KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wenn ihr fuer einen Tag lang als Farbe in einem Bild sein koenntet-Welches wuerdet ihr waehlen?

  • heinrich
    Bei uns war so.. keine Inklusion,
    aber funktionierte auch...

    Die, die geistig und körperlich behindert waren,
    die wurden zu Hause betreut,
    (sie leben, als Regel nicht lang,
    über 30 selten)....

    die körperlich Behinderte gingen/fuhren
    auf eine "rollstuhlgerechte" Schule,

    und die, die mit Syndromen und Symptomen aller Art,
    gingen auf eine normale Schule,
    gerecht verteilt und von anderen mitgezogen....

    :-}
    Signatur
  • otto_incognito
    otto_incognito Klein-Utopia

    inklusion ist eine schöne sache. vor allem in einem land wo ca. 20% der hoch- und sonderbegabten zu schulversagern werden und sowieso auch jede menge ganz "normaler" leute durch das bildungsnetz fallen. dann muss der überforderte lehrer der "rütli-schule" auch noch aufpassen, dass er den einzigen "behindi" der klasse nicht eines tages mitsamt seines rollstuhls mit panzertape-klebeband an die heizung gefessellt vorfindet. na dann, viel spass!

    HAHA.Ja, genau . Und in Folge eines solchen Ereignisses könnte man dann vielleicht die wissensvermittelnden Fächer reduzieren zugunsten eines für alle Schultypen verbindlichen Hauptfaches, nämlich "Soziale-Kompetenz" begleitet von einem Antiagressionstraining, dies vielleicht sogar lebenslänglich, als pädagogische Utopie!

    Signatur
  • sthciN
    Allein der Gedanke an ´Inklusion´ zeugt m.A.n. bereits von (im wahrsten Sinne des Wortes) Unverständnis und Ausgrenzung
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Seite 2 von 2 [ 23 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen