KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Was sind Kriterien für Kunst ?

  • ztapleztiP
    ja genau Heike, mittlerweile ist die physik ja schon so weit, nicht mehr von elementarteilchen zu sprechen, weil das wort teilchen schon irreführend ist. weil es kein festes teilchen gibt, wie das uns fleischmenschen begreifliche nur durch diesen begriff unserem bewußtsein zugänglich zu machen versucht wurde. man spricht von „wirks“ (prozesse). was dem entspricht, was hermann „information“ nennt. also ich möchte zu bedenken geben, dass der menschliche körper (u. seine umwelt) aus reiner information besteht.
  • heike
    heike
    Pesonaltrainer, Danke für die Info ;)
  • ztapleztiP
    gerne Heike! :)

    hallo otto! :)
    natürlich, immer wieder der glaube. jetzt war ich mal neugierig was das wort überhaupt bedeutet. :D

    „Das Wort Glaube (auch Glauben; indogermanisch leubh ‚begehren‘, ‚lieb haben‘, ‚für lieb erklären‘, ‚gutheißen‘, ‚loben‘)[1] wird, neben der hier nicht behandelten Verwendung im Sinne von „etwas für wahr halten“ (→ Glauben) verwendet, um eine Grundhaltung des Vertrauens zu bezeichnen…
    ....Das lateinische Wort credere (vgl. Credo und Kreditor) von cor dare: "das Herz geben/schenken" - ist direkt verwandt mit der altindischen Wurzel sraddha- („glauben“) und ist eine sehr alte (indogermanische) Verbalkomposition. Die Bestandteile bedeuten: „Herz“ und „setzen, stellen, legen“, zusammen also etwa „sein Herz (auf etwas) setzen“. Das unbestimmte „ich weiß nicht“ entspricht hingegen dem lateinischen Wort putare ("glauben, dass")."
    wikipedia
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eirelagkrap

    ... ist eine sehr alte (indogermanische) Verbalkomposition. Die Bestandteile bedeuten: „Herz“ und „setzen, stellen, legen“, zusammen also etwa „sein Herz (auf etwas) setzen“. Das unbestimmte „ich weiß nicht“ entspricht hingegen dem lateinischen Wort putare ("glauben, dass")."
    wikipedia

    Komisch, in Englisch haben wir das umgekehrt gelernt: to put, put put.
  • heike
    heike
    ja das ist auch so ein Knackpunkt mit dem Vertrauen.. etwas verstehen wird oft mit sich vertraut machen verwechselt, oder ist es das selbe? So ist in der modernen Physik ja vieles nicht zu verstehen im sinne von aus dem Alltag vertraut zb Relativitätstheorie, man muss sich dran gewöhnen dass es die Realität gut beschreibt, dann meint man es verstanden zu haben ,dabei hat man sich nur dran gewöhnt.
  • VBAL
    VBAL
    Ok, da hab ich wohl nicht bedacht, dass personaltrainer das kollektive Bewusstsein meint und nicht das individuelle.
    mea culpa, credo! :))
    Aber im Ernst, ich habe nicht die Absicht oder das Bedürfnis hier zu irgendwem in Opposition zu stehen, womöglich sogar unabhängig von dem was derjenige schreibt.

    Das der Mensch aus mehr als nur dem Physischen besteht ist aber nicht Glaubenssache.
    Jedenfalls genauso wenig, wie die Tatsache das er auch einen physischen Körper hat.
    Beispiel: Das Denken! Es ist genauso Teil meiner Selbst. wie meine Hand.
    Doch, woraus besteht es? Aus Materie? Nur aus stofflichen Nervenimpulsen?

    Nochmal, nicht der Wunsch nach Opposition, sondern Erkenntnisgewinn ist meine bescheidene Triebfeder! :))
  • heinrich


    Das der Mensch aus mehr als nur dem Physischen besteht ist aber nicht Glaubenssache.
    Jedenfalls genauso wenig, wie die Tatsache das er auch einen physischen Körper hat.
    Beispiel: Das Denken! Es ist genauso Teil meiner Selbst. wie meine Hand.
    Doch, woraus besteht es? Aus Materie? Nur aus stofflichen Nervenimpulsen?

    Nochmal, nicht der Wunsch nach Opposition, sondern Erkenntnisgewinn ist meine bescheidene Triebfeder! :))



    Deine Art von Fragen
    und Weise,wie du fragst,
    zeigt, dass du genau das Bewusstsein hast,
    das du brauchst...
    :-}


    Dein Körper denkt,
    dein Selbst kann auch ganz gut ohne Denken...

    Dein Selbst besteht nicht auch der Materie...
    Es ist wie....eine Idee?
    Vielleicht....

    :-}


    Signatur
  • simulacra
    simulacra
    "Aber im Ernst, ich habe nicht die Absicht oder das Bedürfnis hier zu irgendwem in Opposition zu stehen, womöglich sogar unabhängig von dem was derjenige schreibt."

    Ungehorsam sehe ich positiv. Nichtbefolgen (im Sinne von: nicht hörig sein/ automatisch befolgen/annnehmen) ist Infragestellen, und das ist für einen Fortschritt, einem Schritt nach vorne in der Erkenntnis, unentbehrlich. Schade, dass empathische Merkmale hier oft durch das rein geschriebene Wort untergehen, aber das ist nun mal Stand der Dinge.
    :)
    Signatur
  • ztapleztiP

    ...Einzig das Wissen zu glauben zu reduzieren erscheint mir problematisch...

    das ist völlig korrekt. ich hatte ein falsches verständnis von dem wort „wissen“. hilfe bekam ich heute von thorwald dethlefsen, der in seinem buch „schicksal als chance“ schreibt:

    „wissenschaft ist übertragbar. wissen jedoch nicht. wir verwechseln leider oft wissen mit völlig unwichtigen und ungerichteten wissenskomplexen. letztere sind übertragbar, wissen jedoch ist niemals das resultat von fleiß, sondern das ergebnis eines ganz persönlichen, individuellen erkenntnisaktes, der metaphysischer natur ist und alle forderungen der masse nach „wissen für alle“ großzügig ignoriert. wissen kann immer nur das ergebnis eigener erfahrung sein, kann weder übernommen noch weitergegeben werden.
    alles, was ich von anderen übernehme, kann ich lediglich glauben, niemals wissen. dabei ist es unwichtig, ob man gute gründe hat, etwas zu glauben oder nicht. glauben heißt: nicht wissen. daran ändern auch wahrscheinlichkeitsrechnungen nichts. unter diesem gesichtspunkt offenbart sich die naturwissenschaft als eine große glaubensgemeinde, die die brosamen einiger wahrhaft wissender bis zur unkenntlichkeit beständig wiederkäut.
    das glauben soll damit keinesfalls abgewertet werden, denn der glaube ist die wichtigste voraussetzung, um wissen erlangen zu können. glauben heißt grundsätzlich: für möglich halten; ohne ein für möglich halten ist die erfahrung niemals erreichbar. glauben und wissen sind verschiedene schritte, sie bedingen sich gegenseitig und haben beide ihre berechtigung, nur sollte man sie nicht verwechseln.“


  • heike
    heike
    lernen bedeutet schon sich auf Erfahrungen, Wissen anderer zu verlassen, ihnen zu glauben. Dass ein Pilz giftig ist muss ich nicht selbst erfahren, sondern glaubs lieber mal ;) Aber schon richtig, dass man den Kontext nie aus den Augen lassen darf unter dem die "Tatsache" gilt, so ist eben immer entscheidend wie genau ein Wissen ist und bis an welche Grenze es Gültigkeit hat. Die absolute Wahrheit in Reinform hat noch keiner gefunden, also dran bleiben ;)
  • xiflamsungam Glauben - Wissen
    Also ich weiß, dass ein Kilo Ochsenschwanz eine ziemlich gute Suppe gibt, aber ich glaube nicht, dass sie allen schmecken wird ;)

    Oder weiß ich einfach, dass man nicht jeden Geschmack treffen kann und glaube nur, eine gute Suppe kochen zu können?






  • VBAL
    VBAL
    Bei Pilzen genügt es zu glauben. Es sei denn, man will es wirklich genau wissen! :)
    Und ob das Süppchen allen schmeckt kann auch keiner wissen.
    Womöglich lügen die Anderen.
  • DrOhnemoos DAS ist Kunst
    🔗
  • VBAL
  • otto_incognito
    otto_incognito

    Mir muss es gefallen! Wenn das, was ich tue für mich Kunst ist, dann ist es Kunst. So einfach ist das!



    Und was ist dann mit dem Qualitätsmanagement?
    (-8
    Signatur
  • efwe
    efwe
    neun monate -dazwischen lag ein kurs, die welt dreht sich halt weiter ;)
    Signatur
  • robolotion
    robolotion Schweiß und Blut
    Manchmal würde ich mir wünschen, dass es ein Kriterium für Kunst wäre, dass sich Der- oder Diejenige, der / die etwas als Kunst zum Besten gibt, sich zumindest bei der Ausführung etwas Mühe gibt. Es geht nicht um Fleiß oder Akribie, aber etwas Anstrengung oder eine Zielstellung darf wohl schon erwartet werden. Was auch immer man für gute oder schlechte Kunst halten mag.
  • absurd-real ZUgangscode
    ..ZUmindest gehen nur wenige wirklich auf sich ein/in sich hinein, geben nur wenige wirklich etwas von sich ab/auf...Papier.
    Signatur
  • Seite 76 von 76 [ 1519 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen