KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Welche Staffelei darf/soll es sein?

  • redlibliated Welche Staffelei darf/soll es sein?
    Tach zusammen.

    Bis jetzt sind alle meine gemalten Bilder mehr oder weniger auf zwei 08/15 Holzböcke entstanden. Dabei ist das auf Dauer nicht gut für meinen Rücken wie ich schmerzhaft feststellen musste. Also bin ich derzeit auf der Suche nach einer bezahlbaren Staffelei, die natürlich auch gut sein sollte. Gemalt wird im ehemaligen Kinderzimmer, also nur drinnen. Die Staffelei sollte auch einigermassen stabil sein, da ich doch manchmal einen "kräftigen" Pinselstrich habe. :-) . Was ist also gut und trotzdem bezahlbar, da als Rentner mein Budget nicht sonderlich hoch ist.

    Vielen Dank für eure Tips und Hinweise !!!

    Gruss

    Holger

    P.S. Mir kam schon der Gedanke mir eine selber zu bauen um Geld zu sparen, wobei ich da nicht so sicher bin ob das wirklich am Ende so ist. Material kostet ja auch .-)
  • Daniel Cool
    Ich könnte dir so eine in der Art empfehlen. Hol dir lieber was stabiles.
    https://staffeleien-shop.de/media/images/popup/como-front.jpg

    Mit so einer Staffel käme ich auf Dauer überhaupt nicht klar. Das ist wohl mehr etwas zum dekorieren und präsentieren gedacht.
    http://bild4.qimage.de/maler-stafflei-foto-bild-86595784.jpg

  • redlibliated
    Ich glaub auch das ich mit einer Staffelei die einen "H-Fuss" besitzt besser bedient bin.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe
    https://www.hornbach.de/shop/Ordnungshelfer-Aufbewahrungshelfer/Regaltraeger-Regalschienen/S3594/artikelliste.html
    Eine alternative.
    Ist zwar keine richtige Staffelei, aber doch ziemlich praktisch und kostengünstig. Ich selbst benutze es fuer sehr breite Formate die auf einer Staffelei ruckeln.
    Nachteil ist, dass du an eine Wand gebunden bist Lg.
    Signatur
  • simulacra
    simulacra
    Wenn das Kinderzimmer groß genug ist, würde ich dir einen Profi-Zeichentisch für Architekten empfehlen. Diese werden überall aussortiert, weil ja niemand mehr analoge Zeichnungen in Architekturbüros erstellt, und mit etwas Geduld (ich wartete einfach, bis in meiner Gegend einer verschenkt wurde) hast du ein echt stabiles und flexibles Zeichenbrett zum Zeichnen und Malen.. Die Tische sind in der Höhe verstellbar, so dass man -rückenfreundlich- aufrecht und sitzend davor arbeiten kann, und außerdem kippbar, also von ganz flach bis zu einer senkrecht stehenden Platte. Meiner ist von der Platte (mit Beleuchtung!) her ca. 160x100cm, und an der Unterkante der Platte ist noch eine Rille, wo man Stifte oder Pinsel ablegen kann. Der Clou (wenn man denn zeichnet): Die Platten sind magnetisch, also kann man mit meist beiliegenden, dünnen, biegsamen Metall-Schienen in unterschiedlicher Größe, sein Papier überall am Tisch ganz easy befestigen und wieder lösen, ganz nach belieben. Das so ein Riesenapparat von Tisch, wenn er ordentlich Halt gibt, auch brutal schwer ist, versteht sich von selbst. Zu zweit kann man das Teil auseinandergebaut in Ständer und Platte(geht recht flott, auch für absolute Bastel-Laien wie mich) gerade so transportieren, ein Hänger ist aber für den Transport notwendig. Hier ein Beispiel: 🔗
    Sehr lohnenswert! :)
    Die Sprache ist der Ursprung aller Missverständnisse.
  • efwe
  • absurd-real
    ich mag es schlichter und natur...natürlicher...auch wenn metall = magnet = praktischer sein könnte.
    Signatur
  • simulacra
    simulacra
    @absurd: Ich bin ja eher der künstlich veranlagte Typ.
    Neee, aber als Umsonst-Angebot kann ich mit dem "unnatürlichen" Zeugs ganz gut leben, wenn es so viel Komfort bietet. Magnetismus war übrigens meiner Meinung nach eine der schlimmsten Erfindungen des Industriezeitalters!
    :D
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 9 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen