Du malst weil es dein Beruf, deine Berufung ist, ich muss nicht davon leben, das ist ein Unterschied. Also kann ich es halten, wie ich möchte, ich habe nicht den Anspruch, den du haben musst, aber Interesse, weswegen ich ja auch hier bin... :)



  • eirelagkrap
    Aber Magnus,
    Anspruch ist doch nichts, das man haben muß. Anspruch bereichert einfach einen selbst, den hat man gern.
  • xiflamsungam
    Klaus, deswegen sprach ich auch von "dem Anspruch, den Du hast", es ist einfach ein anderer, der auf unserem unterschiedlichen Hintergrund beruht.
    Mit der Herausforderung, meinem Anspruch gerecht zu werden, habe ich genug zu tun.

    An deinem würde ich sicher scheitern, wie an meinem eigenen zumeist auch ;)

    Viel mehr aber, als über mich zu schreiben würde mich deine/eure Sicht zu der von Jemand ins Spiel gebrachten "Authentizität" interessieren.

    Gibt es aus deinem Erfahrungsschatz Kriterien, die diese identifizierbar machen? Danke eventuell auch für Beispiele und für die Mühe. Gruß!
  • Seite 54 von 76 [ 1519 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen